SBS 2011 - Task Internetadresse einrichten und Pop3-Connector

tuxhunt3r
Goto Top
Guten Tag ans Forum

Ich bin dabei, ein komplett neues SBS-Netzwerk für einen Kunden von mir aufzubauen. Das klappt bis jetzt alles gut, das einzige was noch nicht erledigt ist, ist die Konfiguration des Exchange.

Server ist ein aktuell gepatchtes SBS 2011, die 5 Clients laufen mit Windows 7 Professional x64 und Office 2010 Home & Business.

Folgendes Problem:

Der Kunde hat keine statische IP-Adresse und will sich eine solche auch nicht zu tun. Die Mails müssen also mit dem POP3-Connector abgerufen werden. OWA oder sonstige Erreichbarkeit von ausserhalb des LANs ist nicht erwünscht und muss darum auch nicht eingerichtet werden.

Leider sagt mir meine SBS-Konsole, dass ich den POP3-Connector nicht einrichten könne, weil ich zuerst den Task "Internetadresse einrichten" ausführen müsse. Dort wird aber die Domain des Kunden direkt auf meinen SBS registriert und das ist ebenfalls nicht erwünscht. Das Einzige, was mein Exchange machen soll, ist folgendes:

Eingang:
Alle 5 Minuten alle vorgegebenen POP3-Konten abfragen und ggf. die Mails herunterladen und an die einzelnen Exchange-Postfächer verteilen

Ausgang:
Alle ausgehenden Mails an den SMTP-Server des Providers weiterleiten.


Mehr will der Kunde nicht, aber der SBS macht mir hier einen Strich durch die Rechnung. Über Sinn und Unsinn dieser Konfiguration müssen wir nicht diskutieren, ich muss es so zum Laufen kriegen. Was soll ich tun? Wie kann man den Pop3-Connector ohne die SBS-Konsole einrichten? Was ich auch vermeiden möchte ist der Abruf mit einer anderen Software wie Popcon, aber wenns nicht anders geht......

Gruss
TuXHunT3R

Content-Key: 165920

Url: https://administrator.de/contentid/165920

Ausgedruckt am: 13.08.2022 um 01:08 Uhr

Mitglied: ollembyssan
ollembyssan 09.05.2011 um 16:30:47 Uhr
Goto Top
Hallo,

ohne Kommentar verweise ich auf folgenden Link:

http://blog.ronnypot.nl/?page_id=434

bzw.:

http://blog.ronnypot.nl/?p=385

Gruß
Stephan
Mitglied: TuXHunt3R
TuXHunt3R 09.05.2011 um 17:25:54 Uhr
Goto Top
Tag


Das habe ich auch bei meinen Google-Streifzügen auch gefunden. Das ist schön und gut, allerdings beantwortet es meine Frage nicht.

Anders gefragt: Nehmen wir mal an, ich möchte z.B. nur eine GMX-Adresse per Pop3-Connector abrufen. Gehen wir mal davon aus, ich hätte keine registrierte Domain und ich wollte wirklich nur diese GMX-Adresse per Pop3-Connector abrufen. Auf den Clients soll in Outlook nur das Exchange-Postfach verbunden sein. Wie genau muss ich vorgehen? Es soll und muss von aussen nichts erreichbar sein. Nochmals: Über Sinn und Unsinn müssen wir nicht diskutieren.

Gruss TuXHuNT3R
Mitglied: GuentherH
GuentherH 09.05.2011 um 18:39:00 Uhr
Goto Top
Hallo.

Nehmen wir mal an, ich möchte z.B. nur eine GMX-Adresse per Pop3-Connector abrufen

Ok

ich hätte keine registrierte Domain und ich wollte wirklich nur diese GMX-Adresse per Pop3-Connector abrufen

Dann ist eben deinen Mail Domain z.b. GMX.de. Damit erhalten alle User die GMX Adresse als Hauptadresse. Damit du dann auch an GMX versenden kannst, gibt es für dich das Stichwort "Shared Namespace" - suche einmal danach.

