ollibraun
Goto Top

Plesk auf Linux-Server - mehrere Domains mit gleichem Inhalt

Mehrere Domains sollen den gleichen Inhalt liefern, also auf das gleiche Verzeichnis am Server zeigen - der Server wird mit Plesk 7.5 verwaltet.

Ein Linux-Server (Apache) soll unter mehreren Domains die gleichen Inhalte liefern. Verwaltet wird er mit Plesk 7.5. Ich kenne mich mit Apache und Linux auch nocht nicht besonders aus.

Plesk legt für jede Domain eine eigene Verzeichnisstruktur und folglich ein eigenes Verzeichnis "httpdocs" an.

Mit Weiterleitungen möchte ich nicht arbeiten.

Vermutlich kann man Apache beibringen, dass jede Domain auf dasselbe "httpdocs"-Verzeichnis zeigt. Dazu müsste ich Apache entsprechend einstellen - wo und was wäre zu tun?

Oder man kann irgendwie mit Links arbeiten, um die verschiedenen Verzeichnisse auf eines zeigen zu lassen - ginge das?

Wichtig wäre halt, dass es manuelle Änderungen sein sollen, die Plesk mir nicht sofort oder bei jeder Plesk-Änderung an den Domains wieder kaputt macht... das spricht eher für die zweite Variante.

Hat jemand Ratschläge?

Content-Key: 29565

Url: https://administrator.de/contentid/29565

Printed on: July 20, 2024 at 06:07 o'clock

Mitglied: 1476
1476 Apr 04, 2006 at 07:50:51 (UTC)
Goto Top
du kannst in plesk sagen ob du domain physikalisch hostest oder weiterleitest (die dritte option fällt mir gerade nicht ein). ich würde sagen du musst einfach nur den hostingtyp der domain ändern und dann weiterleiten. alternativ kannst du apache auch sagen das er verschiedene domain anfragen expliziet an eine weitergibt. wo genau du das ich den configs angeben musst kann ich dir leider nicht sagen das habe ich auf die schnelle nicht gefunden. aber es geht auch ohne weiterleitung
Member: ollibraun
ollibraun Apr 04, 2006 at 09:01:00 (UTC)
Goto Top
Die Weiterleitungsoption bei Plesk hat - wenn ich richtig gelesen habe - den Effekt, dass beim Besuch der weitergeleiteten Domain nebenthema.de der Besucher im Browser die neue URL hauptthema.de angezeigt bekommt.

Ich stelle mir eher vor, dass der Besucher bei nebenthema.de bleibt, aber die gleichen Inhalte wie bei hauptthema.de bekommt und der Betreiber der Seite die Inhalte aber nur einmal hochladen muss.

Praktisch wäre also, wenn ich dem Apache sagen könnte "Dokumente für nebenthema.de stecken nicht mehr in vhosts/nebenthema.de/httpdocs, sondern in vhosts/hauptthema.de/httpdocs".

Aber ich weiß nicht, wo, und bevor ich versuche, das herauszufinden, wüßte ich gerne, ob das praktikabel ist, wenn ich mit Plesk arbeite - vielleicht macht Plesk die entsprechende Änderung ja gelegentlich rückgängig?

/

Andererseits frage ich mich inzwischen aber auch:

Schadet das Vorkommen gleicher Inhalte unter verschiedenen Domains dem Google-Listing? Wäre die ganz normale Plesk-Weiterleitung (wie von Dir vorgeschlagen) daher deshalb besser?
Mitglied: 1476
1476 Apr 06, 2006 at 11:25:19 (UTC)
Goto Top
das solltest du dem apache so sagen können, musst mal in den configs schauen oder jemand fragen der sich besser mit apache auskennt.

ansonste google mal zu dem thema duplicate content (eventuell noch + google dranhängen) So sicher 100% sagen können wird dir das sicher niemand. Webmaster Foren wären sicherlich ein guter ansatzpunkt denke ich.
Mitglied: 4311
4311 Aug 03, 2006 at 09:33:40 (UTC)
Goto Top
Also das Problem ist meines Wissens ab Plesk 8.0 behoben.
Wer aber noch eine der vorherigen Versionen hat, muss etwas anders vorgehen...

1. gehe in das Verzeichnis (in diesem Beispiel) vhost/hauptthema.de/conf/
2. Erstelle eine Datei 'vhost.conf' und 'vhost_ssl.conf' und schreibe dort die Aliase rein.
also:

ServerAlias nebenthema.de

3. Plesk die änderung mitteilen mit:
<Produktpfad>/admin/sbin/websrvmng --reconfigure-vhost --vhost-name=hauptthema.de

Gruß
Blueeye

Ps.: hat halt den Nachteil, daß man (meines wissens) keine E-Mail-Konten etc. einrichten kann
Member: ollibraun
ollibraun Aug 03, 2006 at 12:31:32 (UTC)
Goto Top
Ja, mit Plesk 8 geht es. Dankeschön!
Member: kaiszy28
kaiszy28 Mar 26, 2010 at 10:07:31 (UTC)
Goto Top
Hi!

Das kannst Du bei einer Standardinstallation (Debian) unter

/etc/apache2/sites-available/sitename

einstellen. Die Directive nennt sich

DocumentRoot

CU,
Kai.