Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

CD Server bauen

Mitglied: Tiedi84
Ich möchte einen Speicher für sämtliche Software CDs einer Firma erstellen. Diese CDs sollen einmalig auf den Speicher eingelesen werden und dann vernichtet werden.
Die eingelesenen Daten sollen dann von allen 20 Clients im Netzwerk erreichbar sein und zwar ohne die jeweilige CD am Client mounten zu müssen. Im Speicher liegen Ordner die die CD-Inhalte enthalten und so sind sie jederzeit einfach für jeden zugänglich.

Ich dachte an eine Netzwerkfestplatte und eine passende Software um die CDs/DVDs einzulesen. Als CD/DVD Laufwerk würde das des Fileservers dienen, der übers LAN natürlich auch auf die Festplatte zugreifen kann...

Dies sind nun die zwei Kompontenten, die zu finden sind. Die Netzwerkfestplatte und die Software. Bei der Festplatte wird es wohl eien MAXTOR Shared Storage werden (laufen einfach und gut). Bei der Software bin ich mir noch völlig un eins...

Hat jemand Ideen oder Verbesserungsvorschläge?

Vielen Dank schonmal im Voraus für die Hilfe!

Content-Key: 66277

Url: https://administrator.de/contentid/66277

Ausgedruckt am: 21.09.2021 um 17:09 Uhr

Mitglied: markozz
markozz 15.08.2007 um 15:10:21 Uhr
Goto Top
Hallo,

Wenn du alle Firmen CD's (z.B. als Image) auf eine für alle zugängliche Netzwerkquelle ablegen möchtest, könnte es Lizenz- und Datenschutzrechtliche Probleme geben, DENN:
- die Lizenzcodes müssen ja auch irgendwie/irgendwo erreichbar sein,
- das Image lässt sich schnell auf ein z.B. Stick kopieren,
- jeder User müsste "Installations-" und "Ausführrechte" besitzen (Root/Adminrechte) und...
- jeder könnte einfach mal so eine Neuinstallation vornehmen inkl. evtl. Datenverlust ...

Es ist also nicht unbedingt im Sinne des Erfinders von Gruppen- und Benutzerrichtlinien, welche eigentlich nur dem Administrator das Recht geben sollte so tief in das System einzugreifen.
Wenn du die Images in ein Verzeichnis (Netzwerkfreigabe nur für Admins) legst, die Lizenzen dazu einfach in dem Ordner der hoffentlich vorhandenen Dokumentation des FirmenLAN's belässt und diesen an einem sicheren Ort aufbewahrst, sollte es mit einem entsprechenden Programm (ISObuster o.ä.) keine Probleme geben bei Bedarf etwas zu installieren. Das aber grundsätzlich nur als Administrator...
Die Original- Datenträger würde ich auf jedenfall aufbewahren ! (Datensicherheit)

Sollte ich was falsch verstanden haben, korrigiere mich bitte...

mfG markozz alias Marko

<-- EDIT:
P.S. Sollten die User nicht installieren dürfen sondern nur mit den Daten bzw. der Software arbeiten, solltest du das über Terminaldienste regeln... (Terminalserver)
EDIT_END -->
Mitglied: Tiedi84
Tiedi84 15.08.2007 um 15:31:57 Uhr
Goto Top
Super! Besten Dank für den Hinweis auf das kleine aber sehr nützliche Tool Isobuster! Geanu sowas hab ich gesucht!

Über die Rechtevergabe/verwaltung muss ich mir so oder so im gesamten Netzwerk noch Gedanken machen. Da ist nicht viel geregelt. Steht alles offen. Da muss dringend was passieren. Ist ein anderes Thema... Wird aber bei diesem neuen Projekt gleich mitbedacht!

