leonganerbsy
Goto Top

Nimble CS215, Verbindung verloren nach Namensänderung des RaidPools

Moin zusammen,

Aktuell wurde ich mit der Aufgabe betraut, eine Hyper V Testumgebung zum Laufen zu bringen! Das ganze mit zwei Servern die als Hosts für Hyper-V dienen und einem Nimble Storage auf dem die VMs später liegen sollen.

Dafür habe ich ein altes Nibmle Storage CS215 bekommen, welches früher auch mal im produktiven Einsatz war. Nun konnte ich die Nimble soweit zum Laufen bringen und hab erstmal die IP-Adressen für meine Testumgebung umkonfiguriert. Dann wollte ich diese weiter konfigurieren und unter anderem auch den alten RAID Pool Namen ändern (dieser war auf die alte Umgebung angepasst). Dies tat ich dann auch und nach dem Anwenden dieser Einstellung verlor ich jegliche Netzwerkverbindung zur Nimble. Die Weboberfläche des MGMT Board war nicht mehr erreichbar auf allen drei IP Adressen, PINGs gingen auch auf keiner der Adressen durch, es wirkt, wie, als wären die Netzwerkkarten komplett tot (noch leuchten die LEDs an den Ports). Ich hatte auch versucht direkt an der Konsole der Nimble (per KVM Adapter) etwas herauszufinden, allerdings hat dort leider keiner die Zugangsdaten bei uns in der IT und dokumentiert wurden sie leider auch nie (default PW ging auch nicht).

Würde mich sehr über Tipps, Räte oder Hilfe freuen. Eventuell hat ja jemand schon ähnliche Probleme gehabt, bin ehrlich gesagt am Verzweifeln mit dem Nimble Storage. Kurz anzumerken Thema SAN, Nimble und ISCSI ist für mich ziemlich neu.

Content-Key: 41750535804

Url: https://administrator.de/contentid/41750535804

Printed on: April 22, 2024 at 16:04 o'clock

Member: accessViolation
accessViolation Apr 02, 2024 at 12:07:19 (UTC)
Goto Top
Hi.

Nur geraten: hat die Karre evtl. auf DHCP umgestellt und wartet vergebens auf eine IP? (Zu Testzwecken nen DHCP Server aufsetzen und ihn bereit machen für Adressenvergabe).

Gruß
Member: LeonGanerBSY
LeonGanerBSY Apr 02, 2024 at 13:37:47 (UTC)
Goto Top
Moin,

Nun ein Versuch ist es mir wert gewesen, leider war dies allerdings nicht die Lösung. Sprich, die Nimble holt sich keine Adresse über DHCP. Trotzdem danke für den Versuch ;)
Member: cykes
cykes Apr 03, 2024 at 10:46:57 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich habe mal ein wenig recherchiert und es wäre möglich, dass Du ohne den Support den Nimble nicht mehr wiederbeleben kannst.
Jedenfalls finden sich in der HPE Community einigen Anfragen bezülcih Nimble Storage und nicht vorhandenem Passwort bzw. Factory Reset:
-> Nimble CS210 how to factory default
-> Factory Reset/Wipe
Das geht wohl nur mit Hilfe des Supports, ansonsten sind immer noch Reste der vorigen Konfiguration vorhanden.
Der Support gibt dann wohl ein spezielles Boot-Image heraus, das man auf einen USB Stick packt und dies setzt das Gerät dann in den Ursprucngszustand zurück.
Ich hatte auch versucht direkt an der Konsole der Nimble (per KVM Adapter) etwas herauszufinden, allerdings hat dort leider keiner die Zugangsdaten bei uns in der IT und dokumentiert wurden sie leider auch nie (default PW ging auch nicht).
Welches Kabel hast Du dafür verwendet? Als mögliche Kabel kämen wohl ein Cisco 37-1016-01 bzw. HP 416003-001 oder HP 409496-001 infrage.
Daran kannst Du versuchen mit einem seriellen Nullmodemkabel einen PC/Laptop anzuschliessen und mit bspw. PuTTY (115200 baud) versuchen, Dich dort anzumelden. Default Login: admin/admin.
Siehe z.B. auch hier: https://veducate.co.uk/nimble-storage-how-to-configure-a-device-from-scr ...

Ich fürchte aber trotzdem, dass Du - sollte dies klappen - Dich trotzdem an den Support wenmden musst und das Boot Image anfragen. Die Support-Telefonnummern findest Du in folgendem Dokument: https://www.hpe.com/psnow/doc/a00050207enw?jumpid=in_lit-psnow-red

Ob sie Dir ohne Support-Vertrag helfen, kann ich Dir auch nicht beantworten, aber einen Versuch ist es wert.

Gruß

cykes
Member: LeonGanerBSY
LeonGanerBSY Apr 03, 2024 at 11:16:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

Erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Den Weg über den Support habe ich tatsächlich bereits versucht, Problem ist hier leider, aber die Nimble ist laut HPE bereits End Of Life und unser Support für das Gerät ist bereits 2021 verfallen. Das Gerät ist, muss man fairerweise sagen, als IT Hardware auch schon ziemlich alt. Anschaffung war ca. 2016/17.
Welches Kabel hast du dafür verwendet? Als mögliche Kabel kämen wohl ein Cisco 37-1016-01 bzw. HP 416003-001 oder HP 409496-001 infrage.
Nun, die genau Bezeichnung und den Hersteller meines verwendeten KVM Adapter/Kabel habe ich jetzt nicht herausgefunden. Allerdings ist der optisch und von Ports identisch mit den beiden Beispielen die du geschickt hast.
Ich werde mein Glück nochmal mit dem Nullmodemkabel probieren.

LG
Member: LeonGanerBSY
LeonGanerBSY Apr 04, 2024 at 13:45:13 (UTC)
Goto Top
Nun also per Seriell auf die Konsole der Nimble mit Putty bin ich drauf gekommen admin/admin geht da leider aber auch nicht. Der einzige Unterschied hier ist, wenn ich meine falschen Zugangsdaten eingebe, bekomme ich da einen Fehlercode ausgespuckt. Einmal eine Meldung, mit der er mir sagt, dass der Benutzer nicht existiert (das ist ja wenigstens mal aussagekräftig) oder "pam_authenticate call failed: Authentication service cannot retrieve authentication info (9)".

Mir ist noch etwas aufgefallen: Beim Starten der Nimble kriege ich ja drei Bootoptionen. Standard MK Boot, Maintenance Boot und Old default (oder so ähnlich). Wenn ich die erste Bootoption wähle, die auch standardmäßig ausgewählt wird, wenn ich nichts wähle, wirft in den danach folgenden Hardware Tests einen Fehler auf. "Assembling and Mounting HDD MD array /sbin/mk_boot.sh: ERROR: Could not assemble MD Arrays in ro mode". Danach bleibt die Nimble in einem Boot Loop, eventuell besteht hier ein Zusammenhang. Ist aber nur eine Annahme, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung.