Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Cisco IOS: Befehle für CCNA üben

Mitglied: PeterGyger

PeterGyger (Level 1) - Jetzt verbinden

09.07.2019 um 22:11 Uhr, 641 Aufrufe, 28 Kommentare, 2 Danke

Hallo

Ich lerne (Karteikarten) gerade die CLI Befehle für den CCNA.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Befehle praktisch zu üben? Ausser das man sich einen Cisco Router kauft und in Betrieb nimmt.

GNS3?
Cisco Packet Tracer?
Simulationen - nicht zwingend gratis - Qualität hat seinen Preis.

Danke im Voraus für jeden Tipp oder Hinweis

Grüsse
Peter
28 Antworten
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.07.2019, aktualisiert um 22:45 Uhr
Moin,

Du könntest z.B. einen Emulator aufsetzen wie z.B. hier beschrieben oder gns3 benutzen oder bei einem Anbieter wie z.B tesuto Emulatorstunden kaufen.

Google doch einfach nach cisco ios emulator!

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
09.07.2019 um 23:16 Uhr
Moin,

am meisten bringt es dir solch eine Kiste zum üben zu haben.
Ich lerne sowas nur dadurch, das ich mir ein Ziel oder Projekt konstruiere.

Gruß
Spirit
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
10.07.2019, aktualisiert um 00:11 Uhr
Ich arbeite zum Spaß auch immer mal wieder an meinem Lab-Rack. Ist aber nichts ernstes. Grundlegendes habe ich eh schon seit einiger Zeit drauf.

Für wann planst du die Prüfung abzulegen? Noch vor Februar 2020? Wenn nicht, dann warte. Der jetzige CCNA R+S 200-125 stirbt demnächst und wird durch den CCNA 200-301 ersetzt, der viele Sachen des jetzigen CCNA R+S nicht mehr beinhaltet, dafür aber viele andere Sachen. Die anderen CCNA entfallen vollständig. Spezialisierung beginnt dann erst beim CCNP.

Die ersten Bücher zum neuen CCNA kann man Ende 2019 erwarten.
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
10.07.2019 um 07:13 Uhr
Guten Morgen

Danke für den Hinweis.

Die Prüfung soll asap erfolgen. Die Neuordnung 2020 betrifft die alten Prüfungen nicht. Die CCNA Prüfung gilt drei Jahre.

Und weitere Prüfungen sind akutell nicht geplant.

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
10.07.2019 um 07:14 Uhr
Guten Morgen Spirit

Geht mir auch so. Ich bin Praktiker und kein Akademiker.

Jedoch gehe ich mit der Zeit und nutzen Virtualisierungen, Simulatoren, Cloudlösungen, Mini HW wie Raspberry.
Daher meine Frage.

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
10.07.2019 um 07:16 Uhr
Guten Morgen

Danke für die Links. DAs prüfe ich nachher sofort.

Kennt die Router CLI GNS3 so gut wie alle Befehle die ich für den CCNA lerne?

Google hat mich vor der Frage nicht weiter gebracht.

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 10.07.2019, aktualisiert um 08:04 Uhr
Zitat von PeterGyger:

Guten Morgen

Moin,


Danke für die Links. DAs prüfe ich nachher sofort.

Gern geschehen.


Kennt die Router CLI GNS3 so gut wie alle Befehle die ich für den CCNA lerne?


Das kann ich Dir nicht sagen, da ich eher auf bare metal stehe. CCNA benötige ich als Selbständiger nicht, da reicht meine Praxiserfahrung. Daher kann ich Dir das nicht beantworten, ob da alles dabei ist, was Du für den CCNA brauchst. Aber gns3 reicht zumindest, um ein wenig zu üben. Im getting started steht jedenfalls:

GNS3 can help you prepare for certification exams such as the Cisco CCNA, but also help you test and verify real world deployments.


Warte bis Kollege @aqui auftaucht. Er kann Dir da fundierter Tipps geben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
LÖSUNG 10.07.2019 um 08:32 Uhr
Hallo ,

GNS3 kann meines Wissen nach noch nicht alle Befehle und Kombinationen darstellen.

