Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Motherboard mit 2 Onboard LAN Anschlüssen

Mitglied: Micha84

z.B. mit folgendem Motherboard ASUS P6T Deluxe

Hallo Leute!

Ich habe mal eine kleine und simple Frage...

Warum haben die Motherboards heute 2 LAN-Anschlüsse?

Ich kenne die Trunking-Methode, das 2 verschiedene Datenkanäle (in dem Fall ja die 2 Netzwerkschnittstellen) virtuell zu einer zusammengefasst werden können.

Jetzt ist nur die Frage, kann ich mit den 2 LAN Anschlüssen (in diesem Fall ja pro Anschluss 1GBit/s) die 2GBit/s erreichen?
Lassen wir mal die Festplatten außer acht, ich gehe einfach mal von einem performantem System aus, was die Daten Festplattentechnisch liefern kann ;-) face-wink

Momentan nutze ich die eine NIC für die Virtuelle Maschine und die andere (2.) NIC für Windows (übrigens Vista Business 64 Bit).
Ist es möglich dann auch mit den 2 NICs 2 GBit/s zu erreichen?

Ich habe einen Netgear Switch ( Modell GS724T v2 ) zur Verfügung.
Es kommt ja bestimmt auch auf den Switch an, ob er die Lastverteilung auch unterstützt.


Grüße von der Mosel

Michael

Content-Key: 110462

Url: https://administrator.de/contentid/110462

Ausgedruckt am: 22.10.2021 um 18:10 Uhr

Mitglied: FISI-Azubi2010
FISI-Azubi2010 03.03.2009 um 18:24:53 Uhr
Goto Top
Hi,

also wenn es nicht mit díesem Marvell Yukon VCT ApplicATIon v2.16.3.3 Package for Windows XP/ 64bit XP/ Vista/ 64bit Vista funktioniert dann gehts nicht.

Dieses Trunking erfordert dementsprechende Software die das managed. Wenn diese nicht vorhanden ist gibt es kein Trunking.

Und ja man braucht einen Switch mit Loadbalancing Failover.

Gruß FISI-Azubi2010
Mitglied: aqui
aqui 03.03.2009, aktualisiert am 18.10.2012 um 18:37:48 Uhr
Goto Top
Jein.... !
2 Gig erreichst du nicht, jedenfalls nicht was die Netto Bandbreite anbetrifft. 2 Gig Kapazität kann man eher sagen.

Was du dort beschreibst ist Link Aggregation nach 802.3ad meist in Verbindung mit LACP (Link Aggregation Control Protokoll).
MS nennt es Teaming und Cisco z.B. Etherchannel ! Gemeint ist immer das gleiche, eine Aggregierung mehrere paralleler Links gleicher Geschwindigkeit !!

Der Aggregation Algorythmus funktioniert so das je nachdem ob du Layer 2 (auf Basis der Mac Adresse) oder Layer 3 (auf Basis der IP) Aggregation betreibst ein Hash Wert über die letzten Bits der Mac oder IP Adresse von Server und Client erzeugt werden.
Dieser Hash Wert bestimmt dann auf welchem der mehrfachen Links dieses Mac Adress Pärchen (oder IP Pärchen) arbeitet.
Das heisst: pro Daten Stream hast du als nie mehr als 1 GiG also immer genau das was der Einzellink dir als Bandbreite bietet.
Es geschieht dann aber mehr oder weniger eine Verteilung auf diese Links je nachdem wie deine Mac oder IP Struktur ist, so das die Kapazität dann dem einer 2 GiG Leitung entsprcht. MAC oder IP Adressen sind gemeinhin im Netz wild zufällig so das sich daraus eine mehr oder minder zufällige Verteilung auf die aggregierten Einzellinks ergibt.
Der einzelne Stream wird aber nie mehr als mit 1 GiG übertragen so das die einzelne Datenübertragung auch immer nur mit dieser Geschwindigkeit geschieht...logisch ! Es sind also nicht 2 GiG !
Um das zu umgehen müsstest du eine 10 GiG Ethernetkarte in den Server stecken, dort werden Daten dann auch netto mit 10 GiG übertragen ins Netz.

Ein weiterer Nachteil ist der recht schlechte Verteilalgorythmus bei 802.3ad.
Hast du konsekutive (aufeinander folgende) Mac Adressen (z.B. wenn man mal 20 Dell/IBM/HP usw. PCs auf Schlag kauft) ist die Verteilung nie 50% (bei 2 Links) weil es bei 802.3ad eben kein Round Robin (abwechselnde Link Verteilung) gibt !!
Premium Hersteller erweitern deshalb die Hash Berechnung oft durch weitere Parameter wie z.b. den TCP oder UDP Port, was eine granularere (feinere) Verteilung und eine bessere, da homogenere Ausnutzung, der parallelen Links bedeutet.

NetGear gehört als Billigheimer mit Consumer Produkten natürlich eher nicht dazu, so das du sowas von diesem Hersteller nicht erwarten darfst !
Ob er überhaupt Link Aggregation supportet sollte aber im Handbuch stehen !! Der Standard (802.3ad) und ggf. LACP sollte da unbedingt aufgeführt sein !!
Das setzt natürlich per se dann einen managebaren Switch voraus !

Natürlich ist es , wie du auch richtig vermutest, ebenfalls ein Features des Switches denn Link Aggregation muss nicht nur der Server bzw. die Server NICs supporten sondern auf der anderen Seite auch der Switch !!!
Tut er das nicht, bekommst du erhebliche Probleme mit Spanning Tree was bis zum Loopen und zum Ausfall des Netzes führen kann !

Link Aggregation betrifft daher immer beide Seiten eines aggregierten Links. Server UND Client !!

Dieser Thread hat weitere Infos dazu...
https://www.administrator.de/forum/traffic-am-server-auf-2-nics-verteile ...
Mitglied: wiesi200
wiesi200 03.03.2009 um 18:34:06 Uhr
Goto Top
Mal abgesehen von dem Punkt ob's der Switch macht und die Festplatten das ganze auch liefern, kriegst du mit keinem Turnk von 2x GBit NIC's dein 2 GBit. Das ist mehr wie z.B. bei einem Prozessor mit zwei Kernen da hast du auch nicht die doppelte Geschwindigkeit. Die NIC's können nur 2 Anfragen gleichzeitig bearbeiten.

Es kommt darauf an ob's die Netzwerkkarte mitmacht. Gute Serverboards könnens meist auch wenn's keine Marvell Yukon ist.
Mitglied: aqui
aqui 03.03.2009 um 18:45:12 Uhr
Goto Top
Was sind "...nur 2 Anfragen gleichzeitig bearbeiten..." ??? Was meinst du damit ?? ARP requests, TCP Sessions...oder, oder... ?? Was sind "Anfragen" ??

Die Netzwerkkarte selber hat damit meist nichts zu tun ! Final ist es der Treiber der das unterstützen muss. Aber in der Tat die meisten Treiber höherwertiger Chipsätze können das !
Mitglied: wiesi200
wiesi200 03.03.2009 um 18:52:24 Uhr
Goto Top
Gut eftl. etwas unglücklich ausgedrück. Aber ich weiß es ja auch nur durch einen alten Beitrag von dir auf genau so eine Frage.

Bin immer von 2 TCP Sessions ausgegangen.
Mitglied: aqui
aqui 04.03.2009 um 14:48:13 Uhr
Goto Top
Ja, da hast du recht. Die IP oder Mac Sessions (Nicht TCP da der Hash Wert anhand der IP oder Mac Adressen errechnet wird !) werden anhand des Hash Wertes auf die Einzellinks verteilt.
Es kann also sein das 2 IP/Mac Sessions entweder je eins auf Link 1 oder 2 liegen oder beide auf Link 1 oder beide auf Link 2.
Das ist aber zufällig abhängig von der Adressstruktur.
Das ist einer der kleinen Nachteil beim Aggregation Algorythmus 802.3ad. sofern keine weiteren Kriterien wie Port usw. in die Hash Berechnung einfliessen was "bessere" Hersteller machen ! NetGear und Co. sicher nicht...
Mitglied: wiesi200
wiesi200 04.03.2009 um 21:21:25 Uhr
Goto Top
Sagen wir mal ich hab deine Erklärung for nem halben Jahr oder so richtig verstanden.
Mitglied: Micha84
Micha84 07.03.2009 um 10:44:11 Uhr
Goto Top
Danke Leute,

aber nun zur eigentlichen Frage,
warum verbauen denn die Hersteller 2 Netzwerkkarten auf dem Board, ich denke mir wegen einer eventuellen Routingfunktion ...
oder sehe ich das falsch?
Mitglied: wiesi200
wiesi200 07.03.2009 um 11:31:05 Uhr
Goto Top
Gegenfrage warum kannst ein Auto mit stahl oder alufelgen kaufen. Warum gibt netzwerkarten mit 1 - 2 - 4 anschlüssen? Manche kunden wollens einfach so. Wie du's einsetzt bleibt dir überlassen.
Mitglied: Micha84
Micha84 07.03.2009 um 15:59:00 Uhr
Goto Top
hmmm ... ich setze es dann mal als gelöst ...
Mitglied: aqui
aqui 13.04.2009 um 11:32:33 Uhr
Goto Top
"...verbauen denn die Hersteller 2 Netzwerkkarten auf dem Board ??"

Der Grund ist genau der obere !!! Es ist gerade die Link Aggregation die man damit machen kann !!
Einem sehr performanten Server reichen ja sehr sehr oft 1 GiG nicht und so kann man mit einfachen Mitteln (den entsprechenden Switch auf der anderen Seite vorausgesetzt !!) sehr leicht eine Link Aggregation, Teaming, Trunking machen und so die Banbreite des Servers auf 2 GiG erhöhen.

Das ist der Sinn !!! Routing in manchen Szenarien auch, aber überwiegend sicher die Bandbreitenerhöhung im Netz !!
Heiß diskutierte Beiträge
question
Einfache Software für MitarbeiterinformationichbinwerichbinVor 1 TagFrageZusammenarbeit9 Kommentare

Guten Morgen Ich lese hier schon seit Jahren und bräuchte jetzt mal einen Hinweis. Ich weiss nicht ob Fragen nach Software beantwortet werden (Werbung?) aber ...

question
Netzwerk Neuaufbau - DHCP - VLANs gelöst SommelierVor 1 TagFrageWindows Server17 Kommentare

Hallo zusammen! Wir ziehen gerade unser Netzwerk neu auf, und ich wollte mir bei euch Rat einholen. Wir wollen verschiedene VLANs anlegen: Printer (172.16.20.0/24) Windowsumgebung ...

question
Netzwerkplan u. Kabelbelegung zeichnen? gelöst McLionVor 19 StundenFrageNetzwerke11 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche irgendein Tool (am besten Open Source) um Netzwerkpläne zu zeichnen. Diese gibt es zwar wie Sand am Meer, aber mir geht's ...

question
Gefahren durch Nutzung von EOL Smartphones (end of life support)nachgefragtVor 19 StundenFrageSicherheit13 Kommentare

Hallo Administratoren, weil Freitag ist erlaube ich mir die Frage (brainstorming): Welche Gefahren hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz seht ihr bei der Nutzung von (eol) Smartphones, ...

question
Nebenstellenkreis von 2stellig auf 3stellig - was geschieht mit den bisherigen Rufnummerndeparture69Vor 23 StundenFrageTK-Netze & Geräte13 Kommentare

Hallo. Bei uns besteht für 2022 die Anforderung, deutlich mehr Bürotelefone in Einsatz zu bringen. Die Anzahl der Nebenstellen ist vertragsseitig derzeit aber auf 100 ...

question
Standort vs. Standort gelöst erikroVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Moin, Hintergrund der Frage ist, dass ich für ein PS-Skript auf dem RDS wissen muss, wo der Client steht. Ich hatte zuerst die Idee, das ...

question
HA Konstrukt für Firmennetzwerk mit mehreren WAN VerbindungenITAllrounderVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich stehe gerade vor der Überlegung unser Firmen Netzwerk etwas umzustrukturieren. Aktuell primäres Problem: Wir haben theoretisch 2x Sophos XG310 (nur 1x ...

question
Mitarbeiter Onboarding Trainings Program on Premise gelöst MineralwasserVor 1 TagFrageSonstige Systeme3 Kommentare

Guten Nachmittag Kennt jemand ein gutes Programm das als Web-Service läuft, jedoch am besten nicht in der Cloud um die Mitarbeiter zu schulen. Also wenn ...