Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

CAT 5 (nicht CAT 5e) vs. 1 GBit - kann man das "heilen" (bspw. durch Adern zu manipulieren o.ä.)?

Mitglied: xdevelx

xdevelx (Level 1) - Jetzt verbinden

04.07.2020 um 22:55 Uhr, 779 Aufrufe, 13 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

ich habe nun endlich eine Internet-Leitung erhalten, die die 100 MBit-Grenze übersteigt - leider kann ich zu Hause diese Geschwindigkeit nicht realisieren, weil mMn. die in den Wänden eingebaute Leitung diese Geschwindigkeit limitiert - die ganzen Wände aufzumachen und ein neues Kabel zu verlegen kommt nicht in Frage, da zu teuer. Es handelt sich, wenn ich das richtig verstehe, um CAT 5 und nicht mindestens um CAT 5e-Verkabelung.

Wenn ich von 2 Servern, die beide jeweils 1 GBit-Netzwerkkarten haben, Dateien zu einander transferiere (also ohne Internet) komme ich meist auf konstant 10,9 MByte pro Sekunde was die These, dass die Kabel nur 100 MBit hergeben, untermauern würde.

Ich habe etwas gegooglet, allerdings nichts gefunden, was mir wirklich hilft außer den folgenden Beitrag:

https://administrator.de/forum/1-gbit-netzwerk-alter-cat5-verkabellung-3 ...

Dort wird folgende Aussage getroffen:

Kann ich für ein 1 GBit-Netzwerk eine (alte) CAT5-Verkabellung benutzen?
Klares ja !
Wenn alle 8 Adern durchverbunden ist dann klappt das in der Regel auch problemlos. Auch wenn es kein Cat5e Kabel sondern nur Cat5 Kabel ist.
Nur in Grenzbereichen bei Längen knapp am Maximum von 100 Metern könnte es Probleme machen aber meistens ist das nicht der Fall.
Lass einfach ein paar GiG Links darüber laufen als Test dann weisst du doch mehr. Versuch macht wie immer klug !
Billiger noname Switch zum temporären Testen kostet 12 Euro ! Dann hast du Gewissheit.

Hieraus schließe ich, dass man idR davon ausgehen kann, dass die Kabel ans sich nicht der limitierende Faktor sein dürften, dass es um das Patchen der Kabel geht, also um die 8 Adern, die durchverbunden werden - allerdings fehlt mir jegliche Orientierung, wie ich das angehen könnte als Laie. Kann hier jemand in der Angelegenheit ggf. weiterhelfen?

Besten Dank für jeden weiterführenden Tipp in der Angelegenheit!

Liebe Grüße

X.
Mitglied: tikayevent
04.07.2020 um 23:27 Uhr
Sicher, dass es Cat5-Kabel ist? Als die Kabel auf dem Markt waren, war es mehr als unüblich, im Heimbereich Datenleitungen zu verlegen.

Aber ja, über Cat5 kann man in den meisten Fällen problemlos Gigabit betreiben, wenn man einige Sachen beachtet. Darunter fällt unter anderem, dass die Paare im Kabel beibehalten und korrekt aufgelegt werden. Es reicht schon, nur zwei Adern aus zwei Paaren zu vertauschen, auch wenn man es auf beiden Seiten identisch macht und Gigabit ist nicht mehr möglich.
Selbst verständlich müssen alle acht Adern komplett durchgängig sein. Fehlt eine Ader, zack, 100Mbit.

Solange du kein Bild lieferst, was zeigt, dass es sich wirklich um eine Datenleitung handelt, behaupte ich, dass es eine normale Fernmeldeleitung nach VDE 0815 ist, was in etwa Cat3 entspricht.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.07.2020 um 23:36 Uhr
Zitat von xdevelx:

>... allerdings fehlt mir jegliche Orientierung, wie ich das angehen könnte als Laie. Kann hier jemand in der Angelegenheit ggf. weiterhelfen?

Ja, Ein freundlicher Netzwerktechniker aus der Nachbarschaft, z.B. der nächste IT-Dienstleister Deines Vertrauens. Der kommt, mißt die Kabel durch und sagt Dir dann, wie sie aufgelegt sind und welche Geschwindigkeiten sie packen.

Ansonsten kannst Du erstmal einen billigen Ethernet Kabeltester nehmen und schauen, ob alle 8 Leitungen durchverbunden sind. Das sagt zwar noch nichts drüber aus, ob die Kabel Gigabit-taublich sind, aber Du siehst zumindest, ob alle 8 Adern korrekt aufgelegt sind.