Für ein eigenes LAB solltest du dir eigene Hardware zu legen.
Mit 200,- - 300,- Euro kannst du aus der Bucht etwas gebrauchte Hardware holen.

Mein Kandidaten wären:

1x Firewall ASA 5505
2x Router 881
2x Catalyst 2960
2x Catalyst 3560

ein paar Netzwerkkabel...

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.07.2019 um 09:16 Uhr
Beim Router reicht auch ein 831:
https://www.ebay.de/itm/Cisco-831/223481835914?hash=item34088e318a:g:my4 ...
Der hat 2 Ethernet Interfaces und zum Üben der Syntax reichen ja 100 Mbit.
Ein Catalyst 2960 liegt auf ähnlichem Niveau:
https://www.ebay.de/itm/Cisco-CATALYST-2960-48-Ports-10-100-Switch-SFP-W ...
Damit hat man dann schon ein Minilab, was man auch mit GNS3 kombinieren kann.
Oder natürlich man investiert gleich in die Gesamtfragen des Tests, kauft diese und lernt die auswendig. Was aber natürlich für die Praxis später wenig hilfreich ist wenn man dann trotzdem nicht versteht was man macht...
Bitte warten ..
Mitglied: ipzipzap
10.07.2019 um 09:44 Uhr
Moin,

Zitat von Spirit-of-Eli:
am meisten bringt es dir solch eine Kiste zum üben zu haben.
Ich lerne sowas nur dadurch, das ich mir ein Ziel oder Projekt konstruiere.

I second that! Am besten auf eBay für kleines Geld was schiessen und damit üben.

cu,
ipzipzap
Bitte warten ..
Mitglied: BitBurg
LÖSUNG 10.07.2019, aktualisiert 11.07.2019
Hallo Peter,

GNS3 ist, im Gegensatz zum Packet Tracer, ein Emulator. Es gaukelt dem IOS-Image vor, es würde auf Cisco-Hardware laufen.
Man benötigt dazu also ein echtes IOS Image, welches man sich illegal besorgen muss. Damit kann man wie auf einem echten CIsco-Router arbeiten und logischerweise funktionieren dann auch alle Befehle.

Leider funktioniert das mit den neuen IOS-Versionen nicht mehr, weil Cisco vor Jahren die Hardware umgestellt hat. Auch IOS-Switches kann man in GNS3 nicht benutzen. Allerdings gibt es auch Images, die neue Versionen und Switches simulieren (IOU, vIOU). DIese gibt es auch nicht offiziell, sind also illegal zu besorgen.

Für den CCNA wäre dies vollkommen ausreichend. Es gibt sogar Leute, die ausschließlich mit GNS3 ihren CCIE gemacht haben. Richtige Hardware ersetzt das natürlich nicht, aber für eine Zertifizierung und Tests ist GNS3 sehr gut.

Suche mal mit Google und auf Youtube. Dazu existieren viele Anleitungen.

BB

Nachtrag:
Ich habe mich nicht korrekt ausgedrückt. Man kann Images natürlich auch offiziell gegen Bezahlung bekommen. Siehe Beitrag von @Ryzem3000.
Bitte warten ..
Mitglied: Ryzen3000
10.07.2019, aktualisiert um 10:41 Uhr
Hallo,

Man benötigt dazu also ein echtes IOS Image, welches man sich illegal besorgen muss. [...] Leider funktioniert das mit den neuen IOS-Versionen nicht mehr, weil Cisco vor Jahren die Hardware umgestellt hat. Auch IOS-Switches kann man in GNS3 nicht benutzen. Allerdings gibt es auch Images, die neue Versionen und Switches simulieren (IOU, vIOU). DIese gibt es auch nicht offiziell, sind also illegal zu besorgen.

Warum illegal, wenn man diese Images auch legal und aktualisiert erwerben kann? Dafür bietet Cisco explizit das VIRL Programm an....
http://virl.cisco.com

Bei VIRL kann man sich die Images auch einzeln herunterladen. Man muss also nicht deren Simulator verwenden. Für GNS3 gibt es spezielle Templates für die optimalen Einstellungen zur Emulation.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Bitboy
10.07.2019 um 10:52 Uhr
Hi,

da ich derzeit auch gerne etwas im Netzwerkbereich dazu lernen möchte stellt sich mir gerade die Frage ob man ein gebraucht erworbenes Cisco Gerät denn aktualisieren kann wenn der Download der Images nur illegal möglich ist.

Macht es eigentlich Sinn ein Router mit integriertem Switch zu beschaffen damit man beides mit einem Gerät üben kann?

Danke sehr
Bitte warten ..
Mitglied: Ryzen3000
10.07.2019, aktualisiert um 11:02 Uhr
da ich derzeit auch gerne etwas im Netzwerkbereich dazu lernen möchte stellt sich mir gerade die Frage ob man ein gebraucht erworbenes Cisco Gerät denn aktualisieren kann wenn der Download der Images nur illegal möglich ist.

Dafür bräuchtest du ein Service Vertrag mit Cisco, damit du die Images von der Website herunterladen kannst. Alles andere ist illegal und braucht hier nicht weiter diskutiert werden.

Aber mal ganz offen und ehrlich gesagt: zum Lernen braucht man nicht die ganz aktuelle Software. Selbst wenn sich dann doch mal was an den Hauptfunktionalitäten ändern sollte, z.B. CLI Befehle zum Einrichten der Interfaces ändert sich, dann muss man das einfach nur in dem jeweiligen Handbuch kurz nachschlagen und fertich. Wichtig ist erstmals, insbesondere für Anfänger, dass du die Grundlagen der Bedienung von IOS Geräten kennen lernst und wie man die Geräte konfiguriert.

Wenn du dich wirklich für Cisco interessiert und dich für Cisco Geräte spezialisieren möchtest bzw. dich vertraut machen möchtest, dann kann ich dir Cisco VIRL sehr empfehlen. Dort erhältst du Zugriff auf zahlreichen originalen Images (ganz legal), welche auch immer wieder aktualisiert werden. Diese kannst du dann entweder in GNS3 oder in den Cisco VIRL Emulator verwenden und richtige Netzwerke simulieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Bitboy
10.07.2019 um 11:08 Uhr
Die Idee wär auch gewesen einfach mal das Upgrade / eventuell Fallback üben zu können.

Bislang bin ich mit Packettracer unterwegs und schaue dabei die Videoserie von Networkking auf Youtube.

VIRL schau ich mir dann mal an.
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
10.07.2019 um 12:18 Uhr
Hallo aqui


Da ich in der Schweiz lebe, siehst auf dieser CH Bucht etwas was in Frage kommt?
https://www.ricardo.ch/de/s/Cisco%20Router">https://www.ricardo.ch/de/s/Cisco%20Router

Oder natürlich man investiert gleich in die Gesamtfragen des Tests, kauft diese und lernt die auswendig. Was aber natürlich für die Praxis später wenig hilfreich ist wenn man dann trotzdem nicht versteht was man macht...

Ich bin Deutschweizer. Die Mehrheit von uns wurde zur Perfektion erzogen. Auch wenn das in der heutigen "Jobwelt", kaum noch erwartet oder geschätzt wird - IMO. D.h. ich "muss" das Zertifikat machen, will jedoch das Fachgebiet sicher beherschen.
"Labs" habe ich zu Hause schon einige aufgebaut. In den letzten Jahren jedoch habe ich jedoch mit VMWare / Virtualbox und für MS mit Azure Labs gebaut.

