Kündigung wegen Schlechtleistung

webie1971
Goto Top
Hallo Zusammen,

Eine Freundin absolviert ein Pflichtpraktikum in die IT-Abteilung einer Marketing-Agentur. Sie hat dort immer viel zu tun und sie schafft nie die Aufgaben bis zum Deadline fertigzustellen. Sie hat angst dass, dies einer der Gründe sein könnte, warum sein Vertrag nach drei Monaten nicht verlängert wird und sie entlassen wird. (Dieser Monat endet die Probezeit) Ich habe nirgendwo gesehen bzw gelesen, dass das ein Grund sein kann um gekündigt zu werden https://www.abmahnung.org/?s=k%C3%BCndigungsgrund bzw https://www.abmahnung.org/abmahnungsgruende-ausbildung/ . Bisher hat sie keine Abmahnung erhalten aber ihr wurde schon oft gesagt, sie sollte die Aufgabe schneller erledigen. Kann ein Praktikant entlassen werden, weil er/sie zu langsam arbeitet?

Schöne Grüße!

Content-Key: 664993

Url: https://administrator.de/contentid/664993

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 06:07 Uhr

Mitglied: radiogugu
radiogugu 22.03.2021, aktualisiert am 23.03.2021 um 08:48:22 Uhr
Goto Top
Hallo.

Ein Praktikum ist keine Lehrstelle.

Daher ist man dort eh immer mit einem Fuß wieder draußen. Aber eventuell wäre es gut, wenn die Freundin die Hand heben würde, um zu sagen, dass es etwas viel ist, was verlangt wird.

Denn man kann von niemandem ohne Berufserfahrung oder gar einer Schülerin nicht abverlangen, dass dort alles immer zu 100 % abgearbeitet wird und das am besten in der gewünschten Zeit.

Fänd es schade, wenn dadurch die Motivation und das Selbstbewusstsein Schaden nehmen würde diesen Beruf eventuell weiterzuverfolgen.

Gruß
Marc
Mitglied: SachsenHessi
SachsenHessi 22.03.2021 um 15:06:34 Uhr
Goto Top
Hallo,

bitte wende Dich an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht.
Falls Du in der Gewerkschaft bist oder eine (Arbeits-) Rechtsschutzversicherung hast, ist das sogar kostenfrei.
Jemand ohne Zulassung darf Dir zwar Tipps und Infos geben, aber keien Beratung.

VG
Frank
Mitglied: Doskias
Doskias 22.03.2021 um 15:07:00 Uhr
Goto Top
Moin,

Schau mal hier:
https://www.wirtschaftswissen.de/personal-und-arbeitsrecht/arbeitsgesetz ...

Allerdings musst du hier unterscheiden: Wenn die Freundin noch in der Probezeit ist, dann kann eine Kündigung in der Probezeit auch noch am letzten Tag in der Probezeit erfolgen. Zu Kündigungen in der Probezeit muss man keine Begründung angeben und folglich auch keine Abmahnung im Vorfeld aussprechen.

Ob bei Praktikanten etwas an der Regel anders ist weiß ich nicht. Aber ich denke, das wird aufs gleiche drauf rauslaufen.

Gruß
Doskias
Mitglied: Ex0r2k16
Ex0r2k16 22.03.2021 um 15:17:41 Uhr
Goto Top
Hi,

was ist denn ein Pflichtpraktikum? Praktikanten werden in solchen Buden leider öfters mal verheizt. Und ja, ein Praktikant hat defacto noch weniger Rechte als eine Putzfrau, da kein Arbeitsvertrag vorhanden ist.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.03.2021 um 15:18:22 Uhr
Goto Top
Moin,

Die Probezeit ist genau dafür da, um festzustellen, ob jemand die Arbeit "schafft" oder nicht. Da kann man ohne Angabe von Gründen bis zum letzten Tag kündigen.

Wenn die Arbeit tatsächlich zuviel ist, sollte sie İhren Vorgesetzten darauf ansprechen und auch darüber sprechen, ob das ein Grund ist, nicht weiterbeschäftigt zu werden.

Man sollte aber auch beachten, daß viele Firmen Praktikanten auch ausnutzen, insbesondere unbezahlte, mit dem Versprechen sie vielleicht irgendwann richtig einzustellen und dann noch in der Probezeit wieder entlassen.

Ob das so ist, kann nur sie beurteilen.

Also: Mit dem Vorgesetzten sprechen!

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.03.2021 aktualisiert um 15:35:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @Ex0r2k16:

was ist denn ein Pflichtpraktikum?

Ein Praktikum das verschiedene Studenten, insbesondere bei Fachhochschulen - heutzutage nur noch Hochschulen genannt - absolvieren müssen und das als Prüfungsleistung zählt.

Es gibt Firmen, die vergüten das ordentlich, z.B. Rohde & Schwarz in München. es gibt andererseits auch welche, z.B. gerne Krankenhäuser, auch in München, die die (Medizin-)Studenten als billige Arbeitskräfte unentgeltlich als Praktikanten (Famulatur) einsetzen.

lks
Mitglied: 147669
147669 22.03.2021 aktualisiert um 16:46:32 Uhr
Goto Top
Sie hat dort immer viel zu tun und sie schafft nie die Aufgaben bis zum Deadline fertigzustellen
Eine Kandidatin für ein deutsches Amt 😉

Duck und wech ...
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 22.03.2021 aktualisiert um 17:17:04 Uhr
Goto Top
Hallo,

innerhalb der Probezeit kann man generell immer mit kleiner Frist entlassen werden.

Vielleicht ist das Umfeld aber auch tatsächlich das falsche für Sie. Das kann man als scheitern oder als Fingerzeig in eine für Sie bessere Richtung interpretieren.

Fraglich ist aber, wie du da ins Spiel kommst. Hier ist zu dem eine sehr geringe Anwaltsquote.

Soweit, du steckst nicht am Platz, wir tun's erst Recht nicht.

Grüße

PS: Ein Pflichtpraktikum ist keine Ausbildung.
PPS: Fraglich ist auch immer, was können die Leute tatsächlich vorher. Oftmals sind Bewerbungen schlimmer gefaked als Partnerbörsen im Netz.
Mitglied: mayho33
mayho33 22.03.2021 um 17:39:24 Uhr
Goto Top
Soweit ich das Verstehe ist das ein Vertrag der 3 Monate läuft und dann verlängert werden muss.

Wenn er also nicht verlängert wird, endet einfach das Dienstverhältnis.

Am besten erkundigt sich dein Freund/deine Freundin wie das genau abläuft. In Österreich gibt es dafür die Arbeiter - Kammer. Wie das in DE heißt weiß ich nicht, aber gibt es bestimmt.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 23.03.2021 um 15:33:05 Uhr
Goto Top
Hallo,

sie schafft nie die Aufgaben bis zum Deadline fertigzustellen

Mit anderen Worten: Cheffe will
- mal gucken, wie sie "auf Druck" reagiert und im Hamsterrad performt
- das Maximum aus Ihr herauspressen

Ich würde stumpf "Dienst nach Vorschrift" machen und mich nicht beirren lassen. Wenn das zu einer Kündigung oder Nichtverlängerung führt, war 's die Mühe eh' nicht wert.

Gruß,
Jörg
Mitglied: Visucius
Visucius 24.03.2021 aktualisiert um 08:30:40 Uhr
Goto Top
Ist das so zu verstehen, dass wir von einem Semester Praktikum (rund halbes Jahr mit/ohne Unterbrechung) aber 3 Monaten Probezeit reden?!

Bezahlt oder unbezahlt?

PS: Bei der FH kann man die Praktikumsstelle wenn ich recht erinnere auf Antrag auch wechseln.
Mitglied: EvelynMaier
EvelynMaier 24.03.2021 um 13:41:58 Uhr
Goto Top
Hallo

Deine Freundin macht ein Pflichtpraktikum in einer Marketing Agentur. Falls die Arbeit Deiner Freundin mit den Rechtschreib- und Grammatikfehlern Deines Beitrags korreliert, dann ist Sie wahrscheinlich am falschen Platz.

Viele Grüße
Mitglied: Doskias
Doskias 24.03.2021 aktualisiert um 13:55:01 Uhr
Goto Top
Wer im Glashaus sitzt....

Zitat von @EvelynMaier:

Hallo

Deine Freundin macht ein Pflichtpraktikum in einer Marketing Agentur. Falls die Arbeit Deiner Freundin mit den Rechtschreib- und Grammatikfehlern Deines Beitrags korreliert, dann ist Sie wahrscheinlich am falschen Platz.

Viele Grüße

Dein als Anrede groß zu schreiben kann ich ja noch drüber hinweg blicken, aber das Sie am falschen Platz ist, ist keine Anrede und gehört dann folglich klein geschrieben. Glückwunsch dann an dich liebe EvelynMaier zu 100% fehlerhaften Sätzen in deinem Beitrag. denn auch im ersten Satz fehlt dann das Komma nach der Anrede. 2 Sätze, beide mit einem Fehler.

Gruß
Doskias
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 24.03.2021 um 14:33:25 Uhr
Goto Top
Er sitzt aber nicht drin, er ist auf einer Admin-Plattform, die Dame in einer Agentur, webie, vielleicht auch, oder nicht, oder die SOS Hotline für seine Kreise?

Wer weiss, das Thema ist hier falsch, wir dürfen schon keine verbindliche Aussage treffen.

Grundsätzlich schräg find ich, dass hier nie gefragt wird, wie man das überhaupt bewerten soll, manche vom Hamsterrad bei der Arbeit reden usw (eigene schlechte Erfahrungen kann man sicher mit schlechten Erfahrungen fachfremder wettschreiben) und ganz allgemein, Praktikum, das kann alles und nichts heissen. Es gibt Firmen, die müssen erstmal nach vermeintlich sicheren Praktikanten übergegebenen Tasks monatelang bereinigen - und das betrifft nicht nur Rechtschreib oder korrekt Schreibprobleme.

Alles in allem, kann man ne Lanze für brechen, aber das gesamte System ist überdefiniert und bricht wohl dem einen oder anderen wirklich engagierten Praktikanten das Genick, weil die Unternehmen entweder ausbeuten oder kein Bock mehr darauf haben sich die Bürokratie anzutun.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 24.03.2021 um 14:41:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @Mystery-at-min:

Wer weiss, das Thema ist hier falsch, wir dürfen schon keine verbindliche Aussage treffen.

Wir können schon die Aussage festhalten, daß in der Probezeit "grundsäzlich ohne Grund" gekündigt werden kann. Deswegen gibt es ja die Probezeit.

lks
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 24.03.2021 um 14:57:50 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Mystery-at-min:

Wer weiss, das Thema ist hier falsch, wir dürfen schon keine verbindliche Aussage treffen.

Wir können schon die Aussage festhalten, daß in der Probezeit "grundsäzlich ohne Grund" gekündigt werden kann. Deswegen gibt es ja die Probezeit.

lks

Korrekt, aber das ist auch das einzige, aber das steht ja schon im Wort "Probezeit".
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 24.03.2021 um 15:34:28 Uhr
Goto Top
Ja, ich denke, du solltest dir die Daten geben lassen und Sie in Ihrer Arbeitsweise beurteilen. (War das die Frage, oder q...?)
Mitglied: Webie1971
Webie1971 25.03.2021 aktualisiert um 15:52:47 Uhr
Goto Top
Vielen Dank für die Antworten,

sie hat diese Woche mit dem Teamleiter gesprochen und ist alles gut, sie bleibt bis Ende des Praktikums. (Ja ist ein vergütetes 6-Monatiges Pflichtpraktikum)

Viele Grüße!
Mitglied: bauinformatiker
bauinformatiker 30.03.2021 um 17:32:41 Uhr
Goto Top
Welche Gewerkschaft ist eigentlich "zuständig" für Grafikdesigner, Programmierer oder Netzwerk-Admins?
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 30.03.2021 um 17:40:15 Uhr
Goto Top
Keine, man ging bisher davon aus, dass jemand der in dem Bereich arbeitet selbstverantwortlich genug ist.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 30.03.2021 um 20:05:36 Uhr
Goto Top
Hallo,

die Künstlersozialkasse. Allerdings nur, wenn es um das Einziehen von Beiträgen gilt. Bei der Auszahlung hat man diese Berufsgruppen dann wieder vergessen face-smile

Gruß,
Jörg
Mitglied: Ex0r2k16
Ex0r2k16 31.03.2021 aktualisiert um 08:54:58 Uhr
Goto Top
Auch wenn das OT ist: stellt euch mal vor wir ITler gründen eine Gewerkschaft. Da würde son Streik richtig reinhauen :>
Mitglied: bauinformatiker
bauinformatiker 19.05.2021 um 18:11:08 Uhr
Goto Top
Naja, die meisten werden eh outgesourced. Und in einem Systemhaus soll es ja bekanntlich kein Zuckerschlecken geben.