Fernwartung DAU tauglich

fugu
Goto Top
Guten Morgen Com!

Ein alltägliches Problem in meinem Alltag ist Fernwartung zu noch nicht bekannten Computern oder solchen, die aus Gründen nicht mit dauerhaftem Zugriff ausgestattet sind - also kein installiertes Host-Modul haben.

Je nach Teilnehmer auf der anderen Seite des Telefons geht es dann sehr schnell, bis man auf dem Ziel-PC angekommen ist... oder auch nicht...

Ich suche nach einer noch einfacheren Lösung, als ein QuickSupport Modul von TeamViewer.
Wie macht ihr das in eurem Umfeld? Mir wäre am liebsten eine Lösung direkt im Browser - also dass der Kunde nur eine Session ID auf einer Webseite eintippt und die Browser-Engine für den Fernzugriff benutzt wird - ohne Client Download. Gibt's da überhaupt 'ne Lösung?

Teilt doch mal eure Erfahrungen.

Gruß Fugu

Content-Key: 2848048543

Url: https://administrator.de/contentid/2848048543

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 12:07 Uhr

Mitglied: Nils02
Nils02 20.05.2022 um 08:22:35 Uhr
Goto Top
Die Standard-Remotehilfe von Microsoft?
Es ist zwar nicht Browser-basiert, aber zumindest unter Win10/11 vorhanden.
Mitglied: bitnarrator
bitnarrator 20.05.2022 aktualisiert um 08:29:27 Uhr
Goto Top
Ich hab grad mal die Remote-Hilfe geöffnet, kannte die selber noch nicht.
Aber das erste fenster würde einige glaube ich schon verzweilen lassen.....

remotehilfe

VG
bitnarrator
Mitglied: lcer00
lcer00 20.05.2022 um 08:44:22 Uhr
Goto Top
Hallo,
Zitat von @fugu:

Ich suche nach einer noch einfacheren Lösung, als ein QuickSupport Modul von TeamViewer.
Viel einfacher kann es kaum gehen:
  • Starten
  • Nummer durchsagen
  • Password durchgeben

Wie macht ihr das in eurem Umfeld? Mir wäre am liebsten eine Lösung direkt im Browser - also dass der Kunde nur eine Session ID auf einer Webseite eintippt und die Browser-Engine für den Fernzugriff benutzt wird - ohne Client Download. Gibt's da überhaupt 'ne Lösung?
Soweit ich das sehe, versuchen die Browserhersteller genau das zu unterbinden: ein Ausbrechen aus dem Browser ....
Das was Du meinst, erinnert gefährlich an Hacking. face-smile

Grüße

lcer
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 20.05.2022 um 08:44:42 Uhr
Goto Top
Moin,

das wünschen sich die ganzen Telefonbetrüger auch.
Unter anderem deshalb beschneiden die Browseranbieter die Möglichten von Webseiten so dramatisch.

Ich habe auf allen Kunden-PC, neben RMM, immer ein Team-Viewer-Symbol auf dem Desktop.
Und selbst das finden einige Personen nicht.

Was besseres als einen einfach Download-Link auf Deiner Homepage wirst Du vermutlich nicht finden.
Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Stefan
Mitglied: em-pie
em-pie 20.05.2022 um 08:52:08 Uhr
Goto Top
Moin,

was spricht denn dagegen, eine URL anzulegen, die direkt den TV uicksupport herunterlädt (oder einen großen Button bereitstellt)?

https:// tv.yourcompany.tld -> redirect auf https:// yourcompany.tld/downloads/teamviewerqs.exe
oder ein redirect auf https:// yourcompany.tld/downloads/teamviewerqs.html
dort im Kopf eine fetten Button zur teamviewer.exe und darunter auf einem Bild: "Hier finden Sie Ihre ID, die benötige ich neben dem temporär erzeugten Kennwort."

Wer das nicht hinbekommt, schafft es vermutlich soeben, sich beim hintern abwischen nicht anschließend noch mit dem Klopapier durchs Gesicht zu fahren...

Gruß
em-pie
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 20.05.2022 aktualisiert um 08:59:51 Uhr
Goto Top
Es gibt doch schon verschiedene Downloads von Webseiten wo ein großer Java-Script-Pfeil dargestellt wird wo der Download zu finden ist Je nach Browser.

Es kann durchaus bis zu 30 Minuten dauern bis Jemand den TV runtergeladen, gefunden, gestartet, UAC Meldung, ggf. Admin-Kennwort und Dir die ID gesagt hat. Erfahrungswerte. Und ich bin eigentlich ganz gut darin Leute am Telefon Dinge zu erklären...