Grüsse
Peter

PS:
Ihr seid eine fantastische Community! Noch keine 24h seit ich die Frage gepostet habe und bereits so viel hochwertigen Input! Danke allen Anwortern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.07.2019 um 15:30 Uhr
Man muss halt nur mal nach dem genauen Image Namen googeln... Kommt auch jeder Dummie zuerst drauf
https://srijit.com/working-cisco-ios-gns3/
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
10.07.2019 um 16:14 Uhr
Zitat von brammer:
1x Firewall ASA 5505

habe noch zwei günstig abzugeben, wenn Interesse besteht bitte PN.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.07.2019 um 18:46 Uhr
Hier noch 2 mal 2500er Router zu verschenken... !
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
10.07.2019, aktualisiert um 19:00 Uhr
Hallo BB

Für den CCNA wäre dies vollkommen ausreichend. Es gibt sogar Leute, die ausschließlich mit GNS3 ihren CCIE gemacht haben. Richtige Hardware ersetzt das natürlich nicht, aber für eine Zertifizierung und Tests ist GNS3 sehr gut.

Das ist auch mein Eindruck. GNS3 ist für den CCNA ausreichend.

Meine Frage zielte jedoch auf den Sachverhalt, der CLI Befehle. Ich lerne diese mit Karteikarten und über Videos (YouTube / Udemy).
Mich interessiert, ob es eine Software (Win / Linux) oder Webservice gibt, dass das IOS Interface simuliert.

Ich teste gerade GSN3 und es sieht vielversprechend aus.
https://docs.gns3.com/1d1huu6z9-wWGD_ipTSQZqy2mpaxiqzymu-YQo6at_Jg/index ...

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.07.2019, aktualisiert um 19:04 Uhr
Ich lerne diese mit Karteikarten und über Videos
Sinnvoll ist dazu auch ein Buch was die Anschaffung lohnt:
https://www.amazon.de/Network-Warrior-Gary-Donahue/dp/1449387861
"...What you need to learn to pass a Cisco certification exam such as CCNA and what you need to know to survive..."
Wenn ich den Router anklicke, auf
Eigentlich siehst du im Fenster des Routers wenn der bootet die IOS Meldungen und das Booten endet dann auf dem CLI Prompt wo du auch konfigurieren kannst. Also wie im richtigen Leben mit einem 7200er. Warum also so umständlich ?!
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
10.07.2019 um 19:24 Uhr
Hallo aqui

Ich lerne diese mit Karteikarten und über Videos
Sinnvoll ist dazu auch ein Buch was die Anschaffung lohnt:
https://www.amazon.de/Network-Warrior-Gary-Donahue/dp/1449387861

Das Buch habe ich und es steht auf meiner Leseliste.
Aktuell am lesen bin ich am Klassiker von Wendell Odom CCNA R&S 200-105


"...What you need to learn to pass a Cisco certification exam such as CCNA and what you need to know to survive..."
Wenn ich den Router anklicke, auf
Eigentlich siehst du im Fenster des Routers wenn der bootet die IOS Meldungen und das Booten endet dann auf dem CLI Prompt wo du auch konfigurieren kannst. Also wie im richtigen Leben mit einem 7200er. Warum also so umständlich ?!

Mit GS3 kann ich mit Solarwinds-Putty auf den Router R1 zugreifen und kann mit der CLI arbeiten. Sieht nicht schlecht aus. Wenn ich in GS3 mit Relod den Router neu starte sehe ich keine CLI. Das "Console" Fenster in GNS3 erlaubt Zugriff auf alle 3 Geräte (1xRouter 2 PC). D.h. ich kann dort in Console mit "show device R1" oder "show device PC-1" Informationen erhalten.
Bis Morgen weiss ich mehr, da es heute eine lange Lesenacht gibt

Eine letzte Frage: Findest Du in dieser Liste ein paar Komponenten für ein Mini-Lab?
https://www.ricardo.ch/de/s/cisco%20router?price_min=28&price_max=56 ...">https://www.ricardo.ch/de/s/cisco%20router?price_min=28&price_max=56 ...

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: TomTest
11.07.2019, aktualisiert um 16:06 Uhr
Hallo,

ich habe in erster Linie den Packet Tracer verwendet und als ich richtige Images brauchte und den CCNA Security gemacht habe, Eve NG eingesetzt.

EVE NG ist super weil man die echten Images verwenden kann auch ASA.

