Server oder PC via Image auf SSD umstellen

Kann man 1:1 via Image von einer konventionellen Festplatte auf SSD wechseln?

Wir wollen einen Server (2008R2) und einige W7/64 Arbeitsplätze auf SSD umstellen.
Wer hat praktische Erfahrung, ob dies wie bei einem konventionellem Tausch von HDD´s via Image geht, bzw. was getan werden muss, das alle SSD-Funktionen u. Vorteile auch vollwertig wie bei einer Neuinstallation direkt auf SSD vorhanden sind.
Gibt es hierzu irgendwelche spezielle Tools?

Content-Key: 161198

Url: https://administrator.de/contentid/161198

Ausgedruckt am: 02.08.2021 um 05:08 Uhr

Mitglied: spongebob24
spongebob24 21.02.2011 um 10:21:20 Uhr
Goto Top
Also ich mach das immer mit Acronis.
Mitglied: magnaIT
magnaIT 21.02.2011 um 10:41:23 Uhr
Goto Top
Würd das Ganze wie schon erwähnt mit Acronis oder Paragon machen. Oder von Hand, wenn man keine Version hat die die Umstellung auf einen anderen Kontroller unterstützt falls dieser geändert wird. Hab noch keine umfassende Erfahrung mit Windows 7 oder Server 2008 unter Windows 2003 hat man ja einiges machen müssen damit das System wieder lauffähig war.

Kurze Anleitung unter Windows NT 5.2:
aus der Datei "%SystemRoot%\Driver Cache\I386\Driver.cab" folgende Files extrahieren:
"Atapi.sys", "Intelide.sys", "Pciide.sys" und "Pciidex.sys"
diese Files nach "%SystemRoot%\System32\Drivers" kopieren.
Anschließend noch ein paar Registrie Informationen importieren und dann klonen. Dieser Klon kann dann auf neuer Hardware z.B. mit neuem sATA oder SCSI Kontroller gestartet werden ohne Blue-Screen beim hochfahren.

Aber die neunen Version von Paragon kann diese Handarbeit automatisch mit machen.
Mitglied: emjott
emjott 21.02.2011 um 12:14:54 Uhr
Goto Top
Wir machen das auch immer mit Acronis True Image Home 2009/2010/2011. Solange du das Image nur auf eine andere Festplatte wiederherstellst, brauchst du nicht keine Treiber manuell einbinden. Die Festplatte wird automatisch beim nächsten Start vom Windows erkannt.

Ablauf.
- Image von der aktuellen HDD erstellen
- SSD einbauen und das Image darauf wiederherstellen

Du könntest mit dem Acronis auch die bestehende Festplatte auf die SSD klonen. Dafür müsstest du die SSD an den PC anschließen.

Gruß Matze
Mitglied: herber-herber
herber-herber 21.02.2011 um 14:00:52 Uhr
Goto Top
Dies ist der Vorgang bei einer normelen HDD, der aber bei einer SSD nicht funktionieren soll.

Laut Cosair sollte/muss das Betriebssystem direkt auf die SSD installiert werden, da nur so garantiert ist, das alle Systemspezifischen Einstellungen bei dem Einsatz einer SSD berücksichtigt werden. Sonst läuft das gute Stück nur auf gedämptfer Leistung.
Mitglied: spongebob24
spongebob24 21.02.2011 um 15:25:42 Uhr
Goto Top
Wer sagt denn sowas?
Als alles was ich bis jetzt von einer normalen HDD auf eine SSD per Acronis geclont habe funktioniert blendend.
Mitglied: emjott
emjott 21.02.2011 um 16:27:48 Uhr
Goto Top
"Laut Cosair sollte/muss das Betriebssystem direkt auf die SSD installiert werden, da nur so garantiert ist, das alle Systemspezifischen Einstellungen bei dem Einsatz einer SSD berücksichtigt werden."

Das ist totaler Quatsch! Das Imagen funktioniert Reibungslos. Ich habe das schon bei ca. 15 Kunden-Systemen (Win. Xp, / Vista / 7) ohne Probleme umgesetzt. Wahrscheinlich will Corsair nur auf Nummer sicher gehen, da ein Frisch installiertes System immer schneller ist!

Als ich damals mein Lenovo T61 mit Windows XP auf die SSD umzog, lief das XP auch spürbar schneller!
Mit Windows 7 läuft der Rechner allerdings gefühlt noch schneller ;-) face-wink

Macht am besten eure eigenen Erfahrung "Probieren geht über studieren" und klont erst das bestehende System auf die SSD. Wenn Ihr dann mal richtig Langeweile habt oder den Rechner eh neu aufsetzen wollt, könnt ihr auf der SSD ein System neu aufbauen.

Gruß Emjott
Mitglied: herber-herber
herber-herber 20.03.2011 um 19:05:22 Uhr
Goto Top
Heiß diskutierte Beiträge
question
USB Adapter wie PoE? gelöst HournenharmaVor 1 TagFrageHardware5 Kommentare

Ich habe einen Kunden, der will in seinem Ford mit SYNC2 sein RazerPhone 2 nutzen. Das Problem ist, dass die USB-A Anschlüsse max. 5W geben, ...

question
Hyper-V - verwaiste Snapshots löschenbasdschoVor 1 TagFrageHyper-V26 Kommentare

Hallo, mein Veeam machte bei einer installation Probleme und konnte plötzlich die Snapshots nicht mehr löschen. Kein Problem, Disks konsolidiert, alte Snapshot Dateien gelöscht. Nun ...

question
USB 3 beißt sich mit 2,4Ghz Funkperipherie gelöst O-Two06Vor 1 TagFragePeripheriegeräte3 Kommentare

Hiho, ich habe nun schon einige Artikel über das leidige Thema gelesen, komme aber zu keiner Lösung. Ich habe Mini-PCs, bei denen nun leider mal ...

question
Fritzbox 7590 ersetzten gegen Modem + Router oder Router mit Modemindignus-estVor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo zusammen, nach langer Krankheit und Genesungszeit fasse ich jetzt mal wieder den Mut eine frage zustellen die mir schon seit längeren im Kopf herum ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 14 StundenFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
SSH Login nur möglich bei eingelogtem USERhell.wienVor 18 StundenFrageLinux Netzwerk17 Kommentare

habe einen Server (Debian) mit SSH (nur mit Public Key und auf einem Custom Port) und ufw aktiv. Ich kann mich nicht einlogen. Wenn ich ...

question
ProLiant DL380p G8 findet HP SAS-Festplatten MB3000FBUCN nicht ?IT-DAUVor 1 TagFrageServer-Hardware5 Kommentare

Hallo liebe Community! Kurz vorweg: ich bin Quereinsteiger in der IT-Branche und möchte nun als Vorbereitung zu meinem Ausbildungskurs bzw. für zu Hause ein bisschen ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 7 StundenFrageSAN, NAS, DAS7 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...