Ansonsten holst Du Dir einen ordentlichen Netzwerktester, z.B. von Fluke und mißt damit.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: xdevelx
04.07.2020, aktualisiert um 23:38 Uhr
Hallo Tikayevent,

vielen Dank für die kurzfristige Rückmeldung in der Angelegenheit.

Ich glaube, dass ich jetzt das Problem bisschen besser verstanden habe, wo ich noch ein wenig gestöbert habe und mir das Konstrukt auch nochmal genauer angesehen habe.

Das Problem ist wie folgt:

In den Wänden ist eine Homeway-Verkabelung verlegt - das ist ein Kabel, welches die Leitung für Kabelanschluss, Telefon und LAN realisieren lässt - die Fritzbox wird direkt vom Kabelbetreiber mit Internet / Kabel / Telefonie beliefert und von der Fritzbox gehen dann über jeweils ein Y-Kabel LAN/TAE (Homeway HW-Y-Kabel4 LAN/TAE HCAHNG-B2404) dann die Kabel an die Buchsen in den einzelnen Räumen - von dort kann dann jeweils Telefonie, Kabelanschluss und LAN über die Buchse genutzt werden.

Wenn ich das hier richtig verstehe, dann können rein technisch bei diesem Konstrukt nur 4 Adern genutzt werden, mithin 100 MBit nicht überschritten werden, es sei denn, man verzichtet bewusst auf Kabelanschluss / Telefonie in den jeweiligen Zimmern, wo man 1GBit erzielen möchte. Zu dieser Interpretation komme ich auf Basis folgenden Beitrags:

https://administrator.de/forum/cable-sharing-kat5e-259344.html

Verstehe ich das richtig? (ich hoffe nicht... )

Viele Grüße

X.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.07.2020, aktualisiert um 23:42 Uhr
Zitat von xdevelx:

In den Wänden ist eine Homeway-Verkabelung verlegt

Wer macht denn solchen Murks? Da hat wieder jemand am falschen Ende gespart.

Klar, wenn du nur 4 Adern nutzen kannst, kommst Du nicht über die 100Mbps von fast Ethernet hinaus.

Gib dem Innstallateur eine Runde Cat9 aus.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: xdevelx
04.07.2020 um 23:42 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer,

vielen Dank für die hilfreichen Tipps - ich glaube allerdings, zu meinem Leidwesen, dass das Thema sich geklärt hat - wenn ich es richtig verstehe, dann funktioniert das Cabel-Sharing, wie es bei mir in der Wohnung eingebaut ist, nur mit 100 MBit - es sei denn, ich interpretiere den verlinkten Artikel in meinem Kommentar zu Tikayevent falsch...

Liebe Grüße

X.
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
04.07.2020 um 23:43 Uhr
Doch, das ist so (leider) völlig richtig.
Wäre es möglich, IP-Telefone anzuschließen? Dann hast du möglicherweise 8 Adern. Oder was hat es mit dem Kabelanschluss auf sich? Der geht ja üblicherweise nicht über Adernpaare.
Bitte warten ..
Mitglied: xdevelx
04.07.2020 um 23:44 Uhr
Hey Lochkartenstanzer,

vielen Dank - leider war das in der Wohnung so eingerichtet, als ich eingezogen bin - damals hatte ich nicht so hohe Anforderungen und wusste auch nicht, dass ich irgendwann mal so viel IT in der Wohnung betreiben werde.... Damit muss ich dann wohl leben....

Viele Grüße

X.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.07.2020 um 23:45 Uhr
Wenn man auf https://www.homeway.de/homeway-systeme-uebersicht/system-one-fiber/ nachschaut, könnte das auch eine Glasfaserverbindung sein, auf die verschiedenes aufmoduliert wird. Man müßte daher schauen, ob es auch Dosen gibt, die 1Gbps erlauben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: xdevelx
05.07.2020 um 00:09 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer,

ich habe mir eben auch die Homeway-Seiten angesehen - ich bin zwar sicher, dass es keine Glasfaserverbindung ist, bin mir aber nicht sicher, ob nicht ggf. doch eine Chance besteht, dass es irgendwie klappt. Wenn ich es richtig überblicke, dann gehen in jedes Zimmer zwei Kabel, 1x TAE/LAN und 1x Kabelanschluss - das bedeutet, dass ich dann (wenn ich auf Telefonie verzichte im jeweiligen Zimmer) ggf. die 1GBit erhalten könnte mittels der eingangs Thematisierten "8-Adrigkeit" - das Teste ich mal aus spätestens am Montag.