Stefan
Mitglied: PeterPanter
PeterPanter 20.05.2022 um 09:05:29 Uhr
Goto Top
Moin,

kann mich nur anschließen. Viel einfacher als Teamviewer-QuickSupport geht es kaum. Die Telekom hat mit ihrer Ferndiagnose https://rescue.telekom.de/ was ähnliches. Wie das im Hintergrund funktioniert, k.A., ist unterm Strich aber auch nicht einfacher als TV-QS.

Es führt kein Weg dran vorbei, dem User am anderen Ende das Ganze so zu erklären, dass er es kapiert. Ist nicht immer einfach, aber geht.

/pp
Mitglied: manuel-r
manuel-r 20.05.2022 um 09:37:32 Uhr
Goto Top
Ich suche nach einer noch einfacheren Lösung, als ein QuickSupport Modul von TeamViewer.

Das wird schwierig werden. Noch einfacher als der QS von Teamviewer geht doch gar nicht. Einen Doppelklick auf die Anwendung sollte doch jeder hinbekommen. Danach noch ID und Kennwort vorlesen. Mehr braucht's doch nicht.

Was aber für viele tatsächlich eine Hürde darstellt ist den QS überhaupt mal runterzuladen und dann bei den Downloads zu finden. Deswegen liegt bei und auf dem Desktop griffbereit eine Verknüpfung. Was natürlich nur geht wenn man die Kontrolle über die Rechner hat.

Manuel
Mitglied: itisnapanto
itisnapanto 20.05.2022 um 10:47:08 Uhr
Goto Top
Ich hab das früher über eine einfache Subdomain gemacht der direkt als Downloadlink zu einem TV QS führte.
Download startet dann und der Kunde muss es dann nur noch starten und durchgeben.

Einfacher gehts wirklich nicht mehr.

Gruss
Mitglied: Penny.Cilin
Penny.Cilin 20.05.2022 um 13:17:38 Uhr
Goto Top
Hallo,

intern nutzen wir unter Windows 10 die Remoteunterstüzung. Sprich der Supporter hat den telefonischen Kontakt und startet
. Dann muss der Anwender diese nur noch bestätigen.

NiXX TeamViewer Quicksupport. TeamViewer ist für die Anwender tabu und verboten.

Gruss Penny.
Mitglied: Gentooist
Gentooist 20.05.2022 um 13:55:50 Uhr
Goto Top
Also TeamViewer und dessen Mitbewerber ist schon so ziemlich die dau-freundlichste Lösung, die ich kenne.

Wenn der Kunde über Webseite sein Zeug übertragen soll: Jitsi. Das ist nicht ganz einfach im Installieren. Oder Nextcloud.

Aber da muss der Kunde sich erst im Webinterface zurecht finden... ich halte Teamviewer für dau-freundlicher.
Mitglied: jstar5588
jstar5588 20.05.2022 um 20:02:05 Uhr
Goto Top
Also ich habe bei den Notebooks AnyDesk im Hintergrund laufen, sodass ich falls es auch mal an der VPN-Verbindung hakt Zugriff drauf bekomme.

Um auf die Clients im Büro zu gelangen arbeite ich hiermit:
https://administrator.de/tutorial/verwenden-von-shadowing-fuer-windows-b ...

Der User muss nur auf Ja klicken sobald das Pop-Up bei ihm erscheint und ich bin drauf.
Man muss halt nur selbst vorher über qwinsta.... (wie im Artikel beschrieben) schnell die Sitzungs-ID abfragen, da auch das schon bei manchen Usern scheitern kann face-smile

Noch einfacher gehts eigentlich kaum für nen DAU.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 20.05.2022 um 21:36:49 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @jstar5588:
Noch einfacher gehts eigentlich kaum für nen DAU.

Für Bekannte, und am besten präparierte Geräte, ist dies relativ unproblematisch.

Es geht aber primär um neue unbekannte Geräte die man vorher noch nie gesehen hat.
Da ist das schon fummeliger weil viele nicht mal wissen wo die Downloads landen (und Du nicht mach weißt welchen Browser derjenige hat).

Stefan
Mitglied: Colisspo
Colisspo 23.05.2022 um 11:32:50 Uhr
Goto Top
Habe immer AnyDesk benutzt.
Wird auf den Kundensystemen installiert, Alias + Kennwort vergeben und fertig.

Wenn ich nun Alias und das Kennwort kenne, konnte ich mich ohne Eingreifen der Gegenseite auf das System verbinden und sogar ein Adressbuch führen.

Das war bei einigen "älteren" Kunden definitiv von Vorteil und hat massiv Zeit eingespart. Und viele sind zusätzlich noch sehr dankbar, wenn so eine "Hilfe aus der Ferne" so einfach möglich ist und sie nichts klicken müssen.

Ich glaube das geht so aber auch 1:1 mit TeamViewer. Vielleicht ja doch was für dich.

