Windows 11 ohne Zwangsregistrierung installieren oder wie Ritter Rufus den Drachen Zwangsreg besiegt !

1werner1
Goto Top
Es war einmal König Satyaa Windows. Der wollte keine Alten in sein Schloss haben.
Deshalb stellte er den Drachen Zwangsreg direkt vor sein Schloss.
Es kam aber Ritter Rufus der Drachen besiegte und alle in sein Schloss lies.
Soweit das Märchen, jetzt kommen wir mal zu dem technischen Teil.

Ich wollte meinen alten Laptop auf dem ein 32 Bit Windows 10 läuft auf Windows 11 umstellen.
Windows 11 läuft nur mit 64bit !
Wichtig ist. dabei das er einen Prozessor hat der 64bit kann.

1_win10_32bit

Zutaten:
Man braucht das Tool Rufus in der Version 3.18
https://rufus.ie/downloads/

Sowie eine Windows 10 iso 64bit ( Win 10 German 64 bit)
Und eine Windows 11 iso ( Win 11 German iso)
Man fängt an einen Stick mit Windows 10 durch Rufus zu erzeugen ( Stick ab 8 Gb empfohlen)

2_.rufus_win10

Danach kopiert man den Inhalt des Sticks nach z.B c:\win
Man macht eine kleine Bat Datei mit folgende Befehl:
z.B


und startet die Batch Datei.
Dann startet die Windows 10 64bit Installation.
Einfach in der bestehenden Partition installieren. ( 2 Punkt in Abfrage)

Wenn man dann Windows 10 64bit auf dem Laptop hat,
dann bitte wieder Rufus einen neuen Stick erstellen.
Jetzt die Windows 11 iso Datei nehmen.

Und mit Rufus die Einstellung unter Abbildeigenschaft
Extended Windows 11 Installation ( no TPM/no Secure Boot)


3_rufus-win11

Danach kopiert man den Inhalt des Sticks nach z.B c:\win
Man macht eine kleine Bat Datei mit folgende Befehl:
z.B


und startet die Batch Datei.
Dann startet die Windows 11 Installation.

4_ win11_start

Jetzt hat man einen Stick mit dem man jeden PC mit Windows 64 bit auf Windows 11 ohne Probleme umstellen kann.

5. windows11

Das wars, Windows 11 ist automatisch digital aktiviert.

Schönen Gruß aus dem Emsland,
euer Märchenonkel

Werner
1_win10_32bit

Content-Key: 3462039452

Url: https://administrator.de/contentid/3462039452

Ausgedruckt am: 19.08.2022 um 02:08 Uhr

Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 28.07.2022 um 00:01:09 Uhr
Goto Top
Du kannst die ISO mit 7Zip auch ohne USB Stick entpacken.
Mitglied: Doskias
Doskias 28.07.2022 um 07:49:15 Uhr
Goto Top
Moin,

es gibt noch zahlreiche andere Wege die "Zwangsregistrierung" zu umgehen, die ich persönlich einfacher finde. Einfach mal nach "Windows 11 ohne Zwangsregistrierung" oder "Windows 11 Zwangsregistrierung umgehen" bei Dr. Google in der Sprechstunde nach fragen. Aber viel wichtiger:

Abfotografierte Bildschirme als Admin? Dein Ernst? ;)

Gruß
Doskias
Mitglied: winacker
winacker 28.07.2022 um 08:50:59 Uhr
Goto Top
Nu mault doch nicht schon wieder direkt ...
Bin froh über die Anleitung, Danke an den Autor für die Arbeit.
Mitglied: 1Werner1
1Werner1 28.07.2022 um 14:01:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Moin,

es gibt noch zahlreiche andere Wege die "Zwangsregistrierung" zu umgehen, die ich persönlich einfacher finde. Einfach mal nach "Windows 11 ohne Zwangsregistrierung" oder "Windows 11 Zwangsregistrierung umgehen" bei Dr. Google in der Sprechstunde nach fragen. Aber viel wichtiger:

Abfotografierte Bildschirme als Admin? Dein Ernst? ;)

Gruß
Doskias

Moin,

man hätte das natürlich ohne Bilder machen können,
aber ich finde es besser alle Anleitungen mit Bilder zu machen.
Außerdem habe ich das in meiner Freizeit am meinen privaten PC aufgenommen,
somit denke ich, ist das aus Datenschutzgründen ok.

Allerdings hast du recht, man kann sich als Insider oder mit reg Dateien Windows 11 installieren.
Dann steht man aber immer als Insider in der Aktivierung und MS läßt es nicht zu dies auf eine normale Aktivierung umzuschalten.

Danke an winacker für das Lob, dann hat sich meine Arbeit schon gelohnt.

Schönen Gruß aus dem Emsland.

Werner
Mitglied: Doskias
Doskias 28.07.2022 um 14:33:19 Uhr
Goto Top
Du verstehst offenbar nicht genau worauf ich hinaus möchte:
Zitat von @1Werner1:
man hätte das natürlich ohne Bilder machen können,
aber ich finde es besser alle Anleitungen mit Bilder zu machen.
Klar ist eine Anleitung mit Bildern besser, aber wieso nutzt du nicht das Snipping-Tool, Ausschneiden und Skizzieren oder ein anderes beliebiges Tool? Wieso den Aufwand betreiben und mit dem Handy bzw. der Digitalkamera zu fotografieren und dann die Bilder zu übertragen, sei es per Kabel, Cloud, etc. Wieso nicht gleich ein Bild erstellen und das digital speichern? Zum einen ist das Bild dann schärfer und zum anderen nicht krumm und schief. Und darüber hinaus sieht es auch noch professioneller aus, was ich bei einer Anleitung erwarten würde. Ich meine: Bei den Rufs-Bildern hat es ja offenbar auch funktioniert, woran ist es dann im späteren Verlauf gescheitert?

Außerdem habe ich das in meiner Freizeit am meinen privaten PC aufgenommen,
und auch da liefert MS dir die Tools mit es gut zu machen face-wink

somit denke ich, ist das aus Datenschutzgründen ok.
Datenschutz hat hier niemand beanstandet.

Allerdings hast du recht, man kann sich als Insider oder mit reg Dateien Windows 11 installieren.
Dann steht man aber immer als Insider in der Aktivierung und MS läßt es nicht zu dies auf eine normale Aktivierung umzuschalten.

Oder, du machst es wie damals schon bei Windows 10 oder wie bei Heise hier beschrieben:
Übrigens: Es gibt einen Trick, wie Sie von vornherein ein lokales Konto einrichten können. Dazu müssen Sie Windows 11 über eine ISO-Datei auf eine leere Festplatte installieren, während keine oder nur eine sehr geringe und getaktete Internetverbindung besteht. Entfernen Sie also einfach das Netzwerkkabel, deaktivieren Sie die WLAN-Verbindung oder stellen Sie sicher, dass die Internetverbindung nicht schneller als 100 kBit/s ist.

kein Internet = keine Zwangsregistrierung. Problem gelöst, ganz einfach. Hinterher noch den Einstellungs-Haken bei "Möglichkeit zum Abschließen der Einrichtung meines Geräts für die optimale Nutzung von Windows vorschlagen" entfernen und es kommt auch bei späteren Anmeldung keine Nachfrage nach einem Online-Konto. Muss aber natürlich jeder für sich entscheiden wie er da rangeht.

Danke an winacker für das Lob, dann hat sich meine Arbeit schon gelohnt.
Deine Arbeit hat sich alleine dafür gelohnt, dass du jetzt weißt wie es geht. Und sicher wird irgendwann jemand über den Eintrag stolpern und sich freuen, dass er eine Anleitung gefunden hat.

Gruß
Doskias
Mitglied: 1Werner1
1Werner1 29.07.2022 aktualisiert um 09:08:26 Uhr
Goto Top
Moin,

danke Doskias für deine ausführliche Beschreibung.

Mit dem Handy ging es viel schneller die Bilder zu machen.

Außerdem einmal nach meiner Anleitung den Stick mit Rufus auf Windows 11 erzeugt und die Bat Datei auf dem Stick gelegt,

kannst du ohne großen Aufwand jeden Windows 10 64 bit PC auf Windows 11 umstellen.

Also jeden PC einmal die Daten nach den Verzeichnis c:\win kopiert und die bat gestartet.
Dauer ca. 5 min.

So kann man am Tag über 100 PC auf Windows 11 umstellen.

Schönen Gruß aus dem schönen Emsland.

