surfer12
Goto Top

"Serverinstallation" - Erste Schritte - Wo fange ich an?

Hallo zusammen,

folgendes Thema steht bei mir an:

Ein Nuc soll als Dauerläufer für eine Security-Anwendung dienen. Aktuell ist auf dem Gerät Win 11 Pro installiert. Im Falle eiines Hardwaredefektes oder einem Umzug auf ein anderes Gerät soll die Anwendung schnell wieder verfügbar sein.

Wie gehe ich hier am besten vor? Virtuelle Maschine? Ich kenne eine Menge Begriffe aus diesem Umfeld und würde mein Wissen in diesem Bereich auch gerne erweitern.

Hab auch schon gegoogelt. Weis aber nicht wo und wie ich genau anfangen soll bzw. was der richtige Weg / die beste Lösung ist?

Gruß Thomas

Content-Key: 62818736505

Url: https://administrator.de/contentid/62818736505

Printed on: February 23, 2024 at 23:02 o'clock

Member: Celiko
Celiko Aug 25, 2023 at 18:51:13 (UTC)
Goto Top
Moin,

Virtualisieren, back ups erstellen und auf einem anderen blech wiederherstellen nach Ausfall.
Backup dann natürlich unabhängig von der NUC.
Fällt mir gerade so ein.

Besser wäre (weil security) 2 Maschinen in 2 unterschiedlichen Räumen/Standorte mit failover.

Vielleicht hat aber jemand eine bessere Idee.

Vg
Member: maretz
maretz Aug 25, 2023 at 18:51:58 (UTC)
Goto Top
Ehrlich gesagt - ich würde damit anfangen den Plan aufzuschreiben, den Zettel dann zusammen zu knüllen und direkt in den Müll werfen.

Ein NUC hat genau 1 Netzteil, idR. nur eine Festplatte, keinerlei Remote-Management (iDrac, iLO,..),...

Wenn du dir das dennoch antun willst dann gibt es da div. Möglichkeiten - je nachdem was deine unbekannte Anwendung erlaubt. Von "Clusterbetrieb" bis hin zu Backup-Restore geht so ziemlich alles...
Member: Kuemmel
Kuemmel Aug 25, 2023 at 18:56:30 (UTC)
Goto Top
Wenn du es wirklich klein halten willst.. muss ja nicht immer alles think big sein.. NUC mit Virtualisierungslösung nach Wunsch ausstatten und die VM regelmäßig wegsichern nach Weg deiner Wahl, sodass jederzeit auf jeder x-beliebigen Hardware deine VM ohne große Probleme recovert werden kann. Immer dran denken, ich habe es mir auch viel zu wenig zu Herzen genommen in meiner Anfangszeit: Test deinen Notfallplan umgehend, nicht erst bei Eintritt des GAUs! Nur so ist sichergestellt, das du weißt was dann zu tun ist und ob es auch funktioniert wie du dir das denkst.

Gruß Kümmel
Member: transocean
transocean Aug 25, 2023 at 19:02:27 (UTC)
Goto Top
Moin Thomas,

gib der NUC ordentlich RAM (min. 32 GB), klöppel dir dann Proxmox auf die Kiste und stell noch ein ordentliches NAS dabei.

Gruß

Uwe
Member: MirkoKR
Solution MirkoKR Aug 25, 2023 at 21:05:28 (UTC)
Goto Top
Hi.

Das lann man eskalieren und sollte einstufen wie wichtig die Redundanz ist...

Im Privatbereich reicht sicher eine VM, weil du davon regelmäßige - am Besten abgeschaltet - Kopie exportieren kannst, die du auch auf einem Win Server oder Win 10 kurzfristig wieder importieren kannst ...

Im Business-Bereich stellen sich mehr Fragen, wie z.B. max zulässige Ausfallzeit ...
Member: O.Gensch
O.Gensch Aug 25, 2023 at 22:03:29 (UTC)
Goto Top
Hallo,

am einfachsten wäre die gleiche hardware noch einmal zu kaufen und das System zu Clonen. Aber wie schon oben erläutert wäre das nicht Prozesskonform. Man müsste euren Bedarf ermitteln und das in einem Prozess festhalten.

LG
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Aug 26, 2023 at 08:42:49 (UTC)
Goto Top
Moin @Surfer12,

Aktuell ist auf dem Gerät Win 11 Pro installiert.

dann hast du ja schon die halbe Miete. ­čśë
Auf dem W11 PRO aktivierst du nun als nächstes die Hyper-V Rolle und erstellst als nächstes mal testweise deine erste VM und installierst ein OS deiner Wahl in dieser.

Anleitung aktivierung Hyper-V:
https://www.giga.de/tipp/windows-10-11-hyper-v-aktivieren-so-gehts/

Anleitung Erstellung einer W11 VM:
https://hitco.at/blog/windows-11-in-hyper-v-virtual-machine-installieren ...

Gruss Alex
Member: Globetrotter
Globetrotter Aug 26, 2023 at 14:48:02 (UTC)
Goto Top
Hi..
Ich würde aus dem Teil einen ESX-Host machen. Wenn es um eine "Security"-Anwendung geht, hat die meist einen Schutz (Mac-Adresse etc.) Unter VMWare kannst Du die MAC-Adresse dann auf einen neuen Host kopieren.
Wenn es aber wirklich "security" sein soll, ist "Intel NUC" der falsche Ansatz. Eine "günstige" Alternative wäre vielleicht ein Supermicro "Mini-Cluster". Hier kannst Du Dich z.B. an Thomas Krenn wenden.

Gruss Globe!
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 26, 2023 updated at 15:13:04 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Surfer12:

Hallo zusammen,

Ein Nuc soll als Dauerläufer für eine Security-Anwendung dienen. Aktuell ist auf dem Gerät Win 11 Pro installiert. Im Falle eiines Hardwaredefektes oder einem Umzug auf ein anderes Gerät soll die Anwendung schnell wieder verfügbar sein.

Moin,

  • einen zweiten NUC anschaffen.
  • per VEEAM (oder anderem Backup-Program) regeölmäßig Backup auf ein Share machen (z.B. NAS) . Dabei die Zeitabstämde so wählen, daß dies den bedürfnissen an "aktualität" genügt.
  • mit der ISO die VEEAM erzeugt aufeinen bootfähigen Stick machen.
  • Ausprobieren, ob auf der Ersatzhartdware das Restore klappt, bzw regelmäßig Restor auf der Ersatzhardware machen, damit man im Bedarfsfall das Ding sofort online stellen kann.

fertsch, wie der Saxe sagt.

lks

PS. Natürlich kannst Du die ganzen Scherze wie virtualisierung & Co. auch machen, Aber die Fage ist doch der Kosten-Nutzen-Aufwand.
Member: Surfer12
Solution Surfer12 Sep 03, 2023 at 17:27:29 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank für die Antworten.