Zum CCNA; ich habe 5 große Scheine von Microsoft gemacht von Systems Engineer über Enterprise Admin und dem aktuellen MCSA u.a. aber das war alles pille palle im Vergleich zum CCNA.

5 Monate lang TÄGLICH in kleiner Arbeitsgruppe 16 STUNDEN gelernt geübt und Szenarien ausprobiert und besprochen. Habe den CCNA und später CCNA Security geschafft. Aber es war mit die härteste Zeit meines Leben und hat mich echt an meine Grenzen gebracht.

Über Ebay kleinanzeigen habe ich mir auch ein Labor für schlappe 60 Euro gekauft mit 2 Routern und 3 x 24 er Switche, hat sich aber nicht gelohnt außer fürs Handling wo das blaue Kabel angestöpselt wird, ansonsten ist der Packet Tracer oder EVE NG viel besser und flexibler geeignet...

Ich habe echte Hochachtung für jeden der durch die gleiche Hölle gegangen ist!

Gruß T0m
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 11.07.2019 um 16:18 Uhr
Findest Du in dieser Liste ein paar Komponenten für ein Mini-Lab?
  • 886va und 887va macht Sinn (Siehe dazu auch HIER !) Sind aber völlig überteuert dort verglichen mit eBay.
  • 4000er = Viel Zu alt und unbrauchbar, ebenso völlig überteuert. Den will man geschenkt nichtmal mehr
  • Meraki = Unbrauchbar, funktioniert nur einzig mit einer gültigen (teuren) Cloud Lizenz.
Fazit: Einzig der 886/887 macht Sinn. Strassenpreis liegt aber so um die 60 bis 90 Euro.
Die anderen Komponenten sind so gut wie alle unbrauchbar, da sie kein IOS enthalten oder nur Interface Komponenten sind.
Du solltest nach billigen
  • 2960 Switches (Layer 2)
  • 3550 Switches (Layer 3)
suchen.
Ggf. ein Router dazu wie den 886 der auch 5 konfigurierbare Interfaces hat.
Sehr sinnvoll ist auch ein preiswerter 20 Euro Mikrotik Router wie der hAP lite:
https://www.varia-store.com/de/produkt/33635-mikrotik-routerboard-rb941- ...
Der das gesamte Cisco Featureset supportet und auch ein Raspberry Pi mit dem man VLANs, Server, Hosts und auch einen Cisco Router sehr preiswert emulieren kann:
https://administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-raspberry-pi- ...
https://administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-raspberry-pi- ...
usw.
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
11.07.2019 um 19:14 Uhr
Findest Du in dieser Liste ein paar Komponenten für ein Mini-Lab?
  • 886va und 887va macht Sinn (Siehe dazu auch HIER !) Sind aber völlig überteuert dort verglichen mit eBay.

D.h. jeder Cisco Router der 800er Serie, der mindestens 10% günstiger ist, als der verlinkte ist gut. OK

Ggf. ein Router dazu wie den 886 der auch 5 konfigurierbare Interfaces hat.
Sehr sinnvoll ist auch ein preiswerter 20 Euro Mikrotik Router wie der hAP lite:
https://www.varia-store.com/de/produkt/33635-mikrotik-routerboard-rb941- ...
Der das gesamte Cisco Featureset supportet

Deinen Artikel "Cisco 880 bzw. 890 Router Konfiguration..." habe ich gelesen. Damit kann ich über einen ADSL / VDSL Anschluss online (integriertes Modem) gehen. Verstanden. Warum spichst Du jetzt noch vom "MikroTik RouterBoard RB941-2nD"? Wenn ich das korrekt verstehe ist es ein Router wie die Cisco 800 Serie. Einfach ohne IOS. Zumindest steht dort "RouterOS" was nicht IOS ist. Oder siehst Du das Gerät als WLAN AP?

und auch ein Raspberry Pi mit dem man VLANs, Server, Hosts und auch einen Cisco Router sehr preiswert emulieren kann:
Der Artikel ist fantastisch. Und Du hast den Artikel letzten Monat für den Raspberry 4 upgedatet. Muss ich im Moment zurück stellen, da zuerst die Cisco Prüfung abgeschlossen werden muss.

