Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Netzwerkverbindung verlangsamt den PC

Mitglied: MacManiac

Mein Notebook ist unerträglich langsam bei bestehender Netzwerkverbindung zur Domäne

Servus,
ich habe folgends Problem, ich bin mit meinem Notebook für ein paar Monate in Asien tätig. Jetzt habe ich festgestellt, dass sofern ich eine Netzwerkverbindung zur Domäne aufbau, mein Notebook unerträglich langsam wird. Hauptsächlich im Explorer, wenn ich auf Datein auf den Netzlaufwerken, USB Laufwerken oder meiner lokalen Festplatte zu greife. Entferne ich das Netzwerkkabel, zack, ist der Laptop wieder eine Rakte.

Meine Ansatz war bisher, mal in den Eigenschaften der Netzwerkarte die Geschwindigkeit zu ändern, aber egal ob automatische Erlkennung, 100Mbit Halb oder Vollduplex, immer das gleiche.

Hat jemand sonst noch eine Idee? Dass ich in Asien nicht die gleiche Performance habe wie zu Hause in Europa ist mir klar, aber mein PC sollte ja nicht so in die Knine gehen nur weil ich mich über Asien an die deutsche Domäne anmelde. (Kein VPN, gleiche Firmennetzwerk)
Die Kollegen hier haben die gleiche Modellreihe von Notebooks (Dell Latidude) und haben keine Probleme.
Eingesetzt werden hier wie in Deutschland Cisco Gigabit Switches.

Würde mich sehr freuen wenn jemand eine Idee hat woran dies liegen kann und was ich machen könnte. :) face-smile

Grüße
Morris

Content-Key: 100831

Url: https://administrator.de/contentid/100831

Ausgedruckt am: 04.08.2021 um 01:08 Uhr

Mitglied: Sylvia
Sylvia 03.11.2008 um 07:44:20 Uhr
Goto Top
Guten Morgen

die Kombination Asien und langsames Netzwerk klingt nach Virus.. hast Du mal alles mit einem Virenscanner durchgecheckt ? Oder besser gleich mit 2 Virenscannern ?
Mein Vater war auch lange in Asien und wenn er im Urlaub hier war war ich damit beschäftigt, den Laptop zu entseuchen - trotz vorhandenem Antivirus. Wobei der beste Antivirus meist "format c:" war....

Vielleicht führt es dich ja auf die richtige Spur..
Grüße
Sylvia
Mitglied: MacManiac
MacManiac 03.11.2008 um 07:58:14 Uhr
Goto Top
Servus Sylvia,
nein Viren sind kein Problem. Da sind wir im grünen Bereich, daran wird es nicht liegen.

Aber danke für die Idee.

Grüße
Morris
Mitglied: cykes
cykes 03.11.2008 um 08:23:28 Uhr
Goto Top
Hallo Morris,

ich würde mal vermuten, dass Deine Kollegen als Anmeldeserver eine lokal (in Asien) vorhandene Maschine haben und Du Dich an einem Anmeldeserver in Deutschland/Europa anmeldest. Wenn die Möglichkeit besteht, kannst Du mal probieren, Dein Notebook neu in die Domäne aufzunehmen, dann sollte er einen lokalen Anmeldeserver benutzen.

Gruß

cykes
Mitglied: MacManiac
MacManiac 03.11.2008 um 09:00:12 Uhr
Goto Top
Hallo Cykes,
ja da hast du natürlich Recht. Sie melden sich hier in Asien an und ich geh von Asien nach Deutschland an die Domäne. Natürlich bin ich da Performancetechnisch im Nachteil, keine Frage. Aber mit meinem alten Notebook war ich auch schon hier und da gab es kein Problem. Es war zwar langsamer als in Deuschland aber die lokale Performance meines Rechners war bei weiterm nicht so grauenhaft wie sie jetzt im Moment mit dem neueren Laptop ist. Daraus schließe ich ein Einstellungsproblem, irgend ein Konflickt zwischen dem (meinem) Client und dem Netzwerk. ?!

Ich bin leider etwas ratlos. Da ich das Notebook in Deutschland grade mal einen Tag hatte, kann ich nicht mal sagen ob es am Netz in Deutschland besser ist. Wir hatten mal einen absolut identischen Fall, da musste die NIC auf fully Auto umgestellt werden und gut war. So etwas in der Art vermute ich jetzt auch. Der Computer ist ja dauerlangsam auch ohne dass ich Netzwerkaktivitäten starte.

Einen Wechsel in die Domäne nach Asien kann ich leider nicht ohne weiters testen.
Mitglied: cykes
cykes 03.11.2008 um 09:36:18 Uhr
Goto Top
Hallo,

schau doch mal in die Ereignisanzeige des Notebooks, ob dort irgendwelche Fehler/Warnungen bezüglich der Domäne bzw. des Netzwerks zu finden sind.
Außerdem kannst Du mal versuchen, einen aktuellen Treiber für
die onboard Netzwerkkarte zu installieren.
Check auch mal, ob eventuell die Windows Firewall aktiv ist (es könnte sein, dass er die GPOs nicht korrekt zieht).

Gruß

cykes
Heiß diskutierte Beiträge
question
Backup-Konzept für HeimgebrauchmossoxVor 1 TagFrageBackup13 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Unterforum gewählt habe, denn meine Frage berührt auch den Bereich Hardware und Netzwerke. ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...

question
Domains, die mir gehören gelöst IT-EinsteigerVor 1 TagFrageInternet Domänen5 Kommentare

Hi, Ich habe verschiedene Domain, bei verschiedenen Hostern. Da ich hier und da nur eine Domain gekauft habe, um den Hoster zu testen, habe ich ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 1 TagFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
SSH Login nur möglich bei eingelogtem USERhell.wienVor 1 TagFrageLinux Netzwerk21 Kommentare

habe einen Server (Debian) mit SSH (nur mit Public Key und auf einem Custom Port) und ufw aktiv. Ich kann mich nicht einlogen. Wenn ich ...

question
PC geht ohne Vorwarnung aus und fährt wieder hochWasserstrahlbiegezangeVor 1 TagFrageHardware14 Kommentare

Hi, vor einiger Zeit hat mein PC angefangen sich merkwürdig zu verhalten. Er stürzte einfach ab, ging dabei teilweise ohne Vorwarnung aus, und fuhr wieder ...

question
Server 2019 std. auf deutsch umstellenBender999Vor 10 StundenFrageWindows Server19 Kommentare

Hallo, kann mir einer erklären wie um alles in der Welt ich meinen Server 2019 std. auf deutsch umstellen kann? ...

question
Prozess bzw. Programm zu Verbindung auf IP herausfinden gelöst dcmindenVor 1 TagFrageWindows Netzwerk8 Kommentare

Wir bekommen bei diversen Kunden regelmäßig (alle 6 - 8 Tage) Alarmmeldungen von der Firewall zu einer geblockten Verbindung zu 68.183.140.225 Port 443. Jetzt möchten ...