falscher-sperrstatus
Goto Top

Zeitenwende: Mehr pot. Mac- (Heise Wortlaut) als Windowsbedrohungen

Wir hatten es ja hier erst letztens, dass OS bzw Mac auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, nun wird das offensichtlich. Aktuelle Schadsoftwareanalysen sprechen von mehr Mac-Schadsoftware als von Windows-.

Zu dem wird die Schadsoftware für Mac, die zwar derzeit primär Popups und Adware umfasst, stetig agressiver. Wer schon länger im IT-Umfeld ist, weiss, dass es am Anfang unter Windows auch erst mit nervigen Popups/unders etc anfing....offensichtlich ist Mac nicht nur ähnlich empfindlich gegen Angriffe, sondern mittlerweile auch (auf dem Desktop) lukrativ genug.

Hier fällt wohl eine weitere Bastion, wie quasi voraus gesagt.

Infos hier zu:https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Malware-Analyse-Sicherheitsfirma- ...

Content-Key: 546359

Url: https://administrator.de/contentid/546359

Printed on: July 19, 2024 at 09:07 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Feb 12, 2020 at 20:23:28 (UTC)
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Hier fällt wohl eine weitere Bastion, wie quasi voraus gesagt.


Wieso Bastion? Das war höchsten ein mit einem Erdwall umgebenes Lager. face-smile

Die "Benutzerfreundlichekeit" war schon immer die Achillesverse des Mac.

lks
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Feb 12, 2020 at 20:24:23 (UTC)
Goto Top
Bastion in der Argumentation im Win Bashing ;)
Member: DCFan01
DCFan01 Feb 13, 2020 updated at 09:13:39 (UTC)
Goto Top
Was für ein unglaublich schlechter Artikel von Heise.
Clickbait par Excellence.

Am Ende steht dann , dass man gerade mal 1 ( EINEN) Trojaner gefunden hat, alles andere war Adwareface-wink

"Es habe 2019 nur einen einzigen Fall ernsthafter Mac-Infektionen protokolliert, merkt Malwarebytes an, dabei habe es sich um Angriffe auf Mitarbeiter von Kryptowährungsfimen über eine Zero-Day-Schwachstelle im Browser Firefox gehandelt. (lbe)"
Member: Frank
Frank Feb 13, 2020 updated at 13:19:43 (UTC)
Goto Top
@certifiedit.net,

Komm schon, dass weißt du besser. Es ist Adware, also Schadsoftware die man installieren muss und keine Software die durch Schwächen des Betriebssystems reinkommen. Die Schwachstelle ist hier der User und nicht das System. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

Wenn du unter den MacOS Einstellungen -> Sicherheit nur App-Downloads vom Appstore oder verifizierten Entwicklern erlaubst (und das reicht völlig) wirst du keine Adware bekommen.

Adware Probleme hat Windows noch zusätzlich zu seiner generellen Strukturschwäche. Viren, wie für Windows, sind weiterhin in der MacOS Welt kaum vorhanden noch bekannt.

Ich mag beide Systeme, aber ich halte den Heise-Artikel für sehr schwach, versucht er doch "Apfel" mit Birnen zu vergleichen.

Was der Beitrag nicht sagt, ist viel interessanter: Es gibt anscheinend immer mehr MacOS User! Sonst würde sich die Adware Industrie wohl kaum die Mühe geben, so viele nutzlose Programme zu erstellen.

face-smile

Gruß
Frank