Fritzbox 7490 an Monowall mit VLAN

Mitglied: zahni

zahni (Level 1) - Jetzt verbinden

18.12.2015, aktualisiert 23.12.2015, 2249 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo zusammen,
bei uns wurde gestern DSL + ISDN auf IP umgestellt: Hatte deshalb schon mal einen Thread eröffnet : https://www.administrator.de/forum/zwangsumstellung-ip-bestehende-hardwa ...

Jetzt habe ich folgende Verkabelung: Telefondose-> Fritzbox 7490 -> Bestehendes Gigaset DX600 an S0-Port -> Fritzbox Lan1 an Linksys Switch, Monowall ebenfalls per Lan an Switch. (Monowall soll demnächst mal ersetzt werden)
Soweit so gut, telefonieren rein und raus funktioniert, Internet per Lan auch.

Nur bei den VLANs hakt es noch: Die Monowall spielt bei uns DHCP-Server, es sind 3 VLANs konfiguriert und je nach WLAN-SSID bekommt das Gerät eben eine IP-Adresse aus dem gewünschten VLAN.
Hat seit Jahren problemlos getan, allerdings hat die Monowall auch den Internetzugang über die WAN-Schnittstelle mit externem DSL- Modem gehandelt.

Bei den VLANs gab es dann 3 Adressbereiche 192.168.1.x, 192.168.2.x und 192.168.3.x als Router und DNS wurde dann immer die .1 mitgegeben, also bei z.B bei VLAN2 die Adresse 192.168.2.75 DNS und Router 192.168.2.1

Daran hat sich auch nix geändert, allerdings müsste ich jetzt ja jedem VLAN als Router und DNS die Adresse der Fritzbox mitgeben, die hat jetzt z.B. die 192.168.10.1
So lange Rede, schäme mich fast zu fragen, aber ich weiss nicht wo das in der Monowall eingetragen wird und ob das überhaupt korrekt ist? In den VLAN-Rules habe ich zunächst mal "offenes Scheunentor" definiert, also any to any .... ohne Einschränkungen.

Hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich gemacht habe.
Mitglied: horstvogel
18.12.2015, aktualisiert um 21:19 Uhr
Hallo zahni,
könnte Dir helfen?

vermisste PPPoE Passthrough-Funktion wieder mit von der Partie

Also Fritzbox wieder nur als Modem? Dann musst Du noch nicht viel ändern?

https://www.administrator.de/link/fritzbox-fritzos-6-50-avm-router-bring ...

der Horst
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.12.2015, aktualisiert um 12:50 Uhr
Oder die Monowall / pfSense ganz einfach als Router Kaskade betreiben....klappt fehlerlos.Details zum Setup findest du hier:
https://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall- ...
oder auch hier:
https://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-routing-pfsense-mi ...
bzw. Grundlagen hier:
https://www.administrator.de/wissen/kopplung-2-routern-dsl-port-48713.ht ...
Bitte warten ..
Mitglied: zahni
21.12.2015 um 08:38 Uhr
Hallo aqui,

ich hatte bisher ja VLANs mit Monowall + einem Netgear GS748 Switch problemlos am laufen.

Die Zwangsumstellung auf IP-Telefonie hat sich das Setting verändert:
VORHER: Splitter --> DSL-Modem --> Monowall --> Switch

JETZT: Telefondose --> FritzBox 7490 --> Switch, Monowall ebenfalls am Switch.
Bei allen kabelgebundenen Rechnern läuft die Internetverbindung unabhängig vom VLan problemlos.

Bei allen Geräten, die über den Edimax-AP kabellos ihr VLAN bekommen gibt es das Problem, dass die Internetverbindung oft stockt mit der Meldung "Safari konnte den angeforderten Server nicht finden", 2x Reload und die Website wird dann doch angezeigt, kommt mir so vor als ob die ein oder andere Anfrage ins leere läuft. Daher die Frage: Ist es ein Unterschied, ob Monowall + Fritzbox "parallel" am Switch hängen oder muss die die Fritzbox direkt an einer LAN-Schnittstelle an der Monowall hängen?

