SBS 2010- Exchange 2010 wiederherstellen

Mitglied: Lseeck

Lseeck (Level 1) - Jetzt verbinden

07.12.2015, aktualisiert 19:45 Uhr, 1586 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Forumsmitglieder

habe folgendes Problem

mir ist mein SBS 2011 abgestürzt aufgrund Festplattenfehler und war auch nicht mehr wiederherstellbar.
Also neu aufsetzen die Maschine.
Das letzte Backup über das SBS Backup Programm erzeugt undist auf einer weiteren HD im System vorhanden.

Erste Überlegung war nach Installation eines Grundsystem, zurückspielen des kompletten Backups und alles ist gut.
Der Zugriff auf die Datensicherung über das SBS Backup Programm funktioniert. Bei Angabe des Zielortes des Restore bietet das SBS Backup kein Ziel und damit ist dann der Schalter "weiter" inaktiv.

Nächste Überlegung war die komplette Konfiguration des System von Hand und zurückspielen der "Bewegungsdaten" speziell der Exchange Datenbank. Stumpf rüberkopieren geht aber nicht. Das erzeugt ja in der neuen Konfiguration keine Einträge.

Gibt es da eine Lösung ausser die auf den Clients vorhandenen "ost" Dateien mittel eines Tools ins "pst" dateien zu konvertieren?
Bin dankbar für jede Anregung :-) face-smile

Gruss
Leif Seeck
Mitglied: Meierjo
07.12.2015 um 20:25 Uhr
Hallo

Erste Überlegung war nach Installation eines Grundsystem, zurückspielen des kompletten Backups und alles ist gut.
Der Zugriff auf die Datensicherung über das SBS Backup Programm funktioniert. Bei Angabe des Zielortes des Restore bietet das SBS Backup kein Ziel und damit ist dann der Schalter "weiter" inaktiv.

Dein SBS muss ja zwangsweise das Active Directory beinhalten.
Hast du denn den Server im Modus für die Verzeichnisdienstwiederherstellung gebootet?
Ist eine System State-Sicherung vorhanden?

http://www.andysblog.de/windows-autorisierende-wiederherstellung-der-ge ...

Gruss Urs
Bitte warten ..
Mitglied: Lseeck
07.12.2015 um 21:19 Uhr
Hallo Urs

danke für die schnelle Antwort.
das war alles nicht mehr möglich. Die Maschine ist HP Proliant ML110 mit Raidcontroller.
Als Systempartition sind 2 HD ( gespiegelt)

Das System zeigt beim Starten noch den Raidkontroller und über F8 waren auch die verschiedenen Bootmodi erreichbar. Mittlerweile ( vermutlich vom Eperimentieren mit fundiertem Halbwissen... ) startete nur noch der Raidkontroller und dann ist Feierabend.

Ich habe ein Platte aus dem Raid genommen. Mittels USB Apdapter habe ich die kompletten Daten auf der HD. aber sie startet halt nicht.
Dann gibt es noch eine weiteres Raid aus zwei zusammenhängenden HD. Da ist die Datensicherung vom internen Backup Programm drauf.
Über die Restore Funktion lassen sich einzelne Ordner und Datein zurückspielen. Restore der kompletten HD funktioniert über das Systembackup nicht, da die Software keine Auswahl für ein Ziel abietet.
Die Backupartition ist im Explorer sichtbar aber kein Zugriff möglcih.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
07.12.2015 um 22:18 Uhr
Zitat von @Lseeck:

Hallo Urs

danke für die schnelle Antwort.
das war alles nicht mehr möglich. Die Maschine ist HP Proliant ML110 mit Raidcontroller.
Als Systempartition sind 2 HD ( gespiegelt)

Das System zeigt beim Starten noch den Raidkontroller und über F8 waren auch die verschiedenen Bootmodi erreichbar. Mittlerweile ( vermutlich vom EperimentierHallo,

Zitat von @Lseeck:
das war alles nicht mehr möglich. Die Maschine ist HP Proliant ML110 mit Raidcontroller.
Als Systempartition sind 2 HD ( gespiegelt)
Wie viele weitere Platten waren drin und als RAID Verbund (00 - 50)?
Hotspare?
Datenlagen wo?

Mittlerweile ( vermutlich vom Eperimentieren mit fundiertem Halbwissen... ) startete nur noch der Raidkontroller und dann ist Feierabend.
Scheint das du Herzoperation auch selber machst und dich wunderst wenn es kein zurück mehr gibt....

Ich habe ein Platte aus dem Raid genommen.
Aus welchen RAID Verbund? oder waren nur 2 Platten an dein Hardware RAID Kontroller gepappt und der Rest der Festplatten irgendwo anders?

Mittels USB Apdapter habe ich die kompletten Daten auf der HD. aber sie startet halt nicht.
Du versuchst uns zu testen oder feierst du schon mit zu viel Likör?
Was ist auf der Platte? Daten? Betriebssystem? Beides? Bootfähig? Wie sind das Betriebssystem dort hingekommen - nur irgendetwas kopiert oder installiert?

Dann gibt es noch eine weiteres Raid aus zwei zusammenhängenden HD
Soll das ein RAID 0 darstellen (Gesamtgröße aus Platte 1 plus Platte2).

Da ist die Datensicherung vom internen Backup Programm drauf.
Noch unversehrt und gültig?

Über die Restore Funktion lassen sich einzelne Ordner und Datein zurückspielen.
Ja.

Restore der kompletten HD funktioniert über das Systembackup nicht, da die Software keine Auswahl für ein Ziel anbietet.
Dazu bitte genau erläutern wie du vor gegangen bist (Schritt für Schritt) und von welchen Platten diese Sicherung stammt bzw. welche Art der Sicherung. Größe der Platten vorher usw.
http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/all/no-disk-that-can-b ...
http://blog.ronnypot.nl/?p=615
https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/16f0ce6a-819b-45c6-bd5 ...
https://community.spiceworks.com/topic/329123-sbs-2011-restore-from-back ...
https://blog.workinghardinit.work/2010/08/12/windows-2008-r2-the-system- ...
http://www.experts-exchange.com/questions/28303464/Restoring-SBS2011-OS ...
http://windowsserveressentials.com/2011/09/13/performing-a-system-state ...

Die Backupartition ist im Explorer sichtbar aber kein Zugriff möglcih
?!? Backuppartition?

startete nur noch der Raidkontroller
Eher eine am RAID Kontroller angeschlossene Platte/Verbund.

Sind denn mindestens die Defekte(n) Platten gegen funktionierende getauscht worden? Besser alle Platten tauschen bevor es weitergeht. Welcher RAID Kontroller ist denn verbaut?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lseeck
08.12.2015 um 13:32 Uhr
Zitat von @Lseeck:
das war alles nicht mehr möglich. Die Maschine ist HP Proliant ML110 mit Raidcontroller.
Als Systempartition sind 2 HD ( gespiegelt)
Wie viele weitere Platten waren drin und als RAID Verbund (00 - 50)?
Hotspare?
Datenlagen wo?
in der Maschine sind 4 HD über einen onboard Raidcontcontoller von HP (HP Smart Array B110i SATA RAID)
HD A und B sind im Raidmodus 1 als primäre systempartiton
HD C und D sind im Raidmodus 0 als "backup partition". das interne Backup Programm von SBS 2011 sichert einmal am Tag die komplette Systempartition. Laufwerk wird im normalen Betrieb im Explorer nicht angezeigt. Ist nur über das Backup Programm zu erreichen.
Daten sind mit auf der Systempartion. Hotspare ist nicht vorhanden

Mittlerweile ( vermutlich vom Eperimentieren mit fundiertem Halbwissen... ) startete nur noch der Raidkontroller und dann ist Feierabend.
Scheint das du Herzoperation auch selber machst und dich wunderst wenn es kein zurück mehr gibt....
hast Du Recht, war im nachhinein suboptimal... Ausbildung ist halt schon was her...

Ich habe ein Platte aus dem Raid genommen.
Aus welchen RAID Verbund? oder waren nur 2 Platten an dein Hardware RAID Kontroller gepappt und der Rest der Festplatten irgendwo anders?
habe die HD B aus dem Raidverbund genommen und auf A das System erstmal neu aufgesetzt. Mittlerweile sind die neuen HD gekommen und über die rebuild Funktion wird das Raid gerade aufgebaut. Nach Abschluss des Rebuild wird HD A ebenfalls über die rebuild Funktion ersetzt

Mittels USB Apdapter habe ich die kompletten Daten auf der HD. aber sie startet halt nicht.
Du versuchst uns zu testen oder feierst du schon mit zu viel Likör?

Nein versuche ich nicht, nur da die Produktion bei mir weiterlaufen muss habe ich erst mal versucht mit "Bordmittel" an die Daten zu kommen. Da ist meine Kundendatenbank und dei Exchange Datenbank drauf. Alles andere ist auf seperaten Fileserver. und wenn schon trinken, dann lieber Whisky...;-) face-wink

Was ist auf der Platte? Daten? Betriebssystem? Beides? Bootfähig? Wie sind das Betriebssystem dort hingekommen - nur irgendetwas kopiert oder installiert?

Betriebssystem ist SBS 2011. Mittlerweile läuft der Server auch wieder. Kundendatenbank ist auch in Arbeit. Alles sauber über Installationsroutinen eingespielt
Dann gibt es noch eine weiteres Raid aus zwei zusammenhängenden HD
Soll das ein RAID 0 darstellen (Gesamtgröße aus Platte 1 plus Platte2).
richtig ist ein RAID 0 mit 2 X 500. HD C und D

Da ist die Datensicherung vom internen Backup Programm drauf.
Noch unversehrt und gültig?

ist alles chico und über das interne Backupprogramm erreichbar

Über die Restore Funktion lassen sich einzelne Ordner und Datein zurückspielen.
Ja.

Restore der kompletten HD funktioniert über das Systembackup nicht, da die Software keine Auswahl für ein Ziel anbietet.
Dazu bitte genau erläutern wie du vor gegangen bist (Schritt für Schritt) und von welchen Platten diese Sicherung stammt bzw. welche Art der Sicherung. Größe der Platten vorher usw.

starten von restore, Auswahl des Backupmedium als externer Speicher. Wenn ich dann das Ziel für das restore auswählen will, gibt es keine Laufwerke angeboten zum auswählen. Backup HD ist 1 TB ( zusammmenschluss HD C und D


das ist das zweite Raid ( Raid 0 mit HD C+D)

startete nur noch der Raidkontroller
Eher eine am RAID Kontroller angeschlossene Platte/Verbund.
stimmt ist sprachlich ungenau. Die Systempartion startet nicht mehr. es kommt die Meldung "boot fail" und dann hilft nur Neustart

Sind denn mindestens die Defekte(n) Platten gegen funktionierende getauscht worden? Besser alle Platten tauschen bevor es weitergeht. Welcher RAID Kontroller ist denn verbaut?

HD sind mittlerweile getauscht der Raidkontroller ist onboard (HP Smart Array B110i SATA RAID)

ich hoffe ich habe alles richtig wieder gegeben. Danke das Du dir die Zeit genommen hast.
Baustelle im Moment ist nur noch die Exchangedatenbank. alles andere habe ich in Handarbeit ( strafe muss sein ) wieder hergestellt.
Die Dateien dazu sind vorhanden. Das Verzeichnis ist lesbar und die Dateien scheinen unversehrt zu sein. Ist nur die Frage wie die wiede eingespielt bekomme?

Gruss
Leif

Gruß,
Peter

Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
08.12.2015 um 21:27 Uhr
Hallo,

Zitat von @Lseeck:
in der Maschine sind 4 HD über einen onboard Raidcontcontoller von HP (HP Smart Array B110i SATA RAID)
OK

HD A und B sind im Raidmodus 1 als primäre systempartiton
OK.

HD C und D sind im Raidmodus 0 als
Kamikaze System. Sollte dort auch nur eine Platte einen leichten schnupfen haben, kannst du deine Daten in abschreiben. Schnellstmöglich 2 größere Platten nehmen und im RAID 1 nutzen.

Laufwerk wird im normalen Betrieb im Explorer nicht angezeigt.
Ist Standard wenn es ein Datensicherungsplatte vom System ist (WBAdmin etc.)

