name123
Goto Top

CAPsMAN provisioning abhängig vom angeschlossenem Port am CRS

Hallo zusammen,

ich bin relativ neu bei Mikrotik und Netzwerkthemen, ich habe mir bereits einige Tutorials und Wikis durchgelesen, ich komme allerdings nicht auf eine Lösung für mein vorhaben. Ich möchte zuhause ein WLAN mit drei Mikrotik Geräten (hAP) aufbauen, jedes steht jeweils auf eigener Etage (KG, EG + OG). Folgende Geräte sind vorhanden:
1x OPNSense Firewall mit 4 Ports
1x unmanaged 24-Port Switch
1x Router: CCR1036-8G
1x Switch: CRS125-24G (mit RouteOS)
4x hAP ac

so habe ich mir die Netzwerkkonfiguration vorgestellt:
unbenanntes diagramm
Das WLAN soll zwei SSIDs haben, Privat und Gast, ich werde versuchen das über VLAN zu lösen.

Mein Vorhaben: jeder WLAN-AP 1-3 (hAP) soll selbst automatisch seine konfiguration vom CAPsMAN-Server (auf dem CCR1036) abholen, abhängig an welchem Port der hAP am Switch (CRS125) angeschlossen wird. Wenn das Gerät an Switch-Port1 angeschlossen wird, dann soll auch die erste konfig ausgerollt werden, usw...
Damit möchte ich einen hAP beim Ausfall ersetzen können und sicherstellen dass dort wieder die vorherige config ausgerollt wird. z.b. Keller soll config1 bekommen, EG config2 usw.. Das Ziel ist es, die hAP sollen mit Werkseinstellungen (in Capsmodus versetzt), ohne vorkonfiguration (z.b. Identity oder IP zu setzen) direkt an Port angeschlossen werden und funktionieren.

Ich habe gelesen man soll am besten jedes Gerät im eigenem Frequenzbereich (Channel) betreiben, für 2GHz Übertragung wären das z.b. 1, 5, 9 und 13 (laut wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Local_Area_Network#Nutzungsbeding ..). Daher soll jedes Gerät eine eigene Konfiguration bekommen mit seinem festen Channel.

Als mögliche Lösung ist mir die Idee eingefallen, auf dem Mikrotik-Switch (CRS) für jeden Port 1-3 jeweils einen eigenen DHCP-Server einzustellen mit eigenem Netzwerk Subnetz, zb. Port1(KG) - 192.168.110.0/24, Port2(EG) - 192.168.120.0/24... auf dem Router (CCR) wo der CAPsMAN-Server laufen soll, wird dann beim Provisioning anhand der IP-Range entschieden, welche config genommen wird. Vorausgesetzt die hAPs reagieren auf den DHCP.

Was denkt ihr, wird das klappen, gibt es noch andere/bessere Möglichkeiten mein Vorhaben umzusetzen? Vorschläge wie mans besser machen kann (egal ob Verkabelung oder die Konfiguration), sind selbstverständlich alle Willkommen!


Nachtrag: mir fällt ein, eigentlich ist die config für alle gleich, der einzige unterschied für die APs ist nur der Channel. Gibt es eine Empfehlung wie man die WLAN-Kanäle für die APs regelt? ich habe irgendwo gelesen, man sollte manuell für jeden AP ein Kanal definieren damit jeder Bereich seine festen Frequenzbereiche hat, deswegen die idee mit der unterschiedlichen config für jeden AP.


Gruß
John

Content-Key: 34240774442

Url: https://administrator.de/contentid/34240774442

Printed on: April 22, 2024 at 16:04 o'clock