Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

MikroTik QoS

Mitglied: Alex29

Alex29 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.08.2018 um 09:13 Uhr, 1184 Aufrufe, 11 Kommentare, 1 Danke

Hallo in die Administrator-Runde,

ich bin Hobby-Admin und würde gern mein Netzwerk weiter optimieren. Ich habe hier ein Netz mit verschiedenen VLAN's, z.B. eins für VoIP und eins für SatIP und eins in dem die Clients sind. Das Routing zwischen den Netzen übernimmt ein MikroTik (RB1100AHx2). Wenn derzeit SatIP schaut wird gibt es im 1-2 Minuten-Takt kurze Aussetzer. Deshalb wollte ich nun QoS mit einer "Simple Queue" nutzen.
Dazu habe ich die Pakete, die etwas mit der IP des SatIP-Servers zu tun haben markiert. Weiterhin habe ich 2 Queues angelegt - eine für alle Pakete ohne Markierung und eine für die SatIP-Pakete. Dabei ist die Prorität der Paktet ohne Markierung auf "8" und die SatIP-Pakete auf "4" eingestellt.
Ich bin zwar der Meinung, dass die Aussetzer seltener sind aber es gibt weiterhin Aussetzter.

Wahrscheinlich habe ich das Thema "Simple Queue" noch nicht richtig verstanden. Bisher habe ich zum Beispiel keine Limitierungen bei den Einstellungen zur "Simple Queue" festlegt. Vielleicht sind diese ja zwingend notwendig - andererseits möchte ich aber natürlich die maximale routing Leistung nicht begrenzen.

Könnt Ihr mir hier ein paar Tips geben??

Muss ich zum Beispiel die Pakete ohne Markierung zwingend Limitieren? Muss ich für das Beispiel SatIP einen speziellen Queue-Typ einstellen?

ad - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

ge - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Vielen Dank im Voraus und

viele Grüße
Alex
Mitglied: aqui
19.08.2018, aktualisiert um 12:28 Uhr
Wenn derzeit SatIP schaut wird gibt es im 1-2 Minuten-Takt kurze Aussetzer.
Hast du in deinen LAN Switches IGMP Snooping aktiviert ?? Das sollte grundsätzlich immer aktiviert sein !
Natürlich nur wenn dein SatIP per Multicast kommt, sonst macht das natürlich wenig Sinn sollte es ohne Multicast nur mit RTP oder HTTP Streaming kommen.
Deshalb wollte ich nun QoS mit einer "Simple Queue" nutzen.
WELCHE der beiden grundsätzlichen QoS Verfahren willst du denn nutzen ???
  • Layer 2 QoS auf Mac Header Basis mit 802.1p
  • oder Layer 3 QoS im IP Header mit DSCP
DAS solltest du erstmal grundsätzlich klären, denn das sind 2 vollkommen unterschiedliche Ansätze.
L2 QoS regeln viele (nicht alle) Switches meist über ein Default Profile ohne große Konfig.
L3 QoS können Layer 2 Komponenten wie Switches gar nicht oder müssen speziell dafür konfiguriert werden.
Klar, denn ein L2 Switch "sieht" niemals in einen L3 Header, kann also folglich die QoS Info gar nicht erkennen.
Bleibt also die Frage: Welchen QoS Weg willst du überhaupt gehen ?!
Guckst du auch hier:
https://www.administrator.de/frage/kaufberatung-switches-voip-priorisier ...
https://www.administrator.de/content/detail.php?id=327806&token=605
Bitte warten ..
Mitglied: Alex29
19.08.2018 um 21:41 Uhr
Danke für Deine schnelle Antwort.

Hast du in deinen LAN Switches IGMP Snooping aktiviert ?? Das sollte grundsätzlich immer aktiviert sein !
Natürlich nur wenn dein SatIP per Multicast kommt, sonst macht das natürlich wenig Sinn sollte es ohne Multicast nur mit RTP oder HTTP Streaming kommen.

Das IGMP Snooping ist aktiviert. Als Switche sind mehrere Cisco SG300 im Einsatz, diese laufen aber alle im Layer2-Modus. Das Routing soll ausschließlich der MikroTik (RB1100AHx2) übernehmen, dieser ist dazu mit einem Trunk (alle VLAN's) über zwei 1GBit Leitungen (LACP) mit dem ersten Switch verbunden. Als SatIP-Server ist der TSS-400 von Triax im Einsatz und dieser ist so Konfiguriert, das vier Clients jeweils ein Programm unabhängig schauen können (also im Unicast).