Ist nur über das Backup Programm zu erreichen.
Korrekt

Ich habe ein Platte aus dem Raid genommen.
Und seitdem kam dein "Boot failed". Scheint als wenn der BCD Store in einer anderen Partition auf der anderen Platte war. Wie schon mal gesagt, es ist ein unterschied ob dein OS eine Platte spiegelt oder dein RAID Kontroller eine Platte Spiegelt.

habe die HD B aus dem Raidverbund genommen und auf A das System erstmal neu aufgesetzt.
BCD wiederherstellen hätte wohl gereicht.

Mittlerweile sind die neuen HD gekommen
man hätte über ein Image das ganze schneller haben können als 2 mal Rebuild hintereinander.

Nein versuche ich nicht, nur da die Produktion bei mir weiterlaufen muss habe ich erst mal versucht mit "Bordmittel" an die Daten zu kommen
Daher teste man vorher wie ein Restore ablaufen würde, gerade wenn Platten gezogen werden....

richtig ist ein RAID 0 mit 2 X 500. HD C und D
Das ist Selbstverstümmelung oder Kamikaze EDV

ist alles chico und über das interne Backupprogramm erreichbar
Wenn du jetzt noch eine zusätzliche externe Sicherung hättest, würde man bei RAID 0 noch nicht einmal etwas meckern :-?

starten von restore
Aus dem OS heraus oder direkt von DVD?

Auswahl des Backupmedium als externer Speicher.
OK.

Wenn ich dann das Ziel für das restore auswählen will, gibt es keine Laufwerke angeboten zum auswählen.
Da jetzt nur noch eine HDD (deines RAID1) hattest und dort waren schon Daten drauf (Formatiert usw.), oder?

Die Systempartion startet nicht mehr. es kommt die Meldung "boot fail" und dann hilft nur Neustart
Vermutlich da kein BCD Store mehr da war....

Die Dateien dazu sind vorhanden
Normale Dateien oder redest du noch vom Exchange?

Ist nur die Frage wie die wiede eingespielt bekomme?
Restore wäre hier die Antwort.

Fragt sich jetzt nur was du wie Händisch gemacht hast und vor allem was alles. Dir ist schon klar das deine Domäne dann auch eine neue bzw. andere ist auch wenn die sich exakt gleich schreibt wie vorher? Damit sind zwangsläufig beim Client das alte nicht mehr gültig und das fängt beim Benutzerprofil schon an am lokalen Rechner. Irgendwie hast du per Hand jetzt fast alles am laufen fehlen noch ?Dateien? Exchange? oder noch mehr? Dir ist bekannt das ein SBS2011 zwar auch einen Server 2008R2 enthält, aber auch noch SharePoint, IIS, Monitoring, WSUS, DHCP, DNS, WINS(?) usw. Das ist also mehr als nur ein Server.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lseeck
09.12.2015 um 10:57 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @Lseeck:
in der Maschine sind 4 HD über einen onboard Raidcontcontoller von HP (HP Smart Array B110i SATA RAID)
OK

HD A und B sind im Raidmodus 1 als primäre systempartiton
OK.

HD C und D sind im Raidmodus 0 als
Kamikaze System. Sollte dort auch nur eine Platte einen leichten schnupfen haben, kannst du deine Daten in abschreiben. Schnellstmöglich 2 größere Platten nehmen und im RAID 1 nutzen.

Laufwerk wird im normalen Betrieb im Explorer nicht angezeigt.
Ist Standard wenn es ein Datensicherungsplatte vom System ist (WBAdmin etc.)

Ist nur über das Backup Programm zu erreichen.
Korrekt

Ich habe ein Platte aus dem Raid genommen.
Und seitdem kam dein "Boot failed". Scheint als wenn der BCD Store in einer anderen Partition auf der anderen Platte war. Wie schon mal gesagt, es ist ein unterschied ob dein OS eine Platte spiegelt oder dein RAID Kontroller eine Platte Spiegelt.

habe die HD B aus dem Raidverbund genommen und auf A das System erstmal neu aufgesetzt.
BCD wiederherstellen hätte wohl gereicht.

