SAN einige Fragen

borgadmin
Goto Top

LUN Umschaltung Zugriff etc

Hallo,

ich habe noch zwei Fragen zum Thema SAN. Vielleicht klingt das ein oder andere für Euch doof, ich meins aber trotzdem ernst :-) face-smile

1. Ist es theoretisch möglich eine LUN gleichzeitig zwei Servern zuzuordnen, sodass 2 Server beispielsweise Daten dort ablegen?

2. Nehmen wir an ich habe 2 Server. Einer davon aktiv einer als Standby. Fällt der Aktive Server aus, soll der zweite die LUN des ausgefallenen Rechner übernehmen. Ist so etwas konfigurierbar?

Content-Key: 50177

Url: https://administrator.de/contentid/50177

Ausgedruckt am: 23.05.2022 um 02:05 Uhr

Mitglied: AndreasHoster
AndreasHoster 30.01.2007 um 09:18:04 Uhr
Goto Top
1. Ja, aber:
Wir haben gesharte LUNs im Einsatz, nämlich bei den VMWare ESX Servern. Allerdings ist da das Filesystem so ausgelegt, daß es gesharte LUNs unterstützt.
Will sagen: Hardware-technisch geht es, aber das OS muß es mitmachen oder es gibt Datensalat. Wenn Du das einfach mit einer Windows NTFS Platte machst, ist die Platte schneller inkonsistent als Du schauen kannst.
2. Ja, aber:
Im Prinzip wie oben. ESX kann sowas, aber ein Standard Windows wird da wohl so seine Probleme haben. Wobei das über ein Cluster möglich sein sollte, aber bei Clustern kenne ich mich nicht aus.
Mitglied: TIP
TIP 01.02.2007 um 18:11:17 Uhr
Goto Top
Du suchst nach einer Failover-Cluster-Lösung um HA oder sogar CA zu bekommen.
Da hast du dir ein nicht ganz so einfaches Themengebiet ausgesucht.

Ich kann da auch nichts mehr zu sagen. Sorry!
Mitglied: borgadmin
borgadmin 21.02.2007 um 11:13:30 Uhr
Goto Top
Hi, ich hätte da noch einmal eine Frage:

Wieviele LUNS können den in einem SAN verwaltet werden? Bzw wieviele LUNS kann ich den in einem SAN definieren? Gibt es da eine Obergrenze?

Müsste ca 40-60 Bereitstellungspunkte einrichten. Denke mal dass das nicht das Problem sein sollte, nur würde mich eben interessieren wo die Grenze liegt. Weiss das einer?
Mitglied: TIP
TIP 21.02.2007 um 12:05:50 Uhr
Goto Top
STOP !!!
Falsch. Das ist nicht die Funtionsweise eines SANs:

Nicht 40 Targets/LUNs mit Softwareinitiator unter VM einbinden. (böser Denkfehler)

1 Target/LUN auf dem VM-Ware Server einbinden und dann so verfahren als wäre es eine interne Festplatte.


Zum Cluster : Lese Zugriff auf ein LUN mit zwei Rechnern ist kein Problem. Schreib-/Lese-Zugriff geht nur wenn das Filesystem das unterstützt. Verwende doch RedHat Enterprise Cluster Suite. Da is alles dabei was du brauchst. Vorsicht: Wenn das Storage auch redundant sein soll muss das eine Eigenschafft des Storage sein. Das kann man so nicht machen. Also nicht das ich es wüsste. (Geht bestimmt auch. Man bräuchte sowas wie ein ClusterSoftwareraid oder Shadowing oder so. WIe gesagt da kenn ich keine Lösung.)

-
Dieser Kommentar wurde von einem Mitarbeiter der ICO - Innovativen Computer GmbH geschrieben.