gelöst IPTv Netzwerk

Mitglied: Der.ITler

Der.ITler (Level 1) - Jetzt verbinden

14.09.2018 um 16:54 Uhr, 2987 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo Ihr,

ja wieder Freitag und ich hatte mal jede Menge Zeit mich mit der Erweiterung meines Netzwerkes anzufreunden.

Ausgedacht habe ich mir in meinen Netzwerk ein Sat IPTV-Server zu implementieren.

Zurzeit schauen wir TV über Sat. Nun wollen wir IPTV nutzen um auf Handys, Laptops und Tablets und TV zu Streamen, wo kein SAT-Anschluss zur Verfügung steht.

Der Eigentliche Aufbau meines IPTV Netzwerkes soll folgender sein:

Sat-Schüssel --> Xoro SAT IP Server 8100 --> Switch==>(VLAN100) TV-Clients

Hierfür möchte ich ein eigenes VLAN100 einrichten mit der Adresse: 192.168.100.0/28.
Die 28 deswegen, weil wir nicht sehr viele Clients haben die IP Streamen sollen.
Da man an IPads schlecht ein Netzwerkkabel anschließen kann richte ich eine SSID ein, wo das VLAN 1000 durchgereicht wird und die Clients in den DHCP Bereich fliegen.

Meine Frage an euch:
Ich halte es für besser den IPTV-Server in ein Separates Netz zu stecken und die TV Clients ebenso? Was meint ihr?
Das Routing durch die Firewall und Freischalten der Ports wäre kein Problem.
Habt ihr sowas schon mal gemacht und wie habt ihr das Gelöst?
Leider kann ich kein IPTV über meinen DSL Anbieter Buchen mit einer 16Mbits Leitung. Dadurch gibt es nur diesen Weg.
Deswegen eine andere Frage wie sieht es mit der Netzwerklast aus bei 8 TV Clients im Maximum. Laut Hersteller Angaben nicht mehr als 16 -24 Mbits pro Client.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, auch wenn ich etwas verwirrt schreibe. Das liegt an meine Unkenntnisse im IPTV Bereich.

Danke und schönen Freitag Abend!!!
Mitglied: maretz
LÖSUNG 14.09.2018 um 17:22 Uhr
Sowas mache ich des öfteren - wenn auch nich mit Sat-IP sondern mit Multicast, was aber in der Sache nich viel ändert.

Punkt 1: Bei SAT-IP kannst du wählen ob du einen Kanal als Multicast raushaust den dann beliebige Geräte im Netz empfangen können - oder ob du einem Gerät den Tuner erlaubst und dieses dann die Kontrolle hat. Bei Multicast hast du eben nur einmal die Bandbreite (im Kabel-Netz), interessant wird es bei Wireless da es hier kein Multicast gibt. D.h. hier brauchst du die Bandbreite wirklich pro Gerät - hast du nen Stream mit 5 MBit dann brauchst du die eben auch für jeden Teilnehmer. Mit dem Nachteil das natürlich das Signal "live" ist, d.h. du hast nen (mehr oder minder grossen) Puffer aber das wars auch schon. Hast du jetzt z.B. 10 Clients im WLAN die gucken wollen wird das schon recht sportlich mit einem Accesspoint.

Punkt 2: Ob du jetzt den Sender mit den Clients in 1 Netz oder in 2 packst ist eine Geschmacksfrage. In den kleinen Netz würde ich das zusammenlegen (aus Faulheit). Da es nur eine Handvoll Sender gibt sollte das auch noch überschaubar werden und die Chance das eines der Geräte "böswillig" einen Multicast auf dieselbe IP legt ist auch nicht allzu hoch. In grossen Netzen möchte man das natürlich vermeiden (z.B. in nem Hotel wäre es ja fata wenn ich einfach nen Multicast ins Netz werfe und plötzlich das TV nicht mehr geht), da unterteilt man das dann und sagt per Firewall oder ACL wer denn jetzt auch als Sender für den MC dienen darf. Da das JOIN an den Switch geht wäre es dem dann egal ob noch nen zweiter rumsendet - der wird dann eh ignoriert.

Wichtig ist was du für Hardware hast - denn mit dem 2,95 Euro Accesspoint vom Grabbeltisch wirst du hier nichts wenn du mehrere Teilnehmer hast. Und ebenfalls musst du halt schauen was du dir als SAT-IP Server hinstellst - im dümmsten Fall brauchst du halt pro Endgerät wirklich 1 Tuner damit die selbstständig umschalten können. Wäre ja blöd wenn du grad RTL2 gucken willst und jemand schaltet den Tuner grad mal auf nen anderen Kanal. Denn selbstverständlich wird dein SAT-IP-Geraffel nicht einfach ALLE Sat-Kanäle ins Netz pusten (falls das nicht klar ist).
Bitte warten ..
Mitglied: Der.ITler
14.09.2018 um 17:27 Uhr
Danke erstmal für deine Antwort, diese ist sehr Hilfreich.

In meinem Netzwerk habe ich ingesamt 5 AC-AC Pro i Einsatz mit 4 SSID.

Ausgestattet ist das Netzwerk in jedem Raum mit Gbit Netzwerk. also würde nur ca. 3-5 Clients über WLAN laufen.

Den Server mit den Clients in einem Netzwerk spricht auch für die Einfachheit und Sparen an Netzwerkressourcen .
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.09.2018, aktualisiert um 12:15 Uhr
Wenn, dann sollte man das immer wenn irgend möglich via Multicast machen um die Bandbreite nicht explodieren zu lassen.
Du kannst das mit sehr einfachen Bordmitteln übrigens ganz einfach testen ob es mit MC fehlerfrei rennt und du dir richtige WLAN Hardware hast sofern WLAN ein Thema ist:
https://www.administrator.de/content/detail.php?id=362413&token=462# ...

Dein WLAN AP muss eine Multicast zu Unicast Konvertierung supporten dafür.
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-14-Probleme-bei-Multicast-im-W-LAN- ...
Zudem sollte deine LAN Switch Hardware in jedem Falle IGMP Snooping supporten bei Multicast.

HD TV mit 8 einzelnen Unicast Streams über WLAN oder auch LAN zu schieben ist nicht gerade effizient.
Kollege @maretz hat ja oben schon alles zu dem Thema gesagt
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Ubuntu
HAProxy-Wi: Installation des Pakets geht nicht - ich hätte keine enabled Repos
itnirvanaFrageUbuntu32 Kommentare

Hallo, von der Seite möchte ich gerne HAProxy-Wi installieren ich führe das hier aus Dann kommt -> There ar ...

Multimedia
Fernseher im Empfang GEMA-pflichtig?
CaptainDuskyFrageMultimedia27 Kommentare

Guten Tag, wenn ich in einer Firma einen Fernseher im Empfang betreibe, dort aber nur Nachrichten laufen lasse, ist ...

Windows 10
Windows 7 zu Windows 10 weiterhin kostenlos möglich?
gelöst CubeHDFrageWindows 1026 Kommentare

Guten Abend, ist es möglich einen vorhandenen Windows 7 Key für Windows 10 zu verwenden? Kennt ihr vielleicht andere ...

LAN, WAN, Wireless
Wlan Messgerät
gelöst fizlibuzliFrageLAN, WAN, Wireless23 Kommentare

Hallo, gibt es erschwingliche Messgeräte um vorhanden W-Lan ausleuchtungen in ihrer Signalstärke und Bandbreite zu messen. Es sollen einfache ...

Windows Server
PowerShell Script für MailVersand mit Anhang
gelöst klausk94FrageWindows Server20 Kommentare

Hallo Zusammen, ich bin aktuell etwas am verzweifeln an einem PS Script für den Emailversand Das Script funktioniert, jedoch ...

Router & Routing
Kaufempfehlung WLAN Router mit VLAN Unterstützung
ccreccFrageRouter & Routing18 Kommentare

Hallo zusammen, ich wollte mal nach einer Kaufempfehlung für einen WLAN Access Point mit halbwegs vernünftiger VLAN Unterstützung fragen. ...

Ähnliche Inhalte
Video & Streaming
IPTV Anbieter und Konfiguration
gelöst mausemuckelFrageVideo & Streaming7 Kommentare

Guten Abend in die Runde. Ich brauch mal eure Hilfe bei der Lösung eines Problems. Ein Bekannter betreibt ein ...

Digitiales Fernsehen
IPTV TV - Sendungen aufzeichnen
uridium69FrageDigitiales Fernsehen3 Kommentare

Hallo Ich nutze seit einigen Tagen IPTV, wie kann man Sender eigentlich aufnehmen? Ich nutze Android 7 und das ...

LAN, WAN, Wireless
Unifi AC-Lite und Telekom Entertain IPTV
Fips81FrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo, bei meinem Kumpel habe ich gestern eine WLAN-Bridge der Telekom gegen Unifis ersetzt. Das Setup sieht nun wie ...

Router & Routing

Fritzbox Gastnetz - exposed Host - zur Sophos IPTV

medikopterFrageRouter & Routing8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich des Fritz box Gastzugangs an einer Sophos UTM Home. An liebsten wäre ...

Netzwerkmanagement

IPTV hinter einer Firewall (T-Entertain an Fritzbox+ZyWALL)

gelöst VenatorFrageNetzwerkmanagement14 Kommentare

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen, wir nutzen aktuell einen Entertaintarif der dt. Telekom. Als Router setzen wir eine Fritzbox 7490 ...

DSL, VDSL

PfSense 2.4.1 an Telekom Entertain 50MBit VDSL BNG, IPTV funktioniert nicht

gelöst stefanxxFrageDSL, VDSL12 Kommentare

Moin, ich habe mir die bestehenden Beitrag angesehen, habe wohl eher ein grundsätzliches Problem mit den Einstellungen, weiß aber ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT