Speicher freigeben auf Exchange 2013 Datenbank

Mitglied: mart1n

mart1n (Level 1) - Jetzt verbinden

11.12.2014, aktualisiert 12.12.2014, 5262 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

durch eine Umstrukturierung unseres Unternehmens bin ich gezwungen ungefähr 70% unserer Postfächer in andere Datenbanken zu verschieben.
Für einen Teil ist dies auch erledigt, nur frage ich mich jetzt wie ich den Speicher auf der Datenbank freigeben kann, denn langsam wird die Platte
knapp welche ich ungern erweitern würde obwohl ein Teil des Speichers "ungenutzt" ist.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das dies Exchange selber in der nächtlichen Wartung macht, aber dies scheint nicht der Fall zu sein. Was
ich nun gelesen habe ist das man die DB offline nehmen muss, stimmt das? Oder gibt es auch andere Möglichkeiten?

Bis vor wenigen Monaten hab ich noch Lotus Domino bei uns administriert, hier war es problemlos möglich die Datenbanken online zu verkleiner,
kann Microsoft dies etwa nicht??? :-) face-smile

Viele Grüße
Martin
Mitglied: Chonta
LÖSUNG 11.12.2014, aktualisiert 12.12.2014
Hallo,

eine Datenbank gibt den Festplattenspeicher die ihre Files belegen nicht wieder frei.
Wenn Du den Speicher sooooo umbedingt brauchst, musst Du den Exchange stoppen und die Datenbank einer oflinedefragmentation unterziehen.
Das Dauert je nach Größe der Datenbank und der Festplatten lange bis sehr lange.
Es wird im übrigen auch nicht angeraten sowas zu machen.

Im Moment ist der Platz auf der Platte reserviert aber in der Datenbank frei (wenn die Postfächer wirklich alle weg sind) und wird von Exchange auch als frei verwendet.
Wieviel frei ist siehst Du nach einem vollständigem Onlinedefrag im Logfile.
Exchange wird solange keinen neuen Festplattenspeicher benutzen, bis der Freie Speiche rinnerhlab der Datenbank voll ist. (Abhängig vom zusammenliegenende freien Speicher innerhalb der Datenbankstruktur)

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: mart1n
11.12.2014 um 09:18 Uhr
Hallo Chonta,

danke für deine prompte Antwort. Mal ein konkretes Beispiel von mir:

Laufwerk d: hat 400 GB. Davon sind 370 GB belegt und ich habe 100 GB in eine andere Datenbank auf Laufwerk e: geschoben.
Bleiben die 30 GB jetzt so lange frei bis die anderen 100 GB von den Postfächern die sich noch in der Datenbank befinden "aufgebraucht" sind?

Weg sind sie laut get-mailbox auf jeden Fall.

Wie gehe ich bei einer Onlinedefragmentierung vor?

Gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
11.12.2014 um 09:37 Uhr
Hallo,

jein. Die Exchangedatenbank besteht aus der Datenbank und den Transaktionslogs.
Diese Logs werden natürlich immer weiter geschrieben und verbrauchen auch neune Speicher, da es neue Dateien sind.
Die Reine Datenbankdatei wird nicht mehr wachsen.
Das bedeutet die Platte wird auf jeden Fall voller werden.
Vom aktivieren der Umlaufprotokollierung würde ich abraten, wenn die Datenbank ein Problem hat, kann die Konsistenz der Datenbank nur mit allen Protokollen gewahrt werden.
Es ist möglich Datenbank und Transaktionslogs auf verschiedenen Partitionen/Platten abzulegen.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: mart1n
11.12.2014 um 15:20 Uhr
Das passt soweit, die Logs werden täglich durch das Backup abgeschnitten.

In welchen Logfile sehe ich wie viel Platz innerhalb der Datenbank noch frei ist?
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
LÖSUNG 11.12.2014, aktualisiert 12.12.2014
Hallo,

im Anwendungslogfile vom Server, dort wo auch Start und stop der Wartungstasks auftauchen.
Am ende der Wartungstask, nachdem ein Durchlauf abgeschlossen wurde bekommst Du den freien Speicher angezeigt.
Evtl geht das jetzt sogar schon mit Pwershell schneller in Erfahrung zu bringen oder beim nächsten Serverneustart mal in die Logs schauen.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: mart1n
12.12.2014 um 07:26 Uhr
Vielen Dank! :-) face-smile

Gruß
Martin
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Frage zu Jumbo Frames
gelöst White-Rabbit2Vor 1 TagFrageSwitche und Hubs14 Kommentare

Hallo. Vielleicht ist dies keine Frage, die man pauschal beantworten kann - vielleicht kann es aber doch jemand halbwegs einschätzen: Wir haben hier Cisco ...

LAN, WAN, Wireless
MikroTik: kaskadisches Core-Netzwerk CCR-CRS-CRS mit Satelliten-Swichtes+APs - ein Versuch einer Anleitung von A-Z
gelöst PackElendVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, da ich mit der gelieferten Konfiguration meiner MikroTiks nicht so zufrieden bin, fange ich von vorne an. Das liegt daran, dass ich ...

Internet
ARD und ZDF Live Stream
gelöst ben1300Vor 22 StundenFrageInternet14 Kommentare

Guten Morgen ! wir haben zwei Samsung Monitore im Einsatz (Modell DM48E), welche via Netzwerk mit unserem MagicInfo Server verbunden sind. Hierdrüber möchte ich ...

Backup
Backupstrategie
Xaero1982Vor 13 StundenFrageBackup16 Kommentare

Nabend Zusammen, wir bekommen es ja leider alle immer wieder mal mit, dass es auch große Firmen gibt, die von irgendwelchen Verschlüsselungstrojanern verseucht werden. ...

Netzwerkgrundlagen
VLANs und unterschiedliche Subnetze
m8ichaelVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einmal eine generelle Frage an die Netzwerkspezialisten: Wir haben unser Netzwerk in verschiedene VLANs eingeteilt und es stellt sich nun ...

SAN, NAS, DAS
Hardware oder Software RAID
CrunkFXVor 23 StundenFrageSAN, NAS, DAS12 Kommentare

Mahlzeit, Kurz vorab eine Einigung darauf dass es kein Hardware RAID gibt, ich aber trotzdem differenziere zwischen: Software RAID ( reine Software auf einem ...

LAN, WAN, Wireless
SFP mit SFP+ verbinden
maximum3012Vor 21 StundenFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen, mich würde folgendes interessieren, ist es eigentlich möglich, ein SFP Switch mit einem SFP+ Switch zu verbinden? Es gibt ja die Möglichkeit ...

Windows 10
Windows 10 Clients werden mit TMP-Ordnern geflutet
kgbornVor 1 TagTippWindows 105 Kommentare

Vielleicht mal nachschauen, ob die Windows 10 Clients oder die Server auch mit leeren TMP-Verzeichnissen im angegebenen Pfad vollgemüllt werden. Hab da unterschiedliche Rückmeldungen ...