Filezilla Fehlermeldung beim löschen von sehr vielen Dateien: ECONNABORTED

thomas.1978
Goto Top
Hallo Liebe User,
ich brauche bitte Hilfe beim Ftp Programm Filezilla.

Problem:
Wenn ich viele Dateien löschen will, dann bekomme ich nach ca. 30 Sekunden die Fehlermeldung:
Verbindung zum Server getrennt: ECONNABORTED - Verbindung abgebrochen

Hier im Detail:
Ich markiere den Ordner, den ich löschen will
ftp1

In dem Ordner A sind z.B. über 100.000 Datein drin.
ftp2

Ich drücke auf Löschen, bekomme diese Meldung und drücke dann auf Ja
ftp4

Jetzt arbeitet Filezilla und löscht...
ftp5
ftp5a

Doch nach ca. 30 Sekunden stoppt Filezilla mit dem Löschen und ich bekomme folgende Fehlermeldung:
ftp6

So sehen die Einstellungen bei mir aus:
ftp3

Ich habe eine 50.000 er DSL Verbindung und mein PC ist per LAN verbunden.

Hat irgendjemand eine Idee, Empfehlung.
Oder gibt es ein anderes FTP Programm was besser im löschen ist?

Vielen Dank schon mal für alle Tipps.

Gruß

Thomas

Content-Key: 2780864233

Url: https://administrator.de/contentid/2780864233

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 22:05 Uhr

Mitglied: Kraemer
Kraemer 14.05.2022 aktualisiert um 19:08:27 Uhr
Goto Top
Moin,

versuche mal sowas wie "Explizites FTP (über TLS erfordern)" zu aktivieren.

Gruß

BTW: WinSCP ist imho der bessere Client
Mitglied: Crusher79
Crusher79 14.05.2022 um 20:20:54 Uhr
Goto Top
Hallo,

100.000 ist ne Menge. SSH etc. besteht wohl nicht? Es gbt ja auch AjaXplorer/ Pydio. Nur dann müssen die Voraussetzungen erfüllt sein.

So auf anhieb gab es Aussagen, die es auf die Firewall schieben. Anti-Hammering kennt man ja. Ggf. eine Kombination aus App Filter o.ä. und dem Client?

Stoppt es nach Zeit/ Anzahl? Angeblich kann auch ein Client Wechsel - anderer PC - Abhilfe schaffen. Schwer zu sagen.

Ich würde auch alternativ WinSCP probieren. Es gibt auch gute Programmierbeispiele dazu. So könnte man esa auch automatisieren. Vor allem ist es eine andere App, so dass ggf. Filter hier nicht greifen oder stören.

Bsp. die es auf Fw schieben gibt es schon seit 2008....

mfg Crusher
Mitglied: colinardo
colinardo 14.05.2022 aktualisiert um 22:35:24 Uhr
Goto Top
Servus,
habe das gerade mal mit einem Testserver (proftpd) und FTPS(explicit) nachgestellt. Ein Verzeichnis mit 100000 Dateien erstellt, dann versucht das Verzeichnis mit FileZilla zu löschen, er löscht dann ca. 1300 Dateien am Stück bis wie bei dir das TLS-Socket laut LOG und Server plötzlich einfach so zusammenbricht (lokales verkabeltes LAN ohne jegliche Firewalls dazwischen oder am Client aktiv!)

Ausschnitt Debug-Log (Filezilla)
Wiederhole ich das ganze ohne TLS als unverschlüsseltes plain FTP läuft der Löschvorgang ohne Unterbrechung durch!

WinSCP zeigt das Verhalten beim Verwendung des selben Servers nicht! Also muss das bei Filezilla ein Bug in Verbindung mit TLS sein. Eventuell spielen da bestimmte TLS-Ciphers, eine Rolle , werde ich nochmal explizit testen und die TLS Kommunikation mitschneiden.

Ich würde dir aber raten, falls du Shell-Zugang hast, das ganze über SFTP direkt auf dem Server zu löschen das geht wesentlich schneller, als FTP da für jede Datei ein DEL rein prügeln zu lassen.

Grüße Uwe