Lenovo Custom-SplashScreen entfernen schlägt fehl

zyror49
Goto Top
Guten Tag zusammen,

wir bereiten aktuell einige Geräte von Lenovo wieder auf (T460 - T480, Yoga 260-460, uvm.), diese haben beim booten einen benutzerdefinierten Splash-Screen mit dem Namen des Vorbesitzers, welche wir auf das original Lenovo-Logo wieder zurücksetzen wollen/müssen (Bios-Flash).

Da einige Geräte über keine interne HDD/SSD oder einem Betriebssystem verfügen werden die Notebooks über USB-Stick geflasht, dafür habe ich die USB-Sticks unter Ventoy bootfähig gemacht und die jeweilige ISO auf den USB-Stick kopiert.

Wenn ich das Bios Update Utility starte, so kommt es zu folgender Fehlermeldung " ;Error - An unexpected error has occurred. The update utility did not complete."

Leider kriegen wir so keine explizite Fehlermeldung warum der Flash-Vorgang nicht ausgeführt wird und den Fehler verursacht. Alle Bios-Einstellungen sind richtig gesetzt, von 10 Geräten betrifft dieser Fehler mindestens 9 Geräte...

Aktuell gehe ich den Umweg eine externe SSD unter Windows 10 zu booten und das Update Utility darüber auszuführen, was allerdings aus Zeitgründen nicht sonderlich Massentauglich/Wirtschaftlich ist. Lenovo kann und will keinen Support für "Benutzermanipulierte Bios-Anpassungen" geben, auch eine gründliche Recherche im Internet führt leider zu keinem Ergebnis.

Habt ihr noch irgendeine Idee bzw. einen Ansatz oder seid ggf. selber auf dieses Problem gestoßen?

Wünsche einen angenehmen Start in die Woche - Mit freundlichen Grüßen
~Zyror49

Content-Key: 2471614426

Url: https://administrator.de/contentid/2471614426

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 16:07 Uhr

Mitglied: ipzipzap
ipzipzap 11.04.2022 um 12:05:14 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich kann Dir hier leider noch nicht helfen, aber

Zitat von @Zyror49:
Lenovo kann und will keinen Support für "Benutzermanipulierte Bios-Anpassungen" geben,

Moment mal: Das ist doch im offiziellen Lenovo-BIOS-Updater möglich, wieso verweigert Lenovo dann denn Support dafür? Denen würde ich was husten!

cu,
ipzipzap
Mitglied: Zyror49
Zyror49 11.04.2022 um 13:03:50 Uhr
Goto Top
Hallo Ipzipzap,

ich war ebenso verwundert, das Logo zu verändern ist in meinen Augen keine massive Manipulation. Es wurde hier ja nur das Firmenlogo von Lenovo gegen eine eigene Datei getauscht und dann geflasht. Hier gehen aber scheinbar die Meinungen auseinander.

VG
Zy
Mitglied: em-pie
em-pie 11.04.2022 um 13:52:55 Uhr
Goto Top
Moin,

Lies dich mal hier durch:
https://forums.lenovo.com/t5/T4-T5-und-neuere-T-Serie-ThinkPad-Notebooks ...

Dort soll zwar ein angepasstes Logo eingesetzt werden, aber „irgendwo“ im Verlauf steht dort ein Pfad im BIOS, der per se ein Ändern verhindert. Den müsstest du mal prüfen/ anpassen.

Schlimmstenfalls ersetzt du das Firmenlogo gegen ein einfach, selbst erstelltes „Lenovo“ Logo bzw. Nimmst das offizielle von Lenovo und konvertierst das in eine passende GIF…
Mitglied: Zyror49
Zyror49 11.04.2022 um 14:54:41 Uhr
Goto Top
Guten Tag em-pie,

das Secure-Rollback habe ich auf disabled, sodass ich auf ältere Bios-Versionen flashen könnte, allerdings wird es durch Lenovo verhindert unter Version 1.50 o.ä. zu flashen um Sicherheitslücken zu schließen. Es bleiben mir also nur 5-6 verschiedene Bios-Versionen übrig, alle schlagen leider fehl...

Wenn ich es durch ein Custom-Image ersetzen würde, dann müsste ich weiterhin den "Umweg" gehen über die externe SSD und Windows zu flashen, statt über das Lenovo Utility auf dem USB-Stick.

Vielleicht sehe ich hier aber auch nur den Wald vor lauter Bäumen nicht, kann ja nicht der Einzige mit dem Problem sein... Versuche nachher noch ein anderes Tool neben Ventoy, ansonsten bin ich langsam mit dem Latein am Ende...
Mitglied: ChriBo
ChriBo 11.04.2022 um 20:32:35 Uhr
Goto Top
Hi,
die Lenovo "BIOS"-ISOS sind sehr speziell und funktionieren nicht (immer) unter Ventoy.
Hast du ja schon selber herausgefunden.
Mit Rufus klappt es auch nur teilweise eine funktionierende ISO auf einen USB-Stick zu bekommen.
-
Was funktioniert:
Boot über PXE bzw iPXE
ISO auf eine CD (was war das nochmal ?) brennen und mit USB-CD-Rom Laufwerk verwenden.
-
Mehr Info kann/darf ich dir nicht geben.

Gruß
CH
Mitglied: Zyror49
Zyror49 12.04.2022 um 08:18:42 Uhr
Goto Top
Das Hilft mir erstmal weiter, probiere ich heute/morgen im Laufe des Tages aus - danke dir!
Mitglied: Zyror49
Zyror49 13.04.2022, aktualisiert am 14.04.2022 um 09:39:37 Uhr
Goto Top
Zitat von @ChriBo:
Was funktioniert:
Boot über PXE bzw iPXE
ISO auf eine CD (was war das nochmal ?) brennen und mit USB-CD-Rom Laufwerk verwenden.


Hallo ChriBo,

auch PXE und CD sind nun fehlgeschlagen. Vielleicht werde ich hier weiterhin in den sauren Apfel beißen müssen... oder vielleicht fällt mir noch was ein... mal schauen.

MfG
Zy