Mittlerweile sind die neuen HD gekommen
man hätte über ein Image das ganze schneller haben können als 2 mal Rebuild hintereinander.

Nein versuche ich nicht, nur da die Produktion bei mir weiterlaufen muss habe ich erst mal versucht mit "Bordmittel" an die Daten zu kommen
Daher teste man vorher wie ein Restore ablaufen würde, gerade wenn Platten gezogen werden....

richtig ist ein RAID 0 mit 2 X 500. HD C und D
Das ist Selbstverstümmelung oder Kamikaze EDV

ist alles chico und über das interne Backupprogramm erreichbar
Wenn du jetzt noch eine zusätzliche externe Sicherung hättest, würde man bei RAID 0 noch nicht einmal etwas meckern :-?

starten von restore
Aus dem OS heraus oder direkt von DVD?

Auswahl des Backupmedium als externer Speicher.
OK.

Wenn ich dann das Ziel für das restore auswählen will, gibt es keine Laufwerke angeboten zum auswählen.
Da jetzt nur noch eine HDD (deines RAID1) hattest und dort waren schon Daten drauf (Formatiert usw.), oder?

Die Systempartion startet nicht mehr. es kommt die Meldung "boot fail" und dann hilft nur Neustart
Vermutlich da kein BCD Store mehr da war....

Die Dateien dazu sind vorhanden
Normale Dateien oder redest du noch vom Exchange?

Ist nur die Frage wie die wiede eingespielt bekomme?
Restore wäre hier die Antwort.

Fragt sich jetzt nur was du wie Händisch gemacht hast und vor allem was alles. Dir ist schon klar das deine Domäne dann auch eine neue bzw. andere ist auch wenn die sich exakt gleich schreibt wie vorher? Damit sind zwangsläufig beim Client das alte nicht mehr gültig und das fängt beim Benutzerprofil schon an am lokalen Rechner. Irgendwie hast du per Hand jetzt fast alles am laufen fehlen noch ?Dateien? Exchange? oder noch mehr? Dir ist bekannt das ein SBS2011 zwar auch einen Server 2008R2 enthält, aber auch noch SharePoint, IIS, Monitoring, WSUS, DHCP, DNS, WINS(?) usw. Das ist also mehr als nur ein Server.

Das mit den Clients ist bekannt, da ich nur ein kleines Versicherungsbüro mit 3 Plätzen betreibe, war der Aufwand, im Vergleich zur Neuinstallation, überschaubar. System läuft mittlerweile wieder. Kundendatenbank ( über SQL Server ) geht auch wieder und auch die obigen Servern sind wieder am laufen. Als Backup habe ich jetzt Acronis essentiell am Start ( wenn Du da sonst noch einen weiteren TIP hast bin ich Dir dankbar ). Zumindest erstmal in der trial version zum testen. Das System läuft jetzt als Raid 0 ( im Bios des Raidcontrollers eingestellt ). zwei neu HD 1TB.
Einzige Baustelle ist jetzt noch die Exchange Datenbank. Die Dateien der alten Datenbank sind auf der alten System HD des Servers vorhanden. Zum anderen gibt es auf den Clients die lokale "ost". Ich habe schon mal ein Tool genutzt "ost2pst" genutzt
oder gibt es noch eine Möglichkeit die alten Datenbank in das neue System zu importieren.

Gruss
Leif

Gruß,
Peter

Bitte warten ..
Mitglied: Meierjo
09.12.2015 um 11:18 Uhr
Hallo Leif

Frage ist, (wie Kollege Peter schon schrieb) wie du den SBS wieder zum laufen gekriegt hast. Neue Domäne, oder bestehende Domäne??

OST auf den Clients ist nur eine Offline-Kopie der Exchange DB, muss nicht unbedingt vollständig sein.

Um an die alte Datenbank zu kommen, ist folgender Thread hilfreich
http://exchangeserverpro.com/restore-individual-mailbox-exchange-2010/# ...

