enigmah
Goto Top

Client Images zentral im Netz verteilen

Bei uns im Netzwerk gilt es regelmäßig ein Standard Image (WinXP) auf alle Clients (ca. 80) zu verteilen.
Bisher booten wir jeden Rechner per Bootdiskette, starten Drive Image 6 auf dem Server (Novell) und spielen so das Image zurück.
Das Herumgehen ist sehr zeitintensiv, auch wenn die Bootdiskette nahezu komplett automatisiert ist.
Abschließend müssen IP/Rechnername eingetragen werden (DHCP ist aufgrund der Netzwerkstruktur nicht möglich).

Wir suchen nach einer Lösung die Images zentral auf die Clients zu verteilen. Am besten in Kombination mit WakeOnLan.
Bisher haben wir Acronis TrueImage Workstation 9.1 getestet.
Dies kann aber anscheind nicht gleichzeitig ein Image an mehrere Rechner verteilen. Es scheint nur möglich zu sein von allen Rechnern in einer Gruppe gleichzeitig die Images zu erstellen.

Gibt es bessere Lösungen? Eigentlich ist das doch nichts besonderes ein Image an X Clients in einem Netz zu verteilen. Mich wundert es das es über Acronis nicht geht und auch Norton Ghost macht im ersten Augenblick nicht den Topeindruck.

Hat jemand Erfahrung mit Acronis und RIS? Ließe sich das soweit automatisieren das man unserem Anwendungsfall damit gerecht wird.

Vielen Dank!

Content-Key: 35025

Url: https://administrator.de/contentid/35025

Printed on: February 3, 2023 at 21:02 o'clock

Member: Ragazzo
Ragazzo Jun 28, 2006 at 15:59:40 (UTC)
Goto Top
Wenn Ihr doch schon Novell (Netware oder Linux) einsetzt, warum verwendet Ihr nicht ZEWORKS 7 ?
Das ist das beste Tool mit langer Erfahrung und deckt das komplette Devicemanagement incl. WOL-Imaging ab.

Zenworks kann ich nur empfehlen !
http://www.novell.com/de-de/products/zenworks/
Member: Supaman
Supaman Jun 28, 2006 at 21:52:24 (UTC)
Goto Top
oder du testest mal, ob eine einmal installierte version unter vmware mit dem vm-ware player performant genug ist. das vm-image könntest du beliebig oft kopieren und der player ist kostenlosface-smile
Member: enigmah
enigmah Jul 06, 2006 at 00:11:35 (UTC)
Goto Top
Erstmal Entschuldigung für die späte Antwort... Aus dem Gedanken ist nicht aus dem Kopf face-smile

Zu Zenworks: Wir verwenden noch Zwenworks 3. Da das Netzwerk sehr groß ist, wird es aus mehreren Gründen wohl noch dauern bis wir auf Zenworks 7 umsteigen - leider. Der für mich interessante Teil (die 80 Clients) ist nur ein kleiner Teil des "Baums".
Unter Zenworks 3 wurde das Imaging wohl schon getestet und hat nicht überzeugt. Bisher habe ich es noch nicht selbst getestet.
Zenworks stand aber auch schon vorher weit oben in der Wunschliste face-smile Nur wird es ein langer Weg zur Umsetzung. Ich werde demnächst eine Testumgebung für Zenworks 7 erstellen und es mir mal ansehen.
Nach dem begeisterten Plädoyer für Zeworks face-wink mal eine Frage: Hat jemand damit nähere Erfahrung, bzw. gibt es empfehlenswerte Lektüre (zum Thema Imaging unter Zenworks)???

VMware kommt wohl weniger in Frage. Fast 40 Rechner sind noch späte PIII Rechner (256 MB Arbeitsspeicher - mittelfristig werden die aber erneuert). Darauf ein VMware W2K?
Es arbeiten immer unterschiedliche Leute an den Rechnern. Einfaches rebooten und An-/Abmelden sind also Pflicht. Bekomme ich da VMware überhaupt so vereinfacht das es den Nutzern überhaupt nicht auffält das es da ist?

Vielen Dank für eure Antworten!