Der Assistent mach übrigens auch genau das gleiche, wie du auch bei einer manuellen Konfiguration durchführen müsstest. Von daher macht dir der Assistent keinen Strich durch die Rechnung ;)

Also führe den Assistenten mit der korrekten Mail Domäne des Kunden aus ansonsten wird der Kunde keine Mails mit seiner Domäne versenden können.

LG Günther
Mitglied: TuXHunt3R
TuXHunt3R 09.05.2011 um 20:22:14 Uhr
Goto Top
Hallo

Danke für die Antwort, ich glaube, langsam macht es klick (aber erst langsam). Blöde Frage vielleicht: Die Kunden haben momentan 2 Mailkonten, die sie auf 2 Clients per POP3 direkt abrufen (Outlook Express). Ich habe weitere 5 bei ihrem Hoster eingerichtet (für jeden User eine). Diese 2 Postfächer kann ich erst bei der Migration vor Ort (Ende Woche) auf den Exchange zügeln, das ist mir klar. Meine Frage ist nun: Wenn ich den Assistenten nun ausführe, können die Kunden weiterhin per Pop3 ihre Mails holen?

Ich weiss, das ich vielleicht etwas blöd frage, aber es ist mein erster produktiver Exchange....
Mitglied: GuentherH
GuentherH 09.05.2011 um 21:02:26 Uhr
Goto Top
Hallo.

Wenn ich den Assistenten nun ausführe, können die Kunden weiterhin per Pop3 ihre Mails holen?

Ja

LG Günther
Mitglied: TuXHunt3R
TuXHunt3R 10.05.2011 um 08:49:03 Uhr
Goto Top
OK, danke für die Antwort. Ich bin momentan dabei, ein Image vom aktuellen Stand zu ziehen und werde den Assistenten danach ausführen. Gebe Bescheid...
Mitglied: TuXHunt3R
TuXHunt3R 10.05.2011 um 09:45:29 Uhr
Goto Top
Sooo, Image ist erstellt.

Noch eine Verständnisfrage:
Wenn ich in diesem Assistenten z.B. remote.meine-domain.ch eingebe und beim Hoster im DNS nichts umstelle, dann funktioniert Web Access einfach nicht aber der Exchange-Server kann danach trotzdem mit dem POP3-Connector gefüttert werden, oder?
Mitglied: TuXHunt3R
TuXHunt3R 10.05.2011 um 13:38:05 Uhr
Goto Top
Tag

Also, Exchange läuft inzwischen mit einem Schönheitsfehler:

Die Syntax für die Mailadressen ist folgendermassen:
v.nnnnnnnnnnn@domain.ch

Die Syntax für die AD-Benutzer ist:
vvvvvvvv.nnnnnnnnn

v = Vorname
n = Nachname

E-Mailempfang funktioniert soweit, d.h. alle Mails werden an die richtigen Postfächer weitergeleitet.
Wenn ich allerdings ein Mail verschicke, wird eine Mailadresse mit der Syntax vvvvvvvvv.nnnnnnn@domain.ch verwendet. Wenn der Empfänger auf eine Mail von meinem Kunden antworten will, erhält er immer einen "Unzustellbar", was logisch ist, da es die Mailadresse eigentlich gar nicht gibt. Im AD habe ich einem Benutzer den Eintrag "E-Mailadresse" auf die richtige Adresse angepasst, allerdings besteht das Problem weiterhin.

Wo muss ich die richtige Mailadresse noch überall eingeben, damit das passt?


EDIT:
Klar könnte ich nun einfach alle AD-User mit der Syntax v.nnnnnnnnn erstellen, aber das möchte ich eigentlich nicht machen müssen.......
Mitglied: TuXHunt3R
TuXHunt3R 11.05.2011 um 11:14:27 Uhr
Goto Top
Tag

Problem umgangen, zusätzliche Mailadressen mit vvvvvvvv.nnnnnnnn@domain.ch eingerichtet, die per POP3-Connector abgeholt werden.

Gelöst.