Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Dienste eines vernetzten NT4.0 Rechners aus DOS starten

Mitglied: 1080
Hallo

ich möchte von einem NT4.0 (SP6) rechner dienste eines anderen NT4.0 (SP6) Rechners starten.

Habe über

«net \rechner start dienst»

versucht. Das geht leider nicht.

Ich sollte dies aber über eine Dos-Eingabe steuern.

Hat jemand erfahrung damit und kann er mir sagen wie das geht?

Content-Key: 354

Url: https://administrator.de/contentid/354

Ausgedruckt am: 17.09.2021 um 10:09 Uhr

Mitglied: Frank
Frank 29.08.2002 um 18:21:53 Uhr
Goto Top
Hallo,

leider kenn ich nur den Weg von Windows 2000.
Vielleicht geht es aber auch unter NT 4x.

Zu erst brauchst du den "Windows 2000 Server Resource Kit". Danach hast du folgende Möglichkeiten auf Kommandozeilen Ebene:

Das Kommandozeilen-Utility SC.EXE ermöglicht es, die Dienste auf einem entfernten Computer zu starten, anzuhalten, abzufragen, ihnen Beschreibungen hinzuzufügen sowie einige weitere fortgeschrittene Optionen. Hier einige Beispiele für die Verwendung dieses Utility:

SC MyServer STOP MyService
SC MyServer QUERY MyService
SC MyServer START MyService
SC MyServer DESCRIPTION MyService MyDescription

Das Kommandozeilen-Utility NETSVC.EXE ist dem SC.EXE sehr ähnlich, bietet aber eine etwas andere Funktionalität. Eine davon ist die Fähigkeit, alle Dienste eines spezifischen Computers aufzulisten. Hier einige Beispiele:

NETSVC MyService MyServer /STOP
NETSVC MyService MyServer /QUERY
NETSVC MyService MyServer /START
NETSVC MyServer /LIST

Mit Hilfe des Utility RKILL.EXE lässt sich der Dienst RKILLSRV.EXE auf einem entfernten Computer installieren. Du kannst alle auf diesem Computer laufenden Vorgänge betrachten und Abläufe unterdrücken. Zum Beispiel:

RKILL /INSTALL MyServer
RKILL /VIEW MyServer
RKILL /KILL MyServer MyProcessID
RKILL /NKILL MyServer MyProcess.exe

Entfernte Eingabeaufforderung
Es gibt noch andere Wege die gewünschten Operationen auf einem entfernten Computer durchzuführen. Wenn du einfach nur eine Eingabeaufforderung wollen, so als würdest du direkt an der Konsole sitzen, dann hilft das Tool TELNET.EXE

Stelle einfach mal die Verbindung mit Port 80 her und erteile dem IIS-Server HTTP-Befehle. Oder stelle die Verbindung mit Port 25 her und erteilen dem Exchange/SMTP-Server ein paar SMTP-Befehle. Hier einige Beispiele:

TELNET MyServer
TELNET MyServer 80
TELNET MyServer 25

Sobald der Dienst RCMDSVC.EXE auf einem entfernten Computer installiert ist, lässt sich mit Hilfe dieses Utility eine Eingabeaufforderung auf diesem Computer öffnen. Seine Funktionalität ist der von Telnet sehr ähnlich. Ein großer Unterschied besteht allerdings darin, dass sich dieses Kommando benutzen lässt, um einen einzelnen Befehl auf dem entfernten Computer auszuführen; Du musst also nicht erst die Eingabeaufforderung öffnen, den Befehl eingeben und dann exit eintippen. Diese Funktion lässt sich zum Beispiel in einem automatisierten Script einsetzen. Hir einige Beispiele:

RCMD MyServer
RCMD MyServer NET START MyService

RCLIENT.EXE
Während TELNET und RCMD beide die Fähigkeit bieten, eine vollständige Eingabeaufforderung auf einem entfernten Computer zu öffnen, liefert dieses Utility eine Funktion, die es zu meinem Lieblingsutility macht. RCLIENT kann den Video-Speicher auf dem entfernten Computer verwenden, wodurch es möglich ist, bestimmte DOS-Anwendungen wie EDIT.COM auszuführen. Ein großer Nachteil gegenüber den ersten beiden Utilities ist allerdings, dass es keine Möglichkeit gibt, Textdateien auf dem entfernten Computer zu editieren. Dieser Dienst befindet sich im Verzeichnis RCONSOLE des Resource-Kit, und die folgenden Befehle können verwendet werden, um ihn zu installieren und die Verbindung zu ihm herzustellen:

RSETUP MyServer
RCLIENT MyServer

Es gibt noch zwei weitere Utilities, die ich für die tägliche Administration von Windows 2000 Servern sehr nützlich finde.

UPTIME.EXE ist ein sehr einfaches Utility, das aber eine entscheidende Information liefert, die Administratoren kennen müssen: "Wie lange läuft mein Server schon?"

Beispiel: UPTIME MyServer

SHUTDOWN.EXE ist ein Utility, ohne das man nicht auskommt. Du kannst es verwenden, um die Server oder Workstations (nur NT-basiert) herunterzufahren und/oder neu zu starten. Vor seiner Ausführung kann man eine Wartezeit festlegen, und man kann alle geöffneten Dateien zwangsweise schließen. Dieses einzelne Kommando lässt sich mit einem GUI oder von einer Kommandozeile aus verwenden. Beispiele:

SHUTDOWN
SHUTDOWN MyServer /R /T:60 /C

Ich hoffe Dir mit diesen Informationen etwas weitergeholfen zu haben.
Viel Spaß noch :-) face-smile

Gruß
Frank
Heiß diskutierte Beiträge
question
Netzwerkstruktur für ein Unternehmen errichtennasir21Vor 1 TagFrageNetzwerke18 Kommentare

Hallo liebes Forum :) Ich habe eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration gestartet und nun auch meine erste, kleine Projektaufgabe erhalten. Die Aufgabenstellung lautet wie ...

question
Drucker Gäste WLANmarkaurelVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless24 Kommentare

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe! Ich hab in einer kleinen Schule ein LAN aufgebaut. Mit der Zeit kam natürlich auch der Bedarf an ...

general
HomeServer noch mal anfassen?dertowaVor 1 TagAllgemeinServer-Hardware20 Kommentare

Hallo zusammen, erst im Juli dieses Jahres habe ich mein Homeserver-System angefasst und ein paar Upgrades vorgenommen. Der Threadripper 1920x wurde durch einen Ryzen 5 ...

question
Welcher Harddisk Typ und welches Raid in ServerMazenauerVor 1 TagFrageServer-Hardware21 Kommentare

Grüezi zusammen Was würdet ihr - stand heute und jetzt - für einen Raid Typ erstellen und mit was für Disks? Wünschenswert wäre Ausfallsicherheit von ...

general
Backup "to go" für Laptops - wie macht ihr das? gelöst GrinskeksVor 2 TagenAllgemeinBackup11 Kommentare

Hallo zusammen, ich frage mich gerade wie ihr das Thema Laptop und Backup angeht. Bei uns sollen nun einige Laptops angeschafft werden und ich tendiere ...

question
Neue Firmennetzwerkstruktur und ein glühender KopfDerWachnerVor 19 StundenFrageNetzwerke27 Kommentare

Moin zusammen, nun hab ich jahrelang hier nur mitgelesen, nun stehe ich allerdings selbst vor nem Problem was mir seit Tagen Kopfschmerzen bereitet. Also wir ...

question
An Konsole geht der Root Account über SSH Permission denieditnirvanaVor 1 TagFrageUbuntu18 Kommentare

Hallo, wenn ich bei Ubuntu 16.04 über SSH einlogge, kommt Permission denied. Bin ich aber direct an der Konsole im VMWARE geht der Root User. ...

info
Hunderttausende MikroTik-Router sind seit 2018 angreifbarkilltecVor 19 StundenInformationMikroTik RouterOS12 Kommentare

Mehrere MikroTik Router angreifbar. Hier der Link zu Heise: Hunderttausende MikroTik-Router sind seit 2018 angreifbar Gruß ...