Und zusätzlich dazu ist von 10 GbE immer die Rede mit Optionalem Cable Sharing (es kann natürlich sein, dass bei mir eine ältere Fassung vorliegt und kein Cat7 wie in dem 2019er Dokument das dargelegt ist) - vielleicht gibt es ja noch einen Trick wie das mit 1 GbE + Kabel-Sharing funktionieren könnte - ich versuche das mal direkt telefonisch mit Homeway zu klären am Montag... Die Info würde ich hier posten...

Hier der Link zu dem 2019er Dokument:

https://www.homeway.de/wp-content/uploads/2019/11/homeway_Inbetriebnahme ...

Danke auf jeden Fall für die super Hilfe hier !

Liebe Grüße

X.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
05.07.2020 um 07:28 Uhr
Hast du mal überlegt ob du ggf. das Problem "umgehen" kannst (ich habe mir deine Bilder NICHT angesehen da ich nich auf irgendwelche Links klicke...). Indem du entweder PowerLAN nutzt (dLAN oder wie der jeweilige das grad nennen möchte) ODER indem du z.B. mittels WLAN hochgehst? Klar reduziert nen Repeater ggf. die Bandbreite - aber je nachdem was du nimmst kann das ja die bessere Alternative sein und bis zur nächsten Renovierung ausreichen... Dann kann man ja richtige Kabel reinwerfen...
Bitte warten ..
Mitglied: huaweinetwork
05.07.2020 um 09:05 Uhr
Zitat von maretz:

Hast du mal überlegt ob du ggf. das Problem "umgehen" kannst (ich habe mir deine Bilder NICHT angesehen da ich nich auf irgendwelche Links klicke...). Indem du entweder PowerLAN nutzt (dLAN oder wie der jeweilige das grad nennen möchte) ODER indem du z.B. mittels WLAN hochgehst? Klar reduziert nen Repeater ggf. die Bandbreite - aber je nachdem was du nimmst kann das ja die bessere Alternative sein und bis zur nächsten Renovierung ausreichen... Dann kann man ja richtige Kabel reinwerfen...

da in diesem Fall anscheinend CAT5 verlegt ist, will ich nicht wissen wie die restliche Elektroinstallation aussieht. Daher würde ich von dLAN eher abraten. Bin aber auch grundsätzlich kein Freund von dLAN
Mit ordentlichen APs könnte man hier mehr Erfolg haben.

lg
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
05.07.2020, aktualisiert um 15:38 Uhr
HOMEWAY, da mag ich mir die Kommentare von Leuten, die das nicht kennen gar nicht durchlesen (was der Bauer net kennt ...).

Ich habe das Konzept mal bei nem Kunden (Neubau 2018, Mehrfamilienhaus) kennengelernt. Das ist so doof nicht. Klar, kann man aus IT-Sicht alles besser machen - aber flexibler?

a) Kläre über die HV oder über das Baujahr, welche Generation. Seit ca. 2017 teilt sich das in "Classic" und eben das "Neue". Von der Leistungsfähigkeit abgesehen, sind das andere Einbaumodule. Oder schraube die Dosen auf und guck einfach nach, die sehen unterschiedlich aus.

b) Guck Dir auf der Website die verschiedenen Einsatzoptionen an und bestelle die entsprechenden Module. Wir haben das damals über Amazonien gelöst.

Eingesetzt und geht.

PS: Lass die Finger von den wifi-Modulen. Die sind mMn. schon lt. Datenblatt ne Fehlinvestition
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
07.07.2020, aktualisiert um 02:26 Uhr
also wenn man sich den Kram zum Thema Homeway durchliest findet man daß das ein System für 2 Doppeladern gedacht war oder 2x2 DA (seit Urzeiten das Standardtelefonkabel der Bundespost und Telekom, 2 DA mit gemeinsamen Schirm) und am anderen Ende TAE... bzw. 2xRJ45 aber dann nur mit 4 Adern je Dose, was automatisch 100 Mbit ergibt. Wenn man Glück hat kann man an beiden Enden eine RJ45 Dose 8-adrig anschließen, aber wenn die Doppeladern nicht einzeln geschirmt sind, dann ist die Leitungslänge sehr sehr beschränkt und wenn man Pech hat gibts wiederum nur 100 Mbit, wenn die Negotiation für 1 GBit fehlschlägt.

Und wenn man dann doch 1 GBit hat, dann ärgert man sich darüber, daß ein einziger Download aus einer einzigen Quelle meist nicht mal die 100 Mbit erreicht und das GBit dann größtenteils brachliegt, nur wenn man ein NAS zuhause hat dann hat man wirklich mal was von dem Gigabit... DLAN und Wifi haben zwar phantastische Bruttoübertragungsraten, die bei den allerneusten Produkten knapp unter 3 GBit/Sekunde liegen, aber Netto sind schon 20% davon in der wirklichen Welt relativ gut... ich hatte mit zwei Hotspots (einer als WLAN Client) mit 1750 Mbit brutto am Ende 350 Mbit Netto raus aber mit dem Devolo Magic2 kamen im 1. Stock so um die 250 Mbit an und im Keller noch 80 obwohl es brutto 2,4 GBit könnte obwohl meine Hausverkabelung vor nicht mal 10 Jahren komplett neu gemacht wurde.