C
Mitglied: em-pie
em-pie 23.05.2022 um 12:00:23 Uhr
Goto Top
Wenn ich nun Alias und das Kennwort kenne, konnte ich mich ohne Eingreifen der Gegenseite auf das System verbinden und sogar ein Adressbuch führen.
Und in dem Fall unbemerkt zuschauen?
Mitglied: Colisspo
Colisspo 23.05.2022 aktualisiert um 12:27:59 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Wenn ich nun Alias und das Kennwort kenne, konnte ich mich ohne Eingreifen der Gegenseite auf das System verbinden und sogar ein Adressbuch führen.
Und in dem Fall unbemerkt zuschauen?

Theoretisch ja. Praktisch "unbemerkt" nicht, da wie beim TeamViewer die ganze Zeit ein Fenster im Vordergrund steht, das die offene Verbindung anzeigt - der User würde es also sofort merken. Ebenfalls wird in der Business-Version jede aktive Verbindung protokolliert. Ebenfalls klappt ein Zugriff auch nur, wenn die Software gestartet wurde, also ausm Autostart nehmen und gut ist. Einmal die Software in der Taskleiste anklicken sollte jeder DAU hinkriegen mMn.

C

EDIT: Nicht gesehen, dass jstar5588 quasi das gleiche gepostet hat. Aber er hat noch nen guten Punkt angebracht: Auch bei VPN oder kurz wegfliegender Internetverbindung lässt sich super easy wieder eine Verbindung aufbauen, auch Userwechsel oder komplettes Abmelden am Rechner klappt damit einwandfrei
Mitglied: goscho
goscho 23.05.2022 um 14:28:40 Uhr
Goto Top
Mahlzeit,

Dau-freundlicher als mit dem TV-Quicksupport als Download von einer Webseite ist es eigentlich nur noch, wenn du hinfährst und die Maus selbst bewegst. face-big-smile
Mitglied: Colisspo
Colisspo 23.05.2022 aktualisiert um 15:14:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @goscho:

Mahlzeit,

Dau-freundlicher als mit dem TV-Quicksupport als Download von einer Webseite ist es eigentlich nur noch, wenn du hinfährst und die Maus selbst bewegst. face-big-smile

Du scheinst offenbar nie im IT-Service oder mit Privatkunden gearbeitet zu haben. Für den Laien stellt es ein riesiges Hindernis dar, einen Download von einer Website durchzuführen UND diesen Download dann noch zu öffnen. Die wollen, dass schon eine Ferwartung auf deren Rechner aufgebaut wird, wenn deren Nummer bei dir im Display bimmelt. Und zwar ohne irgendwas herunterzuladen, zu öffnen und zu installieren.

Das Highlight sind die User, die es nichtmal schaffen das TeamViewer Symbol 1x auf der Taskleiste anzuklicken. Und für genau solche Typen muss mans eben so einfach wie möglich halten.

C
Mitglied: goscho
goscho 24.05.2022 um 09:07:08 Uhr
Goto Top
Zitat von @Colisspo:

Zitat von @goscho:

Mahlzeit,

Dau-freundlicher als mit dem TV-Quicksupport als Download von einer Webseite ist es eigentlich nur noch, wenn du hinfährst und die Maus selbst bewegst. face-big-smile

Du scheinst offenbar nie im IT-Service oder mit Privatkunden gearbeitet zu haben.
Ich arbeite seit 25 Jahren in der IT, auch (aber eher selten) mit Privatkunden.

Für den Laien stellt es ein riesiges Hindernis dar, einen Download von einer Website durchzuführen UND diesen Download dann noch zu öffnen.
Mein Vater ist 79, hat in seinem Leben noch nie was an einem PC gemacht (O-Ton: "finde ja nicht mal den Einschaltknopf") und trotzdem ist er in der Lage auf telefonische Anweisung auf dem Tablet oder Smartphone aus dem Playstore den Teamviewer Quicksupport herunterzuladen und zu starten.

Das Highlight sind die User, die es nichtmal schaffen das TeamViewer Symbol 1x auf der Taskleiste anzuklicken. Und für genau solche Typen muss mans eben so einfach wie möglich halten.
Dann fährt man halt zu den Leuten hin und berechnet auch noch Fahrtkosten.

Wenn du an deinem Auto das Scheibenwischwasser nicht selbst auffüllen kannst, weil du die Motorhaube nicht aufkriegst, dann fährst du eben in deine Werkstatt und lässt die das machen.

Wo ist hier das Problem?

PS: Bin mal 150km zu einem Kunden gefahren, weil die Tastatur nicht am PC steckte, der IBM-PC nicht hochfuhr und die Kundin nicht in der Lage war, den deutschen Text vorzulesen "Tastaturfehler, bitte beheben und neustarten"