sandra
Goto Top

Freigabe unter Win XP Prof

Ich versuche seit einiger Zeit die erweiterte Freigabe für einen Ordner im Netzwerk einzurichten. Das gelingt mir leider nicht. Entweder jeder Nutzer hat kompletten Zugriff auf diesen Ordner oder es ist so abgesichert das nicht ein einziger Nutzer damit arbeiten kann.

Content-Key: 1174

Url: https://administrator.de/contentid/1174

Printed on: December 4, 2022 at 16:12 o'clock

Member: GPO
GPO May 19, 2004 at 11:11:04 (UTC)
Goto Top
Hallo,

könntest Du bitte etwas genauer beschreiben;
-wie Dein Netzwerk aufgebaut ist.
-wer auf die Ordner zugreifen soll.
-von welchen Rechner aus, der Zugriff auf die Ordner stattfinden soll.
Member: Kirschi
Kirschi May 19, 2004 at 11:51:11 (UTC)
Goto Top
Hallo Sandra,
im Explorer unter Extras > Ornderoptionen > Ansicht das 4. Häkchen von oben ( einfache Dateifreigabe verwenden) hast Du schon rausgemacht?
Dann müßtest Du den gewünschten Ordner freigeben; aber auf jeder Station, die den Ordner verwenden soll, muß der gleiche Benutzer angelegt sein: z.B. auf jedem PC Benutzer admin mit jeweils dem gleichen Paßwort. Dann sollte das funktionieren.
Gruß Andreas
Member: Sandra
Sandra May 19, 2004 at 16:47:26 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich möchte von einem zentralen Datenserver aus, nur bestimmten Leuten Zugriff auf einen Ordner gewähren.

Das Netzwerk ist ein ganz einfaches Peer-to-Peer-Netzwerk (TCP/IP).

Die einfache Dateifreigabe habe ich schon deaktiviert.
Member: Maik
Maik May 20, 2004 at 12:06:25 (UTC)
Goto Top
Hallo

Ich gehe davon aus, das Du schon bei der Freigabe unter Berechtigungen die entsprechenden Benutzer mit richtigen Rechten eingerichtet hast!?
Wobei natürlich jeder Benutzer einen ANDERN Namen braucht, damit man ihn unterscheiden kann, wie man Benutzer von anderen Rechnern angibt, wüßte ich auch gerne, ich habe die entsprechenden Benutzen bei mir immer auch lokal angelegt (Gleicher Name, gleiches Passwort)

Bei XP Prof wird für den Zugriff ein Passwort benötigt (Währe schön, wenn man die Einstellung irgendwo ändern könnte, wahreschinlich irgendwo in der Registry oder in den Gruppenrichtlinien)

Grüße Maik
Member: GPO
GPO May 21, 2004 at 17:37:17 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Du schreibst, daß Du Dich für eine Peer-To-Peer Lösung entschieden hast.
Damit hast Du keinen Server, der die Benutzer beim Anmeldem mit bestimmten Rechten für das gesamte Netzwerk versorgt. Jeder Benutzer erhält ersteinmal nur die Rechte, die ihm zugestanden werden, wenn er sich an einem Rechner lokal anmeldet und nicht mehr.

Schaut man/frau in die Hilfe-Funktion von Windows XP ist Peer-to-Peer eng mit dem Begriff Arbeitsgruppen verknüpft.

Wenn ich mich recht erinnere ist der Gedanke bei Peer-to-Peer Netzwerken, daß ich das, was ich freigebe, für alle sichtbar ist. Daher wundert mich Deine Feststellung vom ersten Posting auch nicht mehr:
"Entweder jeder Nutzer hat kompletten Zugriff auf diesen Ordner oder es ist so abgesichert das nicht ein einziger Nutzer damit arbeiten kann."

Ich glaube, Du hast in Deinem Netzwerk keine anderen Möglichkeiten.
Falls ich mich irre, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Ich würde versuchen so etwas mit einem Samba-Server zu realisieren, falls Du nicht mit einer Domäne arbeiten willst.
Member: Maik
Maik May 24, 2004 at 08:18:59 (UTC)
Goto Top
Hallo

Ich weiß nicht, warum ihr alle sagt, das ein benutzer auf allen Rechner existiren muß, es geht doch gerade darum, das NICHT alle zugriff haben, sondern so wie ich das verstaden habe, bestimmte benutzer bestimmte Freigaben/Rechte haben.

Also einfach auf dem Rechner, auf dem die Freigabe ist, den Benutzer anlegen, der sich darauf einloggen soll und dem dann die Rechte geben (Bei der Freigabe der Button Berechtigungen) oder einen Benutzer anlegen und die, die sich anmelden wollen müßen sich dann unter dem entsprechenden Benutzernamen anmelden, da kann es aber zu Problemen kommen, da manche Systeme nicht nach dem Benutzernamen fragen. (Ich weiß nicht, welche Einstellung das an/ab schaltet)

@Sandra: kannst ja einmal schreiben, ob Dir das hilft, oder ob es noch Probleme gibt.

Grüße Maik
Member: dreier
dreier Jan 22, 2005 at 19:45:13 (UTC)
Goto Top
DAS war jetzt ein wirklich hilfreicher Hinweis. Ich hatte selbst das Problem, dass mein W2K-Rechner den XP-Rechner nach Nutzername und Passwort fragte, umgekehrt aber der XP-Rechner keine Nachfragen stellte, wenn ich mit dem W2K-Rechner auf freigegebene Ordner zugreifen wollte.

Also - nochmals vielen aufrichtigen Dank

Dreier