manumanu2021
Goto Top

Aktiviertes graylisting der Gegenstelle identifizieren

Guten Morgen,

der SMTP Versandhost (david) (bzw. der Enduser) bekommt vermutlich wegen Graylisting der Gegenstelle Timeouts, so dass die Email ein paar Minuten später versendet wird.

Auf MX Toolbox kann man aktiviertes Graylisting ja nicht rückprüfen.
Andere Tool-Webseiten gibt es für sowas nicht oder?
Vermute das geht am besten via Telnet mit dem ehlo dialog....

Content-Key: 31676831364

Url: https://administrator.de/contentid/31676831364

Printed on: April 16, 2024 at 16:04 o'clock

Member: LordGurke
LordGurke Feb 07, 2024 updated at 09:29:37 (UTC)
Goto Top
Greylisting produziert keine Timeouts, du bekommst einfach von der Gegenstelle eine SMTP-Antwort mit einem Fehlercode aus dem 4xx-Bereich.
Diese Meldung solltest du dann auch auf deinem Server als Antwort auf dessen Einlieferungsversuch sehen, aber keinen Timeout. Timeout ist ein Netzwerkproblem.

Wenn das Problem zwischen deinem Nutzer und deinem Server auftritt (bin mir nicht sicher wie du den ersten Satz meinst), ist es vollkommen egal ob der Zielserver Greylisting einsetzt oder nicht — SMTP arbeitet Hop-to-Hop, will heißen dass dein Endnutzer an deinen Server zustellt und der die Mail sofort nimmt, zwischenspeichert und quittiert. Und erst danach versucht, die Mail zum Ziel zuzustellen. Für den Endnutzer ist die Mail aber bereits versendet, auch wenn die dann noch stundenlang in der Queue herumliegt.

Oder anders gesagt: Was der Server des Empfängers macht, bekommt dein Endnutzer nicht mit. Wenn dein Endnutzer Timeouts zu deinem Server hat, dann ist da ein Netzwerkproblem zwischen dem Endnutzer und deinem Server.
Member: killtec
killtec Feb 07, 2024 at 09:52:30 (UTC)
Goto Top
Hi,
wenn der Mailserver David ist:
Schau dir doch den SMTP Portmonitor an. Man kann hier auch das Debuginglevel anpassen.
Eine Überlegung wäre auch über den Smarthost zu versenden. Entweder über Tobit oder den Anbieter deiner Internetdomain.

Gruß
Member: StefanKittel
StefanKittel Feb 07, 2024 at 10:43:16 (UTC)
Goto Top
Timeouts bei Mails gibt es wenn eine Komponente die Übertragung verzögert.
Dies ist z.B. bei Antivirus oder Antispam bei transparenten Verfahren möglich.

Der Mailserver fängt an zu senden.
Die Antivirussoftware empfängt die vollständige Mail und prüft diese
Dann wird sie versenden
Und erst jetzt schickt die Antivirussoftware an den Mailserver die bestätigung.

Das kann dann schlicht zu lange dauern.

Oder es ist einfach ein Netzwerkproblem face-smile

Stefan
Member: ThePinky777
ThePinky777 Feb 07, 2024 updated at 14:02:02 (UTC)
Goto Top
Sehr hilfreich wäre zu wissen was du einsetzt? Exchange oder was für ein System (Schutzsystem) von dir sieht die Email als letztes? Bei Linux postfix sieht man im log ein Ping Pong spiel, bedeutet Postfix bekommt immer als Reply nen SMTP Code mit verschiedenen Texten und versucht dann später nochmal den versand und irgendwan kommt dann die SMTP Successfull meldung zurück.

Man muss also bei deinem system den SMTP Log anschauen, dann sieht und weiss man mehr.
Beim Exchange hm... sieht mans aber in den Queues zu einer DNS Domain ob da Nachricht drin hängt und wenn ja dann sieht man da auch den SMTP Status und kann anhand dessen interpretieren...

ich hab schon fälle gesehen die 8 mal abgelehnt wurden und sich stunden hingezogen haben beim Greylisting.
Aber einfluss hast du da eh nicht drauf ausser die gegenstelle nimmt deinem email domain vom Greylisting aus...
Member: killtec
killtec Feb 07, 2024 at 15:34:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ThePinky777:

Sehr hilfreich wäre zu wissen was du einsetzt?
Das hat er oben geschrieben. Das ist Tobit David