gelöst 3rd Party SSD für HP DL380 Gen9

Mitglied: Ricolah

Ricolah (Level 1) - Jetzt verbinden

16.11.2016 um 15:41 Uhr, 3330 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,
hat jemand Erfahrung damit, eine 3rd Party SSD in einem HP Gen9 laufen zu lassen?
Da die HP SSD ja bekanntlich nicht gerade preisgünstig sind, hatte ich vor eine Intel DC S3610 Series zu verbauen. Ist das überhaupt möglich oder nimmt der Controller / Server nur Platten mit HP Firmware? Hatte mal gelesen, dass die HP SSD eh nur umgelabelte Intels sind?

Danke
Mitglied: PernoxIT
16.11.2016 um 16:02 Uhr
Guten Tag,

Aus meiner Erfahrung mit HP allgemein (Wir setzen zu 100% im Betrieb auf HP) ist, dass es reine Glückssache ist was mit was funktioniert. Weißt du welcher Smart Array Controller verbaut ist? Damit kannst du dann vllt Erfahrungen von anderen Nutzern im WWW herausbekommen. Meiner Erfahrung nach ist es aber wie gesagt 50/50, dass sich der Controller nicht quer stellt.

Gruß
Nox
Bitte warten ..
Mitglied: Ricolah
16.11.2016 um 16:14 Uhr
hallo, da ist ein P440ar_2GB FBWC 12Gb verbaut
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 16.11.2016 um 16:25 Uhr
Moin,
Hatte mal gelesen, dass die HP SSD eh nur umgelabelte Intels sind?
Wurst. Egal ob das gelabelte Intel- oder Aldi-Platten sind, die haben eine eigene firmware, auf dessen Aktualität das ILO grossen Wert legt . Zusätzlich steht zu befürchten, dass die Temperaturkontrolle der Platten durch das ILO nicht funktioniert und Du 24/7 die fans mit full speed laufen hast. Maintenance gibt es dann auch keine auf die Büchse ...
Wenn DU keine Kohle für Original-SSD hast musst Du halt SAS nehmen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: PernoxIT
LÖSUNG 16.11.2016 um 16:32 Uhr
Unterschreibe ich so...hab jetzt auch mal ein bisschen recherchiert und bin drauf gestoßen das die HP SSD's tatsächlich Intel SSD's sind auf denen eine HP Firmware läuft und ein HP Stempel drauf ist. Tatsächlich ist die Firmware der Knackpunkt weshalb man auf die HP SSD (oder halt auf SAS) zurückgreifen sollte/muss.

Gruß
Nox
Bitte warten ..
Mitglied: Ricolah
16.11.2016 um 16:36 Uhr
Danke euch beiden.
Dachte ich mir fast .... aber irgendwie weigere ich mich im Jahr 2016 für 240Gb um die 500 Euro pro Stück auszugeben. Frechheit diese Preise !
Vielleicht sollte man sich auch einen nicht HP Server für solche Fälle hinstellen
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.EVIL
17.11.2016 um 15:42 Uhr
Schraubst Du auch unter deinen neuen BMW einen Dacia Auspuff, nur weil er billiger ist???
Professionelle Hardware hat nun mal Ihren Preis!
Allein der "Smart"Einbaurahmen mit der bekannten LED "Lightshow" der für den Einbau benötigt wird, verhindert hier einen "Dumping" Preis wie bei der Bastelbude an der Ecke...

Im Übrigen stimmt es nicht generell, das HPE "Intel" verbaut.
Die Originalhersteller sind sowohl Intel, Toshiba, Samsung Sandisk und andere.
Wobei zumeist keine Platten aus dem "Aftermarket" verbaut werden, sondern vorallem Platten welche bestimmte DWPD Werte einhalten können, damit HPE CarePacks mit bis zu 5 Jahren Garantie (Mit Systemtausch und Wiederherstellung innerhalb von unter 4 Stunden!) anbieten kann.
Wurde ein solches CarePack abgeschlossen, wird der HPE Techniker vermutlich trotzdem eine Rechnung schicken, wenn er nicht supportete Hardware im Server entdeckt. (Würde der BMW, Audi oder Mercerdes Mechaniker auch tun wenn er den Dacia Auspuff entdeckt)

Solche Systeme werden im übrigen nicht für "Hobbyisten" und Amateure gebaut. Zielgruppe sind Rechenzentren in denen der Administrator sich um wichtigere Dinge wie um den Preis von SSDs oder die Kompatibilität von Teil A zu Teil B kümmert. Solche Systeme werden für Umgebungen konzipiert in denen ein System jahrelang problemlos läuft, ohne das der Admin eingreifen muss.
(Nach dessen Abschreibung und vermarktung als "Refurbished" Teil bei Ebay & Co., taucht es garantiert hier im Forum auf)
Dies gilt grundsätzlich für alle mir bekannten Markenhersteller (auch Dell, IBM, Fujitsu, Lenovo und Oracle)

Wenn Haltbarkeit und Performance keine Rolle spielen (Z.B. um einen ESXi zu starten) kann aber auch in einen DL380G9 eine "Low-end" SSD eingebaut werden: Eine HPE 240GB 6G SATA RI-3 SFF SC SSD (816889-B21 - hergestellt vermutl. von Samsung, erkenntlich an der "-3") kostet weniger als 400,-€
Bitte warten ..
Mitglied: Noah12
17.11.2016 um 15:42 Uhr
Ob HP, Dell oder IBM macht in diesem Punkt kein Unterschied. Allerdings kannst du HP-SSD auch schon günstiger haben. Zb. Spare-Part 804593-B21 oder die 240GB-Variante davon.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
17.11.2016 um 16:45 Uhr
Moin,
Zielgruppe sind Rechenzentren
??? Bin ich jetzt ein Rechenzentrum ???

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.EVIL
18.11.2016 um 09:00 Uhr
Wenn Du versuchst deine Arbeit nach professionellen Grundsätzen zu organisieen (Prince II,ITIL usw.) und dies auch bei der Hardware umgesetzt hast, darfst du an die Tür deines Serverraums "Rechenzentrum" schreiben!
Besser ist aber immer noch eine Tafel mit den "Blinkenlights"! *

Wikipedia
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Server-Hardware
Grobes Konzept Hyper-V Storage - Storage für Hyper-V
nachgefragtFrageServer-Hardware26 Kommentare

Hallo Administratoren. Um VHDX-Daten zentral zu halten freue ich mich auf Euren konstruktiven Input. Bisher liegen die VHDX-Daten jeweils ...

Router & Routing
Cisco RIPv1 RIPv2
MrLabelFrageRouter & Routing26 Kommentare

Hallo Zusammen, ich muss nochmal auf eine schon behandelte Frage eingehen. Bitte jemand, der auch den Cisco Paket Tracer ...

Schulung & Training
IT Ausbildung
gelöst IntershipFrageSchulung & Training18 Kommentare

Hallo Leute, ist diese Ausbildung etwas für den IT-Einstig? Willkommen bei der GFN! Arbeitsuchende Berufstätige Kostenträger Über uns Jobs ...

Windows Server
Terminal Server Hyper-V Grafik performance
ReneM1983FrageWindows Server17 Kommentare

Moin Kollegen, ich habe da mal ein Problem, ein Kunde hat einen Terminal Server auf einem Hyper-V laufen, wo ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Elektronische Unterschrift
gelöst PeterzFrageVerschlüsselung & Zertifikate14 Kommentare

Hallo zusammen, könnt ihr mir vielleicht ein paar Hinweise geben, wie ihr eine elektronische Unterschrift unter Dokumente und E-Mails ...

Vmware
Probleme mit meinem VM-Server und keine Idee
worker2000FrageVmware13 Kommentare

Moin zusammen, ich brauche mal ein wenig Input weil mir langsam die Ideen ausgehen. Am Ende vermute ich dass ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
SSD für HP ProLiant Gen9
Noah12FrageFestplatten, SSD, Raid10 Kommentare

Guten Tag zusammen Ich habe vor zwei Tagen eine Frage über die passende Raidkonfiguration gestellt. Daraus reusltierte nun eine ...

Switche und Hubs

Anfrage und Sammlung über kompatible 3rd-Party GBICs

em-pieFrageSwitche und Hubs11 Kommentare

Hallo zusammen, aufgrund aktueller Anschaffungen schaue ich gerade, was ich so alles für die Anbindung eines weiteres Raumes an ...

Benchmarks

Warum ist mein HP DL380 Gen9 Memory Mark Score so niedrig?

cymodeFrageBenchmarks22 Kommentare

Hi, Wir haben einen HP DL380 Gen9 mit 2x Intel Xeon E5-2620 v3 @ 2.4GHz sowie 256GB Ram (8x32GB ...

Server-Hardware

DL380 Gen9, 2 zusätzliche SSDs rein und Raid erstellen

gelöst 141722FrageServer-Hardware8 Kommentare

Hi zusammen, habe einen HP DL380 und der hat schon mehrere Platten in 3 RAID Systemen drin. Da sind ...

Server-Hardware

HP DL380 G6 server

hoecedFrageServer-Hardware24 Kommentare

Hallo Ich möchte mir zuhause ein server bauen dieser doll im kelker in einem serverschtank es soll ein linuxserver ...

Batch & Shell

Ausgabe vom 3rd Party Tool durchsuchen und vergleichen per Powershell

gelöst NetzwerkDudeFrageBatch & Shell3 Kommentare

Moin, der Lizenzserver von Autodesk lässt sich per Kommandozeile abfragen und liefert ergebnisse in folgender form: Das ist ein ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT