MiniPC oder Laptop für Virtualisierung

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage an die Virtualisierungsexperten.

Zu meinem Anliegen:
Ich möchte gerne 1-2 virtuelle Maschinen zuhause betreiben. Eine Linux und eine mit Windows 10. Ich habe als Hardware zhause folgendes:
- 1 x RPI4 mit 8GB (aktuell nextcloudpi installiert)
- 1 x RPI3 (aktuell Libreelec mit Kodi installiert)
- 1 NAS Server mit 2xSATA 2TB (WD20EZRX, Seagate Z4Z3HYTB)
- 1 WDBlue SN550 NVMe 1TB Stick in einem USB3.0 Enclosure
- 1 MacBook Pro (BigSur, 8GBRAM, i5 CPU)

Die Raspberry 4 nutze ich gerade als "Eingangsserver" wenn ich z.b. von aussem in mein Netzwerk will. Auch ist die NExtcloud hier installiert und der 1TBNVMe Stick ist an die RPI4 angeschlossen. Der NAS Server dient als Backup für die 1TB NVMe und auch als Fileserver. ICh schalte den wenn ich ihn benötige über wakeonlan ein genauso wie mein MAcBook. Was ich nun gern möchte ist einige VMs zu virtualisieren.

Am liebsten wäre es mir wenn ich die VMs auf der NAS ablegen könnte und von da aus diese starten wenn ich sie benötige (auch per wakeonlan). Dieses wakeonlan mache ich gerne um Strom zu sparen. Nur die RPI4 ist 24std. an aber sie verbraucht auch am wenigsten Strom Und wenn ich irgendein System benötige schicke ich ein magic packet und schalte es ein...das ist sehr praktisch.

Nun weiss ich das ich keine VMs auf einer älteren NAS hosten und nutzen kann. Daher wird ein MiniPC oder ein "älteres" Laptop mit Quad Core CPU benötigt. Ich würde gerne bissel Kohle sparen und kann keinen Mini PC für 500 EUR kaufen. Daher die Frage welche CPU muss es mindestens sein damit ich einige VMs virtualisieren kann? Ich nutze die VMs nicht zur Videobearbeitung oder zum spielen. Ich dachte dabei zuerst an einen Fujitsu Esprimo Q920 mit QuadCore CPU und 8GB Ram und einer SSD Festplatte......würde das reichen? Ich könnte aber auch ein gebracuhtes Laptop kaufen und das dann unterm tisch stehen lassen und diesen dafür als workstation nutzen und um darauf VMs zu hosten.
Ich würde gerne für wenig geld entweder einen MiniPC oder ein Laptop nuten...Was brauche ich minimum an CPU, RAM und HDD????

Danke im voraus!!!!!

Content-Key: 667477

Url: https://administrator.de/contentid/667477

Ausgedruckt am: 20.06.2021 um 02:06 Uhr

13 Kommentare
Mitglied: Looser27
Moin,

ich habe selber einen Intel NUC als Virtualisierungsbasis genommen. Die bekommst Du in vielen Ausbaustufen und der Stromverbrauch hält sich in Grenzen.
Drauf laufen tut bei mir ESXi 6.5.

Gruß

Looser
Mitglied: Lochkartenstanzer
Zitat von @winlin:

Ich würde gerne für wenig geld entweder einen MiniPC oder ein Laptop nuten...Was brauche ich minimum an CPU, RAM und HDD????


Da Du Windows 10 und Linux virtualisieren willst, brauchst Du mindestens 16GB-RAM, eine Quad-core-CPU und 160GB HDD/SSD.

Da wirst Du mit 500€ kaum hinkommen.

lks

PS: Die Intel NUCs mit Atom gibt es bereits ab 250€. Die kann man - mit starken Einschränkungen in der Performance - notfalls auch nehmen. (8GB-RAM Minimum!).
Mitglied: Looser27
Da Du Windows 10 und Linux virtualisieren willst, brauchst Du mindestens 16GB-RAM,

Bissl mit Kanonen auf Spatzen, oder? Windows 10 läuft mit 8GB RAM mehr als nur anständig und Linux je nach Distribution bereits ab 1GB RAM.
Ich würde mit 8GB RAM starten und ggf. nachrüsten. Aber ne Quad-Core-CPU sollte es schon sein....deswegen der Hinweis auf die NUCs. Die gibts auch mit nem Core i5, welcher für o.g. reichen sollte.

Nur beim Preis wird das eher nix mit dem 500 €..... :-( face-sad
Mitglied: Lochkartenstanzer
Zitat von @Looser27:

Da Du Windows 10 und Linux virtualisieren willst, brauchst Du mindestens 16GB-RAM,

Bissl mit Kanonen auf Spatzen, oder? Windows 10 läuft mit 8GB RAM mehr als nur anständig und Linux je nach Distribution bereits ab 1GB RAM.
Ich würde mit 8GB RAM starten und ggf. nachrüsten.


Windows 10 mit nur 4GB ist das absolute Minimum. Um vernünftig zu arbeiten sind also 8GB notwendig.

Je nachdem, was Du mit Linux machst, brauchst Du da nochmal 4-8GB.

Und der Hypervisor will auch etwas RAM haben.
Da sollte man nicht am falschen Ende sparen und 16GB sehe ich nicht als Luxus sonder als absolutes Minimum für vernünftiges Arbeiten an.

Wenn die "Zeit" einem ncihts wert ist, kann man da natürlich knausern, aber den 20€ für 8GB RAM mehr sollte es nicht hängen.


Aber ne Quad-Core-CPU sollte es schon sein....deswegen der Hinweis auf die NUCs. Die gibts auch mit nem Core i5, welcher für o.g. reichen sollte.

Nur beim Preis wird das eher nix mit dem 500 €..... :-( face-sad


Da simmer und einig. :-) face-smile

lks
Mitglied: ChriBo
Hi,
Mein Vorschlag:
Hol dir ein gebrauchten Mini PC, z.B. HP EliteDesk 800 G3 Mini.

CH
Mitglied: Xerebus
Du schreibst nicht was du mit den VMs eigentlich machen willst.
Nur zum herumprobieren würde ich mir eine alt HP Workstation holen.
Die gibt es teilweise unter 200€ mit 16 gb. Dann ESXi oder Proxmox drauf...
Mitglied: Franz-Josef-II
Servas

Zwischen "läuft" und "läuft" ist ein ..... Unterschied 😊

Ich würde auch auf die 16GB RAM setzen, bei der CPU eher etwas "moderneres", also Intel so ab der 8. Generation bzw AMD ab dem 3er Ryzen. Festplatte so ab 50GB pro System (Host nicht vergessen!) und je nach Bedarf. Hier würde ich auch eher auf etwas schnelleres setzen, NVMe.

Sollen die VMs gleichzeitig laufen?

Z.B.:
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/marktplatz/computer-ta ...
Mitglied: winlin
Denkt ihr der Fujitsu esprimo q920 wäre ok? Der hat quad core und die 8gb rüste ich auf 16gb auf und er bekommt ne ssd FeTplatte.

Meine Frage bezog sich eigentlich welche intel oder amd CPUs ich mindestens haben sollte??? Gehen auch Quad cores der 4. Generation ?

Auf den VMs werde ich nichts grossartiges machen bissel programmieren Surfen etc also nix performance lastiges
Mitglied: Franz-Josef-II
Zitat von @winlin:
.... Gehen auch Quad cores der 4. Generation ? ....

Nachdem es die virtuellen Dinger schon länger gibt ...... ja, geht. Im Verhältnis zu einem halbwegs modernes Ding zwar zach, aber es geht.
Mitglied: winlin
du sagst schwaches ding? Liegt es an der CPU??? WElche würdest du "mindenstens" empfehlen?
Mitglied: BirdyB
Moin,

sonst schau doch mal bei den Kleinanzeigen-Portalen, wenn es auch ein gebrauchter NUC sein darf...
Ich habe dort meinen NUC recht günstig bekommen.

VG
Mitglied: Franz-Josef-II
Zitat von @winlin:

du sagst schwaches ding? Liegt es an der CPU??? WElche würdest du "mindenstens" empfehlen?


Zitat von @Franz-Josef-II:
Ich würde auch auf die 16GB RAM setzen, bei der CPU eher etwas "moderneres", also Intel so ab der 8. Generation bzw AMD ab dem 3er Ryzen. Festplatte so ab 50GB pro System (Host nicht vergessen!) und je nach Bedarf. Hier würde ich auch eher auf etwas schnelleres setzen, NVMe.

Sollen die VMs gleichzeitig laufen?

Nur, wenn es für Dich reicht, dann paßt es eh.
Mitglied: Visucius
Du könntest natürlich auch mal bei Aliexpress reinschauen ;-) face-wink

Und ich würde mir evtl. überlegen ob nicht 2 Netzwerkkarten langfristig Sinn machen.

VG
Heiß diskutierte Beiträge
Windows 10
Austritt Mitarbeiter - Windows- u. M365 Konto
gelöst NixVerstehenVor 1 TagFrageWindows 1011 Kommentare

Moin zusammen, ich habe hier im Kleinunternehmen tatsächlich zum ersten Mal die Situation, das eine Mitarbeiterin aus dem kaufmännischen Bereich ausscheiden wird. Die Kollegin ist ...

Netzwerke
Kassen freezen ohne ersichtlichen Grund
Ronic1Vor 17 StundenFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo Zusammen, ich schreibe heute zum ersten Mal in diesem Forum. Also weißt mich bitte auf etwaige Fehler meinerseits hin. Wie ich in anderen Beiträgen ...

Windows Server
Always-on-VPN mit einer Netzwerkkarte
bluelightVor 1 TagFrageWindows Server11 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin tatsächlich einmal auf eure Hilfe angewiesen! Ich habe für unser Unternehmen ein Domänennetzwerk auf einem Rootserver von Netcup erstellt und weitestgehend ...

Microsoft
Wird die durch den DHCP zugewiesene IP-Adresse in der Ereignisanzeige gespeichert?
stephan.csVor 1 TagFrageMicrosoft6 Kommentare

Guten Morgen zusammen, leider bin ich mit meiner Recherche bis jetzt nicht weiter gekommen. Darum die Frage Wir haben folgende Situation: - Windows 10 Clients ...

Installation
Setup mit automatischen Klicks
akadawaVor 1 TagFrageInstallation9 Kommentare

Moin, ich habe eine Installation welche ich gerne über das Softwarecenter vom SCCM installieren lassen möchte. Leider lassen die Parameter der Setup.exe es nicht zu, ...

Windows Netzwerk
PRTG Probe erkennt Lancom Router nicht mehr
gelöst blackarchVor 1 TagFrageWindows Netzwerk6 Kommentare

Hallo zusammen, die o.g. Probe ist auf dem Server eines Standortes installiert und lief bis dato problemlos. Gestern fiel nun der Ping für den Router ...

Windows 10
PDF Datei wird falsch angezeigt
ben1300Vor 1 TagFrageWindows 107 Kommentare

Hallo zusammen, habe hier eine PDF Datei, welche auf einem Macbook (Big Sur) und einem Windows 10 Prof. x64 Client problemlos dargestellt wird. Nun kommt ...

TK-Netze & Geräte
Starface mit NGN verliert Gateway
FabezzVor 16 StundenFrageTK-Netze & Geräte9 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich hoffe dass ich das richtige Thema getroffen habe. In unserer Firma wurde beschlossen dass die in die Tage gekommene Openscape ausgetauscht ...