Das würde dann zur nächsten Frage führen: LAN1 an der Monowall geht ja direkt an einen Switch Port, um die VLANs zu handeln, die WAN Schnittstelle wird momentan ja nicht mehr benutzt, die 3. Schnittstelle müsste ich ja dann per GUI zur LAN-Schnittstelle machen, da fängt es schon an: Bridge ja oder nein, es muss ja dann auch eine IP für diese Schnittstelle vergeben werden, ist die frei wählbar?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.12.2015, aktualisiert um 14:40 Uhr
Ja, es gibt schon einen Unterschied.
Früher hat die Monowall selber DNS Cache gespielt. Jetzt hast du einen Chaching Kaskade. Möglich auch das diese falsch eingerichtet ist, das komtm auf deine Konfig an.
Jetzt mit dem Router davor macht der DNS Caching und gibt das weister an die Kaskadierte FW je nachdem ob du DHCP Client Mode an deren WAN Port aktiv hast (statt PPPoE vorher).
Besser ist es den lokalen DNS Server des providers statisch an der Monowall zu konfigurieren, das deren Cache nicht noch erst über den FB Cache muss.

Letztlich fragt sich warum du die FB dazwischengeschaltet hast. Eigentlich überflüssig und hat dein Gesamtsetup technisch verschlechtert.
Sinnvoller wäre es gewesen einen einfachen VoIP Adapter ins lokale Netz zu hängen und daran deine Telefone weiterzubetreiben...
https://www.reichelt.de/CISCO-SPA112/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=2 ...;
Preiswerter und technsich besser....aber der DNS Kniff sollte es auch fixen.
Bitte warten ..
Mitglied: zahni
22.12.2015 um 15:39 Uhr
Hallo, danke für die Antwort.
Die Monowall ist noch DHCP-Server für die Vlans, am WAN Port der Monowall hängt aber nix mehr, weil die Fritzbox ja jetzt die Einwahl übernimmt. Und die Fritzbox habe ich dazwischengeschaltet, weil ich unsere bisherige ISDN-Anlage an den S0 Port hängen kann bzw muss.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.12.2015, aktualisiert um 17:08 Uhr
am WAN Port der Monowall hängt aber nix mehr,
Das geht nicht...da muss ja der LAN Port der FB dranhängen ! Das ist doch jetzt einen Router Kaskade wie hier beschrieben:
https://www.administrator.de/wissen/kopplung-2-routern-dsl-port-48713.ht ...
bzw.
https://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall- ...
Alternative:
  • Alles so belassen wie es war.
  • DSL Modem der FB deaktivierne und LAN-1 Port der FB mit dem internen LAN verbinden.
  • SIP Provider usw. für Telefonie auf der FB konfigurieren. Die FB wird dann quasi so wie der oben zitierte VoIP Adapter betrieben am lokalen LAN
Alles andere wäre sinnfrei...
Bitte warten ..
Mitglied: zahni
22.12.2015 um 17:22 Uhr
OK, eigentlich klar, vorher war ja das DSL-Modem auch im WAN-Port.
Wie muss der WAN-Port dann konfiguriert werden, vorher stand da ja PPPoE Passthrough + die Internetzugangsdaten drinnen, die sind ja jetzt in der FritzBox hinterlegt.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 23.12.2015, aktualisiert 24.12.2015
PPPoE ?? Das bedeutet ja dann du hast keinen Kabel Provider (TV Kabel) sondern stinknormales DSL ?? Richtig...?
Also du hast dann 2 Optionen wenn du die FB jetzt davor belassen willst:

1.) Dynamische IP Verteilung WAN Port:
  • Firewall WAN Port auf "DHCP" sprich DHCP Client stellen.
  • WAN Port Firewall mit LAN Port Router verbinden
  • WAN Port an der Firewall bekommt dann vom Router per DHCP IP Adresse, Gateway und DNS dynamisch.

