ben-witt
Goto Top

Hilfe zu: MSI MAG-Z590 Tomahawk Wi-Fi, hier RAID-1 Konfiguration

Hallo Forumsmitglieder,

ich benötige Bitte von euch Hilfe zur RAID-1 Konfiguration.

Kurze Übersicht der Hardware:
MSI MAG-Z590 Tomahawk Wi-Fi
Intel Core i7-11700K
RAM Corsair Vengeance LPX 32GB (2 x 16GB) DDR4 3600 (PC4-28800)
2x SSD Samsung 840 EVO 500.0GB

BIOS Version = E7D08IMS.210 / 12.04.2021
BIOS Mode = UEFI

Nun zu meinem Problem:
Ich möchte ein bestehendes Server-W2K16 System mit RAID-1 auf 2x SSD Samsung 840 EVO mit "Legacy-BIOS" auf o.g. Bord übernehmen.
Installiere ich beide SSD auf o.g. Board, so wird das RAID-ARRY zwar vom BIOS erkannt und ist auch BOOT-Aktiv.
Im BIOS kann ich unter BOOT OPTION #1 nur UEFI HARD DISK anwählen, jedoch keine RAID-Platte.
Das Gleiche wäre auch mit 2 neuen SATA-Platten von 2.0TB der Fall und auch hier kann ich sie im Bios als RAID-Verbund einrichten, aber...
starte ich den Rechner neu, so wird kein Bootvorgang erkannt, sodass ich direkt wieder ins Bios lande.
Also habe ich den Rechner mittels W2K16 Installations-Stick gestartet, damit ich den RAID-Treiber für das Board nach installieren kann. Hierzu habe ich vorher die ISO 500 Series-2020.12.15 auf eine DVD gebrannt.
Da die Installationsroutine die Raidplatten nicht sieht, bin ich somit auf die Treiberinstallation gegangen, um den passenden Treiber hinzuzufügen.
Hier habe ich jedoch nur die Möglichkeit die Treiber unter " \Chipset\Intel\DriverFiles\production\W2K16-x64" anzuwählen, wobei sich hier der passende Treiber nicht findet.
Unter "\Storage\Intel\18.1\NonVMD oder VMD" findet er keine Treiber.

Meine Frage also: Wie bekomme ich auf die Server Raid Platten den passenden Treiber drauf?

Ist es erforderlich, beide Platten in ein GPT-Format zu setzen, obwohl sie nur 500.GB haben?

Das Gleiche wäre auch bei einer kpl. Neuinstallation von W2K16 auf M2.2 & M2.3 im RAID-Verbund, wobei mir die 1. Variante am liebsten wäre, da ich dann keinen Server Neuaufbau machen muss, sondern später nur die Samsung SSD auf die "WD WD BLACK 500.0GB SN850 M.2 PCIe 4. 0 x4 3D-NAND TLC" migrieren brauche.

Vorab bereits vielen Dank für eure Hilfestellungen.

Ben

Content-Key: 666315

Url: https://administrator.de/contentid/666315

Ausgedruckt am: 06.10.2022 um 22:10 Uhr

Mitglied: chgorges
chgorges 02.05.2021 um 15:22:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @Ben-Witt:

Hallo Forumsmitglieder,
Hi,
Ich möchte ein bestehendes Server-W2K16 System mit RAID-1 auf 2x SSD Samsung 840 EVO mit "Legacy-BIOS" auf o.g. Bord übernehmen.
wieso genau im Legacy-Modus? Das wird von Intel nicht mehr supported und ich habe auch noch kein System/Mainboard/Notebook für die 11te Gen gesehen, bei der man noch komplett auf Legacy umstellen kann.
Siehst du bei dir, du kannst kein Legacy-Boot Device mehr auswählen.
Damit ist es auch erforderlich, dass die Festplatten im GPT-Format laufen.

VG
Mitglied: Ben-Witt
Ben-Witt 02.05.2021 um 17:19:00 Uhr
Goto Top
Hi chgorges,

Danke für deine Rückmeldung.
Ich gehe jetzt mal von Legacy ganz weg und bleibe nur bei einer Neueinrichtung von 2x 1TB Platten.
Nachdem ich diese im BIOS als RAID eingerichtet habe, sehe ich diese auch nicht bei einer Neuinstallation von W2K16 oder WIN10.
Diese Platten können ja erst dann, nachdem sie erkannt werden und vor der eigentlichen Installation die Partition/en festlegt, bei der anschließenden Formatierung in ein GPT Format formatiert werden.
Nur bis zu diesem Punkt komme ich ja garnicht und um diesen Punkt zu sehen, bedarf es ja während der WIN-Installation den nötigen RAID-Treiber.

Bekomme ich dieses Problem gelöst, wäre es bestimmt auch möglich, die alten SSD Laufwerke auf das neue System aufzusetzen.
Mitglied: em-pie
em-pie 02.05.2021 um 20:01:20 Uhr
Goto Top
Moin,

füge mal die Treiber des RAID-Controller mithilfe dieser ANleitung in die install.wim deiner Windows-Installationen:
https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/manufacture/desktop/ad ...

Wichtig: der Treiber ist keine *.exe oder *.msi, sondern es werden die ausgepackten *.inf-Files benötigt.
In deinem Fall müsste es ja der Intel Rapid Storage Technology Driver sein

Gruß
em-pie
Mitglied: Ben-Witt
Ben-Witt 03.05.2021 aktualisiert um 10:29:30 Uhr
Goto Top
Ich habe jetzt folgendes probiert:

Vom MSI Treiber-Stick unter -> Storage -> NonVMD -> iaAHCIC.inf & iaStorAC.inf plus den dazugehörigen *.cat, wie auch das Gleiche aus dem Verzeichnis -> VMD auf die Root von einem W2K16 Stick und auch auf einen normalen Stick, CD, als auch auf eine Floppy-Disk kopiert.

Bei der Installation von W2K16 oder WIN10 werden diese Treiber unter "Treiber hinzufügen" nicht aufgelistet, sodass man sie auch nicht auswählen kann.


Hat jemand eine Idee, auf welche Art & Weise ich den passenden Raid-Treiber bei einer Windows Installation hinzufügen kann?


Neue Platten im GPT Format zu konvertieren bringt ebenfalls nichts, da hier das Raid-Volumen zerstört wird und ich denke daher, sobald die Windows Installation mit den Raid-Treibern funktioniert, dass dann die Platten dementsprechend für das System eingerichtet werden.

Im AHCI-Modus werden bei einer Windows-Installation beide Platten direkt aufgelistet und somit erkannt.
Mitglied: Ben-Witt
Ben-Witt 05.05.2021 um 14:47:52 Uhr
Goto Top
Lt. MSI gibt es keinen W2K16 RAID- & LAN-Treiber für dieses Board, während alle anderen Treiber für W2K16 vorhanden sind.