transocean
Goto Top

Unitymedia siegt vor dem BGH

Moin,

lt. einem aktuellen Urteil darf UM Mietrouter seiner Kunden weiterhin in Hotspots verwandeln.
Nachlesen kann man das hier.

Gruß

Uwe

Content-Key: 444267

Url: https://administrator.de/contentid/444267

Printed on: March 2, 2024 at 16:03 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 25, 2019 updated at 13:39:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @transocean:

Moin,

lt. einem aktuellen Urteil darf UM darf Mietrouter seiner Kunden weiterhin in Hotspots verwandeln.
Nachlesen kann man das hier.

Allerdings darf der Kunde das per opt-out abschalten (lassen).

lks
Member: Dilbert-MD
Dilbert-MD Apr 25, 2019 at 15:06:03 (UTC)
Goto Top
Hallo,

leider scheint die Frage nach der sicheren Trennung des "Gastnetzes" vom Kundennetz keine Rolle gespielt zu haben.
Hier sind ja einige der Meinung so ein "Gastzugang" kann überwunden werden.

Gruß
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 25, 2019 at 15:11:14 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Dilbert-MD:

Hallo,

leider scheint die Frage nach der sicheren Trennung des "Gastnetzes" vom Kundennetz keine Rolle gespielt zu haben.
Hier sind ja einige der Meinung so ein "Gastzugang" kann überwunden werden.

Ja. das stimmt auch.

Und man hat es nich tunter eigener Kontrolle, wenn Unitymedia das verkackt.

lks
Member: Dilbert-MD
Dilbert-MD Apr 26, 2019 at 09:51:39 (UTC)
Goto Top
Wenn ein UM-Kunde Dritten sein W-LAN zur Verfügung stellt, gilt dann schon das Providerprivileg?
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 26, 2019 at 10:25:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Dilbert-MD:

Wenn ein UM-Kunde Dritten sein W-LAN zur Verfügung stellt, gilt dann schon das Providerprivileg?


wenn UM das macht ja. Wenn der Kudne eigenständig das macht, nein.

lks
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Apr 27, 2019 at 09:07:47 (UTC)
Goto Top
Moin,

Telekom macht das im Prinzip mit Ihren Speedports genauso. Standardmäßig ist der Hotspot aktiv, man kann ihn aber deaktivieren, wenn es nicht haben / nutzen will.

Gruss Penny.
Member: muftypeter
muftypeter Apr 29, 2019 at 07:53:30 (UTC)
Goto Top
Hallo,
ist ein Geben und Nehmen auf Providerebene, der eigene Einsatz ist der Strom. Wenn man das nicht will, dann einfach abschalten. Es stört halt viele, dass man nun selber das abschalten muss und es nicht andersrum gehandhabt wird. Als Firma wollen die so schnell wie möglich vielen aktive Hotspots und hoffen auf die Bequemlichkeit der Menschen. Viele zucken kurz hoch und lassen es trotzdem an.

Peter
Member: aqui
aqui May 01, 2019 at 16:51:14 (UTC)
Goto Top
Alles gravierende Gründe eigene Router zu verwenden und niemals diese billigen Plaste Umsonst Router der Provider.
Oder mindestens einen Kaskade mit einem eigenen Router um sich von so einem System sicher abzutrennen.
Kopplung von 2 Routern am DSL Port