Ist es nicht klüger evtl. in den Fileserver eine zweite Festplatte einzubauen und die zur Lagerung der Daten zu verwenden? Fraglich ob die Netzwerkbandbreite ausreichend ist oder? Nicht dass die Netzwerkkarte da dauerthaft ans Limit stößt. Dann doch lieber eine externe Netzwerkfestplatte... Kenn da die Übertragungsraten nicht...
Mitglied: markozz
markozz 17.08.2007 um 22:55:11 Uhr
Goto Top
Hallo Tiedi84,

Das mit dem Programm ist natürlich nicht die eleganteste Lösung aber sie sollte funktionieren...
Zum Thema 2te Festplatte: ... Eine 2. Platte ist natürlich die beste Lösung denn die Images sowie evtl. Backups haben nichts auf einer Systemplatte zu suchen ! Währ ja dann auch kein Backup ;-) face-wink
Zum Thema Übertragungsraten und Netzwerklast ... Es ist relativ egal ob nun die Netzwerkkarte des Servers oder eine LAN-HDD belastet wird, der "Flaschenhals" ist die Verkabelungsart (Cat5, Cat6, Cat7, LWL ...) und deren aktiven Koppler (Switch/Router). Klar ist nur eines, über 10/100 MBit LAN sehr große Dateien zu schicken, ist schon etwas Zeitintensiv... Eine Netzwerkkarte steckt sowas schon weg !! "Es lebe CSMA/CD !!!" (siehe Wiki)

;-) face-wink
Mitglied: Tiedi84
Tiedi84 18.08.2007 um 20:45:27 Uhr
Goto Top
OK OK...

Hab mir auch nochmal Gedanken gemacht: Es ist klüger in den File Server eine 2. lokale Festplatte einzusetzen, weil dann natürlich das einlesen der CDs wesentlich schneller geht, als wenn man sie schon hier übers Netzwerk auf die LAN Festplatte übertragen muss...

Sehe ich doch richtig oder?
Heiß diskutierte Beiträge
tip
Outlook 2019 Konto hinzufügen - Kein Benutzername mehr bei IMAP Einstellungen - LösungFrankVor 23 StundenTippOutlook & Mail31 Kommentare

Eine weitere Kuriosität unter Office 2019 ist bei mir gerade hart aufgeschlagen. Ich wollte ein normales IMAP/SMTP Konto zu Outlook 2019 hinzufügen. Das war aber ...

question
Clonen einer SSD Platte auf eine grösserejensgebkenVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Hallo Gemeinschaft habe in meinem Rechner eine alte SSD 128 und eine neu installierte mit Windows 10 drauf 512 GB nun möchte ich gerne die ...

question
Ablösung alte M.2 SSDUrx1974Vor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid7 Kommentare

Hallo, ich habe in einem (anderen) Laptop eine ITE-ON CV3-8D128-11 128GB M2 / M.2 SSD 2280 drin. Ich wollte diese jetzt durch eine 1TB SSD ...

question
Dienst-PCs per Image sichern?Yan2021Vor 21 StundenFrageBackup10 Kommentare

Hallo Ihr Lieben ;-) So, Urlaub vorbei und schon kommt mal wieder eine Frage von mir. Wir haben hier so rund gerechnet 10 PCs. Da ...

general
VPN-Einwahl für UnternehmensnetzwerkjoergVor 1 TagAllgemeinLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo zusammen, aktuell beschäftige ich mich mit der Frage, ob unsere aktuelle User-VPN-Lösung noch die Richtige ist oder ob es bessere Alternativen gibt. Wir setzen ...

question
Problem mit gespiegelten BackupsystemfisiyouVor 1 TagFrageCluster8 Kommentare

Hi liebe Community, Bin derzeit als Umschüler (Fisi) im Betriebspraktikum unterwegs. Mir wurde jetzt ein Problem mit unseren Backupstorage mitgeteilt, wo ich mir eine Lösung ...

question
Webseite signierenUserUWVor 22 StundenFrageInternet9 Kommentare

Gelegentlich möchte man auf einer Webseite kritische Daten veröffentlichen, zum Beispiel Checksummen von Dateien/Programmen oder den Fingerprint eines Schlüssels. Frage: Wie kann man diese Information ...

question
"Aktualisieren und Herunterfahren" nach Windows Update erzwingenFrM222Vor 21 StundenFrageWindows Update7 Kommentare

Hallo Zusammen, wir verteilen unsere Windows Updates über WSUS (2016) und haben hier inzwischen eigentlich einen ganz guten Stand. Die Updates werden sehr zügig auf ...