newit1
Goto Top

Outlook fragt Kennwort nach Wechsel ab

Hallo zusammen,

haben einen neuen Exchange 2016 auf einem Windows Server 2016 in der Domäne im Einsatz.

Ein User hat auf seinem PC neben seinem Standard E-Mail Account ein zusätzliches Postfach eingebunden bekommen.

(z.B. Standard User Account: Mein.Benutzer@meinad.de und das zusätzliche Postfach z.B. Personal@meinad.de)

Das Personal Postfach wurde händig eingebunden und das Kennwort wurde fest gesetzt und läuft auch nicht ab. (Kennwort ist dem User nicht bekannt)


Der User musste nun sein persönliches Kennwort Richtlinienbedingt ändern.
Outlook fragte beim nächsten Start das Kennwort für beide Accounts ab. Ist dieses Verhalten normal?

Ich kannte bisher nur, dass Outlook keine erneute Passwortabfrage durchführt.

Bitte um Hilfe oder Info, wie man dieses Problem ggf. lösen kann ohne immer die Passwörter eintippen zu müssen.

Danke Euch!


EDIT: Die Option Anmeldedaten speichern, wurde damals gewählt.

Content-Key: 639689

Url: https://administrator.de/contentid/639689

Printed on: September 30, 2023 at 21:09 o'clock

Member: vossi31
vossi31 Jan 12, 2021 at 08:11:07 (UTC)
Goto Top
Moin,

weise bei dem Postfach die Berechtigungen "Vollzugriff" und "Senden als" dem User zu.
Dann sollte das Postfach von alleine in seinem Outlook auftauchen und es ist auch kein separates Kennwort dafür nötig.

Henning
Member: StefanKittel
StefanKittel Jan 12, 2021 at 08:13:04 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Das Microsoftprinzip sagt
1 Person = 1 Email-Adresse = 1 Postfach
+
Weitere Postfächer nur als eingebundene Postfächer

Das ist für viele Anwendungen allerdings nicht praktikabel.

Wenn man mehrere Postfächer "richtig" in Outlook einrichtet, also zusätzliche Konten, dann passiert es hin und wieder, dass Outlook ein Kennwort neu haben möchte.

Jetzt muss man aufpassen.
Manchmal fragt er nach name@firma.de schlägt aber vertrieb@firma.de als Benutzername vor.
Da muss man den Benutzernamen ändern.

Manchmal hilft auch nur das Outlook-Profil neu einzurichten und/oder im Windows-Tresor die Zugangsdaten zu löschen.

Stefan
Member: newit1
newit1 Jan 12, 2021 updated at 08:15:51 (UTC)
Goto Top
@vossi31
Moin, danke für den Beitrag. Kenne dieses Verfahren.
Allerdings hat es den Nachteil, das gesendete Mails unter den gesendeten Objekten im User-Postfach auftauchen und nicht im Personal Account.

Daher haben wir uns vorerst dagegen entschieden...
Member: Tezzla
Solution Tezzla Jan 12, 2021 at 08:20:58 (UTC)
Goto Top
Das Verhalten bei "Senden als" berechtigten Postfächern lässt sich einstellen, in welcher Mailbox das gesendete Objekt abgelegt wird: https://www.alitajran.com/save-sent-items-in-shared-mailbox-with-powersh ...

VG
Member: newit1
newit1 Jan 12, 2021 at 08:32:16 (UTC)
Goto Top
@Tezzla

Danke für den guten Hinweis!
Member: NordicMike
Solution NordicMike Jan 12, 2021 at 08:36:08 (UTC)
Goto Top
Der Kuddelmuddel entsteht durch die zwei Konten, die du Outlook gibst. Dabei geht das Single Sign On Prinzip verloren. Outlook speichert beide Passwörter in der Anmeldeinformationsverwaltung ab und es läuft erst einmal normal. Sobald Outlook durch eine Passwortänderung das Passwortfeld wieder einblendet (was auch bei Netzwerkunterbrechungen oder Störungen wieder eingeblendet wird), kann der Anwender für das falsche Konto das falsche Passwort eintippen und Outlook speichert dieses (fälschlicher Weise) und nichts geht mehr.

Du kannst dann nur noch die zwei Einträge in der Anmeldeinformationsverwaltung löschen und von vorne anfangen.

Deswegen ist es ratsam wie oben erwähnt es durch eine Delegierung zu machen, da es dann nur ein Konto gibt (sein eigenes), mit dem sich der Anwender anmelden muss.
Member: StefanKittel
Solution StefanKittel Jan 12, 2021 at 09:23:19 (UTC)
Goto Top
Hallo,

mehrere Postfächer bindet man aus folgenden Gründen ein.
Für mein Beispiel gehe ich von martin@firma1.de und martin@firma2.de aus.

1. Gesendete Mails laden im richtigen Postfach (Hier hilft Dein Code, man muss aber bei neuen Benutzern aufpassen)
2. Unterschiedliche Signaturen für beide Postfächer (da unterschiedliche Firmen) (Geht z.B. mit eine Software zur zentralen Signaturkonfiguration)
3. Neue Mails im Posteingang von martin@firma2.de automatisch martin@firma2.de als Absender (Keine Lösung bekannt)
4. Mails Antworten oder Weiterleitten in einem Ordner von martin@firma2.de automatisch martin@firma2.de als Absender (Funktioniert out of the Box)

Das Postfach als eigenständiges Postfach einzubinden löst alle diese Probleme out of the Box.
Bringt dafür aber das Kennwort-Problem mit sich.

Stefan