Stromverbrauch Siemens Primergy RX300 S4

Mitglied: Tiedi84

Tiedi84 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2011 um 07:33 Uhr, 8433 Aufrufe, 12 Kommentare

Habe Messgerät im Einsatz aber...

Die Grundfrage ist, ob es lohnenswert ist, vier der besagten Server in der Nacht für 8 Stunden in den Standby zu schicken, um die Stromrechnung zu entlasten.

Ich habe ein Strommessgerät an einen Server angeschlossen. Der Verbrauch am Kabel, dass direkt an der Steckdose ist, liegt bei ca. 100 Watt. Da der Server aber eine redundante Stromversorgung hat, ist das zweite Netzteil an ein USV angeschlossen.

Frage nun:
Wird der Strom im Normalfall nur über das Netzteil gezogen, dass direkt mit der Steckdose verbunden ist und nur im Notfall das zweite Netzteil aktiviert oder laufen beide Netzteile dauerhaft und die USV schleift den Strom durch? Dann müsste ich meinen Messwert ja mal 2 nehmen.
Mitglied: MiniStrator
27.01.2011 um 08:06 Uhr
Guten Morgen!

Dann messe doch mal den Verbrauch an dem Kabel von der USV, wenns Steckertechnisch nicht passt kannst ja an der Steckdose messen und das Netzteil an der USV abstecken, dann siehst du obs mehr anzeigt.

Normalerweise laufen beide Netzteile, also Wert x2

Gruß

MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
27.01.2011 um 08:07 Uhr
Ist es nicht eigentlich so das die USB immer !ZWISCHEN! Netz und Last angeschlossen werden soll?

Wie groß ist die USV?

Um zu schauen ob er von beiden zieht, wäre ja eine Art Lastverteilung des Netzteils kannste entweder in deinem Handbuch zum NT blättern oder kappst der USV den Zugang zu Netz.

Ist die USV irgendwann in absehbarer Zeit leer, dann hat sich das NT bedient. =)
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
27.01.2011 um 08:10 Uhr
moin ^^

wenn beide immer laufen wieso den wert mal 2? Sind denn beide Netzteile immer mit der gleichen Last versehen? Oder 1 NT hat Last und wenns ausfällt ist das 2te gleich zur Stelle und werkelt weiter?

VG
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
27.01.2011 um 10:17 Uhr
Schau im IRMC nach, dort wird dir der aktuelle Verbrauch angezeigt und vermutlich kannst Du Dir auch eine Statistik der letzten X Studen/Tage anschauen. Dürfte mehr aussagen als ein ominöses Strommessgerät (Strommessgeräte haben selten die selben Werte die wie die Stromrechnung).

Aber ungeachtet dessen halte ich die Idee mit dem Strom sparen über Nacht für relativ unglücklich. Zum einen sollte jemand der 4 RX300 betreibt auch die finanziellen Mittel eines 24h Stromverbrauchs haben, zum anderen dürfte man sich damit Probleme ins Haus holen die gegebenenfalls Kosten entstehen lassen die deutlich über der zu erzielenden Einsparung liegen.

Energiekostenreduzierung erreicht man ehr durch andere Methoden (Virtualisierungen/Konsolidierungen etc).
Bitte warten ..
Mitglied: hamspirit
27.01.2011 um 11:23 Uhr
Ich gehe davon aus, dass sich im Normalfall die Gesamtlast (hier vermutlich 200W des Servers auf beide NTs aufteilt.
Jedes Netzteil wird also 100W ziehen. Fällt ein NT aus, so muss dieses die 200W allein aufbringen.

