derwowusste
Goto Top

Windows 10 1809 und Keepass und Co.: Vorsicht mit der Zwischenablage

Kurze Info: der letzte Windows-Build hat ja tüchtig an der Zwischenablage geschraubt und diese bietet nun eine History (wenn man denn diese über Winkey+v zuvor aktiviert). Man sollte sich bewusst sein, dass man sich nicht mehr darauf verlassen kann, dass zum Beispiel Keepass die Kennwörter korrekt aus dieser neuen Zwischenablage löscht, genauer gesagt, keepass kann es derzeit (v 2.40) nicht.
Wie einfach Malware diese nun ernten könnte, steht auf einem anderen Blatt.

Das Problem ist im Keepass-Forum bereits gemeldet.

Content-Key: 387792

Url: https://administrator.de/contentid/387792

Printed on: February 24, 2024 at 18:02 o'clock

Member: UweGri
UweGri Sep 27, 2018 at 19:50:45 (UTC)
Goto Top
Das ist aber eine Insider (früher frühe Beta genannt) Version, oder? Es sollte da Schalter zur Deaktivierung geben. Uwe
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 18, 2019 at 13:32:57 (UTC)
Goto Top
Gefixt in Keepass 1.37 bzw. 2.41: dort gibt es die (bei Default eingeschaltete Option) 'Do not store data in the Windows clipboard history and the cloud clipboard'.