Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Remotedesktop verbindet nicht mehr zu anderen Rechnern, ist aber selbst weiter übernehmbar

Mitglied: Normanitaet

Windows XP Professional mit SP2

Hi ,

mir ist nicht ganz klar, was gerade los ist auf meinem PC.
Mit einem Mal kann ich mich nicht mehr via RDP irgendwo aufschalten, mein Rechner ist aber weiterhin übernehmbar.

Ganz gleich, ob es einfach über das Internet ist auf einen PC mit dyndns oder nachdem ich über das Internet eine VPN-Verbindung in die Firma aufgebaut habe und auf einen Server will, die Verbindung wird sofort abgewiesen mit der Standardmeldung (es dauert also nicht erst kurz, die Meldung erscheint unmittelbar nach dem Klick auf "Verbinden".

Weil ich aber weiterhin auf den PC selbst drauf komme, habe ich keine Ahnung, welche Software oder falsche Einstellung schuld sein könnte.

Die Windows-Firewall ist nicht aktiv.
Ich befinde mich hinter einer FritzBox Fon 7050 WLAN, die ja nur für die eingehende Verbindung auf meinen PC eine Portweiterleitung benötigt und die funktioniert ja auch. In der Firewall der FBox, die einen Client namens Fritz! WebProtect auf meinem Rechner laufen läßt, ist der Remotedesktop erlaubt.

Die einzige mir bekannte Veränderung ist, daß ich den E-Trust Virenscanner wegen seiner schlechten Ergebnisse in diversen Tests deinstalliert habe und durch NOD32 ersetzt habe.
Zugegeben - der hat einen IMON (Internet-Monitor), der die HTTP-Kommunikation checken kann, aber ich habe in der Ausnahmen-Liste sicherheitshalber die mstsc.exe eingetragen.
Ob der IMON bzw. Nod32 gestartet sind oder nicht, macht aber keinen Unterschied, es tut nicht. :-( face-sad

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, da ich den Rechner in 3 Tagen wieder für die Rufbereitschaft benötige weil ich mich dann mehrmals täglich in die Firma einwählen muss.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe! Norman.

Content-Key: 32970

Url: https://administrator.de/contentid/32970

Ausgedruckt am: 02.12.2021 um 07:12 Uhr

Mitglied: Daenni
Daenni 22.05.2006 um 08:51:20 Uhr
Goto Top
Wegen NOD32 brauchst du dir keine Gedanken machen. Bei mir läufts auch ohne RDP o.ä. freizuschalten. Und dies auf Server sowie Client.

Zum Problem:

Hast du Änderungen im Router vorgenommen (DHCP oder statische IP)? Welches Client DNS Tool benutzt du?

Versuche mal andere IPs zu benutzen. Aus irgendeinem Grund hatte ich das Gleiche Problem vor kurzem. Da hatte der Client von huete auf morgen keine Connection mehr. Problem war der Router. Die IP hat sich geändert und somit auch Port Foprwarting...
Mitglied: Normanitaet
Normanitaet 22.05.2006 um 09:05:28 Uhr
Goto Top
Hallo Daenni,

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Das hatte ich tatsächlich schonmal, das sich die IP geändert hatte (nach einem FritzBox-Firmware-Update), das ist aber nicht der Fall.
Die gesamten Portforwardings in der FBox funktionieren auch weiterhin.

Ich benutze statische IP´s im 192.168.2.-er Netz (ist nur ein PC).
Als DNS-Tool verwende ich die FBox, die automatisch meine Adresse bei DynDNS.org aktualisiert.

Super ist jedenfalls, daß ich dank Dir NOD32 ausschließen kann. Gefällt mir nämlich sehr gut. :-) face-smile

Ich werde testweise mal eine andere IP für den PC verwenden und mich abends ab ca. 17 Uhr dazu wieder außern können (vorher bin ich nicht zuhause).

edit

Also mit geänderter IP funktioniert es ebensowenig.
Weiterhin getestet: Die FBox nicht mit eigenen Zugangsdaten in das I-Net einwählen lassen, sondern vom Rechner aus. Gleicher Effekt.

Immerhin scheint es aber einen Unterschied zu machen, ob ich auf den richtigen, offenen RDP-Port connecten will oder den falschen.
Zumindest merkt mstsc.exe das beim Versuch auf localhost zu connecten, bei richtigen Port kommt der bekannte Spruch, das bereits eine Verbindung zur Computerconsole besteht, beim falschen Port die "normale" Fehlermeldung.

MfG Norman.
Mitglied: Normanitaet
Normanitaet 22.05.2006 um 18:50:03 Uhr
Goto Top
Hi ,

ich habe das Problem durch einen Zufall gelöst! Ich poste es, damit es anderen hilfreich sein kann.

Nach ewigem Weiterprobieren aller möglichen Denkansätze führte nichts zum Erfolg.
Die FBox-Firewall-Rules hatten wir gestern schon erfolglos untersucht (die FBOX fragt bei jedem Verbindungsversuch unbekannter oder zum 1. Mal gestarteter Software nach, ob diese ins Internet darf, diesen Port öffnen darf, eine Verbindung annehmen darf usw.).

Mein letzter Gedanke, nachdem auch die Neuinstallation des SP2 für Win XP nichts brachte, war die Remote Desktop Verbindung für 98x/ME/Win2000 herunterzuladen ( http://www.uni-rostock.de/Rechenzentrum/Nutzung/Terminalserver/download ... ) und zu Installieren.

Erwartungsgemäß fragte dann die FBox-FW nach, ob die Anwendung ins I-Net darf, was dauerhaft bejaht wurde und siehe da - ich kann connecten!
Der alte originale Client in C:\Windows\System32 wurde umbenannt und gestartet, FBox-FW fragt nach, bejaht und PENG! - auch die mstsc_fuckoff.exe kann connecten! Sorry, hab sie echt so benannt, will dann auch bei der Wahrheit bleiben. ;-) face-wink

In der FBox-FW taucht die originale mstsc.exe wirklich nicht als verboten auf, sondern als erlaubt und trotzdem funktioniert sie nicht, umbenannt ja.

Das Problem liegt also an der FBox, obwohl rein garnichts verändert wurde. o_O

Mit freundlichen, sehr erleichterten Grüßen Norman!
Heiß diskutierte Beiträge
info
Windows Defender Fehlalarm Emotet.SBDerWoWussteVor 1 TagInformationViren und Trojaner

Moin. Es sieht so aus, als wäre gestern Abend ein False Positive über den Defender erkannt worden. Seit AV Version 1.353.1888.0 ist wieder Ruhe. Beispielmeldung: ...

general
David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast - Immer noch aktuellStefanKittelVor 1 TagAllgemeinSicherheitsgrundlagen4 Kommentare

Hallo, dies ist keine Frage. Nur ein einfacher Beitrag. Ich habe vor ein paar Jahren dieses Video von einem Vortrag von David Kriesel gesehen. Darin ...

question
Netzwerkanmeldung auf ServermartenkVor 1 TagFrageWindows 1110 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe einen Windows 11 Rechner, mit dem ich über VPN Scresoft ein Laufwerk von einem Server mappen möchte mit einem Windows 10 Rechner ...

question
Vollbackup von NAS auf wechselnde FestplatteninstallerVor 1 TagFrageBackup9 Kommentare

Hallo, ich suche nach einem Weg um ein Vollbackup einer NAS (QNAP oder Synology) auf wechselnde Festplatten zu machen. Es geht darum das die externe ...

general
Empfehlungen 15"Notebook-Tasche für TechnikeranteNopeVor 1 TagAllgemeinOff Topic3 Kommentare

Moin zusammen, ich bin auf der Suche nach einer neuen Notebooktasche für mich. Die letzten Jahre war ich mit einer DELL Reisetasche unterwegs; die ihren ...

question
Keine Verbindung vom Switch zum SIP-PhonebubblegunVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Es ist mir wirklich ein Rätsel und ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Das Problem: An meinem POE-Switch hängen einige Geräte die einwandfrei funktionieren. ...

info
Neue Open-Source-Firewall: DynFiC.R.S.Vor 1 TagInformationFirewall5 Kommentare

DynFi kannte ich seit einiger Zeit als zentrale Verwaltungssoftware für pfSense und OPNsense. Das französische Unternehmen hat aber auch kürzlich seinen OPNsense-Fork "DynFi Firewall" veröffentlicht: ...

question
Site2Site langsam SMBitisnapantoVor 1 TagFrageWindows Netzwerk16 Kommentare

Guten Morgen zusammen, Ich komme gerade irgendwie nicht weiter, oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber vielleicht hat einer von euch einen Wink ...