Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Angeblich doppelt vergebener NetBIOS Name im Netzwerk

Mitglied: meto
Guten Morgen!

Hab seit einigen Tage das Problem, dass niemand mehr auf meinen W2KPro zugreifen kann (Dateien und Drucker). Der Rechner ist im Microsoftnetzwerk zwar in der entsprechenden Arbeitsgruppe zu finden. Der Zugriff von anderen Rechner ist aber weder über IP noch über UNC möglich (Netzwerkpfad nicht gefunden). Ein Blick ins Fehlerprotokoll zeigt mir folgenden Fehler, der vermutlich die Ursache ist:

Ein doppelter Name wurde im TCP-Netzwerk entdeckt. Die IP-Adresse des Computers, der die Meldung gesendet hat, steht in den Daten. Verwenden Sie NBTSTAT -n an der Eingabeaufforderung, um den doppelten Namen zu bestimmen.

Komisch ist nur, dass zu dem Zeitpunkt wo ich meinen Rechner einschalte, lediglich zwei Server im Netz aktiv sind, die eigendlich nicht den selben Namen haben sollten wie mein Rechner. Oder verstehe ich die Fehlermeldung falsch? Und wie ist das Ergebnis von NBSTAT zu verstehen:

LAN-Verbindung:
Knoten-IP-Adresse: [192.168.*.*] Bereichskennung: []
Lokale NetBIOS-Namentabelle
Name Typ Status
COMPNAME <00> UNIQUE Registriert
ARBEITSGRUPPE <00> GROUP Registriert
COMPNAME <20> UNIQUE Registriert
COMPNAME <03> UNIQUE Registriert
ARBEITSGRUPPE <1E> GROUP Registriert


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Gruß Ronny

Content-Key: 5726

Url: https://administrator.de/contentid/5726

Ausgedruckt am: 19.10.2021 um 15:10 Uhr

Mitglied: 7217
7217 18.01.2005 um 08:30:15 Uhr
Goto Top
Hast du das Netz mit WINS konfiguriert? Am besten postest du mal hier die Ausgabe von "ipconfig /all" (oder alternativ den Inhalt der Textdatei aus "ipconfig /all > ausgabe.txt").

Gibt es noch Netzwerkdrucker? Wie werden die IP-Adressen vergeben?

Sicherheitshalber kannst du auch mal das Netz soweit "zerteilen", indem du mal am Netzwerkswitch alle Kabel rausziehst und nach und nach wieder dransteckst... dann sollte zumindest irgendwann der Netzwerkstrang gefunden sein, in dem der Übeltäter zu finden ist.

Gruß, Mupfel
Mitglied: meto
meto 18.01.2005 um 09:22:48 Uhr
Goto Top
Hier mal das Ergebnis von ipconfig:

Windows 2000-IP-Konfiguration
Hostname. . . . . . . . . . . . . : COMPNAME
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Broadcastadapter
IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
Ethernetadapter "LAN-Verbindung":
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/100 VE Network Connection
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-30-05-2B-8B-F6
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.8
(IP meinesW2KPro Rechners)
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.*.*
(IP des W2K Server)
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.*.*
(IP des W2K Server)

Wins ist im Netz nicht konfiguriert und die IP-Adressen werden statisch vergeben. Netzwerkdrucker sind nur in Form von Windowsfreigaben (auch auf meinem Rechner) an den einzelnen Clientenrechnern vorhanden.
Mit den Kabeln erübrigt sich, weil ja morgens, wenn ich den Rechner hochfahre, lediglich die beiden Server am Netz sind, so dass ja dann nur der W2KServer oder der Novel Server in Frage kommen würde. Das kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen. Außerdem wird der W2KServer auch mit einem eigenenen Namen und einer eigenene IP angezeigt.

Gruß Ronny
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski 18.01.2005 um 09:28:05 Uhr
Goto Top
Hallo Ronny,

welche Alterung für die DNS Zone auf dem W2K hast Du denn angegeben?
Es ist möglich, dass dort der Eintrag doppelt registriert wird und dann der Fehler zu stande kommt.

