alchimedes
Goto Top

Hat Systemd als Daemon hald bzw. udev ersetzt ?

Hallo,

ich steh gerade auf dem Schlauch. Unter Linux war früher hald (Hardware Abstraction Layer ) für das erkennen von Hardware zB. USB Stick zuständig.
Seit 2010-12 wurde es durch udev ersetzt, aber auch udev finde ich nicht.

Unter Ubuntu sehe ich ein upstart-udev-bridge --daemon sowie auch unter debian /lib/systemd/systemd-uudevd

Somit ist systemd nicht nur für die Bootprozesse verantwortlich sondern auch für sämtliche System und User Prozesse ?


Systemd


Würde für mich bedeuten das wenn systemd abstürzt das gesamte System nicht mehr funktionsfähig ist und ebenfalls abstürzt.


Gruss Alchimedes

Ok, hab hier etwas interessantes gefunden: The Story Behind init and systemd

Content-Key: 545086

Url: https://administrator.de/contentid/545086

Printed on: April 18, 2024 at 01:04 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Feb 08, 2020 at 14:12:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Alchimedes:


Würde für mich bedeuten das wenn systemd abstürzt das gesamte System nicht mehr funktionsfähig ist und ebenfalls abstürzt.



Naja, wenn Du init killst, ist i.d.R. auch das System "weg" face-smile

Naja, Systemd hat imho noch zuviele Bugs und race-conditions, aber man kommt nicht drumherum. Ich perslnluch mag init lieber, aber das ist am aussterben.

lks
Member: Alchimedes
Alchimedes Feb 08, 2020 at 14:26:11 (UTC)
Goto Top
Hallo lks,

systemd hat diverse bugs aber ist per default in jeder Distro.
Und klar schiesst Du pid1 weg ....

Aber habe ich frueher den hal deamon abgeschossen blieb das System am laufen da nicht der init prozess betroffen war.

Habe hier noch auf youtube ein Interessanten Beitrag gefunden:

The Tragedy of systemd

Gruss