Werner
Mitglied: heavenscent
heavenscent 29.07.2022 um 10:30:09 Uhr
Goto Top
Man kann doch bei W11 Pro bei der Installation einfach ein Offline-Konto verwenden.
Ich verstehe das Problem nicht ganz...

Nur bei der Home soll es ja angeblich nicht gehen.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 29.07.2022 um 10:56:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @heavenscent:
Nur bei der Home soll es ja angeblich nicht gehen.
Nicht nur angeblich.
Nur mit Trick 17 kommt man da weiter.
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 29.07.2022 um 11:50:38 Uhr
Goto Top
Es gibt einen ganz einfachen Trick bei der Home, wird allerdings nicht sonderlich im Netz angepriesen. Bei der Installation kommt irgendwann die Abfrage, dass man sich mit einem Netzwerk verbinden soll. Das macht man per LAN (oder USB-LAN-Adapter), klickt auf Weiter und dann kommt kurz die Meldung "Auf Aktualisierungen prüfen", kurz bevor das besagte Fenster erscheint das man ein MS-Konto angeben soll. Wenn man genau während "Auf Aktualisierungen prüfen" aber das Netzwerkkabel zieht, kommt man direkt in die Offlinekonto-Erstellung, ohne MS-Account-Fenster. Man kann sich den oben beschriebenen Weg also komplett sparen.
Mitglied: Zweiundvierzig
Zweiundvierzig 01.08.2022 um 11:35:14 Uhr
Goto Top
Mal eine laienhafte Frage: Was ist der Vorteil von Win 11 gegenüber Win 10?
Danke.
Mitglied: buddafisch
buddafisch 01.08.2022 um 11:49:10 Uhr
Goto Top
Zitat von @Zweiundvierzig:

Mal eine laienhafte Frage: Was ist der Vorteil von Win 11 gegenüber Win 10?
Danke.

10+1 = 11 😄
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 08.08.2022 um 13:14:55 Uhr
Goto Top
Moin

Das man nachschauen kann wenn ein Kunde mit W11 eine Frage dazu hat face-wink

Im Ernst:
Es sind einige Änderungen drinnen (im Inneren).
PrintNightmare haben sie konsequenter durch gesetzt.
Im großen und ganzen ist es aber nur ein W10 nextGen mit neuer Oberfläche.

Etwas langsamer auf "älterer" HW.
(i5 7.Gen, 16GB DDR4 und NVMe)


Unterm Strich bereue Ich die Inst nicht.
Aber nur aus dem beschriebenen Grund.
Aber es ist auch nicht soooo schlimm.
Nur nerviger.
face-wink
Mitglied: altmetaller
altmetaller 13.08.2022 aktualisiert um 17:23:03 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Zweiundvierzig:

Mal eine laienhafte Frage: Was ist der Vorteil von Win 11 gegenüber Win 10?
Danke.

Du wirst ein bisschen dichter an die kostenpflichtigen Dienste von Microsoft herangeführt, bist etwas abhängiger und darfst Dir frische Sorgen machen, was alles an Daten übertragen wird.

Microsoft findet das sehr vorteilhaft. face-smile

Gruß,
Jörg

Übrigens: In spätestens 2-3 Jahren gibt es keine lokalen Betriebssysteme mehr. Sämtliche Geräte sind dann nur noch „dumme“ Remoteclients; Programme, Apps und Bildschirminhalte werden dann nur noch gestreamt. Genießt es!
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 13.08.2022 um 17:54:22 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:
Übrigens: In spätestens 2-3 Jahren gibt es keine lokalen Betriebssysteme mehr. Sämtliche Geräte sind dann nur noch „dumme“ Remoteclients; Programme, Apps und Bildschirminhalte werden dann nur noch gestreamt. Genießt es!

hmmm Du meinst sowas wie BTX Terminals? Nur mit Grafik?
https://www.wikiwand.com/de/Bildschirmtext
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 15.08.2022 um 10:00:44 Uhr
Goto Top
War eine schöne Zeit damals.
Und nicht sehr viel langsamer als heute.
Nur das Ich damals mit ISDN und 64k surfte und heute einen 250MBit Anschluß habe..
face-wink



Aber ja, die Pläne von vielen Parteien gehen dahin.
Und das nicht sehr verheimlicht.

Ich habe meine Bedenken dabei face-smile