Hast Du vielleicht noch DSL Router im Einsatz? Wenn ja, hast Du hier DHCP und DNS konfiguert?

Lars
Mitglied: meto
meto 18.01.2005 um 10:30:21 Uhr
Goto Top
Der W2K Server ist Hauptsächlich Proxyserver und stellt die Internetverbindung über KEN! DSL her. Ein DSL-Router wird hierfür nicht verwendet sodern eine DSL-Karte. Der Ken! Regelt auch die DNS-Konfiguration.
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski 18.01.2005 um 10:33:51 Uhr
Goto Top
Dann würde ich persönlich den Fehler mal so in Nähe des KEN! Systems suchen, da ja hier das DNS abgewickelt wird.

Lars
Mitglied: meto
meto 18.01.2005 um 11:04:59 Uhr
Goto Top
Also meinst du es handelt sich hier um ein DNS Problem? Wie spielen denn NetBios und DNS zusammen? Nach dem was ich bisher gefunden habe erfolgt die Namensauflösung in IP-Adressen durch den WINS-Dienst.
Außerdem hab ich gerade mal nen Artikel bei Nickles gefunden

http://www.nickles.de/c/s/14-0006-116-7.htm

Hier ist unteranderem auch das Ergebnis von NBSTAT beschrieben. Demnach dürfen aber Computername (<00>) und Benutzername (<03>) nicht gleich sein. Stimmt das? Könnte das die Lösung für mein Problem sein und warum taucht der Fehler dann erst jetzt auf?
Mitglied: Sascha15
Sascha15 18.01.2005 um 15:03:18 Uhr
Goto Top
Hallo Ronny,
kann es sein, dass nicht die Server, sondern ein anderen PC am Netzwerk die gleiche name hat?
Kannst Du dein PC aus der Domäne ausnehmen, umbenennen (auch probeweise) und dann wieder in der Domäne aufnehmen. Was sagt dann dein PDC bzw. ADS?
MfG
Sascha15
Mitglied: meto
meto 18.01.2005 um 15:26:35 Uhr
Goto Top
Also zunächst bin ich nicht an einer Domaine angemeldet. Die Clientenverwaltung erfolgt ausschließlich vom Novelserver. Die Datei und Druckerfreigaben erfolgen über die Arbeitsgruppen. Das ist der Grund warum mir das alles so schleierhaft vor kommt und ich doch eher die Vermutung habe, das das Problem eher lokal bei meinem W2KClient liegt . Ich hab jedoch bis auf die NetBios Sache nicht wirklich nen Ansatzpunkt.
Mitglied: Sascha15
Sascha15 19.01.2005 um 14:24:34 Uhr
Goto Top
Aha, da ist ja Novell in Spiel!
Wer hat den Vorhand IPX/SPX oder TCP/IP? Da war ja auch was mit NetBios-Auflösung über IPX/SPX. Mit Netzwermonitor kannst Du aber die Namenauflösungen über Broadcast überwachen.

Probiere mal probeweise Novel-Client deinstalieren um auf die Windows-Freigaben von anderen PC zu greifen.
Gruß
Sascha15
Mitglied: meto
meto 20.01.2005 um 13:09:31 Uhr
Goto Top
Folgende Bindungen für die LAN-Verbindung bestehen:

Datei und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke:
nur an TCP/IP gebunden

Client für Microsoft-Netzwerke:
erst an NWLink IPX/SPX/NetBios gebunden
dann an TCP/IP

Cient Service für NetWare:
nur NWLink IPX/SPX/NetBios

Bei den Netzanbiertern hat Netware den Vorrang.

An diesen Einstellungen hab ich bisher aber nichts verändert.

Zum Netzwerkmonitor - wie komm ich da ran? Ich kann mich erinnern, dass es so ein Tool unter MS gibt, find es aber irgendwie nicht mehr.
Mitglied: Sascha15
Sascha15 20.01.2005 um 15:50:20 Uhr
Goto Top
Hallo,
probier mal erst die Reihenfolge für Client für Microsoft-Netzwerke zu ändern: also erst TCP/IP dann NWLink. Dann Neuestart->Verbindung herstellen...
Netzwerkmonitor: Systemsteuerung>Netzwerkverbindungen>LAN-Verbindung (aktuell)>Eigenschaften>Protokoll>Hinzufügen...>Netzwerkmonitortreiber
Gruß
Sascha15
Mitglied: meto
meto 21.01.2005 um 11:39:08 Uhr
Goto Top
So, jetzt gehts wieder!

