nixverstehen
Goto Top

Vodafone Easybox vergibt keine Adressen

Servus zusammen,

eigentlich ist das hier keine Frage, weil das Problem bereits gelöst wurde. Es ist die Verarbeitung
eines traumatischen Erlebnisses...mein erster Kontakt mit einer Vodafone Easybox.

Mein lieber Herr Gesangsverein...war hat dieses Stück Plastik konstruiert, produziert und programmiert?
Voll gruselig. Kein Wunder, das Vodafone die Dinger kostenlos heraus gibt. Niemand, der einigermaßen
bei Verstand ist, würde dafür Geld ausgeben. Wenn man das Teil in der gelben Tonne entsorgt,
bekommt man eine Klage wegen Beleidigung vom eigenen Mülleimer.

Ok, damit das Ganze hier nicht sinnfrei endet, noch kurz zum Problem:

In der Easybox war das Netz 192.168.2.0/24 angelegt. Router selbst hatte die 192.168.2.1.
Die Kiste vergab per DHCP keine Adressen mehr. Alle Geräte hatten nur eine 169er-Adresse.
Router-Neustart = erfolglos, Lease-Time auf Minimum setzen = erfolglos.
Abhilfe brachte dann, das Netz auf 192.168.0.0/24 zu ändern.

Gruß NV

Content-Key: 612814

Url: https://administrator.de/contentid/612814

Printed on: February 25, 2024 at 06:02 o'clock

Member: hildefeuer
hildefeuer Oct 18, 2020 at 10:04:06 (UTC)
Goto Top
"In der Easybox war das Netz 192.168.2.0/24 angelegt. Router selbst hatte die 192.168.2.1."
ja das ist das einzige was man Deinem Thread entnehmen kann. Die Easy Box, welche auch immer, arbeitet nicht als Router, sondern als Acess Point. Klar dann hat jemand dchp ausgeschaltet. So macht man das normalerweise wenn man keine Router-Kaskade bauen will.
Member: Garrosh
Garrosh Oct 21, 2020 at 16:39:59 (UTC)
Goto Top
Servus NV,

ich habe diese "EasyBox" ebenfalls - oxidiert aber seit Jahren vor sich hin. Tatsächlich aber berechnet die Vodafone GmbH für die EasyBox gepfefferte 300,00 €uronen, sollte man das Ding nach Vertragsende behalten, was ja nutzlose Elektronik wäre.

Die EasyBox wurde mal von Huawei und mal von Sphairon gefertigt, obwohl das Innenleben identisch war. Die Oberfläche ist eine HTML Datei mit eingebetteten Scripts, damit die Schleuder überhaupt telefonieren und surfen kann und auch sonst mit dem Vodafone-Servern kommunzieren kann.

So jedenfalls die Aussage eines Technikers von Vodafone. Probleme machten die eigentlich ständig und fehlerfrei war der Quellcode auch nicht.
Die erste Amtshandlung war, die Fritte zu nehmen, damals wie heute nutze ich die 7490. Macht nen guten Job und lässt sich ordentlich nutzen.

Erst heute habe ich bei einem Kumpel das ganze Haus mit Lan und zzl mit zwei Repeater versorgt. geht alles prima und er ist Happy.

Vodafone selbst hatte mal gesagt, dass die nur noch Fritten ausliefern, bei Kabel-Anschlüssen werden abermals recht billige Router verscheuert.

Lg