Java kostenpflichtig

Mitglied: NordicMike

NordicMike (Level 3) - Jetzt verbinden

13.06.2019 um 10:25 Uhr, 2978 Aufrufe, 10 Kommentare, 3 Danke

Moin together,

laut meiner Suche wurde hier letztes Jahr schon darüber diskutiert, dass Java kostenpflichtig wird. Jetzt ist es ja aktuell geworden.

Es gibt ja weiterhin das OpenJDK, aber dieser kann nur .jar Dateien öffnen und keine .jnlp Dateien.

Wie handhabt Ihr das? Habt Ihr Lizenzen eingekauft oder einen Workaround gefunden? Oder bleibt Ihr bei einer älteren java Version z.B. 7.xxx?

Ich habe es zwar in die Gruppe Ecwicklung:Java geschoben, mir geht es jedoch um Endanwender, die es nur ausführen müssen.

best regards and keep rockin

Der Mike
Mitglied: killtec
LÖSUNG 13.06.2019 um 10:46 Uhr
Hi,
also wie ich das von Java / Oracle verstanden habe ist die aktuellste Version weiterhin kostenlos, demnach musst du nur auf den aktuellsten Stand bleiben.

Kann mich aber da auch irren.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
LÖSUNG 13.06.2019, aktualisiert um 10:53 Uhr
Moin,

neben Java Webstart gibt es noch andere Dinge die von Oracle abgekündigt wurden. Wer die Dinge produktiv benötigt wird nicht darum kommen bei einer alten Oracle Version zu bleiben oder zu schauen ob OpenJDK das kann.

Wir sind für die ausgerollten Installationen bei Oracle geblieben, d.h. die Clients bekommen die 11.
Anwendungen die damit nicht klar kommen und eine keine alte eingebettete Version mitbringen ziehen um auf eine Citrix Maschine mit alter Version.
Wir haben allerdings auch Anwendungen, bei der die Firma die dahintersteht den Wechsel auf OpenJDK gemacht hat weil diese die Lizenzen nicht zahlen wollen. Diese Installation wird allerdings eingebettet sein so das wir OpenJDK nicht flächendeckend rollen müssen.

Zu den Lizenzen:

Wenn ich das richtig verstanden habe sind die nur zu Zahlen wenn man eine Java Anwendung entwickelt bzw. vertreibt. D.h. als Endanwender hast du da keine Lizenzen zu zahlen, außer dein SW Lieferant legt die Gebühren auf den Preis der SW um. *g*

VG
Bitte warten ..
Mitglied: TripleDouble
LÖSUNG 13.06.2019 um 10:56 Uhr
Hallo,

als JAVA-Ersatz verwenden wir OpenJDK in Verbindung mit IcedTea (JAVAWS-Alternative f. JNLP-Dateien):

Link zur Mainpage des Projekts

Ist zwar mit ein wenig Frickelei verbunden, funktioniert aber prima.

Gruß - TD
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
13.06.2019 um 11:16 Uhr
Danke Euch,

dann mache ich mir das Iced Tea mal zu einem neuen Projekt :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
13.06.2019 um 15:05 Uhr
Zitat von H41mSh1C0R:
Wenn ich das richtig verstanden habe sind die nur zu Zahlen wenn man eine Java Anwendung entwickelt bzw. vertreibt. D.h. als Endanwender hast du da keine Lizenzen zu zahlen, außer dein SW Lieferant legt die Gebühren auf den Preis der SW um. *g*

Moin,

Das ist falsch, wenn man Oracle Java ab Version 11 in kommerziellen Umgebungen verwendet muß man lizensieren. Kostenlos ist nur die private Nutzung, oder die Nutzung zu Entwicklungszwecken.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
13.06.2019 um 16:08 Uhr
Das sind Gründe, warum man kein Java mehr nutzen sollte. Leider setzen einige Entwickler darauf und wälzen das dann auf die End-User ab :( face-sad
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
13.06.2019 um 16:43 Uhr
Aloa,

dann wundert es mich um so mehr warum wir grünes Licht vom Lizenzmanagement bekommen haben.
Werd dann dort mal nachhaken. =)

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
13.06.2019 um 16:50 Uhr
Zitat von H41mSh1C0R:

dann wundert es mich um so mehr warum wir grünes Licht vom Lizenzmanagement bekommen haben.

Man sollte halt OpenJDK nutzen, das ist - laut Oracle - identisch zur kommerziellen Version (abzüglich einiger Enterprisefeatures), hat aber nur 6 Monate Support.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
13.06.2019 um 20:45 Uhr
Moin,
Das ist falsch, wenn man Oracle Java ab Version 11 in kommerziellen Umgebungen verwendet muß man lizensieren. Kostenlos ist nur die private Nutzung, oder die Nutzung zu Entwicklungszwecken.
Da hat Kollege @Th0mKa vollkommen recht.

dann wundert es mich um so mehr warum wir grünes Licht vom Lizenzmanagement bekommen haben.
Werd dann dort mal nachhaken. =)
Evtl. habt ihr nicht deutlich ausgeführt, was ihr vorhabt. Ansonsten ist die Frage wen du mit Lizenz Management meinst - intern, Partner oder Oracle?!

Wie handhabt Ihr das? Habt Ihr Lizenzen eingekauft oder einen Workaround gefunden? Oder bleibt Ihr bei einer älteren java Version z.B. 7.xxx?
Wir sind dabei
a) zu prüfen ob wir eine Alternative zu bzw. neue Version der Anwendung finden, welche ohne Java auskommt
b) Wo Alternativen wie OpenJDK & Co genutzt werden können
c) Lizenzen für den Bestand zu beschaffen, wo eine Prüfung von Alternativen lange dauert. Denn die evtl. Sicherheitslücken warten nicht.


Gruß,
Dani


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
13.06.2019 um 21:12 Uhr
Zitat von Dani:
dann wundert es mich um so mehr warum wir grünes Licht vom Lizenzmanagement bekommen haben.
Werd dann dort mal nachhaken. =)
Evtl. habt ihr nicht deutlich ausgeführt, was ihr vorhabt. Ansonsten ist die Frage wen du mit Lizenz Management meinst - intern, Partner oder Oracle?!

Internes Lizenzmanagement hat die Aufgabe sich um die Lizenzgeschichten zu kümmern.
Meine Kollegen und ich kümmern uns dann unter anderem um die SW Verteilung.
Im Falle von Java ist das halt das Upgrade von 8 auf die 11.

Aber wie schon geschrieben ich werd nachhaken. =)
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Datenschutz
DSGVO-konforme Löschsoftware für Festplatten
alwayshungryVor 1 TagFrageDatenschutz38 Kommentare

Hallo zusammen, welche Software gibt es, damit man DSGVO-konform Festplatten löschen kann? Ich kenne zwar Blancco, aber gibt es denn da keine gesetzeskonforme Alternativen? ...

Windows Netzwerk
Wie VPN in Zeiten von HomeOffice einfach gestalten
VizKyneticVor 1 TagFrageWindows Netzwerk15 Kommentare

Moin! Vermehrt kommen die Anfragen zu HomeOffice Arbeitsplätzen und der Möglichkeit Remote zu arbeiten. Wir haben verschiedene Lösungen im Einsatz, da diese Struktur über ...

TK-Netze & Geräte
Panasonic NS700 an S0 von Fritzbox
jensgebkenVor 1 TagFrageTK-Netze & Geräte43 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, gibt es eine Möglichkeit meine gebrauchte NS700 mit einer Fritzbox zu verbinden, so dass ich auch raustelefonieren kann - hinter der NS ...

Rechtliche Fragen
Adobe Flash erneut aktivieren, IT-Sicherheit + Datenschutz
anteNopeVor 1 TagFrageRechtliche Fragen14 Kommentare

Hallo zusammen, ich weiß es ist noch nicht Freitag aber mir ist hier gerade die Kinnlade bis in den Keller gefallen. Opel (ja der ...

Windows 10
Wie kann ich mehrere PCs gleich aufsetzten (mit User)
dressaVor 1 TagFrageWindows 109 Kommentare

Hallo miteinander. Wie kann ich mehrere PCs (über 200) gleich aufsetzten. Ich habe etwa 4 Modele die sich nur von der Baugeneration unterscheiden. Also ...

Flatrates
Mobilfunktarife für die Firma (günstig)
gelöst ingo1988Vor 1 TagFrageFlatrates13 Kommentare

Hallo, kann mir jemand weiterhelfen im Bezug auf Mobilfunktarife für Unternehmen? Ich suche nämlich günstige Angebote im Telekom oder Vodafone Netz, ähnlich wie Lidl ...

Wünsch Dir was
Das ist ja nicht auszuhalten, dass ich für jeden googlen soll
NordicMikeVor 6 StundenIMHOWünsch Dir was21 Kommentare

Ich beantrage, dass bei jeder Beitragserstellung eine Checkbox angeklickt werden muss, mit dem Text: Ja, ich habe bereits danach gegoogelt. Ansonsten soll der "Senden" ...

Microsoft
Wie verteilt Ihr Software im AD auf die Clients? GPO?
Der-PhilVor 1 TagFrageMicrosoft14 Kommentare

Hallo! Die Kernfrage steht eigentlich schon im Titel: Wie verteilt ihr Software und haltet sie aktuell auf den Clients? Bislang mache ich das alles ...