2.) Statische IP Vergabe WAN Port:
  • Firewall am WAN Port auf Static setzen
  • IP Adresse aus dem LAN IP Netz des Routers statisch eintragen. Z.B. bei der FB ist das Standard IP Netz am LAN 192.168.178.0 /24. Die FB selber hat die .1, dann kannst du der Firewall die .254 geben. Diese IP muss außerhalb des Router DHCP Bereichs liegen !!
  • Gateway und DNS dann statisch eintragen. Ist für beides immer die IP des Routers hier im Beispiel 192.168.178.1

Die letzte Option ist besser wenn du von außen auf das lokale Netz zugreifen willst per VPN oder Port Forwarding, da du hier einen feste statische Zuweisung hast.
Bei 1. kann sich das durch die Dynamik von DHCP ändern und dann rennen Port Forwarding oder VPN ins Leere.
Alternativ bietet hier die FB eine feste dynamische IP Vergabe per DHCP auf Basis der Endgeräte Mac Adresse an.
Hier könntest du dann der .254 immer fest die Mac Adresse der Firewall zuweisen und dann so über DHCP auch eine quasi statische Vergabe bekommen.
Das ginge auch und ist identisch zur Option 2.

Bei der reinen Modem Option ist es dann wie gehabt.
PPPoE Modus am WAN Port der Firewall mit Zugangsdaten und reines Modem davor. Hattest du ja vorher so.
Bitte warten ..
Mitglied: zahni
23.12.2015 um 21:51 Uhr
Vielen vielen Dank + frohe Weihnachten!
Kann zwar heute nicht mehr probieren, aber was soll nach der Anleitung noch schief gehen?
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Was passiert wenn ich zeitgleich PoE und Strom vom Netzteil an einen Access Point (Mikrotik) lege?
kartoffelesserVor 1 TagFrageNetzwerke3 Kommentare

Hallo Experten und Admins Ich habe einen Mikrotik wAP ac (RB-WAPG-5HACD2HND) an einem Laptopwagen im Einsatz. Leider ist die vorhandene Stromversorgung für den AP ...

Windows Server
Infrastruktur für Firma
brainwashVor 19 StundenFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, kurze Erklärung zu meinem Problem Wir sind eine kleine Firma mit zwei Standorten im Bereich Brandschutz. Zur Zeit nutzen wir für unsere ...

Netzwerkprotokolle
Proxy Zugang von Extern
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageNetzwerkprotokolle17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir einen Squid Proxy auf einer Linux VM aufgesetzt und möchte das man aus allen netzen drauf zugreifen kann allerdings ...

Windows Server
Windows 10 VM auf Server 2019 Essentials
jhuedderVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo, einer meiner Kunden möchte aus Kostengründen einen Windows Server 2019 (direkt auf einer physikalischen Maschine installiert) erwerben und dort für einen Außendienstler mit ...

Server-Hardware
Verkaufe RX300 S7 Server von Fuijutsu
HolzBrettVor 20 StundenAllgemeinServer-Hardware9 Kommentare

Hi, Ich wohne in Aachen und habe die Server von der Firma umsonst erhalten. Ich habe sie bereits überprüft (es geht alles). Ich möchte ...

Windows Server
Veeam Endpoint Backup FREE zur Sicherung eines DCs
gelöst takvorianVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier bei mir 1 Hypervisor mit 4 VMs (darunter 1 DC) welche ich mittels backupAssist alle wegsichere. Klappt soweit auch ...

LAN, WAN, Wireless
WLan-unterstütztes Telefonieren iOS, Unifi
VisuciusVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo. Ich bins (wieder) ;-) Guten Morgen, ich beobachte seit einer Umstellung ein "komisches Verhalten" und kann mir das gerade nicht erklären. Und vielleicht ...

LAN, WAN, Wireless
Heimnetzwerk mit VLAN - getrennter Internetzugang
gelöst anyibkVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo liebe Community! Ich bastle seit einiger Zeit an einem recht besonderen Heimnetzwerkproblem. Wir haben einen neuen Glasfaseranschluss ins Haus (3 Parteien) bekommen und ...