Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Fremde Clients im Netz

Mitglied: 6741

6741 (Level 2)

30.11.2004, aktualisiert 21.03.2009, 6273 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

folgendes Problem.

Wie kann man verhindern, dass sich fremde Mitarbeiter in das Netzwerk verbinden?

Die Domäne ist für sich, aber ich sehe Gäste die sich einfach anklemmen und mit einem lokalen Administrator im eigenden Netz eine Gefahr sind.

So könnte der lokale admin einen Ordner für den Gast freigeben und schon habe ich den Virus im Netzwerk.

Da es genügen Anschlüsse gibt und an jedem Tisch ein Swisch, sind die Ports etwas schwierig zu überwachen.

Es dürfe sich keine "fremd Domäne" im Netz anmelden können.

Welche Vorschläge hab Ihr um diese Problem zu sichern.
Mitglied: meto
30.11.2004 um 16:09 Uhr
Hallo!
Ist zwar etwas klug dumm, aber verhindere doch einfach, dass sich andere an Ihren Rechnern als Admin lokal anmelden. Ändere z. B. das Admin-Passwort.

Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht wirklich, weil wo fängst du da an und wo hörst du auf. Genau genommen könnte ja auch jemand das Netzwerkkabel an dem Arbeitsrechner entfernen und zwei PC mittels Direktverbindung verbinden. Da kannst du dann im Netzwerk Blockaden einbauen soviele du willst. Einzig wirkungsvoll ist dann nur zu verhindern, dass sich der Benutzer lokal als Admin anmeldet. Also Passwort ändern und am besten noch den Admin-Account umbenennen.

Gruß
Meto
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
30.11.2004 um 16:34 Uhr
Der lokale Admin eines fremden PC's hat in einer Domäne keine Rechte!!! Er kann keinen PC zur Domäne hinzufügen und auch nicht auf Daten auf freigegebenen Laufwerken zugreifen, ohne das Domänenadminpasswort ... auch keine Software oder Viren einschleppen, da er vom DC als Domänencomputer abgelehnt wird.
Wie sicher Du die Adminpasswörter natürlich verwahrst, ist Deine Sache, ich jedenfalls habe meine Passwörter noch nie geschrieben gesehen ...

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: 6741
30.11.2004 um 17:54 Uhr
Also,

ein Notebook User, mit lokalen admin Rechten, legt einen User an. Dieser Fremd User verbindet sich mit dem Netz ( DHCP ) also bekommt er auch eine IP und ist im Segment.
Da sich der Fremd User nicht in der Domöne anmelden kann, weil er ja nicht zugehörig ist, meldet er sich mit dem erstellen User des Notebook besitzer über sein Notebook, auf dessen Notebook.

Und ist im NETZ !!!!

Also muss man verhindern, dass andere User, die nicht in der Domäne sind, sich am Netz anmelden können. Kabeltechnisch geht es nicht, weil es genug Möglichkeiten gibt dies zu umgehen.

Hoffe es war jetzt verständlich!
Bitte warten ..
Mitglied: binroot
30.11.2004 um 20:22 Uhr
Das Problem haben wir bei uns auch. Leider machst das jede Menge Arbeit.
Man kann kann andere Rechner daran hindern in einer Domäne das Fremdnetz zu benutzen.
Ein Weg wäre auf MAC-Adressebene und zwar am Management des Switch.
Effektivere Wege gibt es kaum. Kommt aber drauf an wie gross das Netz ist.
Probleme kriegt man dann, wenn man "mal eben" einen Rechner ans Netz bringen will.
Das heisst dann erst mal rein ins Management des Switches und dann PC aufstellen.

MFG
Binroot
Bitte warten ..
Mitglied: derfue
30.11.2004 um 22:55 Uhr
DHCP abschalten, falls es die Switche hergeben "Port Security" einschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: 6741
30.11.2004 um 23:33 Uhr
ich denke eine lösbare Sache, ist die Kontrolle über MAC-Access.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux Netzwerk
Openvpn client Netz ereichbar machen
Frage von schlampLinux Netzwerk33 Kommentare

Guten Tag ich bin neu hier! Habe des öfteren schon hier im Forum mitgelesen und bin begeistert. Jetzt möchte ...

Debian

OpenVPN: öffentliches Netz an Client weitergeben

gelöst Frage von TP-AlexDebian1 Kommentar

Hallo zusammen, ein Kumpel und ich versuchen folgendes zu realiesieren: Ausgangssituation: Wir haben einen virtuellen Server der bei einem ...

E-Mail

Links in Emails gehen manchmal fremd

gelöst Frage von nippon-tussiE-Mail5 Kommentare

Hallo! Wir verschicken seit Jahren Links zu downloadbaren ZIP-Dateien an unsere Kunden per E-Mail. Die Links sind alle individuell ...

LAN, WAN, Wireless

Dlink als WLAN Client ins netz integrieren

Frage von fundave3LAN, WAN, Wireless22 Kommentare

NAbend zusammen, aufgrund der erweiterung meines Netzes brauche ich mal eure hilfe. Ich möchte die Geräte im Gartensolarkasten ans ...

Neue Wissensbeiträge
Firewall
PfSense 2.5.0 benötigt doch kein AES-NI
Tipp von ChriBo vor 15 StundenFirewall

Hallo, Wie sich einige hier erinnern werden hat Jim Thompson in diesem Aritkel beschrieben, daß ab Version 2.5.0 ein ...

Internet
Copyright-Reform: Upload-Filter
Information von Frank vor 1 TagInternet

Hallo, viele Menschen reden aktuell von Upload-Filtern. Sie reden darüber, als wären es eine Selbstverständlichkeit, das Upload-Filter den Seitenbetreibern ...

Google Android

Blokada: Tracking und Werbung unter Android unterbinden

Information von AnkhMorpork vor 2 TagenGoogle Android1 Kommentar

In Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag: Blokada efficiently blocks ads, tracking and malware. It saves your data plan, makes ...

Google Android
Facebooks unsichtbare Datensammlung
Information von AnkhMorpork vor 2 TagenGoogle Android2 Kommentare

Rund 30 Prozent aller Apps im Play-Store nehmen Kontakt zu Facebook auf, sobald man sie startet. So erfährt der ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux Userverwaltung
LogIn Versuche beschränken auf EINEN Versuch
gelöst Frage von GarroshLinux Userverwaltung23 Kommentare

Folgendes Problem Ich habe einen dezidierten Server beim Hoster gemietet, installiert ist Ubuntu 18.04.2 LTS‬ und als Webinterface Plesk. ...

Internet
Aktuell HP-Support-Seite kaputt?
gelöst Frage von LochkartenstanzerInternet12 Kommentare

Hallo Kollegen, Weiß einer von euch, seit wann die HP-Support-Seite kaputt ist? ) Wollte heute morgen Druckertreiber runterladen und ...

Ubuntu
Exchange Alternative auf Ubuntu
Frage von TELLOUbuntu11 Kommentare

Hi NG, wir müssen für unsere Kleine Firma (5 User) das Email / Kalendersystem neu einrichten. Ich könnte jetzt ...

Batch & Shell
Tasklist überprüfen
Frage von IleiesBatch & Shell10 Kommentare

Hallo zusammen, Wie kann ich in Batch überprüfen, ob gerade der Prozess "Skype.exe" ausgeführt wird? Also nicht so dass ...