Nicht mal Netflix oder die Amazon Prime Video App, die beide auf das AWS Content delivery network zurückgreifen, puffern mit mehr als 80 oder 100 Mbit bei 4K Filmen und da ist die maximale Bandbreite so um die 30 Mbit bei 50 FPS und HDR.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement

Haus mit CAT 7 Ethernet Kabel verkabeln anschließen auf CAT 5e Buchse

gelöst Frage von KampiiNetzwerkmanagement6 Kommentare

Moin, wie schon im Titel beschrieben habe ich vor mein Haus zu verkabeln. Wir haben im Keller ca 50 ...

Peripheriegeräte

ATEN cat 5 KVM Switch

gelöst Frage von litronicPeripheriegeräte1 Kommentar

Liebe Administratoren, bei mir steht eine Neuanschaffung von einem KVM Switch an. Da ich mit den KVM Switchen von ...

Netzwerkgrundlagen

Patchpanel Cat. 5, 1GB Netzwerk möglich?

gelöst Frage von McLionNetzwerkgrundlagen17 Kommentare

Hallo, wir haben überall LAN-Kabel Cat. 7 liegen, aber das Patchpanel hat Cat. 5. Ist damit das 1GB-Netzwerk möglich? ...

LAN, WAN, Wireless

Cat-Kabel verlängern

gelöst Frage von h-espeLAN, WAN, Wireless14 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe hier zwar den Artikel gefunden, welcher jedoch schon etwas älter ist. Vielleicht gibt es ja ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Schwachstelle in Teamviewer oder aufgeflogene Backdoor?

Information von magicteddy vor 18 StundenViren und Trojaner

Moin, die Interpretation überlasse ich jedem selber, ich habe eine deutliche Abneigung dagegen. Wer es nutzen muss sollte schleunigst ...

Sicherheit

Eine ungepatchte Sicherheitslücke in der Windows Druckerwarteschlange ermöglicht das Ausführen von Malware mit Adminrechten

Information von transocean vor 3 TagenSicherheit

Moin, eigentlich sollte die Sicherheitslücke schon seit Mai 2020 geschlossen sein. Aber lest selbst. Grüße Uwe

Erkennung und -Abwehr

Liste ungeschützter Pulse-VPN-Server veröffentlicht

Information von Visucius vor 5 TagenErkennung und -Abwehr

bzw. Der tiefe Blick in die Profi-Administratoren-Welt ;-)

Windows 10

Windows Defender verhindert Telemetrieblocking via hosts-Datei

Information von BirdyB vor 5 TagenWindows 102 Kommentare

Für diejenigen, die keine Daten an MS senden wollten, war die hosts-Datei manchmal eine Option.

Heiß diskutierte Inhalte
Internet
VPN und Fritzbox
Frage von jensgebkenInternet29 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, da der Support von AVM mir keine Antwort gibt, versuche ich es hier einmal HArdware 7490 zwei ...

Sicherheit
Verschlüsseln anstatt löschen ?
Frage von TastuserSicherheit16 Kommentare

Hallo, ist es möglich ganze Ordner auf Windows 10 zu verschlüsseln? Aber keine Kopien zu verschlüsseln (wie mit WinRAR) ...

Netzwerkprotokolle
Cisco IOS IPv6 Tunnel MTU Problem dauerhafte TLS-Handshakes
Frage von Windows10GegnerNetzwerkprotokolle13 Kommentare

Hallo, ich hatte habe das Problem ja schon lange, ich will das aber jetzt richtig angehen (MTU nicht manuell ...

Switche und Hubs
Neue Switches für Schule
Frage von Freak-On-SiliconSwitche und Hubs12 Kommentare

Servus; Eins Vorweg, bin leider in vielen Sachen noch nicht so erfahren. Und nein, ich kann LEIDER keinen Dienstleister ...

Weniger Werbung?
Administrator Magazin
08 | 2020 Cloud-First-Strategien sind inzwischen die Regel und nicht mehr die Ausnahme und Workloads verlagern sich damit in die Cloud – auch Datenbanken. Dort geht es aber nicht nur um die Frage, wie die Datenbestände in die Wolke zu migrieren sind, sondern auch darum, welche Datenbank ...