Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HP ML370 G3 erneuern

Mitglied: dosser

dosser (Level 1) - Jetzt verbinden

28.04.2016, aktualisiert 13:44 Uhr, 1281 Aufrufe, 28 Kommentare, 1 Danke

Hallo

Ich hab da wieder ein tolles Problem geerbt:


Bestand:
ML 370 G3 mit Raid5 SCSI U320 Smart Array 642 -
Windows Server 2003 ohne SP
installierte Branchensoftware - nicht mehr erhältlich, keine Installationsmedien

Virtualisieren habe ich bereits probiert. Doch da funktioniert die Software nicht. Ob das für die Virtualisierung notwendige SP2 kann ich nicht feststellen, denn die Software-logs zeigen keinen Fehler.

Nun möcht ich zumindest die Hardware auf einen "vernünftigen, sichereren" Stand bringen - G5 oder G6 sollte reichen

Wie ziehe ich das System am sichersten um ohne enorme Softwarekosten ?

Danke für eure sicher wertvollen Tips ☺

PS: Die SUFU hat leider keine zielführenden Hits geliefert. Oder ich bin zu doof die zu finden ☺☺☺♂
28 Antworten
Mitglied: 127944
28.04.2016 um 13:45 Uhr
Moin,

Zitat von dosser:
- G5 oder G6 sollte reichen

Das Thema Treiber hast du schon abgeklärt?
Bitte warten ..
Mitglied: 129034
28.04.2016, aktualisiert um 15:54 Uhr
Zitat von dosser:

Hallo

Ich hab da wieder ein tolles Problem geerbt:


Bestand:
ML 370 G3 mit Raid5 SCSI U320 Smart Array 642 -
Windows Server 2003 ohne SP
installierte Branchensoftware - nicht mehr erhältlich, keine Installationsmedien

Virtualisieren habe ich bereits probiert. Doch da funktioniert die Software nicht. Ob das für die Virtualisierung notwendige SP2 kann ich nicht feststellen, denn die Software-logs zeigen keinen Fehler.

Nun möcht ich zumindest die Hardware auf einen "vernünftigen, sichereren" Stand bringen - G5 oder G6 sollte reichen

Wie ziehe ich das System am sichersten um ohne enorme Softwarekosten ?

Danke für eure sicher wertvollen Tips ☺

PS: Die SUFU hat leider keine zielführenden Hits geliefert. Oder ich bin zu doof die zu finden ☺☺☺♂


Empfehlung: G5/G6 überspringen --> Es gibt sehr günstige Gen8/Gen9 Modelle als Tower-Maschinen mit voller Gewährleistung und extrem leistungsstark bei Bedarf sowie voll-redundant.
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
28.04.2016 um 14:14 Uhr
Zitat von 129034:
Empfehlung: G5/G6 überspringen --> Es gibt sehr günstige Gen8/Gen9 Modelle
Schon der G8 unterstützt kein Win 2003 mehr. Wie passt also diese "Empfehlung" zu der Maßgabe
Zitat von dosser:
Nun möcht ich zumindest die Hardware auf einen "vernünftigen, sichereren" Stand bringen - G5 oder G6 sollte reichen

Tolle Fachleute seit ihr
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
28.04.2016 um 14:20 Uhr
Moin,
ML 370 G3 mit Raid5 SCSI U320 Smart Array 642
Respekt! Wie alt ist die Kiste? Damals hat sich HP noch richtig Mühe gegeben ...
Windows Server 2003 ohne SP
Virtualisieren habe ich bereits probiert. Doch da funktioniert die Software nicht.
IMHO zwei Möglichkeiten:
1. In eine neue Software investieren oder wenn das Geld dafür nicht reicht
2. Firma abmelden, Tür verschliessen (Licht ausschalten nicht vergessen).
G5 oder G6 sollte reichen
Wird auch eher mühevoll, da ein Windows 2003 raufzubügeln ... ohne proliant spp - DVD vermutlich fast impossible. Und G5 laufen jetzt auch schon über ein Jahrzehnt.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
28.04.2016 um 14:22 Uhr
Moin,
Einfach auf www.tbcs-it.de vorbeischauen und die TBCS IT Systemhaus-Profis kümmern sich sehr gerne um Ihre Fragen!
Wo bleibt das grosse Nagetier ?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
28.04.2016 um 14:26 Uhr
Zitat von 127944:


Tolle Fachleute seit ihr

das sehe ich aber auch so
nun- ich sehe keinen grund warum auf einem G8 kein VMWare bringen soll- und den 2003er als gast!
ebenso verstehe ich nicht warum der 2003er auch ohne sp, nicht virtualisiert werden kann.
wo genau ist dein Problem ?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
28.04.2016 um 14:31 Uhr
ebenso verstehe ich nicht warum der 2003er auch ohne sp, nicht virtualisiert werden kann.
Das Windows scheint er ja virtualisiert zu bekommen, nur die ominöse Software scheint in der VM nicht zu laufen - evtl. ist die ja irgendwie gedongelt ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
28.04.2016 um 14:47 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
evtl. ist die ja irgendwie gedongelt ...
Guter Gedanke. Wenn dem allerdings so ist, dann ist mit neuer Hardware auch Essig.


Zitat von keine-ahnung:
IMHO zwei Möglichkeiten:
1. In eine neue Software investieren oder wenn das Geld dafür nicht reicht
2. Firma abmelden, Tür verschliessen (Licht ausschalten nicht vergessen).
Wenn es hier nicht um eine Superduper-Lösung geht, für die man heute keinen passenden Ersatz mehr findet, stimmt die zitierte Aussage.
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
28.04.2016 um 15:06 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

ebenso verstehe ich nicht warum der 2003er auch ohne sp, nicht virtualisiert werden kann.
Das Windows scheint er ja virtualisiert zu bekommen, nur die ominöse Software scheint in der VM nicht zu laufen - evtl. ist die ja irgendwie gedongelt ...

Dongle gibt es keines . Aber die Anwendung hängt sich in der VM auf.

SPP und SMARTSTART gibt es

Ich finde es ja nett dass sich hier einige den Kopf über Probleme brechen die gar nicht zur Frage stehen.


Zitat von 127944:

Tolle Fachleute seit ihr

Danke für den konstruktiven Beitrag.

Zitat von keine-ahnung:
IMHO zwei Möglichkeiten:
1. In eine neue Software investieren oder wenn das Geld dafür nicht reicht
2. Firma abmelden, Tür verschliessen (Licht ausschalten nicht vergessen).
Wenn es hier nicht um eine Superduper-Lösung geht, für die man heute keinen passenden Ersatz mehr findet, stimmt die zitierte Aussage.

Die entsprechnede Nachfolgesoftware ist sehr fehlerhaft und instabil. Deshalb muß das alte Blech am Leben erhalten werden.


Leider waren alle bisherigen Beiträge eher philosophischer Natur und haben sich nicht mit dem eigentlichen Problem beschäftigt.
Daher nochmals:

Wie kann ich den alten Server 2003 sicher auf ein neueres Blech umziehen ?

Anyway: thanks for your advice
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
28.04.2016 um 15:10 Uhr
Ich habe dir eine konkrete Frage gestellt, welche du noch nicht einmal beantwortet hast. Und dann erlaubst du dir hier herum zu lamentieren?
Nicht schlecht
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
28.04.2016 um 15:12 Uhr
Zitat von 127944:

Ich habe dir eine konkrete Frage gestellt, welche du noch nicht einmal beantwortet hast. Und dann erlaubst du dir hier herum zu lamentieren?
Nicht schlecht

Sorry , aber ich seh hier keine Frage die nicht beantwortet wäre ??

Oder hab ich ..... auf den Augen ??
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
28.04.2016, aktualisiert um 15:27 Uhr
Zitat von dosser:
Sorry , aber ich seh hier keine Frage die nicht beantwortet wäre ??
Oder hab ich ..... auf den Augen ??
entweder du oder ich:

Zitat von 127944:
Zitat von dosser:
- G5 oder G6 sollte reichen

Das Thema Treiber hast du schon abgeklärt?


Zitat von dosser:
Zitat von 127944:

Tolle Fachleute seit ihr

Danke für den konstruktiven Beitrag.
Und ja, der war konstruktiv. Einfach mal richtig lesen
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
28.04.2016 um 15:25 Uhr
Hallo,

Wie kann ich den alten Server 2003 sicher auf ein neueres Blech umziehen ?
Wie sieht es denn mit der Treiberunterstützung aus? Wenn die nicht gegeben ist
sollte man das gleich vergessen auf ein "Blech" umzuziehen!!! Zumindest meine Meinung dazu.

Was hältst Du von einem Eigenbau? Denn für den G5 oder G6 willst Du doch wohl keine
Supportlizenz lösen oder?

Intel Xeon E3-1240v3 @3,xGHz
16 GB DDR3 ECC RAM
Gigabyte GA-6LISL
Kleines Towergehäuse 4Bay
ATX Dual Zippy 450/500 Watt PSU
Adaptec 6805 mit Cachemodul und BBU
4 SAS HDDs 800 GB 10k RAID5 - VMs
2 SAS HDDs 146 GB RAID1 - OS
Internes RDX USB 3.0 Laufwerk
DVD Player/Brenner
ESXi oder MS Server 2012

Da können locker zwei VMs drauf laufen und das auch noch recht lange.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: 129034
28.04.2016, aktualisiert um 15:32 Uhr
Zitat von 108012:

Hallo,

Wie kann ich den alten Server 2003 sicher auf ein neueres Blech umziehen ?
Wie sieht es denn mit der Treiberunterstützung aus? Wenn die nicht gegeben ist
sollte man das gleich vergessen auf ein "Blech" umzuziehen!!! Zumindest meine Meinung dazu.

Was hältst Du von einem Eigenbau? Denn für den G5 oder G6 willst Du doch wohl keine
Supportlizenz lösen oder?

Intel Xeon E3-1240v3 @3,xGHz
16 GB DDR3 ECC RAM
Gigabyte GA-6LISL
Kleines Towergehäuse 4Bay
ATX Dual Zippy 450/500 Watt PSU
Adaptec 6805 mit Cachemodul und BBU
4 SAS HDDs 800 GB 10k RAID5 - VMs
2 SAS HDDs 146 GB RAID1 - OS
Internes RDX USB 3.0 Laufwerk
DVD Player/Brenner
ESXi oder MS Server 2012

Da können locker zwei VMs drauf laufen und das auch noch recht lange.

Gruß
Dobby


Gut Idee!



HP ProLiant MicroServer Gen8 Base Modell, 1x Xeon E3-1220Lv2 (2.3GHz/2c/3MB/17W), 16GB (2x 8GB 1600 UDIMM), 4x NHP LFF slots inkl. HD Carrier LW, P420/1GB, 2x 1G RJ45, iLo4

zzgl die ein oder andere Aufrüstung...
zzgl Festplatten
zzgl Micr. WS 2012 R2 Standard
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
28.04.2016 um 16:21 Uhr
Zitat von 127944:
Zitat von dosser:
- G5 oder G6 sollte reichen

Das Thema Treiber hast du schon abgeklärt?

Gibt es für beide

Also Dich ich B-)
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
28.04.2016 um 16:34 Uhr
Zitat von 129034:
HP ProLiant MicroServer Gen8 Base Modell, 1x Xeon E3-1220Lv2 (2.3GHz/2c/3MB/17W), 16GB (2x 8GB 1600 UDIMM), 4x NHP LFF slots inkl. HD Carrier LW, P420/1GB, 2x 1G RJ45, iLo4

zzgl die ein oder andere Aufrüstung...
zzgl Festplatten
zzgl Micr. WS 2012 R2 Standard

So ein Teil hab ich hier stehen. Ist für den Hobby und Home-Betrieb ganz nett.

--- mit dem P420 ist das thermisch nicht unproblematisch
--- für 30 Workstations ist mir die Kiste zu schwach

vom Selbstbau hab ich mich lang schon verabschiedet.


Ich frag mich warum hier nur Rat-/Vorschläge für die neue Hardware kommen ?
Denn egal welche Hardware, es bleibt immer das selbe Problem:

Wie kriege ich das OS+Daten PHYSISCH am sichersten UND kostengünstigsten umgezogen, ohne das das Vorhaben in einen Versuchsmarathon ausartet. VM ist ja leider nicht. Da hab ich schon einiges an Zeit investiert - ohne Erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
28.04.2016 um 18:05 Uhr
Wie kriege ich das OS+Daten PHYSISCH am sichersten UND kostengünstigsten umgezogen, ohne das das Vorhaben in einen Versuchsmarathon ausartet.
Was willst Du sicher und schnell oder kostengünstig? Das Teil läuft in einem RAID5 auf einem proppealten Scsi-controller. Windows2003 kann kein baremetal-backup. Mit einfachen Image-tools auf Linuxbasis kommst Du auch nicht weiter. Also Geld in die Hand nehmen und eine Sicherungslösung kaufen, die auf dem Uralt-OS installierbar ist und ein restore auf fremde Hardware ermöglicht. Bei Deinem Museumsteil kannst Du da ja mal in der Bucht gucken, ob Du ein Acronis true image server bekommst ... weiss allerdings schon nicht mehr, ob da universal restore möglich ist. Ansonsten Acronis backup für Windows-Server mit universal restore option. Kostet halt alles zweipfennigfuffzig ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
28.04.2016 um 18:22 Uhr
Oder beispielsweise: Symantec BESR
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
28.04.2016, aktualisiert um 19:07 Uhr
Moin,

auch wenn vielleicht ein Umweg, aber wie schaut es denn aus, wenn du erst P2V machst und dann wieder V2P?

Mit dem vmWare Converter zunächst die ganze Karre virtualisieren und dann wieder rückwärts:

https://www.vmware.com/support/v2p/

Habe es selbst aber noch nie getestet...


Gruß
em-pie

[NACHTRAG]
Wobei man sicherlich via Sysprep und dem zuvor hinterlegten und angegebenen Ordner mit Treibern auch direkt P2P machen kann. Norton Ghiost, Acronis etc. sollten hier ebenfalls helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
28.04.2016 um 18:38 Uhr
vom Selbstbau hab ich mich lang schon verabschiedet.
Also bei jetzt 24 Servern war bis dato nur ein 2 GB ECC RAM Riegel (Modul) defekt und das habe
ich gleich umgetauscht bekommen, ohne Beanstandungen, der Rest läuft und läuft. Sicher muss
mal eine BBU oder die HDDs gewechselt werden aber in der Regel sind die Server schon mit drei
Support Lizenzen von HP bezahlt und damit mir ein Bulgare in süperdeutsch erzählt dass ich in
24 Std. kein Ersatzteil bekomme weil alle Techniker voll ausgebucht sind oder ich noch dicke
für ein BIOS Upate zahlen muss und auch noch einen angepasste ESXi version suchen soll,
naja ich denke mir meinen Teil dazu.

Ich frag mich warum hier nur Rat-/Vorschläge für die neue Hardware kommen ?
Wie lange soll es denn halten und wofür genau? Was ist das für ein ominöses Programm
und wie viel Power braucht es denn nun wirklich? Was ist das Budget und was soll als HyperVisor
laufen!? Und wenn auf BareMetal installiert werden soll woher kommen denn die Treiber bitte????

Denn egal welche Hardware, es bleibt immer das selbe Problem:
Und eine stärkere CPU und mehr RAM einbauen geht dort nicht? und wenn dann nur wieder von HP
für üppiges Geld?? Such doch mal auf eBay und versuch das ganze "abzugraden".

Wie kriege ich das OS+Daten PHYSISCH am sichersten UND kostengünstigsten umgezogen, ohne das
das Vorhaben in einen Versuchsmarathon ausartet.
das wird wohl eher nichts werden.

VM ist ja leider nicht. Da hab ich schon einiges an Zeit investiert - ohne Erfolg.
Gut und Hardware auf der der MS Server 2003 halt noch schneller läuft als auf der jetzigen?
Es gibt sicherlich auch gebrauchte Server für 500 € die schneller sind als Dein jetziger und man
kann dort dann einfach einen anderen RAID Controller installieren und mehr RAM und eine schnellere
und kräftigere CPU mit mehr Kernen und GHz.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.04.2016 um 19:29 Uhr
Hallo,

Zitat von dosser:
installierte Branchensoftware - nicht mehr erhältlich, keine Installationsmedien
Aber den Hersteller gibt es noch?

Virtualisieren habe ich bereits probiert. Doch da funktioniert die Software nicht.
Was genau funktioniert nicht? Ist wie ein "Ich hab ein anderes Auto schon versucht aber da funktioniert das fahren nicht"
Lässt sich dein Server 2003 ohne Fehler Virtualieren bzw. in einer VM starten?
Aktivierung noch OK?
Treiberprobleme bereinigt?

Ob das für die Virtualisierung notwendige SP2 kann ich nicht feststellen
Äh, Redest du noch von dein schon erfolgreich Virtualisiertes Windows (Server 2003) oder meinst du jetzt deine uns unbekannte Branchensoftware die irgendein SP2 Modul braucht?

denn die Software-logs zeigen keinen Fehler.
Ein OS besteht auch aus Software, wovon redest du also?

Wenn deine uns unbekannte Branchensoftware nicht in der VM läuft, welcher fehler ist zu erkennen? Lizenzfehler wegen HW änderung? Die uns unbekannte Branchenlösung kann nicht in einer VM Umgebung laufen da dessen Programmierer das dann damals schon unterbunden haben?

Wie ziehe ich das System am sichersten um ohne enorme Softwarekosten ?
Dafür sorgen das deine Treiber später klarkommen. Notfalls dein RAID auf andere HW bringen welche im neuen auch genutzt bzw. durch nachfolger HW genutzt werden kann, evtl über IDE adapter auf SATA die Platten umkopieren usw. Wenn es nur ums OS geht sollte das recht einfach machbar sein. Wenns um deine unbekannte Branchenlösung geht kann jegliche HW Änderung in dessen "Ich mag nicht mehr" enden. Dann braucht auch dein Server 2003 kein neues Zuhause.

Häng nei IDE Platte rein (glaube nicht das der schon SATA kann) und papp da dein Server 2003 drauf nachdem du die MS IDE Treiber installiert hast. Läuft anschließend alles (Server und dein Branchenlösung) nachdem du den SCSI U320 entweder ausgebaut oder im BIOS Deaktiviert hast (Vermutlich ist der auf Mainboard mit drauf). Wenn alles läuft, mal eine andere (Intel) NIC nehmen und die IPs anpassen. Läuft alles? Das gleiche mit einer anderen Graka. Läuft alles? Dann sollte das auch in einer VM laufen. Welcher art ist dein Virtualisierer? Type I oder Typ 2? Hersteller?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.04.2016 um 19:47 Uhr
Hallo,

Zitat von dosser:
Ich frag mich warum hier nur Rat-/Vorschläge für die neue Hardware kommen ?
Weil es immer mehr als einen Weg gibt ein Problem zu lösen.

Denn egal welche Hardware, es bleibt immer das selbe Problem:
Kein Aufwand, kaum Kosten, am besten 1 - 2 Klicks und alles wird gut.

VM ist ja leider nicht. Da hab ich schon einiges an Zeit investiert
Und solange du für dich behälst was dort dein Problem ist, wirst du noch mehr Zeit (und somit Geld) zum erfolglosen Fehlersuchen inverstieren müssen. Warum sollte ein Server 2003 nicht in einer VM laufen?

Wie kriege ich das OS+Daten PHYSISCH am sichersten UND kostengünstigsten umgezogen, ohne das das Vorhaben in einen Versuchsmarathon ausartet.
Ich würde dir jetzt zu einer Datensicherunglösung raten welche gar ein Image und auch BMR eines Server 2003 kann, diesen gar in einer VM zu überführen und auch in einer VirtualBox umgebung starten kann. Schau dir mal NetJapan und dessen Active Image Protector Version 3,5 an. Ab Version 4.x kein Server 2003 mehr...https://www.netjapan.eu/de-de/netjapan-kaufen-testen/kostenlos-testen/ve ...
Version 2016 kein Server 2003 mehr...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
28.04.2016 um 20:25 Uhr
Zitat von Pjordorf:

Hallo,

Zitat von dosser:
installierte Branchensoftware - nicht mehr erhältlich, keine Installationsmedien
Aber den Hersteller gibt es noch?

Nein


Virtualisieren habe ich bereits probiert. Doch da funktioniert die Software nicht.
Was genau funktioniert nicht? Ist wie ein "Ich hab ein anderes Auto schon versucht aber da funktioniert das fahren nicht"
Lässt sich dein Server 2003 ohne Fehler Virtualieren bzw. in einer VM starten?
Aktivierung noch OK?
Treiberprobleme bereinigt?

Der Server läuft in der VM einwandfrei. Nur eben die Branchensofware nicht


Ob das für die Virtualisierung notwendige SP2 kann ich nicht feststellen
Äh, Redest du noch von dein schon erfolgreich Virtualisiertes Windows (Server 2003) oder meinst du jetzt deine uns unbekannte Branchensoftware die irgendein SP2 Modul braucht?

Die VM braucht das SP2 wegen der Treiber

denn die Software-logs zeigen keinen Fehler.
Ein OS besteht auch aus Software, wovon redest du also?


Die Logs der nicht funktionierenden Anwendung

Wenn deine uns unbekannte Branchensoftware nicht in der VM läuft, welcher fehler ist zu erkennen? Lizenzfehler wegen HW änderung? Die uns unbekannte Branchenlösung kann nicht in einer VM Umgebung laufen da dessen Programmierer das dann damals schon unterbunden haben?

Die Anwendung öffnet das Fenster und schliest sich wieder ohne jede Meldung

Wie ziehe ich das System am sichersten um ohne enorme Softwarekosten ?
Dafür sorgen das deine Treiber später klarkommen. Notfalls dein RAID auf andere HW bringen welche im neuen auch genutzt bzw. durch nachfolger HW genutzt werden kann, evtl über IDE adapter auf SATA die Platten umkopieren usw. Wenn es nur ums OS geht sollte das recht einfach machbar sein. Wenns um deine unbekannte Branchenlösung geht kann jegliche HW Änderung in dessen "Ich mag nicht mehr" enden. Dann braucht auch dein Server 2003 kein neues Zuhause.

Da es niemanden mehr gibtder sich mit der Software auskennt ist da keine sichere Aussage zu treffen.
Das ganze ist soweit ich weiß eine Mix aus Oracle 9.2, Axware, SQL. Ist ein Produkt der in Konkurs gegangenen Data System.

Häng nei IDE Platte rein (glaube nicht das der schon SATA kann) und papp da dein Server 2003 drauf nachdem du die MS IDE Treiber installiert hast. Läuft anschließend alles (Server und dein Branchenlösung) nachdem du den SCSI U320 entweder ausgebaut oder im BIOS Deaktiviert hast (Vermutlich ist der auf Mainboard mit drauf). Wenn alles läuft, mal eine andere (Intel) NIC nehmen und die IPs anpassen. Läuft alles? Das gleiche mit einer anderen Graka. Läuft alles? Dann sollte das auch in einer VM laufen. Welcher art ist dein Virtualisierer? Type I oder Typ 2? Hersteller?

Gruß,
Peter
SCSI ist nicht onboard. ist ein Smart Array 642/64 PCI-X ;-(

VM hab ich mit Hyper-V 2012R2 und ESXi 6.0 probiert

Ich werde das ganze doch wohl so am Leben erghalten und hoffen dass die neue Software in absehbarer Zeit funktioniert.
Zur Sicherheit hab ich mir um 200.-€ einen identischen Server als Ersatzteilspender organisiert.

Ich danke euch allen für die vielen Ideen und Anregungen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.04.2016 um 20:52 Uhr
Hallo,

Zitat von dosser:
Der Server läuft in der VM einwandfrei. Nur eben die Branchensofware nicht
OK.

Die VM braucht das SP2 wegen der Treiber
Aha, OK.
Mach ne Sicherung deines Blechs (NTBackup kann das), papp das SP2 drauf und schau ob deiner Branchensoftware es noch tut.

Die Logs der nicht funktionierenden Anwendung
OK. Schau mal mit ProcessMonitor und Co. was deine Branchensoftware wann zum aussteigen bringt. Das kann über die Festplatten ID (Diskpart kann die ändern), MAC Adressen deiner NICS, CPU Kennungen, Seriennummern im BIOS usw. alles mögliche sein. Es ist dann auch zu befürchten das wenn du HW änderst (von dein Ersatzteillager genommen) deine Branchenlösung ebenfalls dann nicht mehr läuft. Es gibt auch andere Hersteller / Software welche teils so gesichert wurde / wird, z.B. Sage 100 Software in Frankreich / Spanien. Dann noch nicht mal ein RAM Riegel ausgetauscht werden ohne den Support zu bemühen damit die SW wieder startet....

Die Anwendung öffnet das Fenster und schliest sich wieder ohne jede Meldung
SysInternals und seine ProcessMonitor / ProcessExplorer und Co. nutzen....

SCSI ist nicht onboard. ist ein Smart Array 642/64 PCI-X ;-(
PCI-X war nicht lange aktuell. Gibt es ein PCI-e welche kompatibel bzw. den Ersatzt hat (nachfolgemodell)?

VM hab ich mit Hyper-V 2012R2 und ESXi 6.0 probiert
OK, Type I

Zur Sicherheit hab ich mir um 200.-€ einen identischen Server als Ersatzteilspender organisiert.
Mal mit NTBackup schauen ob die Ersatzteile auch von deiner Branchensoftware akzeptiert werden...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
28.04.2016 um 20:56 Uhr
Moin nochmal,
Ich werde das ganze doch wohl so am Leben erghalten und hoffen dass die neue Software in absehbarer Zeit funktioniert.
kann man für eine begrenzte Zeit versuchen, aber in Zeiten von Locky & Co. würde ich mit einem 2003'er schon deshalb den Herzkasper bekommen.
Zur Sicherheit hab ich mir um 200.-€ einen identischen Server als Ersatzteilspender organisiert.
Hoffentlich auch einen identischen raid-controller ... mit möglichst identischem firmware-level.

Aber wenn da wirklich 30 Arbeitsplätze an der Kiste hängen, wären mir die paar Taler für eine vernünftige backup-Lösung keine 2 Sekunden Nachdenken wert ... Acronis backup 11.7 server essentials unterstützt noch Windows 2003, disaster recovery auch auf abweichender hardware ist an Boot und kostet brutto keine 300 Flöhe. Wenn es dafür nicht langt ... müsst Ihr Eure Bude wirklich dicht machen !

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
28.04.2016 um 21:28 Uhr
Zur Sicherheit hab ich mir um 200.-€ einen identischen Server als Ersatzteilspender organisiert.
Das geht natürlich auch.

Aber lange Rede kurzer Sinn, ich würde auf jeden Fall einmal versuchen eine andere Software
zu organisieren mit der man die Aufgaben und die anfallende Arbeit ebenso erledigen kann,
denn eines sollte jetzt schon klar sein, selbst wenn man das alles in ein anderes Programm
eintragen muss, wird es nicht weniger nur weil man die Software noch länger benutzt und
oder mit noch mehr Daten füllt.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
29.04.2016 um 09:11 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

Acronis backup 11.7 server essentials unterstützt noch Windows 2003, disaster recovery auch auf abweichender hardware ist an Boot und kostet brutto keine 300 Flöhe. Wenn es dafür nicht langt ... müsst Ihr Eure Bude wirklich dicht machen !

LG, Thomas

Das Essentials hab ich irgendwie übersehen. Hab nur das "normale" gesehen.

Danke für den Tip
Bitte warten ..
Mitglied: dosser
29.04.2016 um 09:15 Uhr
Zitat von 108012:


Aber lange Rede kurzer Sinn, ich würde auf jeden Fall einmal versuchen eine andere Software
zu organisieren

Das sollte schon lange passiert sein. Nur gabs bisher nicht wirklich brauchbares und das was jetzt am Markt ist läuft bei einigen Mitbewerbern nur mit großen Problemen, so daß die jetzt erstmal mit der alten und neuen Software parallel fahren müssen. Darauf hab ich aber keinen Bock.

