pr3adus
Goto Top

Microsoft Access Datenbank in Terminalserverumgebung

Guten Morgen,

ich habe schon seit ein Paar Tagen mit diesem Problem zu kämpfen:

Umgebung: Windows Server 2019 1809; Microsoft Office 2019 Professional Plus; Server: Terminalserverfarm mit zwei Sitzungshosts

Ich habe eine Terminalserverfarm aufgesetzt und bin mit der Migration der Programme fast fertig.
Allerdings bin ich nun auf ein Problem gestoßen. Nachdem ich meine Access Datenbanken auf einen externen Applikationsserver umgezogen hatte und diese via Gruppenrichtlinien für bestimmte Nutzer freigeben wollte bekomme ich nun die Meldung "Aktualisieren nicht möglich; Datebank oder Objekt ist schreibgeschützt". Wenn ich in die Eigenschaften der .accde Datei gehe ist diese allerdings nicht als schreibgeschützt markiert. Der Tipp welchen ich vom Support der Datenbank erhalten habe ist, dass jeder Nutzer seine eigene .accde haben soll auf die nur dieser zugreifen kann damit es kein Problem mit dem Multiuserzugriff gibt.

Wie kann ich das am besten realisieren, hat jemand dieses Problem schon gehabt?

Content-Key: 629265

Url: https://administrator.de/contentid/629265

Printed on: May 23, 2024 at 08:05 o'clock

Member: emeriks
Solution emeriks Dec 07, 2020 at 09:04:46 (UTC)
Goto Top
Hi,
diese via Gruppenrichtlinien für bestimmte Nutzer freigeben wollte
Was heißt das? Einen Ordner freigegeben?
Falls ja: Wenn man mit GPO Freigaben erstellt, dann sind diese immer nur mit "Jeder - Lesen" freigegeben.
Member: pr3adus
pr3adus Dec 07, 2020 at 09:08:44 (UTC)
Goto Top
Hi, sorry das hätte ich genauer spezifizieren sollen:

In meiner Farm laufen alle Programme außer Office und Adobe Acrobat auf einem externen Applikationsserver.
Von dort werden diese als UNC-Pfade in der GPO als Verknüpfung verteilt. (Benutzerkonfiguration\Einstellungen\Windows-Einstellungen\Verknüpfungen)
Member: emeriks
Solution emeriks Dec 07, 2020 at 09:10:29 (UTC)
Goto Top
Und die Freigabe gewährt Schreibzugriff? Und NTFS auch?
Member: pr3adus
pr3adus Dec 07, 2020 at 09:16:20 (UTC)
Goto Top
Ich habe gerade nachgesehen und tatsächlich stand die Gruppe welche den Zugriff braucht nur auf "Lesen" ich habe das geändert und aktualisiere gerade die Terminalserver via gpupdate /force. Ich melde mich gleich wieder ob es geklappt hat.
Member: emeriks
emeriks Dec 07, 2020 at 09:18:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @pr3adus:
... und aktualisiere gerade die Terminalserver via gpupdate /force.
Warum?
Member: pr3adus
pr3adus Dec 07, 2020 at 09:31:06 (UTC)
Goto Top
Damit die Änderungen an den GPOs übernommen werden - habe ich bis jetzt zumindest immer so gemacht. (Auch wenn in dem Fall da es eine Benutzerrichtlinie ist abmelden reichen sollte)

Leider kommt der Fehler immer noch auch nachdem die Gruppe den Status "Einstellungen bearbeiten" erhalten hat.

-- Gut, dass ich vergessen habe den Beitrag abzusenden: ES KLAPPT

Danke für den Tipp vorhin, ich Trottel habe in meiner Eile vergessen die Berechtigungen der Gruppe auch im NTFS anzulegen.
Nachdem ich in der Ordnersicherheit die Gruppe hinterlegt hatte konnte ich auf die Datenbank mit mehreren Benutzern zugrifen.