Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Sind Daten vor Magnetismus sicher?

Mitglied: 71272

Können Daten auf Datenträgern durch äußeren Einfluss von Magnetismus verloren gehen?

Ist es möglich, dass Daten die auf Festplatten, CD´s, DVD´s, USB-Sticks.... gespeichert sind durch äußeren Einfluss von Magnetisums verloren gehen?
Ich meine auch wenn ein richtig starkes Magnetfeld auf den Datenträger einwirkt.

Wenn ja, wie müsste ich meine Festplatten usw. aufbewahren, damit die Daten sicher sind?

Danke schon mal
Markus

Content-Key: 100645

Url: https://administrator.de/contentid/100645

Ausgedruckt am: 28.07.2021 um 21:07 Uhr

Mitglied: harald21
harald21 30.10.2008 um 15:42:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

das ist unterschiedlich, je nachdem, wie die Daten gespeichert sind:
1. Festplatten, Disketten, etc. sind für sehr starken Magnetismus anfällig!
2. Auf CD's, DVD's etc sind die Daten optisch gespechert, diese Datenträger sind zwar nicht gegen Magnetismus, dafür aber gegen starkes Licht (insbesondere UV) anfällig.

mfg
Harald
Mitglied: aqui
aqui 30.10.2008 um 15:42:17 Uhr
Goto Top
Das ist ja Physik 1. Klasse Grundschule.... solltest du dir eigentlich selber beantworten können !

HDDs ja da die Datenspeicherung selber magnetisch gemacht wird. Kannst ja gerne mal deine HDD an einen Lautsprechermagneten halten und sehen was passiert...

Alles andere wird optisch gespeichert. USB Sticks elektrisch...
Mitglied: Arch-Stanton
Arch-Stanton 30.10.2008 um 15:42:19 Uhr
Goto Top
Frage mal einen Viertklässler, der müßte Dir antworten können.

Richtig sicher sind die Daten auf der Rückseite des Mondes.

Gruß,
Arch Stanton
Mitglied: Iwan
Iwan 30.10.2008 um 15:45:47 Uhr
Goto Top
hallo,

CDs und DVDs sind keine elektrischen Datenträger und Magnetismus lässt sie völlig kalt
Festplatten, USB-Sticks, SSDs, Flashspeicher, etc. aber können sehr empfindlich drauf reagieren
vom kleinen Datenverlust bis zur vollständigen Zerstörung ist alles möglich
das ist natrülich davon abhängig, wie stark und wie lange der Magnetismus eingewirkt hat

zur sicheren Datenvernichtung auf alten Festplatten nutzen wir hier einen extrem starken Magneten
dieser ist an einer unserer Produktionsmaschinen angebracht und extremst wirkungsvoll
Festplatte dran halten, ein paar Sekunden warten und die Platte ist für immer zerstört
da hilft selbst Ontrack & Co. nicht mehr ;-) face-wink
Mitglied: 71272
71272 30.10.2008 um 15:52:01 Uhr
Goto Top
Danke für die Antwort auf den ersten Teil meiner Frage. Du hast Recht, hätte ich auch selber drauf kommen können.

Hast Du auch ne Antowrt auf den zweiten Teil meiner Frage?
(Und jetzt sag nicht "vor magnetismus schützen" - das lernt man ja auch schon in der ersten Klasse)
Mitglied: aqui
aqui 30.10.2008 um 15:53:32 Uhr
Goto Top
Vorsichtig...im All ist die Strahlung erheblich höher und wenn denn nochmal ein richtiger Sonnenwind kommt, der geht auch sicher bis zur Mondrückseite.
Das killt dann alles richtig was oben aufgezählt ist wenn es nicht in einem Bleitresor ist... ;-) face-wink
Mitglied: Logan000
Logan000 30.10.2008 um 16:09:09 Uhr
Goto Top
Moin Moin

Wenn ja, wie müsste ich meine Festplatten usw. aufbewahren, damit die Daten sicher sind?
Bevor du anfängst deine Festplatten aus zu bauen und in Bleitresore zu legen, mach einfach einfach ein Backup. Und leg das in einen Tresor. ;-) face-wink

Gruß L.
Mitglied: AndreasHoster
AndreasHoster 30.10.2008 um 16:14:38 Uhr
Goto Top
Bei einem richtig starken Magnetfeld könnten Dir sogar CDs,DVDs, USB Sticks kaputtgehen, da die zum Teil metallische Reflexionsschichten haben bzw. metallische Leiter, in die sich über ein Magnetfeld ein Strom induzieren ließe, welcher, wenn er stark genug ist genügend Wärme produzieren könnte um das Plastik und die metallische Reflexionsschicht zu zerstören bzw. die elektrischen Chips zerstören könnte.
Allerdings denke ich nicht, daß Du in normalen Umgebungen solche Felder findest um CDs/DVDs zu zerstören, aber ein USB Stick könnte in einem Kernspintomographen durchaus irreparabel beschädigt werden, könnte ich mir vorstellen.

Und Abschirmung vor Magnetfeldern ist jetzt nicht ganz trivial. Aber große Mengen ferromagnetischer Materiallen um einen Raum herum haben durchaus eine abschirmende Wirkung.
Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Abschirmung_(Elektrotechnik)
Mitglied: CeMeNt
CeMeNt 30.10.2008 um 16:19:47 Uhr
Goto Top
Moin Leute,

Die Frage, welche Datenträger auf Magnetismus reagiert wurde ja schon hinreichend erläutert.

