der4hnungslose
Goto Top

Backup auf neuen Windows Clients

Hallo Community,

ich plane, in naher Zukunft einige neue Geräte einzurichten. Da die Nutzer dieser Geräte spezielle Anwendungen und Einstellungen verwenden, werden die sich nicht einfach manuell neu einrichten lassen. Leider haben wir weder eine Active Directory noch eine Softwareverteilung im Einsatz. In Anbetracht dieser Situation kam mir die Idee, jeweils ein Backup mit dem Veeam Agent zu erstellen und dieses Backup dann auf den jeweiligen neuen Geräten einzuspielen.

Es handelt sich ausschließlich um Windows 10 Clients.

Gibt es eine Möglichkeit, dies umzusetzen? Ich habe Zugriff auf eine NAS, eine HDD und einen USB-Stick, die ich nutzen könnte.

Wenn ich ein Backup erstelle und dieses dann auf dem neuen Gerät wieder herstellen will, geht das logischerweise nicht, da ich nur eine Festplatte in den Geräten hab und mir somit den eigenen Ast weghauen würde.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Content-Key: 8092032789

Url: https://administrator.de/contentid/8092032789

Printed on: February 24, 2024 at 15:02 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf Aug 09, 2023 at 20:29:35 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Der4hnungslose:
Wenn ich ein Backup erstelle und dieses dann auf dem neuen Gerät wieder herstellen will, geht das logischerweise nicht, da ich nur eine Festplatte in den Geräten hab und mir somit den eigenen Ast weghauen würde.
Dazu bietet auch Veeam das Starten und nutzen über z.B. USB-Stick an, oder sonst ein Datenträger. Damit kannst du dein Baum abholzen und den alten wieder einpflanzen. Bedenke aber das wenn deine neue Hardware den nachfolger von dein OS schon installiert hat das der alte Baum dann nicht zwangsläufig mehr nutzbar ist, obwol das Backup und das Restore 100% richtig und fehlerfrei ist.

Gruß,
Peter
Member: Der4hnungslose
Der4hnungslose Aug 09, 2023 at 20:37:45 (UTC)
Goto Top
Hey @Pjordorf,

doofe frage aber wie stelle ich das am besten an?
Ist das im Kostenlosen Veeam Backup Agent enthalten?

Gruß
Member: BassFishFox
BassFishFox Aug 09, 2023 at 21:45:38 (UTC)
Goto Top
Hi,

Werden die neuen Geraete wieder ein W10 haben?

Wenn ja mach einen Klon des Datentraegers und bring den Klon auf das Neue.
Die passenden Treiberlinge duerfte sich das OS selbst suchen, aktivieren musst Du selbst.

Gruss.
BFF
Member: Pjordorf
Pjordorf Aug 09, 2023, updated at Aug 10, 2023 at 03:27:56 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Der4hnungslose:
doofe frage aber wie stelle ich das am besten an?
Ist das im Kostenlosen Veeam Backup Agent enthalten?
Ja, und Handbuch lesen hilft auch. Die Veeam Software mal installieren und alle fragen die aufpoppen Lesen hilft ebenfalls. Am besten mal in einer VM installieren und testen, dann macht man beim Produktivsystem nichts versehentlich falsch bzw. putt.

Alle Apps - Veeam - Create Recovery Media

Gruß,
Peter
Member: kpunkt
kpunkt Aug 10, 2023 at 04:58:33 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Der4hnungslose:

Es handelt sich ausschließlich um Windows 10 Clients.

Ich würde da wahrscheinlich auch aufs Klonen setzen.
Wird aber auch per Veeam funktioneren. Zumindest siehts auf dem Papier danach aus.

Je nachdem würde ich mir aber die Arbeit machen da parallel einen PC aufzusetzen und alles manuell zu installieren.
Ich habe hier auch ein paar "Sonderfälle" (irgendwo bei Buchhaltung und Personal angesetzt), bei denen einige Stand-Alone-Programme installiert sein wollen. Und halt auch noch jeder anders.
Schon um die Doku da hinzubekommen, bin ich einmal den Weg gegangen.

Erst neulich mussten ein paar Clients aufgrund neuer FiBu (und daher neuen Anforderungen) gewechselt werden. Hab da schon alles auf einem Share parat, was installiert werden will. Clients in Reihe hingestellt, Doku angesehen, installiert, Client gewechselt.
Kommt jetzt nicht so oft vor. Da mach ich das so ohne mir da erst was mit Backups oder so anzulegen. Kann bei dir aber wieder anders sein.

k.
Member: Muzzepuckel
Muzzepuckel Aug 10, 2023 at 06:03:30 (UTC)
Goto Top
Hallo,

habe ich mit Veeam Agent schon oft durchgeführt.
Hintergrund, alte lahme Festplatte gegen neue SSD-Festplatte tauschen, war aber dann auch der gleiche Rechner.
Sollte aber auch mit fremden Rechner oder VM gehen, ist halt ne Treiberfrage.

- Mittels Veeam Creation Media Tool ein Bootmedium erstellen.
- Backup auf dem alten Rechner mit Ziel auf dem Netzwerkshare (oder USB) machen (Datenübertragung ging am schnellsten...)
- Das Bootmedium auf einen USB-Stick bringen, neuen Rechner damit booten, Restore aus dem Netzwerkshare.

Wenn die Ziel-Festplatte am neuen Rechner kleiner ist, kann man vor dem Restore das Image "shrinken".
Wenn die Ziel-Festplatte das falsche Format haben sollte, kann man vor dem Restore in der Dos-Shell mittels Diskpart die Festplatte ändern.

Gruß
Arno
Member: cse
cse Aug 10, 2023 at 08:31:22 (UTC)
Goto Top
haben ja schon andere gesagt, sowas in der art für das clonen der festplatten:

https://www.amazon.de/Salcar-Einsch%C3%BCben-optimiert-Festplatte-unters ...

da die neuen wahrscheinlich keine sata platten haben werden, dazu ggf. noch einen adapter von m2. auf sata, geht in diese richtigung:

https://www.conrad.de/de/p/renkforce-schnittstellen-konverter-1x-sata-ko ...
Member: NoAiming
NoAiming Aug 10, 2023 at 08:33:10 (UTC)
Goto Top
Moin moin,

hier mal meine Anleitung.

veeam

Viele Grüße,
NoAiming