Trotzdem Danke daß Du Dir Gedanken gemacht hast.

LG Dossi
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
HP P2000 G3 SAS Leftover Disk
gelöst Frage von reaktorSAN, NAS, DAS4 Kommentare

Hallo Kollegen, nachdem ich nie mit einer P 2000 zu tun hatte, frag ich lieber nach. Wir hatten einen ...

SAN, NAS, DAS
HP P2000 G3 SAN Load Balancing
gelöst Frage von VincorSAN, NAS, DAS20 Kommentare

Guten Tag, wir haben eine HP P2000 G3 SAN im Einsatz mit 2 Controllern die je 2 Fibre Channel ...

SAN, NAS, DAS

HP P2000 G3 Storage mit normalen SATA SSDs?

gelöst Frage von liptoniceSAN, NAS, DAS5 Kommentare

In eine HP P2000 G3 mit 2,5" Einschüben, sollen jetzt 6 Platten durch herkömmliche Samsung 850 evo ersetzt werden. ...

Windows Server

HP ProLiant ML310 G3 kompatibel mit Windows Server 2008 R2

Frage von djmuggeWindows Server2 Kommentare

Guten Morgen, knappe direkte Frage: Ist der HP ProLiant ML310 G3 kompatibel mit Windows Server 2008 R2 (genug RAM ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz
Datenschutzproblem?
Information von Penny.Cilin vor 13 StundenDatenschutz1 Kommentar

Hallo, gerade im Heise Newsticker gefunden: Frage: Warum wurden die Akten nicht ordnungsgemäß gesichert bzw. aufbewahrt? Patientenakten sind 30 ...

Windows Netzwerk

SCOM ( System Center Operations Manager ) um eine E-Mailschnittstelle erweitern

Anleitung von Juanito vor 1 TagWindows Netzwerk

Einleitung System Center Operations Manager (SCOM) ist Microsoft's Lösung zum Überwachen von Servern. Dazu zählt die generelle Erreichbarkeit, Festplattenspeicher, ...

Humor (lol)
BioShield gegen 5G
Information von magicteddy vor 2 TagenHumor (lol)3 Kommentare

Moin wer sich gegen die hochgefährlichen 5G schützen möchte wird hier fündig: 5GBioShield "gegen 5G-Strahlung" Ich glaube, ich sollte ...

Windows Server

ScheduledTasks mit einem Group-Managed-Service-Account (GMSA) ausführen

Anleitung von ToniHo vor 2 TagenWindows Server

Hallo zusammen, wer schonmal versucht hat ein Group-Managed-Service-Account (GMSA) auf einem bestehenden ScheduledTask einzutragen, ist an der GUI vermutlich ...

Heiß diskutierte Inhalte
Ubuntu
Ubuntu FileServer (inkl Hochverfügbarkeit)
Frage von 135345Ubuntu19 Kommentare

Hallo zusammen, ich wollte mal nachhorchen, wie Ihr etwas bei eurem Kunden oder bei euch selbst umgesetzt habt? Als ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie Festplatte von altem Notebook sicher löschen
gelöst Frage von NilsholgerssonFestplatten, SSD, Raid12 Kommentare

Hallo, habe ein altes P3 Celeron 800 Notebook, dessen Festplatte ich sicher löschen möchte. Habe von der Ultimate Boot ...

Router & Routing
VPN Router hinter Glasfaser Router des ISP
gelöst Frage von TenerifeITRouter & Routing10 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe bisher noch keine VPN Router eingerichtet und nun von einem Kunden 2 TP-Link TL-R600VPN Router ...

Microsoft
USB-Ports sperren mit Software
Frage von trabajadorMicrosoft10 Kommentare

Hallo, gesucht wird eine Software, welche alle USB-Ports sperrt bis auf für Maus, Tastatur und einem Admin-USB-Stick. Verwendet wird ...