Bei Clients, die im gleichen VLAN wie der SatIP-Server sind, funktioniert alles super (keine Aussetzer). Also müssten doch die Switche richtig funktionieren. Das Problem tritt ja ausschließlich beim Routing zwischen den VLAN's auf.

WELCHE der beiden grundsätzlichen QoS Verfahren willst du denn nutzen ???
  • Layer 2 QoS auf Mac Header Basis mit 802.1p
  • oder Layer 3 QoS im IP Header mit DSCP

Ich wollte es möglichst überschaubar halten bzw. "langsam anfangen".
Ich weis nicht genau wleches QoS-Verfahren ich einsetze. Mein Ansatz war, dass wenn es in einem VLAN (SatIP-Server und Client im gleichen Netz) funktioniert, können die Switche doch kein Problem mit dem Traffic haben und es liegt wieder am MikroTik. Deshalb sollte der einfach nur den Verkehr vom (und zum) SatIP-Server bevorzugt behandeln.

mangel - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Deshalb habe ich die "Conection" und die "Pakete" mit Quell- und Ziel-IP (192.168.1.88 - SatIP-Server) im Mangle-Table markiert. Nun wollte ich nur noch die Pakete mit Markierung bevorzugen:

ge - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

ad - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Bisher mit nur mäßigem Erfolg - hier ist der Aussetzer zu "sehen"

traffic - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wo könnte mein Fehler liegen??????
Interessant ist vielleicht noch, dass die CPU-Last des MikroTik noch nie über 10% war, auch deshalb kann ich mir die Aussetzer eigentlich nicht erklären.

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.08.2018, aktualisiert um 10:57 Uhr
sind mehrere Cisco SG300 im Einsatz, diese laufen aber alle im Layer2-Modus.
Hoffentlich MIT aktiviertem IGMP Snooping auch auf den Switches ???
igmp - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Obwohl das bei dir für nicht Multicast relevanten Streaming Traffic relativ sinnlos ist. Dennoch sollte man es immer aktiviert haben im Switch.
und dieser ist so Konfiguriert, das vier Clients jeweils ein Programm unabhängig schauen können (also im Unicast).
Welches Protokoll nutzen die Client dafür ??
Ich weis nicht genau wleches QoS-Verfahren ich einsetze.
Das ist schlecht
Wie sollen wir dann zu einer Lösung für dich finden ?? Beide Verfahren sind nicht kompatibel und die Switch und Router Infrastruktur muss für das eine oder andere entsprechend konfiguriert sein.
Wenn sie für L2 konfiguriert ist und du nutzt L3 und umgekehrt nützt dir dein QoS rein gar nix.
Wichtig ist auch das nicht nur der Router sondern auch alle Switches für dieses QoS entsprechend konfiguriert ist.
Ansonsten ist das nicht durchgängig und dann nützt dir QoS herzlich wenig ums genau zu sagen...gar nix.
Du solltest also besser schon wissen was du da machst ?!

Ist dein Router OS mit der aktuellsten Version geflasht ?? (Screenshot System -> Routerboard)
Bitte warten ..
Mitglied: Alex29
20.08.2018 um 16:11 Uhr
Hoffentlich MIT aktiviertem IGMP Snooping auch auf den Switches ???
Obwohl das bei dir für nicht Multicast relevanten Streaming Traffic relativ sinnlos ist. Dennoch sollte man es immer aktiviert haben im Switch.

Werde ich prüfen und einstellen - Danke

Welches Protokoll nutzen die Client dafür ??

Ich meine RTP - Wikipedia sagt dazu:
"Das SAT>IP-Protokoll ist ein Remote-Tuner-Protokoll und baut auf bestehende Protokolle wie IP und UPnP, RTSP und HTTP auf, die gegebenenfalls mit Erweiterungen versehen wurden."

Das ist schlecht

Ich weis - aber arbeite daran!!

Mein SatIP-Server (Triax TSS400) ist ein Produkt für "normale" Privatkunden, daher gehe ich davon aus, das er nichts wie DSCP unterstützt; ich habe dazu auch nichts in der Anleitung gefunden. Damit fällt doch L3-QoS raus - oder? Ich könnte zwar am SG300 einstellen, dass an dem Port an dem der SatIP-Server hängt das COS-Bit in den VLAN Header eingefügt wird, aber brauche ich das?

Wie gesagt, wenn SatIP-Server und Client im gleichen VLAN sind funktioniert alles. Nur wenn es über den MikroTik (anderes VLAN) läuft gibt es die Aussetzer. Deshalb habe ich den Traffic vom und zum SatIP-Server markiert (anhand seiner IP in meinem Netz 192.168.1.88) und Priorisiert.

Ich würde daher wissen wollen, ob meine Priorisierung richtig umgesetzt ist?? Zum Beispiel bin ich mir nicht sicher wozu die "Parent"-Einstellung in der Simple Queue am MikroTik gut ist (sh. Screen-Shot).

Ist dein Router OS mit der aktuellsten Version geflasht ?? (Screenshot System -> Routerboard)

Das Routerboard läuft auf der aktuellen Bugfix-Version 6.40.8, die Current habe ich noch nicht geflasht, weil ich mir das neue VLAN-Management erst anschauen will.

VG
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.08.2018 um 12:24 Uhr
das er nichts wie DSCP unterstützt; ich habe dazu auch nichts in der Anleitung gefunden. Damit fällt doch L3-QoS raus
Nein !
Du kannst ja immer an dem Switch- oder Routerport wo dieses Gerät angeschlossen ist den Traffic mit einem DSCP Wert markieren wenn das Endgerät es nicht selber kann.
Das ginge auch entsprechende HW die das kann vorausgesetzt (MT kann das !)
Ist zwar nicht so dolle, denn steckst du das Gerät mal auf einen anderen Ports ists logischerweise aus mit dem DSCP.
Deshalb sollten immer Endgeräte diesen DSCP Wert mitgeben.
Deshalb habe ich den Traffic vom und zum SatIP-Server markiert
So nennt man das dann...
...und Priorisiert.
Ja wie denn ??
Mit DSCP auf Layer 3 oder mit 802.1p auf Layer 2 ??
Das wäre ja extrem wichtig zu wissen, da das ja dann auch alle Komponenten machen müssten im Pfad.
Und....behält der IP Traffic dann den gesetzten Wert oder wird der vom Gerät wieder abgestrippt wenn er es verlässt ??
Viele Komponenten tun das was dann kontraproduktiv wäre

Wireshark ist hier wie immer dein bester Freund !! Damit solltest du dir mal den SatIP Traffic ansehen wie und vor allem WELCHER QoS Wert durch dein Setup gesetzt wird !
Bitte warten ..
Mitglied: Alex29
22.08.2018 um 09:16 Uhr
Nein !
Du kannst ja immer an dem Switch- oder Routerport wo dieses Gerät angeschlossen ist den Traffic mit einem DSCP Wert markieren wenn das Endgerät es nicht selber kann.

Gut! - Danke!

Grundsätzlich sieht es ja vereinfacht so aus:

SatIP-Server<->SG300<->MikroTik<->SG300<->Client

Wenn ich den MikroTik "herausnehme" also alles in einem VLAN ist funktioniert es.

SatIP-Server<->SG300<->Client

Damit sollte doch das Problem beim Routing im MikroTik liegen. Laut Deiner Hinweise ist es besser den Traffic auch im SG300 mit höherer Priorität weiterzureichen. Das kann ich ja auch noch versuchen aber hier handelt es sich um ein privates Netz und die Switche und auch der Router langweilen sich die meiste Zeit. Daher kann ich eh die Aussetzer nicht verstehen.

Ja wie denn ??
Mit DSCP auf Layer 3 oder mit 802.1p auf Layer 2 ??

Leider bin ich aktuell unterwegs und habe die Screenshots nicht noch mal hier aber in meinem zweiten Post vom 19.08. um 21:41 Uhr ist alles zusehen, was ich bisher eingestellt habe.
Nochmal kurz: Bezogen auf das Problem keine Einstellungen im Switch (SG300) - nur im Router (MikroTik).
Zuerst im "Mangle-Table" die Connection und die Pakete, die zum SatIP-Server gehen anhand der IP (192.168.1.88) markiert (Paket-Marks: SatIP). Dann habe ich nur noch den Traffic in einer "Simple Queue" mit der Marke "SatIP" auf Priorität "4" im Gegensatz zum unmarkierten Traffic mit Priorität "8" gesetzt.
(sh. Bilder im Post oben)

Meine Frage ist jetzt: Ist das so o.k. ?? oder ist zum Beispiel die "Simple Queue" der falsche Ansatz??

Wie gesagt, ich verstehe gar nicht, warum ich überhaupt das Problem habe, da die CPU-Last des MikroTik nie über 10% liegt und er sich doch eh langweilt.

Danke für Deine Mühe

Viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.08.2018, aktualisiert um 14:22 Uhr
Grundsätzlich sieht es ja vereinfacht so aus:
Nur mal doof nebenbei gefragt:
Wozu hast du eigentlich den MT dazwischen ??? Die VLAN Trennung und Routing kannst du doch besser mit dem SG-300 machen ! Das ist doch ein L3 Routing Switch:
http://www.schulnetz.info/layer-3-fahigkeit-auf-einem-cisco-small-busin ...
Der MT ist doch in dem Design nur ein sinnfreier Durchlauferhitzer ?!
Bezogen auf das Problem keine Einstellungen im Switch (SG300) - nur im Router (MikroTik).
Dann ist QoS eh sinnfrei, denn es muss durchgängig im gesamten Pfad zw. Client und Ziel aktiv sein, logisch !
Die Frage ist warum du es nicht mit dem SG-300 routest ?? Der MT ist zwar gut aber in dem Design irgendwie sinnfrei.
Bitte warten ..
Mitglied: Alex29
22.08.2018 um 14:31 Uhr
Wozu hast du eigentlich den MT dazwischen ???

..weil ich mal mit MT (vielleicht auch aufgrund dieses Forums) angefangen habe und jetzt mich hobbymäßig durch das Netzwerkthema "durchgrabe". Ich habe auf Grund Deiner Tutuoials auch schon einige Sachen bei der SG-Reihe von Cisco und im RouterOS umgesetzt aber bisher noch kein Routing bei Cisco gemacht. Ohne Cisco's Möglichkeiten zu kennen komme ich mit den Einstellungen und der Logik im MT relativ gut zu recht (für meine Verhältnisse).
Grundsätzlich hast Du aber Recht der SG300 könnte sicher alle Funktionen des MT ersetzten.

Dann ist QoS eh sinnfrei, denn es muss durchgängig im gesamten Pfad zw. Client und Ziel aktiv sein, logisch !

Dann machen wir doch bitte aus meiner Frage einfach zwei SG100:

SatIP-Server<->SG100<->MikroTik<->SG100<->Client

..oder noch anders hast Du eine Idee wie es zu den Aussetzern kommen kann auch wenn sich die Switche und der Router doch eigentlich langweilen und einen Datenstrom von vielleicht 15 - 20 Mbit/s kein Thema sein sollte.

53d4cf79ae291e44d11f49692edf6da3[1] - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Danke!!

VG
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.08.2018, aktualisiert um 14:56 Uhr
aber bisher noch kein Routing bei Cisco gemacht.
Das wäre aber in deinem o.a. Design sehr sinnvoll !!!
Ist auch in max. 5 Minuten aufgesetzt. Musst ja nur die MT IPs auf dem Cisco konfigurieren mit einem simplen Mausklick.
machen wir doch bitte aus meiner Frage einfach zwei SG100:
SG100 ?? Gibts m.E. nicht
Nur 200, 250, 300, 350 und 500 bzw. 550.
noch anders hast Du eine Idee wie es zu den Aussetzern kommen kann
Schwer zu sagen... Dazu müsste man mal einen Wireshark Trace des Streams ansehen und genau diesen Aussetzer beobachten an wem es liegt.
Das wäre zielführend um genau den Grund herauszubekommen.
Möglich das du keine ICMP Redirects, Flow Control oder was auch immer aktiv hast. Da kann es zig Ursachen geben.
Der Wireshark würde absolute Klarheit schaffen

Übrigens das Forwarding bei Switch und Router machen rein nur die Port Asics. Auf die kannst du nicht sehen. Du siehst nur die CPU an die rein nur das management macht aber mit Traffic Forwarding an sich nix zu tun hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Alex29
23.08.2018 um 11:44 Uhr
aber bisher noch kein Routing bei Cisco gemacht.
Das wäre aber in deinem o.a. Design sehr sinnvoll !!!

Werde ich mal ins Auge fassen, würde mir aber um den MT leid tun ;-(

SG100 ?? Gibts m.E. nicht

...ist meines Wissens ein unmanaged Switch - mit so etwas gibst Du Dich sicher nicht ab

Schwer zu sagen... Dazu müsste man mal einen Wireshark Trace des Streams ansehen und genau diesen Aussetzer beobachten an wem es liegt.

...mal schauen ob ich das hin bekomme??

Übrigens das Forwarding bei Switch und Router machen rein nur die Port Asics. Auf die kannst du nicht sehen. Du siehst nur die CPU an die rein nur das management macht aber mit Traffic Forwarding an sich nix zu tun hat.