Der Server oder vielmehr die NTs werde sicher nicht "spüren", ob der Strom nun über eine USV kommt oder direkt aus einer Steckdose. Die eigenschaften ( f / V ) sind ja schließlich identisch.
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
27.01.2011 um 12:27 Uhr
wie oben auch schon geschrieben:

ist das normal das so die Last bei einem redundanten NT verteilt wird oder werkelt eines und bei Ausfall springt das 2te so ein?
Bitte warten ..
Mitglied: Tiedi84
27.01.2011 um 12:46 Uhr
Das ist die alles entscheidende Frage
Bitte warten ..
Mitglied: Mr.correct
27.01.2011 um 13:08 Uhr
Hallo,

warum machst du das Ganze nicht, wie MiniStrator schon geschrieben hat? Dann siehst du, welche Leistung das Ding hat.

Dann solltest du allerdings auch die Leistung im Standby betrachten, ist ja u.U. auch nicht ganz unerheblich. Und dann wirst du sehen, wie viel du sparen kannst.

@andreas#S:
Also normalerweise sollten die aber die selben "Werte" haben, wobei logischerweise bei der Stromrechnung die Energiemenge angegeben wird und bei der Strommessung der Strom. Außerdem schwankt der Strom vielleicht auch abhängig von der Last, was bei der Stromrechnung, die ja ueber einen laengeren Zeitraum gemittelt ist, nicht auftaucht ... Beim Umrechnen sollte man aber zumindest etwa auf das selbe Ergebnis kommen.

Mit der Argumentation mit den Stromkosten hast du natuerlich voellig Recht ...

Gruesse

Matthias
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
27.01.2011 um 18:24 Uhr
Hi!

Wenn ich bei unseren DELL-Servern ein Netzteil abstecke sinkt die Last auf der einen USV und steigt auf der anderen. Daher die Folgerung das da beide Netzteile sich die Last teilen.
Denke mal das ist bei den anderen Herstellern auch so.

Gruß,
MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
27.01.2011 um 18:38 Uhr
Zitat von @H41mSh1C0R:
Ist es nicht eigentlich so das die USB immer !ZWISCHEN! Netz und Last angeschlossen werden soll?

Das sehe ich auch so. Ein zweites Netzteil direkt anzuschliessen ist prinzipiell nicht so toll weil USVs ja auch Spannungsschwankungen filtern. Bei einer Überspannung (wg. Blitz oder so) würde also evtl die USV flöten gehen und der Server stünde ohne Licht da. Hängt er allerdings mit dem zweiten Fuss am Netz, kriegt er auch die volle Ladung ab und ist vielleicht auch mauskaputt. Und es ist sicherlich ein Unterschied ob die 600€ USV hin ist oder ein 5000€ Server der dann auch noch einen Tag oder länger nicht läuft.

Daher: Server mit zwei Netzteilen auch an zwei verschiedene USVs. Wenn nur eine vorhanden dann besser beide NT an diese.

Gruß,
MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
27.01.2011 um 18:44 Uhr
Zitat von @MiniStrator:
> Zitat von @H41mSh1C0R:
>
> Ist es nicht eigentlich so das die USB immer !ZWISCHEN! Netz und Last angeschlossen werden soll?
>
Das sehe ich auch so. Ein zweites Netzteil direkt anzuschliessen ist prinzipiell nicht so toll weil USVs ja auch
Spannungsschwankungen filtern. Bei einer Überspannung (wg. Blitz oder so) würde also evtl die USV flöten gehen und
der Server stünde ohne Licht da. Hängt er allerdings mit dem zweiten Fuss am Netz, kriegt er auch die volle Ladung ab
und ist vielleicht auch mauskaputt. Und es ist sicherlich ein Unterschied ob die 600€ USV hin ist oder ein 5000€ Server
der dann auch noch einen Tag oder länger nicht läuft.

Daher: Server mit zwei Netzteilen auch an zwei verschiedene USVs. Wenn nur eine vorhanden dann besser beide NT an diese.

Gruß,
MiniStrator


Hallo,

bei nur einer USV würde ich nicht beide NTs an diese USV anschliessen (hab schon mehr als eine USV gesehen die mal "eben" die Grätsche gemacht hat) sondern einfach 50€ in eine Überspannungsgeschützte Steckdosenleiste investieren.