Gruss Urs
Bitte warten ..
Mitglied: Lseeck
09.12.2015 um 11:47 Uhr
Zitat von @Meierjo:

Hallo Leif

Frage ist, (wie Kollege Peter schon schrieb) wie du den SBS wieder zum laufen gekriegt hast. Neue Domäne, oder bestehende Domäne??

alles neu macht der Mai ... ;-) face-wink nein Spass beiseite. Neues System, neue Domäne mit altem Namen. neues AD
Wär schon chic die DB vom alten System wieder einzubinden. Habe nur die Befürchtung das die Zuordnung der Postfächer den ID's der User des alten AD ist?

OST auf den Clients ist nur eine Offline-Kopie der Exchange DB, muss nicht unbedingt vollständig sein.

Um an die alte Datenbank zu kommen, ist folgender Thread hilfreich
http://exchangeserverpro.com/restore-individual-mailbox-exchange-2010/# ...
das schau ich mir mal an.
Danke Dir
Gruss
Leif

Gruss Urs

Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 09.12.2015, aktualisiert 15.12.2015
Hallo,

Zitat von @Lseeck:
Als Backup habe ich jetzt Acronis essentiell
Ich empfehle dir entweder NetJapan und ihr Active Image Protector oder Storagecraft und deren Shadowprotect wenn du schon etwas Kaufen willst. DriveSnapshot ist auch noch zu nennen.

Das System läuft jetzt als Raid 0 ( im Bios des Raidcontrollers eingestellt ). zwei neu HD 1TB.
Ich formuliere es mal etwas schärfer. Du scheinst Lern- und Beratungsresistent zu sein. :-) face-smile Warum. RAID 0 ist Kamikaze mit deinen Daten, anders gesagt du gehst Fahrlässig mit deinen Daten, wobei als Versicherung sind es eher daten deiner (Zahlenden) Kunden. RAID 0 verliert beim kleinsten Rülpser alle Daten. Das es vorher nur deine Datensicherungsplatte darstellte konnte noch beschmunzelt werden. Deine Systemplatte (und auch wo irgendwo dein BCD Store gelagert ist), die Auslagerungsdatei usw. macht es nicht besser, sondern einfach nur noch Selbstmord. Es ist zwar toll aus 2 mal 1TB gleich fast 2 TB zu machen, aber zu welchen Preis. Da sind ja alle anderen bescheuert und doof weil die sich immer gleich die richtige Größe an Platten Kaufen (und entsprechend mehr Bezahlen).
Ist dein RAID 0 aber keine NULL sondern ein Schreibfehler dann überspringe als ungelesen den oben genannten Kommentar:-) face-smile

Einzige Baustelle ist jetzt noch die Exchange Datenbank.
Du hast also jetzt eine Exchange DB aus einer anderen Domäne. Vermutlich gar im Dirty Shutdown.
http://exchangeserverpro.com/exchange-2010-database-portability-disaste ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lseeck
09.12.2015 um 13:39 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @Lseeck:
Als Backup habe ich jetzt Acronis essentiell
Ich empfehle dir entweder NetJapan und ihr Active Image Protector oder Storagecraft und deren Shadowprotect wenn du schon etwas Kaufen willst. DriveSnapshot ist auch noch zu nennen.

Das System läuft jetzt als Raid 0 ( im Bios des Raidcontrollers eingestellt ). zwei neu HD 1TB.
Ich formuliere es mal etwas schärfer. Du scheinst Lern- und Beratungsresistent zu sein. :-) face-smile Warum. RAID 0 ist Kamikaze mit deinen Daten, anders gesagt du gehst Fahrlässig mit deinen Daten, wobei als Versicherung sind es eher daten deiner (Zahlenden) Kunden. RAID 0 verliert beim kleinsten Rülpser alle Daten. Das es vorher nur deine Datensicherungsplatte darstellte konnte noch beschmunzelt werden. Deine Systemplatte (und auch wo irgendwo dein BCD Store gelagert ist), die Auslagerungsdatei usw. macht es nicht besser, sondern einfach nur noch Selbstmord. Es ist zwar toll aus 2 mal 1TB gleich fast 2 TB zu machen, aber zu welchen Preis. Da sind ja alle anderen bescheuert und doof weil die sich immer gleich die richtige Größe an Platten Kaufen (und entsprechend mehr Bezahlen).
Ist dein RAID 0 aber keine NULL sondern ein Schreibfehler dann überspringe als ungelesen den oben genannten Kommentar:-) face-smile
so ist sorry, sollte Raid 1 heissen