Frag mich aber keiner woran es nun tatsächlich gelegen hat. Zumindest hab ich erst mal alles so eingestellt wie Sascha15 geschrieben hat. Machte auch Sinn.
Dazu kam dann aber noch eine Fehlermeldung, die besagte, dass der TrueVector Service wegen einer fehlenden Datei nicht starten könne. Dieser Service gehört zu ZoneAlarm, was ich schon irgendwann mitte 2004 entfernt hatte. Komisch das der Fehler erst jetzt auftritt, vorallem, weil der Dienst auch garnicht mehr installiert war.

Wie auch immer, jetzt hab ich ZoneAlarm erst mal wieder drauf getan und alles funktioniert.

Den Treiber für den Netzwerkmonitor hab ich auch gefunden, nur die Oberfläche auf der man die Pakete auswerten kann, finde ich einfach nicht. Wo ist das versteckt??

Gruß Meto
Mitglied: Sascha15
Sascha15 21.01.2005 um 14:27:51 Uhr
Goto Top
Sorry. Netzwerkmonitor ist natürlich nur auf den Windows-Server present.
Gruß
Sascha15
Heiß diskutierte Beiträge
question
Windows 11 Upgrade nicht möglichben1300Vor 1 TagFrageWindows 1114 Kommentare

Guten Morgen ! ich habe einen Gaming PC, mit folgende Spezifikationen: Leider kann ich diesen nicht auf Windows 11 upgraden: Welche Optionen bleiben mir, um ...

question
Anfänger benötigt Hilfe bei PDFs gelöst BarabanVor 1 TagFrageMicrosoft15 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin ein leidgeplagter Endnutzer der bei dem leidigen Thema PDFs zusammenführen Hilfe benötigt. Ich habe mir hier schon ein paar Beiträge durchgelesen ...

question
Was ich benötige ist ein guter Wechselrahmen 5,25"Lefty0815Vor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid8 Kommentare

Hallo an alle, ich such mir noch einen Wolf :-) Was ich benötige ist ein Wechselrahmen 5,25" für eine zwei oder drei 3,5Zoll Festplatten (SATA ...

question
VPN per LTE? Hardware? Alternativen? gelöst HerrKohlVor 1 TagFrageRouter & Routing8 Kommentare

Hallo, ich stehe vor einem Problem, welches ich als Laie mit wenig Ahnung lösen möchte/muss. Kurz umrissen: ich betreibe in meinem Büro mehrere Endgeräte, die ...

question
Exchange Server - Wege, anonymes Senden zu verbietenDerWoWussteVor 1 TagFrageExchange Server11 Kommentare

Ich grüße Euch! Ziel 1: Alle PCs sollen Warnmeldungen per E-Mail geskriptet und anonym versenden können. In diesen Skripten handelt das Computerkonto und im Skript ...

question
Microsoft Security Baseline sinnvoll?dertowaVor 1 TagFrageWindows 113 Kommentare

Hallo allerseits, ich habe nun im HomeLab ein wenig mit den Security Baselines von Microsoft experimentiert und komme zu keinem wirklichen Ergebnis. Es gibt einige ...

question
WLAN Lösung für Gästehaus Vereinjohannes-meyerVor 16 StundenFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo, ich betreue die IT eines Vereins, der zwei Gebäude mit Gästebetrieb betreibt. Es sind regelmäßig an die 30 bis 50 Geräte verbunden. Ich hab ...

question
SMTP Relay Server gelöst MacLeodVor 1 TagFrageExchange Server10 Kommentare

Hallo zusammen. Vorwort: Habe das hier bei Exchange eingeteilt, betrifft aber Mailserver Versand allgemein. Bei einem Kunden mit einem Kerio Mailserver werden neben dem üblichen ...