Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Anmeldung unter SBS2003 geht nicht

Mitglied: sid
Neben einem bestehenden w2k Serversystem wurde nun ein 2003 system bestehend aus DC- und Fileserver in einer Testumgebung aufgebaut. User und Computerkonten wurden aus dem W2k-System migriert.

Nun zu meinem Problem

Nehme ich einen Rechner aus dem W2K System funktioniert die Anmedung in der Testumgebung nicht, weil die Domaine nicht gefunden wird. Melde ich mich lokal an werden in der Netzwerkumgebung der neue DC und der Fileserver angezeigt

Den Rechner neu in die Domain reinheben funktioniert, aber ich habe wenig Lust alle Rechner in das neue System manuell reinzuheben.

Kann da jemand weiterhelfen???

Content-Key: 2865

Url: https://administrator.de/contentid/2865

Ausgedruckt am: 27.10.2021 um 04:10 Uhr

Mitglied: Atti58
Atti58 29.09.2004 um 14:13:34 Uhr
Goto Top
Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Deine Testumgebung einen anderen Domainnamen - dann wirst Du um eine manuelle Umsetzung Deiner Clients wohl nicht umhin kommen. Und eine Anmeldung an der Testdomäne kann auch nur erfolgen, wenn Du entprechende "Vertraute Domänen" eingerichtet hast.

Gruß

Atti
Mitglied: sid
sid 29.09.2004 um 15:38:11 Uhr
Goto Top
Hallo Atti

Die Testumgebung hat den gleichen Domainnamen, sie läuft in einem separatem Netz. Die Testumgebung soll die vorhandene ersetzen.
Mitglied: sid
sid 29.09.2004 um 15:48:58 Uhr
Goto Top
Ich habe nun meinen Rechner aus der bestehenden System an die Testumgebung angehängt.
Melde ich mich mit meinem Benutzernamen und Passwort an, komme ich auf die Domain.
Bei allen anderen User, einschließlich dem Administrator wird die Domain nicht gefunden.
Mitglied: Atti58
Atti58 29.09.2004 um 16:12:24 Uhr
Goto Top
Du solltest vielleicht mal ein paar Netzwerkdetails preisgeben, ich kann bisher nämlich nicht nachvollziehen, wie Du Deine Testumgebung zur Arbeitsdomäne aufgebaut hast. Bei einem "separaten Netz" verstehe ich nicht, wie Dein Client dann die Testumgebung sehen soll???

Gruß

Atti
Mitglied: sid
sid 29.09.2004 um 16:44:12 Uhr
Goto Top
Hi Atti,

relativ simpel das ganze. Ein DC mit gleichem Namen wie der DC im bestehenden Netz. Ein Fileserver ebenfalls mit gleichen Namen wie der bestehende im Netz. Das ganze mit statischen IP's Natürlich ist der Client nicht im alten Netz, logisch das er dann das separate Netz nicht sieht. Der Client hängt an dem separaten Netz.
Mitglied: Atti58
Atti58 30.09.2004 um 10:40:34 Uhr
Goto Top
Wie hast Du denn die Benutzer- und Computerkonten in die Testumgebung migriet?

Gruß

Atti
Mitglied: rge_
rge_ 04.10.2004 um 12:17:07 Uhr
Goto Top
kann eigentlich nicht funktionieren, gleicher Domänenname heißt nicht automatisch auch gleiche Domäne. Normalerweise würdest du einen Server in die Domäne reinhängen und ihn dann zum DC heraufstufen damit die Domäne richtig repliziert wird, gegebenfalls kannst du danach den alten DC runterstufen, was allerdings beim upgrade auf 2003 beachten muss, kann ich dir nicht sagen . Du wirst aber bestimmt auf der Microsoft Seite fündig
Mitglied: sid
sid 24.10.2004 um 14:48:36 Uhr
Goto Top
Hallo,

danke für eure Bemühungen, wir haben nun eine Möglichkeit gefunden per Script die User aus der alten Domäne (2000) heraus und in die neue (2003) hinein zu heben. Dann funktioniert das Anmelden problemlos.

Nun allerdings habe ich ein neues Problem...grummel
Die Benutzerprofile sind lokal gespeichert. Melde ich nun den Rechner in der alten Domäne ab und in der Neuen an, werden für die Benutzer neue Ordner angelegt, dabei wird der DefaultUser als Vorlage genommen.
In den Systemeigenschaften unter Benutzerprofilewerden die alten Konten als "unbekanntes Konto" angezeigt, und sind nicht anwählbar. Kopieren der Daten vom alten in den neuen Ordner zeigt keine Wirkung ebensowenig wie eine Pfadänderung in der Registry in der ProfileList auf den alten Ordner, die alten Einstellungen werden nicht übernommen. Sogar Standartanwendungen wie Office laufen nicht, ohne die Installations-CD zu verlangen.
Hat da jemand eine Lösung?
Mitglied: Atti58
Atti58 24.10.2004 um 17:46:59 Uhr
Goto Top
... genau das ist ja der Knackpunkt, dass der User Mayer auf dem alten DC nicht gleich dem User Mayer auf dem neuen DC ist :-( face-sad ... Ich befürchte, Du musst die "Besitzerrechte" an den alten Profilen dem neuen User übertragen und die Rechte ändern ...

Was passiert denn, wenn Du den Ihnhalt des alten, unbekannten Kontos als Admin über Eigenschaften von "Arbeitsplatz" -> Lasche "Erweitert" -> "Einstellungen" bei Benutzerprofile -> "Kopieren nach" (neues, vorher geleertes Profil) -> "Ändern" des Beutzers ... in des neue Profil kopierst?

Gruß

Atti
Mitglied: sid
sid 24.10.2004 um 18:09:56 Uhr
Goto Top
Hallo Atti,

wie schon erwähnt, ist es nicht möglich das das Benutzerprofil unter Einstellungen bei Benutzerprofile zu kopieren, da dieses "unbekannte Konto" grau unterlegt, also deaktiviert ist.
Unter Admin in den lokalen Einstellungen den Inhalt der "alten" Ordner ind den neuen zu kopieren bringt auch keinen Erfolg.
Ändern der Besitzerrechte hat auch nichts gebracht.
Ich hatte die Hoffnung das ich in der Registry einen Eintrag "unbekanntes Konto" zu finden, um evt einen einen Eintrag zu finden, der das Konto kopierbar macht...negativ..wäre ja auch zu leicht gewesen :-( face-sad
Mitglied: sid
sid 25.10.2004 um 15:55:12 Uhr
Goto Top
Problen gelöst..:-) face-smile..naja so halbwegs

in der ProfilList sind die Einträge vom Anmelden an dem alten Server noch vorhanden. Beim Anmelden am neuen Server wird für den gleichen User ein neuer Eintrag erstellt.
Ich kopiere die SID vom neuen User und überschreibe die SID im alten Eintrag.
In den Eigenschaften vom Arbeitsplatz/ Benutzerprofile hat sich das ehemals "unbekannte Konto" nun in ein Userkonto geändert. Die Daten lassen sich nun kopieren
Heiß diskutierte Beiträge
question
Suche guten Virenscanner für Windows Server 2019 bzw Exchange 2019Nummer-5Vor 1 TagFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo, ich habe leider das Problem, das von unserem Exchange Server 2019 Spam Mails versendet werden. Ich habe jetzt den Relais-Server erst einmal stillgelegt, es ...

question
Mail-Relay für interne AnwendungenredhorseVor 1 TagFrageExchange Server10 Kommentare

Hallo, wir verwenden einen Exchange 2016 mit einer Sophos UTM als Smarthost. Der Exchange wird u.a. als SMTP-Relay von internen Anwendungen benutzt, für den anonymen ...

question
Firewall Hardware (VM)v4rrimka-sanVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement10 Kommentare

Hey, Ich habe eine Frage, die wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde, zum Thema Hardware Anforderung für eine Firewall in einer VM. Zur Auswahl stehen OPNsense ...

question
Teamviewer stürzt ab unter Win 11ben1300Vor 1 TagFrageWindows 118 Kommentare

Hallo zusammen, habe mein Notebook auf Windows 11 umgestellt. Seitdem kann ich den Teamviewer (aktuellste Version) nicht mehr nutzen. Programm startet, aber sobald ich z.B. ...

question
Speicherkarten (SD) im Netzwerk verfügbar machen (NAS) gelöst mathuVor 1 TagFrageSpeicherkarten7 Kommentare

Guten Morgen liebe Gemeinde :-) Ich habe eine Frage zu NAS Speichersystemen mit Speicherkartenkunktion. Bisher haben wir die folgenden Geräte von Synology (EDS14) genutzt. Diese ...

question
Intune Geräte DESKTOP vs. LAPTOPmarkaurelVor 1 TagFrageMicrosoft2 Kommentare

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe! Ich hab zwei Geräte: 1x Dell Inspiron 5301 1x Lenovo 20VD Beide Geräte eindeutig Kategorie Laptop/Notebook. Wenn ich ...

question
Datenreplikation unabhängige Domänensupport-itVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, kann mir jemand ein Programm empfehlen, das sich so ähnlich verhält wie die DFS-Replikation von Windows, blos zwischen verschiedenen Domänen? Ich habe die ...

question
Linux End-to-Site VPN mit Sophos SGukulele-7Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk12 Kommentare

Hallo und Hilfe. Ich habe eine Sophos SG, die unterstützt laut Menü "Remote Access" SSL PPTP L2TP over IPsec IPsec Cisco™ VPN Client Dabei ist ...