Ahha!! Aber bei MT hatte ich es bisher so verstanden, dass wenn man den Switch-Chip nicht nutzt und es mit einer Bridge macht läuft der Traffic schon über die CPU. Ich weis nicht, ob das neue RouterOS daran etwas ändert - ich habe noch Version 6.40 die letzte Version vor der umfassenden Änderung.

Vielen Dank für die Tips und

viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.08.2018, aktualisiert um 12:40 Uhr
ist meines Wissens ein unmanaged Switch - mit so etwas gibst Du Dich sicher nicht ab
Das stimmt. Du hast recht ist unmanaged und den hab ich nicht so auf dem Radar...
würde mir aber um den MT leid tun
Stimmt, aber die Lösung das Routing mit dem L3 Switch zu machen ist klar die bessere, da performanter !
dass wenn man den Switch-Chip nicht nutzt und es mit einer Bridge macht läuft der Traffic schon über die CPU.
Das ist auch richtig und auch das Schlimme, denn das in CPU zu machen ist natürlich nicht unbedingt skalierbar.
Deshalb sollte man immer besser die aktuelle FW flashen und den Switch Chip nutzen !!
https://www.administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-router-o ...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Voice over IP
QoS für VoIP (Cisco + MikroTik)
gelöst Frage von Alex29Voice over IP11 Kommentare

Hallo in die Runde, ich als Hobby-Admin würde mich mal wieder über Eure Hilfe freuen! Da ich zum Teil ...

Netzwerkmanagement
Pfsense IPSEC QoS
Frage von Fenris14Netzwerkmanagement2 Kommentare

Guten Tag, ich habe seit einiger Zeit das Problem das mein IPSec-Tunnel öfters mal kleine "Aussetzer" hat. Meine Vermutung ...

Hardware
SG200 26P QOS Einstellungen
Frage von thomasreischerHardware1 Kommentar

Hallo zusammen, wir werden uns demnächst einen SG200 26P zulegen, allerdings hätte ich da noch eine Verständnisfrage: Wir haben ...

DSL, VDSL
Lancom QoS am VDSL50 Anschluss
gelöst Frage von geforce28DSL, VDSL7 Kommentare

Guten Morgen zusammen, folgende IST Situation: - Router: Lancom 1781VA - Modem Allnet ALL126AS3 - VDSL 50 Anschluss der ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz

SiSyPHuS Win10: Analyse der Telemetriekomponenten in Windows 10

Tipp von freesolo vor 23 StundenDatenschutz1 Kommentar

Alle die sich detailliert für die Datensammlung interessieren die unter Windows 10 stattfindet, sollten sich folgende Analyse des BSI ...

Sicherheit
Adminrechte dank Intel-Grafikkarte
Information von DerWoWusste vor 1 TagSicherheit1 Kommentar

ist das Advisory, welches beschreibt, welche Intel HD Graphics Modelle Sicherheitslücken haben, mit denen sich schwache Nutzer zu Admins ...

Internet

EU Urheberrechtsreform: Eingriff in die Internetkultur

Information von Frank vor 1 TagInternet1 Kommentar

Liebe Besucherin, lieber Besucher, warum erscheint das obere Banner in allen Beiträgen? Aus Protest gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform ...

Windows Server
Windows Backup - FilterManager Event 3
Tipp von NixVerstehen vor 2 TagenWindows Server

Hallo zusammen, ich bin kein gelernter ITler und auch beruflich nicht in dem Feld tätig. Wir setzen in unserem ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Glasfaserkabel verlegen und Anschlüsse setzen
Frage von LLL0rdLAN, WAN, Wireless21 Kommentare

Hallo Leute, ich muss demnächst ein Netzwerkkabel auf einer Länge von ca. 70 Metern verlegen. Das Netzwerkkabel soll dabei ...

Windows Server
Mac Rechner im Windows Netzwerk - was jetzt?
gelöst Frage von Kopfg3ldWindows Server18 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgende Herausforderungen. Aber erst mal was kurz zum Netzwerk - Windows Server (ältester ist ein ...

Microsoft Office
Sharepoint 2016 mag keine Umlaute in .docx-Titeln
gelöst Frage von DerWoWussteMicrosoft Office14 Kommentare

Moin Kollegen. Nutzt hier jemand Sharepoint? Könnt Ihr, unabhängig von der Sharepointversion, bitte einen Test machen? Ladet ein .docx ...

Basic
VBS soll alle Ordner auswählen, die im Startmenu angezeigt werden
Frage von Senseless-CreatureBasic12 Kommentare

Guten Morgen - gibt es eine Möglichkeit, per VBS das Startmenu in Win10 zu modifizieren? Ich beherrsche VBS mittlerweile ...