ollibraun
Goto Top

Software Restriction Policy (SRP) - Ausnahme greift nicht

Hallo,

ich versuche gerade, per SRP ein Windows 10 Pro (202H) abzusichern. Ich habe verstanden, dass diese Technik irgendwann wegfallen wird, habe aber keinen Weg gefunden, den Nachfolgetechniken in einem Windows Professional vernünftig zu konfigurieren.

Bei SRP ist mir aufgefallen, dass Ausnahmen nicht immer greifen. Zum Beispiel gibt es eine Ausnahme in der lokalen Gruppenrichtlinie...

C:\Users\Oliver\AppData\Local\Microsoft\OneDrive\

..., die aber nichts an diesem regelmäßigen Ereignis ändert:

Der Zugriff auf "C:\Users\Oliver\AppData\Local\Microsoft\OneDrive\OneDriveStandaloneUpdater.exe" wurde vom Administrator durch die Standardrichtlinienstufe für Softwareeinschränkungen eingeschränkt.  

Mache ich etwas falsch? Oder kennt jemand eine Ursache oder hat eine plausible Erklärung?

Es gibt noch andere vereinzelte Dateien, bei denen das Phänomen auftritt (zum Beispiel FileCoAuth.exe in einem OneDrive-Unterverzeichnis). Der Fehler kommt nicht, wenn ich für diese Datei eine Hash-Regel hinzufüge. Aber eigentlich sollte das ja nicht nötig sein...

Viele Grüße
Oliver

Content-Key: 647053

Url: https://administrator.de/contentid/647053

Printed on: May 24, 2024 at 10:05 o'clock

Member: kgborn
Solution kgborn Nov 08, 2022 at 22:46:05 (UTC)
Goto Top
Ist wohl versandet - SRP sollte man nicht mehr einsetzen - der neueste Artikel:

Windows 11 22H2 unterstützt keine Software Restriction Policies (SRP) mehr