drahtbruecke
Goto Top

Debian: grafische Systemeinstellungen über SSH?

Hi,

ich wollte mal einem Kollegen zeigen, wie schön man mit Linux alles remote machen kann, aber jetzt scheitere ich an der simplen Frage, wie man das graphische Konfigtool startet. Gibt da einen Debian 11 Server (default Installation), da könnte man sich lokal anmelden, dann hat man so ein Windows-Stil-Startmenü mit einem Punkt für Systemeinstellungen, ähnlich zur Systemsteuerung, und da kann man z.B. das Network Manager Config Tool starten und so weiter.

Wie mache ich das über SSH mit X11Forwarding?

Ich hab eben echt fast eine Stunde gegooglet, finde aber nur Antworten auf andere Fragen (wie man über RDP verbindet, das möchte ich aber nicht; wie man Linux Desktops benutze oder über VNC connected, das möchte ich aber nicht; zu SSH finde ich nur, wie man das über die Shell macht, das weiß ich aber möchte mein Kollege nicht).

Eigentlich muss ich nur wissen, wie das graphische Tool heißt und dann muss ich es ja nur starten, aber ich kriege es partout nicht raus.

Was muss ich starten?
Was mache ich falsch?

Danke schön!

Content-Key: 2639362825

Url: https://administrator.de/contentid/2639362825

Printed on: May 23, 2024 at 10:05 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 29, 2022 updated at 09:59:51 (UTC)
Goto Top
Moin,

Beispiel:
ssh -X root@remote-host system-config-printer

oder
ssh -X root@remote-host XDG_CURRENT_DESKTOP=GNOME gnome-control-center 


lks

PS: Es ist unüblich Linux-Server über GUI zu konfigurieren. Das kostet nur unnötig Zeit und Resourcen und hält Mausschubser davon ab, größeren Schaden anzurichten, genauso wie es auch unter Windows heutzutage üblich ist, (fast) alles mit Powershell zu machen statt die Maus durch die Gegend zu jagen.
Member: drahtbruecke
Solution drahtbruecke Apr 29, 2022 updated at 18:25:45 (UTC)
Goto Top
Danke für Deine schnelle Antwort!

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Moin,

Beispiel:
ssh -X root@remote-host system-config-printer

oder
ssh -X root@remote-host XDG_CURRENT_DESKTOP=GNOME gnome-control-center 


lks

PS: Es ist unüblich Linux-Server über GUI zu konfigurieren. Das kostet nur unnötig Zeit und Resourcen und hält Mausschubser davon ab, größeren Schaden anzurichten, genauso wie es auch unter Windows heutzutage üblich ist, (fast) alles mit Powershell zu machen statt die Maus durch die Gegend zu jagen.

Ahh, das ist gar kein Debian Tool, sondern eins vom Windows Manager! Prima, dann gibt's bestimmt gleich mehrere mitb unterschiedlichen Bugs;)

In meinem Umfeld ist es gibt üblich, fast alles mit Powershell zu machen. Ist das echt so? Ich dachte, die GUIs gelten als großer Vorteil von Windows für Einsteiger.

Warum man XDG... Setzen muss, muss ich mal googeln, das ist interessant.

EDIT Wenn ich x11 forwarding per Kommandozeilenoption angebe, nehme ich meist -Y, denn ich vertraue der Session doch, oder ist -X besser?
ok, hab gerade nachgelesen, ist bei Debian das gleiche, alles klar