Im übrigen sollte man bei 2 USVn beachten das diese das auch entsprechende managen können. Und das jede USV die volle Leistung liefern kann. Gibt das Budget das nicht her (und das ist oft so) besser nur eine USV und extra Überspannungsschutz.


Gruß,
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
27.01.2011 um 19:04 Uhr
Zitat von @St-Andreas:

Hallo,

bei nur einer USV würde ich nicht beide NTs an diese USV anschliessen (hab schon mehr als eine USV gesehen die mal
"eben" die Grätsche gemacht hat) sondern einfach 50€ in eine Überspannungsgeschützte
Steckdosenleiste investieren.

Da muss ich dir beipflichten, hab ich so nicht bedacht...


Im übrigen sollte man bei 2 USVn beachten das diese das auch entsprechende managen können. Und das jede USV die volle
Leistung liefern kann. Gibt das Budget das nicht her (und das ist oft so) besser nur eine USV und extra Überspannungsschutz.

ganz klar. Wäre ein grober Konfigurationsfehler wenn man 2 USVs je zu 70% belasten würde mit je einem Fuss redundanter Netzteile und sich freuen würde über die 20min... Wenn da mal eine ausfällt -- Bzzz

Gruß
MiniStrator
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Server fährt um 22:04 einfach runter
achim22Vor 23 StundenFrageWindows Server17 Kommentare

Hi, ich habe seit drei Tagen das Problem das sich das Blech einfach runter fährt, ohne jeglichen Grund. Dachte erst es liegt an den ...

Windows 7
Windows 7 fast alle Programme melden zeitweise "keine Rückmeldung"
GerdlangVor 13 StundenFrageWindows 723 Kommentare

Im Oktober 2020 wurde mein Rechner von einem Virus befallen. Habe ihn dann zur Softwarereparatur in eine renomierte IT-Werkstatt gegeben. Danach war alles OK. ...

Off Topic
Probearbeit als Systemadministrator
xsheynVor 1 TagAllgemeinOff Topic10 Kommentare

Hallo zusammen, aktuell suche ich eine neue Stelle und wurde nun für 2 Tage zum Probearbeiten eingeladen. Die Stelle wäre als IT-Systemadministrator im Service ...

Windows Server
Domänencontroller - LDAPS via TLS1.2
gelöst Philipp711Vor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo Leute, ich habe ein kleines Verbindungsproblem zwischen einer Java-Anwendung (java11) und unserem Domänencontroller. Ich erhalte folgenden Fehler: Per Openssl habe ich mal die ...

Notebook & Zubehör
Notebook zurücksetzen "ohne" Passwort abfrage
gelöst ZeppelinVor 1 TagFrageNotebook & Zubehör11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Lenovo ThinkPad und möchte dieses so einrichten, dass es nicht möglich ist dieses ohne weiteres Zurückzusetzten. Ich habe hierzu ...

Hardware
Problem bei gleichzeitiger Nutzung Bluetooth Headset Laptop u. Smartphone
cramtroniVor 1 TagFrageHardware7 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich habe ein Problem und zwar nutze ich ein Bluetooth Headset, das gleichzeitig mit meinem Laptop und meinem Smartphone verbunden ist. ...

Outlook & Mail
Outlook 2016 gelber Briefumschlag in der Taskleiste
DavidHergVor 1 TagFrageOutlook & Mail4 Kommentare

Guten Abend, ich nutze Outlook 2016 64-bit auf WIndows 10 20H2. ich habe mehrere Ordner mit Unterordnern, wo E-Mails abgelegt werden durch Regeln. Gibt ...

Microsoft
Richtiges Patch Management?
leon123Vor 1 TagFrageMicrosoft7 Kommentare

Hallo zusammen, wie macht ihr das mit dem Patch Management? Benutzt ihr spezielle Tools von Drittherstellern (ich habe mir Atera angesehen) oder lässt ihr ...