Patch fuer OpenOffice bis 2.1 korrupte WMF EMF-Datei Heap-Overflow

gnarff
Goto Top

Openoffice ist eine Office-Alternative zum gleichnamigen und kommerziellen Produkt aus dem Hause Microsoft. In einem Bug-Report wurde gemeldet, dass in den Versionen bis 2.1 bei der interpretation von korrupten WMF- oder EMF-Dateien ein Heap-Overflow angesetzt werden kann.

Ein Angreifer kann damit beliebigen Programmcode ausführen. Technische Details oder ein Exploit sind nicht bekannt.
Es wurde ein Patch herausgegeben.

Betroffen:
OpenOffice bis 2.1

Vulnerability Stufe kritisch
Klasse Pufferüberlauf
Remote Ja
Lokal Ja
Original-Advisory http://www.openoffice.org/issues/show_bug.cgi?id=70042

Lösung:
Ein Upgrade auf die aktuelleSoftware-Version durchführen oder
Patch http://www.openoffice.org/servlets/ReadMsg?list=releases&msgNo=1045 ...

Weitere Infos:
http://secunia.com/advisories/23612/

saludos
gnarff

Content-Key: 48080

Url: https://administrator.de/contentid/48080

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 16:08 Uhr