Erklärung der AutoProxy Funktion

moesch123
Goto Top
Hallo zusammen,

da wir bei uns im Unternehmen den Internet Explorer und den Firefox einsetzten suche ich eine Lösung um die Proxyeinstellungen bei beiden automatisch zu übermitteln.

Ich habe schon diverse Seiten gegooglet und bin auf das WPAD-Prinzip gestoßen.

Kann mir jemand erklären wie das genau Funktioniert? Habe es bisher wie folgt verstanden:

Die Browser suchen beim öffnen nach einer WPAD Eintrag auf dem DNS-Server. Deshalb muss ich auf unsern DNS Server ein Alias mit dem Namen "WPAD" einrichten, der auf einen ISA-Server verweißt, auf dem dann die WPAD-Datei mit den Proxyeinstellungen im Root verzeichnis liegt. Der Browser kriegt diese Einstellungen übermittelt und verwendet Sie.

Ist das soweit richtig?
Warum muss es gerade ein ISA-Server sein?
Wie funktioniert das ganze über DHCP? Denn ich denke das was ich jetzt geschrieben habe, ist DNS basierend.


Wenn jemand von euch dieses Verfahren im Einsatz hat wäre es sehr Hilfreich wenn Ihr mir schreiben könntet, worauf ich bei der Einrichtung alles achten muss.

Hat oder kennt von euch einer eine übersichtliche Anleitung zum einrichten?

Ich Danke euch schonmal für eure Hilfe.

Wir verwenden ausschließlich W2K3.

MfG

Moesch

Content-Key: 91458

Url: https://administrator.de/contentid/91458

Ausgedruckt am: 18.08.2022 um 22:08 Uhr

Mitglied: 60730
60730 07.07.2008 um 12:35:01 Uhr
Goto Top
Servus,

hast du dir diesen Beitrag mal genau durchgelesen - da sollten eigentlich alle eventualitäten drin stehen face-wink
Mitglied: 67027
67027 07.07.2008 um 13:00:43 Uhr
Goto Top