Aber Deine zweite Frage noch nicht wirklich:
Wenn ja, wie müsste ich meine Festplatten usw. aufbewahren, damit die Daten sicher sind?
Zunächst mal frage ich mich, warum Du denn überhaupt Angst vor Magnetismus hast?!?
Wenn Dein Rechner unter Deinem Schreibtisch steht, und Du Dich ansonsten mehr oder weniger unauffällig verhältst, solltest Du nie ein Problem damit bekommen.

In welcher Situation meinst Du denn, dass es zu verstärkten Magnetflußlinien kommen sollte?
Vielleicht steht Dein Rechner ja in der Nähe vom CERN??
Aber wenn die erst mal richtig loslegen, und ein schwarzes Loch erzeugt haben, dann nützt Dir der beste Blei-Safe auch nix mehr...

Gruß CeMeNt
Mitglied: Alphavil
Alphavil 30.10.2008 um 16:41:51 Uhr
Goto Top
Ein bisschen Paranoia hat noch keinem geschadet ;-) face-wink

Zieh doch deinem Rechner ein schickes Bleimäntelchen an, bekommst sicher beim Arzt um die Ecke.

So lustig das Ganze auch ist, durch sogenannte Sonnenflecken kann es in Zukunft zu Problemen kommen.

Lassen wir uns überraschen


Greetz André
Mitglied: 71272
71272 30.10.2008 um 16:51:15 Uhr
Goto Top
Ich denke nicht das eine Gefahr besteht. Mir gings nur mal ums Prinzip und ums Grundsätzliche.
Eine Antwort auf die Frage ist ja nun auch schon mehrfach gekommen - Blei-Safe.
Ich werde jetzt keinen Blei-Safe kaufen. Denn wenn Daten nur noch dadrin sicher sind, haben andere mit wichtigeren Daten viel größere Probleme als ich.

Da müsste schon so etwas passieren wie im Film "Flucht aus L. A." mit Kurt Russel.
Ist eher unwahrscheinlich.
(Aber wer weiss - 2009 läuft der Besatzungsvertrag mit den Alliierten aus und die Amis haben in Polen und Deutschland schon Raketenbasen aufgestellt...... aber dann wäre eh alles Wurscht) grins.
Mitglied: Arch-Stanton
Arch-Stanton 30.10.2008 um 18:13:24 Uhr
Goto Top
das ist aber ein blöder Film.

Gruß,
Arch Stanton
Mitglied: 68162
68162 31.10.2008 um 10:40:50 Uhr
Goto Top
Die magnetisch abschirmende Wirkung von Blei dürfte eher gering sein (1-2%) da es diamagnetisch ist!
Komplettes Verdrängen der mag. Feldlinien geht entweder unter Bedingungen der Supraleitung (für den Hausgebrauch eher ungeeignet) oder durch eine Hülle aus ferromagnetischem Material (was aber genau genommen keine Schirmung, sondern nur eine Umleitung der Feldlinien bewirkt).
Heiß diskutierte Beiträge
question
Mitarbeiter ab gewisser Uhrzeit am arbeiten hindern gelöst passy951Vor 1 TagFrageWindows Netzwerk23 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich wurde gestern von unseren Betriebsrat gefragt ob es möglich ist ab z.B. 20 Uhr die Mitarbeiter daran zu hindern zu arbeiten. ...

question
Domänencontroller von Windows Server 2016 auf Windows Server 2019 migrierenEstefaniaVor 1 TagFrageWindows Server30 Kommentare

Hi. Kann mir ein Admin bei folgendem Problem weiterhelfen !? Wir haben insgesamt 5 Domänencontroller, die auf einem Windows Server 2016 laufen. Nun ist es ...

question
Wie lange kann ein PC in der Domain ohne Kontakt zur Domain betrieben werden?DaxAtDS9Vor 1 TagFrageNetzwerkmanagement16 Kommentare

Hallo, bis vor einer Woche habe ich einen SBS2011 Server inkl. AD etc. in Betrieb gehabt. Nun habe ich ihn abgeschaltet und nutze einer der ...

question
Domänenbeitritt verhindern gelöst grmg2010Vor 1 TagFrageWindows 1018 Kommentare

Guten Abend zusammen, ich befasse mich gedanklich mit dem Thema Windows Domäne. Dazu ein hypothetisches Beispiel zu dem ich keine wirkliche Lösung bei meiner Suche ...

question
LAN over VoIP?DatenreiseVor 23 StundenFrageNetzwerke19 Kommentare

Hallo zusammen, der Titel meiner Frage ist natürlich unsinnig, spiegelt aber etwa das Fragezeichen wieder, welches ich hinsichtlich einer Installation im Gesicht habe. Ein Telefonie-Dienstleister ...

general
Sichere Remote Zugriff LösungenbrammerVor 1 TagAllgemeinSicherheit11 Kommentare

Hallo, ich darf gerade einige Remote Service Lösungen die Unsere Kunden gerne einsetzen würden sondieren. Dabei bin ich auf 2 Webseiten auf folgende Aussagen gestoßen; ...

question
Powershellskript für workfoldersD-ViperVor 1 TagFrageWindows Server23 Kommentare

Moin Moin, bitte verschieben sollte es hier nicht rein gehören. Ich bin auf der Suche nach einem Powershellskript das meine vorhanden Userdaten aus den Homelaufwerken ...

question
W11 total langsam auf Power PCinspinspVor 1 TagFrageVmware12 Kommentare

Host 64GB, HDs’ alles auf sehr schnellen m.2 Modulen Core I9 9900. Natürlich läuft das System stabil. Vmware 16.1.1. Alle W10 laufe sehr performant. Ein ...