Einzige Baustelle ist jetzt noch die Exchange Datenbank.
Du hast also jetzt eine Exchange DB aus einer anderen Domäne. Vermutlich gar im Dirty Shutdown.
http://exchangeserverpro.com/exchange-2010-database-portability-disaste ...
das schau ich mir an. Danke. und nein ich bin nicht Beratungsressistent... ;-) face-wink
bin ja froh das es solche Foren gibt und Menschen wie Du, die sich die Zeit für solche Dinge nehmen. Vielen Dank
Gruss
Leif

Gruß,
Peter

Bitte warten ..
Mitglied: Lseeck
15.12.2015 um 18:38 Uhr
Einzige Baustelle ist jetzt noch die Exchange Datenbank.
Du hast also jetzt eine Exchange DB aus einer anderen Domäne. Vermutlich gar im Dirty Shutdown.
http://exchangeserverpro.com/exchange-2010-database-portability-disaste ...
das schau ich mir an. Danke. und nein ich bin nicht Beratungsressistent... ;-) face-wink
bin ja froh das es solche Foren gibt und Menschen wie Du, die sich die Zeit für solche Dinge nehmen. Vielen Dank
Gruss
Leif

Gruß,
Peter

Vielen Dank für Eure Unterstützung. System läuft wieder rund. Die Exchange "edb Datei" war wie vermutet im "dirty Shutdown" und auch über eseutil nicht wiederherstellbar. Somit war auch an der Stelle Handarbeit über die ost Dateien der lokalen Clients angesagt.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Was passiert wenn ich zeitgleich PoE und Strom vom Netzteil an einen Access Point (Mikrotik) lege?
kartoffelesserVor 2 TagenFrageNetzwerke3 Kommentare

Hallo Experten und Admins Ich habe einen Mikrotik wAP ac (RB-WAPG-5HACD2HND) an einem Laptopwagen im Einsatz. Leider ist die vorhandene Stromversorgung für den AP ...

Windows Server
Infrastruktur für Firma
brainwashVor 19 StundenFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, kurze Erklärung zu meinem Problem Wir sind eine kleine Firma mit zwei Standorten im Bereich Brandschutz. Zur Zeit nutzen wir für unsere ...

Netzwerkprotokolle
Proxy Zugang von Extern
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageNetzwerkprotokolle17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir einen Squid Proxy auf einer Linux VM aufgesetzt und möchte das man aus allen netzen drauf zugreifen kann allerdings ...

Windows Server
Windows 10 VM auf Server 2019 Essentials
jhuedderVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo, einer meiner Kunden möchte aus Kostengründen einen Windows Server 2019 (direkt auf einer physikalischen Maschine installiert) erwerben und dort für einen Außendienstler mit ...

Server-Hardware
Verkaufe RX300 S7 Server von Fuijutsu
HolzBrettVor 20 StundenAllgemeinServer-Hardware9 Kommentare

Hi, Ich wohne in Aachen und habe die Server von der Firma umsonst erhalten. Ich habe sie bereits überprüft (es geht alles). Ich möchte ...

Windows Server
Veeam Endpoint Backup FREE zur Sicherung eines DCs
gelöst takvorianVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier bei mir 1 Hypervisor mit 4 VMs (darunter 1 DC) welche ich mittels backupAssist alle wegsichere. Klappt soweit auch ...

LAN, WAN, Wireless
WLan-unterstütztes Telefonieren iOS, Unifi
VisuciusVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo. Ich bins (wieder) ;-) Guten Morgen, ich beobachte seit einer Umstellung ein "komisches Verhalten" und kann mir das gerade nicht erklären. Und vielleicht ...

LAN, WAN, Wireless
Heimnetzwerk mit VLAN - getrennter Internetzugang
gelöst anyibkVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo liebe Community! Ich bastle seit einiger Zeit an einem recht besonderen Heimnetzwerkproblem. Wir haben einen neuen Glasfaseranschluss ins Haus (3 Parteien) bekommen und ...