Herzlichen Dank für die umfassende und sorgfältige Antwort!
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
11.07.2019 um 19:26 Uhr
Hallo Tom

Bereits der Sachverhalt, dass die Cisco Prüfungen mehr oder weniger technisches Englisch voraussetzen, filtert die Absolventen.
Seit der CCNA in der Version 3 herauskam, ist die Quote der Durchgefallenen erheblich angestiegen. Den ersten Teil - CCENT - wird wahrscheinlich jeder bestehen, der ein paar Jahre im Netzwerkbereich (TCP/IP - Ethernet) gearbeitet hat. Aber Teil 2 ist pure Cisco Welt.

Ich habe eine lange IT Historie in OS und Netzwerken und bin seit 3 Wochen am lernen (lesen / lesen / lesen) / repetieren. Täglich mehrere Stunden. Somit sollte es asap klappen. Die Kurse von Neil Anderson (flackbox.com) gefallen mir sehr gut und ergänzen das Ganze.

Die MS Prüfungen wie auch viele anderen IT Prüfungen in den letzten Jahren legen grossen Wert auf Anwendungskompetenz bzw. Verständnis. Auwendig lernen hilft da nur bedingt. Was den Wert der Prüfung steigert und somit die richtige Entscheidung ist.

Egal - entweder ich bestehe die Prüfung oder ich muss mir für den zweiten Anlauf doch noch das Prüfungsfragen Set kaufen.

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.07.2019, aktualisiert um 20:01 Uhr
D.h. jeder Cisco Router der 800er Serie, der mindestens 10% günstiger ist, als der verlinkte ist gut. OK
Nein nicht ganz....
880er und 890er Serie ja. Es gibt aber auch 831er. Das sind alte ISDN Plastikrouter mit IOS. Deren Strassenpreis liegt so um die 20 Euro. Mehr darf man dafür auch nicht ausgeben.
Die haben 2mal 100Mbit Ethernet Ports und kann man wunderbar als Laborsystem zum IOS üben benutzen. Für viel mehr aber auch nicht.
Sinnvoller ist es weniger Router zu nehmen sondern die L3 Funktionen mit einem L3 Switch wie einem alten 3550 zu simulieren. Mit deren VRF Funktion kannst du auch mehrere getrennte L3 Domains erstellen und auch mit einem einzelnen System oder eben mit Kombi von GNS3 klar kommen.
Warum spichst Du jetzt noch vom "MikroTik RouterBoard RB941-2nD"
Wenn du ein Labor aufbaust macht es Sinn auch mal mit anderen Komponenten OSPF, BGP, VRRP, LLDP usw. usw. und andere Netzwerk Funktionen zu testen bzw. mit diesen Daten in ein Cisco Netzwerk zu senden. Das geht mit einem MT recht preiswert. Gerade im Hinblick auch auf die Funktion zwischen Netzwerk Komponenten. Die Welt besteht zum Glück nicht nur aus Cisco !
Aber du hast natürlich Recht. Wenn es dir rein nur ums IOS üben geht dann macht sowas keinen Sinn, denn die Mikrotiks haben zwar ein IOS ähnliches CLI (außer einem Web GUI) aber sind eben kein Cisco und kein richtiges IOS.
Und...
Mach dich nicht verrückt. Die Prüfung ist nicht wirklich schwer wen man ein gestandener Netzwerker ist wie du mit soviel Erfahrung auf dem Buckel und sich mit Cisco etwas auskennt was bei Netzwerkern ja unweigerlich der Fall ist wenn man nicht nur im Billigbereich arbeitet. Wobei "schwer" natürlich, wie immer, relativ ist.
Eins solltest du immer im Hinterkopf haben:
Die Prüfung ist darauf ausgerichtet dich bewusst unter Zeitdruck zu setzen. Ein Punkt ist das Cisco so auch sieht das Prüflinge fokussiert und zielgerichtet vorgehen. Verzettel dich also nicht zu lange an den Aufgaben. Nutze den bereitliegenden Notizzettel um dir Stichpunkte zu notieren und hake die Aufgaben wo nur dumpf IOS Syntax und IP Adressen und Masken (also die blöden Fleißfragen) usw. abgefragt werden zügig ab. Das schafft dir genügend Zeitpuffer für die teils aufwendigen Konfig Aufgaben. Du kannst keine Aufgaben zurückstellen und später bearbeiten wie in anderen Prüfungen.
Bitte warten ..
Mitglied: PeterGyger
11.07.2019 um 21:27 Uhr

D.h. jeder Cisco Router der 800er Serie, der mindestens 10% günstiger ist, als der verlinkte ist gut. OK
Nein nicht ganz....
880er und 890er Serie ja. Es gibt aber auch 831er. Das sind alte ISDN Plastikrouter mit IOS. Deren Strassenpreis liegt so um die 20 Euro. Mehr darf man dafür auch nicht ausgeben.
Die haben 2mal 100Mbit Ethernet Ports und kann man wunderbar als Laborsystem zum IOS üben benutzen. Für viel mehr aber auch nicht.
Sinnvoller ist es weniger Router zu nehmen sondern die L3 Funktionen mit einem L3 Switch wie einem alten 3550 zu simulieren. Mit deren VRF Funktion kannst du auch mehrere getrennte L3 Domains erstellen und auch mit einem einzelnen System oder eben mit Kombi von GNS3 klar kommen.

OK. 880 890 er Router

Warum spichst Du jetzt noch vom "MikroTik RouterBoard RB941-2nD"
Wenn du ein Labor aufbaust macht es Sinn auch mal mit anderen Komponenten OSPF, BGP, VRRP, LLDP usw. usw. und andere Netzwerk Funktionen zu testen bzw. mit diesen Daten in ein Cisco Netzwerk zu senden. Das geht mit einem MT recht preiswert. Gerade im Hinblick auch auf die Funktion zwischen Netzwerk Komponenten. Die Welt besteht zum Glück nicht nur aus Cisco !

Den Ansatz verstehe ich und lebe ihn grundsätzlich auch. Hersteller Implementation sind nicht die Welt und im eigenen Lab(s) sollte man den ganzen Kosmos am laufen haben.

Mach dich nicht verrückt. Die Prüfung ist nicht wirklich schwer wen man ein gestandener Netzwerker ist wie du mit soviel Erfahrung auf dem Buckel und sich mit Cisco etwas auskennt was bei Netzwerkern ja unweigerlich der Fall ist wenn man nicht nur im Billigbereich arbeitet. Wobei "schwer" natürlich, wie immer, relativ ist.

Schlaflose Nächte habe ich deswegen nicht. Man bereit sich vor, geht konzentriert in den Ring und akzeptiert das Resultat.

Eins solltest du immer im Hinterkopf haben:
Die Prüfung ist darauf ausgerichtet dich bewusst unter Zeitdruck zu setzen. Ein Punkt ist das Cisco so auch sieht das Prüflinge fokussiert und zielgerichtet vorgehen. Verzettel dich also nicht zu lange an den Aufgaben. Nutze den bereitliegenden Notizzettel um dir Stichpunkte zu notieren und hake die Aufgaben wo nur dumpf IOS Syntax und IP Adressen und Masken (also die blöden Fleißfragen) usw. abgefragt werden zügig ab. Das schafft dir genügend Zeitpuffer für die teils aufwendigen Konfig Aufgaben. Du kannst keine Aufgaben zurückstellen und später bearbeiten wie in anderen Prüfungen.

Das mit den Aufgaben zurück stellen habe ich im Bootcamp (5 Tage) bereits erfahren. OSPF und RIP waren neu für mich und wir hatten einen fachkompetenten Trainer der dieses und das mit der CCNA Version 3 neu erweiterte Thema IPv6 intensiv mit uns durchackerte. Aber muss ich mich in der Materie sicher fühlen, bevor ich an eine Prüfung gehe. Braindumps und gekaufte Fragen sind mir schlicht unsympathisch.

Last but not least, wie man das im realen Leben kennt, habe ich gerade noch weitere gravierende Baustellen am Hals für die ich eine Lösung bauen muss. Für die CCNA Baustelle habe ich hier wertvolle und umfassende Unterstützung erhalten, somit geht es beschleunigt vorwärts.
Anyway - Schritt für Schritt und Tag für Tag erledigen - der Rest ist Geschichte.

Grüsse
Peter
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Cisco IOS Load Balancing
gelöst Frage von PharITLAN, WAN, Wireless2 Kommentare

Hallo allerseits, bevor ich mir einen zweiten Internetanschluss anschaffe, wollte ich mal folgendes fragen: Mein Cisco 891er hat nur ...

Netzwerkmanagement
Einarbeitung in Cisco IOS
gelöst Frage von KnorkatorNetzwerkmanagement11 Kommentare

Hallo zusammen, wir möchten uns demnächst Cisco SG350 Switche zulegen und ich wüsste gerne, welche Software ich für das ...

Router & Routing
IOS für Cisco gesucht
gelöst Frage von lord-iconRouter & Routing3 Kommentare

c3560e-universalk9-mz.122-55.SE12.bin gern aber auch: c3560e-universalk9-tar.122-55.SE12.tar <= bevorzugt Bitte per PM an mich. Habt Dank

Switche und Hubs
Cisco Befehl Status
gelöst Frage von Florian961988Switche und Hubs16 Kommentare

Hallo, ich google mich tot und finde nicht das was ich suche! Wir sind am bauen und in dem ...

Neue Wissensbeiträge
Backup

Veeam Agent für MS Windows - neue Version verfügbar (bedingt jedoch offenbar .NET Framework 4.6)

Information von VGem-e vor 23 StundenBackup

Moin Kollegen, einer unserer Server zeigte grad an, dass für o.g. Software ein Update verfügbar ist. Ob ein evtl. ...

Python

Sie meinen es ja nur gut - Microsoft hilft python-Entwicklern auf unnachahmliche Weise

Information von DerWoWusste vor 2 TagenPython2 Kommentare

Stellt Euch vor, Ihr nutzt python unter Windows 10 und skriptet damit regelmäßig Dinge. Nach dem Update auf Windows ...

Sicherheits-Tools

TrendMicro Worry-Free Business Security 10.0 SP1 steht in Englisch bereit mit Unterstützung für Windows 10 1903 (May Update)

Information von VGem-e vor 2 TagenSicherheits-Tools1 Kommentar

Moin Kollegen, Dann kommt wohl demnächst auch die deutschsprachige/europäische Version zur Auslieferung. Gruß VGem-e

Batch & Shell
PowerShell Konferenz - Videos online
Information von NetzwerkDude vor 3 TagenBatch & Shell

Abend, die Tage werden Videos der Talks von der diesjährigen EU Powershell Konferenz hochgeladen, sind einige Interessante dabei: MFG ...

Heiß diskutierte Inhalte
Google Android
Anbieter für Diensthandys
Frage von Pat.batGoogle Android24 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin seit einiger Zeit zuständig für die Diensthandys bei uns in der Behörde. Eine Management Software ...

Windows Server
Windows Server 2016 einrichten
Frage von borjiaWindows Server20 Kommentare

Ich würde gerne einen Server einrichten, erstmal nur mit DNS und AD. Habe mich die letzten Wochen durch diverse ...

Exchange Server
Vorgehen um von Tobit auf Exchange zu wechseln
Frage von Martin1987Exchange Server17 Kommentare

Guten Abend Ich habe den Auftrag erhalten, unser Mail von David zu Outlook zu wechseln. Wie muss ich da ...

Microsoft Office
Office 365 eMail via Website verschicken
Frage von BiBeSoMicrosoft Office16 Kommentare

Hallo, kann man im Office 365 eMails anlegen welche zum versenden (smtp) für die Website funktionieren ? Muss man ...