Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

In fremdem Netz fremde Mails erhalten

Mitglied: Gorgo
Ich habe vor kurzem mit meinem Notebook in einem "fremden" Firmen-Netz meine Mails abgefragt. Das Netz ist per Router mit DSL verbunden (T-Online).

Obwohl ich definitiv nur ganz normal meine schon ewig im Outlook eingetragenen POP3-Accounts abgefragt hatte, waren im Posteingang plötzlich ca. 150 (Spam-)Mails, die in der Emfängeradresse interessanterweise die Domain der Firma, bei der ich war, zu stehen hatten. Ich habe Mails mit solchen Empfänger-Adressen weder zuvor noch danach empfangen.

Dass man Mailadressen fälschen kann, ist mir klar, nicht klar ist mir, auf welchen Weg die Mails in meinen Posteingang gelangt sind. Von meinen Mailaccounts wurden sie definitiv nicht runtergeladen, sondern vermutlich irgenwie "eingeschleust".

Wie?

War das Netz gehackt?

Kann mir jemand erklären, wie so was technisch funktionieren kann?

Danke & Gruß

Content-Key: 65849

Url: https://administrator.de/contentid/65849

Ausgedruckt am: 19.09.2021 um 15:09 Uhr

Mitglied: nils-0401
nils-0401 09.08.2007 um 16:56:14 Uhr
Goto Top
Es ist eine Eigenart, dass bei T-Online die Identifizierung des Teilnehmers per Logindaten erfolgt, heißt auf Deutsch: du kekommst die Mails von dem Anschluss, über den du reingehst! Vielleicht waren die ja im Postfach der betroffenen Firma?
Solltest du mal abklären. Ich fand das ganze aus Sicherheitstechnischer Sicht schon immer höchst bedenklich. Man konnte das aber irgendwie abstellen. Glaube unter den E-Mail Einstellungen bei denen auf der Seite. Musste erst ein E-Mail Passwort erstellen und dann konnte man sie Authentifizierung auf Benutzername/Passwort anstatt Zugangsdaten umstellen.

Nils
Mitglied: Supaman
Supaman 09.08.2007 um 20:23:42 Uhr
Goto Top
bei t-online ist es so, das du standardmäßig über die einwahl identifiziert wirst. so gesehen narrensicher, egal welche zugangsdaten du in deinem mailprogramm eingibts, du hast einen gültigen login und kannst deine mails abrufen. nur blöd, wenn mal ein fremder im netz ist^^

kann man aber im service center konfigurieren und ein separates mail pw vergeben.
Mitglied: BigWumpus
BigWumpus 09.08.2007 um 22:30:19 Uhr
Goto Top
Wer benutzt denn ernsthaft einen T-Online-Mail-Account ?
Mitglied: Gorgo
Gorgo 10.08.2007 um 07:04:33 Uhr
Goto Top
Das muss dann wohl tatsächlich so sein, habe nachgeschaut und in meinem Outlook ist auch ein in Vergessenheit geratener, nicht genutzter T-Online Account konfiguriert, d.h. auch der T-Online POP3-Server wurde abgefragt.

Dass man bei T-Online über die Einwahl identifiziert wird, war mir bekannt, dass dieser T-Online POP3-Server dann aber offensichtlich aber nicht mal nach dem Anmeldenamen des abfragenden Rechners schaut, sondern einem dann einfach alles reinballlert, was er für den Anschluss so greifbar hat, war mir neu.

Danke, nils-0401 & Supaman
(mit etwas mehr Nachdenken hätt ich auch selbst draufkommen können, war wohl erst mal zu sehr in Panik... )
Mitglied: Gorgo
Gorgo 10.08.2007 um 07:49:35 Uhr
Goto Top
Danke für diesen äußerst zielführenden Beitrag....
Heiß diskutierte Beiträge
question
2 Netzwerkkarten für 2 verschieden Netze auf einem Windows-ServerglasscolaVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Bachelorthesis baue ich ein Labor auf, das folgend aussieht. Ich habe einen Server und auf ihm laufen 2 VMs (1 ...

question
Ist eine DSGVO-Einwilligung notwendig für "Angemeldet bleiben"-Cookiesolarium328Vor 1 TagFrageDatenschutz1 Kommentar

Wenn der Benutzer beim Anmelden ein entsprechendes Häkchen bei "Angemeldet bleiben" setzt, müsste das ja eine Dienstleistung die explizit durch den Benutzer erwünscht ist sein ...

question
KVM Switch 100Hz DisplayPortDPSERVERVor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore1 Kommentar

Guten Tag, ich benötige bitte Hilfe für einen Kunden. Ist eigentlich nicht unser Thema und mir fehlt es am Verständnis, aber ich habe ihm gesagt, ...

question
Optimale Konfig Synology ISCSI 10GBit an Windows Server gelöst meltersVor 20 StundenFrageSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo zusammen, an einem Synology Storage habe ich einen Speicherpool, Raid 6 mit 100 TB erstellt. Die 100 TB sollen als ein Gesamtvolume an einem ...

question
LAN Verkabelung, DNS Fehler 651 und anderesSabineGVor 8 StundenFrageServer5 Kommentare

Ich habe seit 1.5 Jahren Problem mit dem Internet. Provider ist A1 (Österreich), ewige Geschichte, inzwischen 700 EUR weiter und keiner kann mir helfen. Modemtausch ...

question
Installation als Standardbenutzer oder als AdministratorUserUWVor 13 StundenFrageWindows Installation4 Kommentare

Ist die Benutzerkontensteuerung aktiviert, kann auch ein Standardbenutzer Software installieren. Das Installationsprogramm, oder genauer, UAC fragt den Benutzer dann nach einem Administrator und dem Passwort ...

question
OpnSense Unbound DNS Query Forwardingit-fraggleVor 1 TagFrageDNS3 Kommentare

Hallo zusammen, bin gerade dabei die Endian Firewall gegen eine OPNSense auszutauschen. Nun habe ich das Problem, dass bei Unbound DNS Query Forwarding keine "verünftigen" ...

question
Scheduled Tasks mit MSA ausführenFestus94Vor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe, ihr habt ein ruhiges Wochenende. :-) Ich sitze seit ein paar Tagen vor einem Problem, bei dem ich vermutlich einfach den ...